kompass logo

Silvrettahütte (2341m) von der Bielerhöhe durch das Ochsental

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour (Skihochtour) von der Bielerhöhe durch das Ochsental in die Egghornlücke und über den Silvrettagletscher zur Silvrettahütte

Auf die Bielerhöhe
Von Wirl: Entweder zur Fuß von Wirl auf die Bielerhöhe (7,7 Km/420 Hm). Übernachtung im Berggasthof Piz Buin empfehlenswert, da es sonst eine sehr lange Tour abgibt!
Oder nach Voranmeldung im Berggasthof Piz Buin auch Personentransport mit Ratrac- oder Skidoo möglich.
Von Partenen: Mit der Vermuntbahn Auffahrt zur Bergstation und dann mit dem Tunnelbus auf die Bielerhöhe.

In die Egghornlücke: Vom Berggasthof Piz Buin über die Staumauer südwärts und in leichten auf und ab am östlichen Seeufer zum Beginn vom Ochsental (je nach Verhältnissen oder Anreise auch am Westufer). Durch das zu Beginn schmale Tal immer leicht ansteigend taleinwärts, bis es sich ziemlich weitet. In der Talmitte haltend in den Talschluss, wo man auch zugleich die Aufstiegsspur verlässt, die links hinauf zur Wiesbadener Hütte führt (ca. 2250m). Geradeaus in Kehren über eine kurze Steilstufe westlich der Grünen Kuppe aufwärts in ein flaches Becken nördlich der Eisbrüche vom Ochsentaler Gletscher. In einem Rechtsbogen flach auf den nächsten kurzen Steilhang zu und über diesen südwärts rechts vom Gletscherbruch steil hinauf auf den flacheren Teil vom Ochsentaler Gletscher. Noch ein kurzes Stück südwärts, bis sich rechter Hand ein Gletscherarm auftut, der sich nordwestlich zur Egghornlücke hinaufzieht (ca. 2900m). In einem weiten Rechtsbogen vor dem Signalhorn aufwärts und schräg unterhalb vom Egghorn in nordwestlicher Richtung hinauf die Egghornlücke (3082m) – Übergang auf den Silvretta Gletscher.

Abfahrt zur Silvrettahütte: Direkt aus der Egghornlücke über einen sehr steilen Westhang hinab auf den Silvrettagletscher und über den schön abgestuften, nie steilen Gletscher, westwärts hinaus. Nach dem Gletscherende im Bereich der Roten Furka (Übergang ins Klostertal) links unterhalb einer Felsbarriere schräg leicht ansteigend in gleicher Richtung weiter, danach durch eine wenig ausgeprägte Senke an einer Niederschlags-Messstation vorbei, leicht nach links eindrehen und entlang Stangenmarkierungen und Steinmännern südwestwärts hinab zur Silvrettahütte (2341m).

Ausrüstung: Komplette Hochtourenausrüstung.

Autorentipps: Aus der Egghornlücke wäre es auch noch möglich das markante Silvrettahorn zu besteigen. Etwa 170 Höhenmeter und 35-40 Minuten Aufstieg zusätzlich.

Charakter: Die wunderschöne Silvrettahütte liegt auf einer Seehöhe von 2341m im westlichen, Schweizer Bereich der Silvrettagruppe, fast am Fuße des Silvrettagletschers. Sie ist ein bedeutender Winterstützpunkt für herrliche Tagestouren auf traumhafte Dreitausender, sowie auch sehr wichtig als Stützpunkt für aufregende Durchquerungen und Rundtouren in der Silvretta. Vorwiegend wird von Klosters in der Schweiz zur Hütte aufgestiegen, dennoch führen auch aus Österreich zwei wunderschöne Zustiege von der Bielerhöhe über Pässe zur Hütte – dadurch ergeben sich gleich am ersten Tag interessante Rundtouren.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

GLOCKNER-DOLOMITEN-PAUSCHALE

Erlebe die schönsten Wanderungen im Nationalpark Hohen Tauern - 1 kostenlose geführte Wanderung inklusive - E-Bike für 1 Tag kostenlos

Kartenansicht

Kompass Karte

Silvrettahütte (2341m) von der Bielerhöhe durch das Ochsental
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 41 Silvretta/Verwallgruppe, Kompass Karte Nr. 98 Unterengadin oder AV-Karte Nr. 26 Silvrettagruppe

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 15°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3600m
Nachmittag
Temperatur: 17°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3800m
Tourenkategorie Dreitausender-Skitouren, Skitour
Gebirgsgruppe Silvretta
Region Paznaun, Silvretta & Ischgl, Engadin, Ferienregion Montafon
Talort Galtür, 1584m oder Partenen, 1051m – je nach Bundesland
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std. (nur Aufstieg)
Höhendifferenz Gesamt 1110 Hm (auf) – 820 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 10,4 Km (auf) – 4,3 Km (ab)
Ausgangspunkt Berggasthof Piz Buin (2042m) oder beim Silvrettahaus am Silvretta See (je nach Anreise), 2037m
Schwierigkeit

Skitechnisch bis zum Skidepot mittelschwierig – kurze Steilabfahrt auf den Silvretta Gletscher

Exposition N, O, W, SW
Lawinengefahr

Häufig lawinengefährdet – besondere Vorsicht an beiden Seeufern. Leider kann man über den See nicht mehr gehen, da er in ein Pumpspeicherkraftwerk umgewandelt wurde! Am sichersten im Frühjahr während der Hochtourensaison. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit März bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 41 Silvretta/Verwallgruppe, Kompass Karte Nr. 98 Unterengadin oder AV-Karte Nr. 26 Silvrettagruppe
Anfahrt Ausgangspunkt Tirol: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Pians/Paznauntal/Ischgl und den Hinweisschildern folgend in das Paznauntal nach Wirl (letzter Ortsteil nach Galtür). Ausgangspunkt Vorarlberg: A12 Inntalautobahn, später auf der Arlbergschnellstraße, durch den Arlbergtunnel Richtung Bludenz. Bei der Abfahrt Bludenz links durch den Montafon nach Partenen zur Talstation der Bergbahnen.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Nach Wirl: Mit der Bahn zum Bahnhof Landeck-Zams und weiter mit dem Regionalbus 260 in das Paznauntal nach Wirl. Nach Partenen: Mit der Bahn zum Bahnhof Bludenz, umsteigen und mit der Montafoner Bahn (S4) nach Schruns. Vom Bahnhof Schruns mit dem Landbus nach Partenen zur Haltestelle Partenen Bergbahnen - Fahrplanauskünfte unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Parkplätze bei der Talstation der Birkhahnbahn in Wirl – in Partenen ebenfalls bei der Talstation.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasthof Piz Buin (2042m) am Silvretta See und in der Silvrettahütte (2341m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 92 (Mai 2021)
Zugriffe Gesamt 92 (seit Mai 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Augstenspitzen (3228 m/3225 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Das mächtige Augstenbergmassiv, dass nach Norden in hohen Wänden abbricht, liegt direkt südlich der Jamtalhütte. Die beiden Augstenbergspitzen...

Breite Krone (3079 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Diese schöne und markante Gipfelziel befindet sich bereits auf Schweizer Boden. Wenn man über das Kronenjoch kommt trifft man auf viele...

Chalausköpfespitze (3120 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Die Chalausköpfe liegen an der Grenze und bilden den südöstlichen Abschluss vom Jamtalferner. Herrliche Skihochtour mit einer hochalpinen...

Gamsspitze (3114 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Östlich von der etwas höheren Jamspitze gelegen bietet diese Skihochtour traumhafte und hindernislose Hänge hinab in das Jamtal. Der...

Gamsspitze und Chalausköpfespitze Rundtour

Skitour
Skitourenzuckerl der Extraklasse ist diese Rundtour im zentralen Hüttenbereich. Sie erfordert bereits einen erfahrenen Skibergsteiger und...

Grenzeckkopf - Breite Krone Rundtour

Skitour
Ein kleiner Leckerbissen mit wunderbarer Kammüberschreitung im östlichen Winkel vom Futschöltal mit einem Abstecher auf einen Schweizer...

Grenzeckkopf (3047 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Am hintersten Ende vom Futschöltal ragt der Grenzeckkopf auf. Er trägt seinen Namen zu Recht, biegt hier doch die Grenze zur Schweiz rechtwinkelig...

Haagspitze (3029m) von der Jamtalhütte

Skitour
Die Haagspitze zählt zu den schönsten und kurzweiligsten Skitouren im Bereich der Jamtalhütte. Egal ob bei Pulver oder Firn, das prachtvolle...

Hintere Jamspitze (3156 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Die Hintere Jamspitze liegt etwas versteckt südlich der alles überragenden Vorderen Jamspitze mit ihrer mächtigen Nordostflanke, die...

Hohe Köpfe (2608 m) von Valzur

Skitour
Eine der wenigen gemäßigten Skitouren im Paznauntal führt vom Weiler Valzur - kurz vor Galtür - zur Friedrichshafener Hütte die in...

Jamtalhütte (2165 m) von Galtür

Skitour
Die Jamtalhütte ist der bekannteste und beliebteste Hüttenstützpunkt in der Silvretta. Der Hüttenzustieg erfolgt durch das 9,4 Kilometer...

Piz Fliana (3281m) von der Silvrettahütte

Skitour
Eine sehr schöne, aber auch schwierige Hochtour mit kurzem Gegenanstieg bei der Rückfahrt zur Hütte. Besonders der berüchtigte Nordhang...

Rundtour Piz Fliana (3281m) von der Silvrettahütte

Skitour
Sicherlich die schönste, aber auch schwierigste Rundtour im Tourenbereich der Silvrettahütte. Rassige, gefinkelte Aufstiege mit rasanten...

Schneeglocke (3223m) von der Bielerhöhe durch das Klostertal

Skitour
Die Schneeglocke zählt zu den schönsten Hochtouren in der Silvrettagruppe. Nach dem doch langen Anstieg wird man am Gipfel mit grandiosen...

Schneeglocke (3223m) von der Silvrettahütte

Skitour
Die Schneeglocke ist ein formschöner Gipfel in der Silvrettagruppe und liegt am südlichen Ende im Gebirgskamm, der das Ochsental vom Klostertal...

Silvretta Egghorn (3147m) von der Silvrettahütte

Skitour
Diese Skihochtour von der Silvrettahütte auf das Silvretta Egghorn zählt zu den „leichteren“ Touren im Tourenbereich der Hütte. Nichtsdestotrotz...

Silvrettahorn (3244m) von der Bielerhöhe

Skitour
Äußerst lohnende Hochtour durch das Ochsental auf den prächtigen Aussichtsgipfel der gleich von vier Gletschern umrahmt wird. Landschaftlich...

Silvrettahorn (3244m) von der Silvrettahütte

Skitour
Äußerst lohnende Hochtour über den Silvretta Gletscher auf den prächtigen Aussichtsgipfel der gleich von vier Gletschern umrahmt wird....

Silvrettahütte (2341m) von der Bielerhöhe durch das Klostertal

Skitour
Die wunderschöne Silvrettahütte liegt auf einer Seehöhe von 2341m im westlichen, Schweizer Bereich der Silvrettagruppe, fast am Fuße...

Vier Gletscher Rundtour von der Jamtalhütte

Skitour
Diese Ski - Rundfahrt über vier Gletscher und mit zwei fantastischen Gipfelzielen zählt sicherlich zu den landschaftlich schönsten Unternehmungen...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf