kompass logo

Haagspitze (3029m) von der Jamtalhütte

GPX Download PDF Version Drucken

Ski-Hochtour von der Jamtalhütte über den Totenfeldferner auf die Haagspitze

Zur Jamtalhütte: Der klassische Hüttenzustieg führt von Galtür durch das Jamtal zur Jamtalhütte - siehe Winterzustieg von Galtür zur Jamtalhütte.

Zum Totenfeldferner: Von der Jamtalhütte (2165m) fahren wir aus Sicherheitsgründen in einem Rechts-Links-Bogen hinab in den Talgrund. Bei Neuschnee ja nicht von der Hütte direkt schräg die seitlichen Hänge hinein in das Tal queren! Hier folgen wir der mit Schneestangen ausgesteckten Ratracspur etwa 600m taleinwärts. Auf einer Höhe von etwa 2150m verlassen wir die Aufstiegsspur, die in den Talschluss weiterführt, zweigen rechts ab und halten uns schräg auf einen langen Steilhang zu, der in der Mitte von einer weiten Mulde zweigeteilt wird. Wir steigen rechts der Mulde in westlicher Richtung zu Beginn noch in angenehmer Steilheit auf. Nach kurzer Zeit wird der Hang immer steiler und auch die Spitzkehren immer enger bevor sich das Gelände auf einer Höhe von etwa 2490m wieder verflacht und wir den Eingang von einem weiten Hochtal erreichen. In westlicher Richtung wandern wir mit wenig Höhengewinn, mit seitlichen Respektabstand von den steilen Ostflanken, genau auf die deutlich erkennbare Totenfeldscharte vor uns zu. Die letzten Meter führen über einen Moränenrücken genau auf eine Steilstufe unterhalb der Scharte zu. In wenigen Kehren überwinden wir diese und erreichen das flache Gletscherbecken des oberen Totenfeldferners (2760m).

Auf die Haagspitze: In einer weiten Rechtskehre steigen wir über den Totenfeldferner auf, umgehen so den steilen inneren Gletscherbereich und erreichen den zuerst für uns nicht sichtbaren Schlusshang, der gut versteckt hinter dem Felskamm liegt, der sich von der Totenfeldscharte nach Westen zieht. Über diesen sehr steilen Schlusshang hinauf in die Haagscharte (ca. 2980m) und aus dieser noch links am Nordostrücken etwa 50 Höhenmeter hinauf auf die Haagspitze (3029m) ohne Gipfelzeichen. Die Panoramaschau auf die namhaften Gipfel der Silvretta von der Haagspitze ist einzigartig. Fluchthörner, Augstenberg, Jamspitzen, Dreiländerspitze und der Piz Buin, scheinen von der Haagspitze aus zum Greifen nahe.

Autorentipp: Da der Aufstieg zu den kürzeren Touren im Bereich der Jamtalhütte zählt, könnte man bei guten und sicheren Verhältnissen direkt vom Gipfel – oder aus der Haagscharte unterhalb vom Gipfel - noch nach Norden über einen sehr steilen Traumhang hinab in das Bieltal fahren. Danach wieder Auffellen und über den Bieltalferner in südöstlicher Richtung in die Totenfeldscharte (2844m) südlich vom Totenkopf aufsteigen. Je nachdem wie weit man in das Bieltal abfährt, hat man dabei in etwa 300 Hm Gegenanstieg zu bewältigen. Von der Totenfeldscharte je nach Verhältnissen die ersten Meter zu Fuss oder direkt mit Skiern hinab auf den Totenfeldferner. Die Scharte ist sehr oft überwechtet – wenn man aber beim Aufstieg die Augen offen hat, kann man die Verhältnisse bereits vorher gut einschätzen und erkennen ob das Ganze einen Sinn ergibt!

Charakter: Die Haagspitze zählt zu den schönsten und kurzweiligsten Skitouren im Bereich der Jamtalhütte. Egal ob bei Pulver oder Firn, das prachtvolle Skigelände bietet Abfahrtsvergnügen pur. Bis auf die wenigen Meter im Talboden findet man hier durchwegs nur rassige Skihänge in idealer Neigung vor.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Haagspitze (3029m) von der Jamtalhütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 41 Silvretta – Verwallgruppe

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Jamtal Hütte, 2165 m - Galtür/Jamtal

Die Jamtalhütte ist eine DAV-Hütte der Sektion Schwaben und wird bereits seit 4 Generationen von der Familie Lorenz betreut. Sie ist...
Tourenkategorie Skitour, Dreitausender-Skitouren
Gebirgsgruppe Silvretta
Region Paznaun, Silvretta & Ischgl
Talort Galtür, 1584m
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 943 Hm (m. Gegenanstieg)
Weglänge Gesamt 4,9 Km
Ausgangspunkt Jamtalhütte, 2165m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig 
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung empfehlenswert
Exposition O, NO, N
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Im Frühjahr ist durch den unteren langen Osthang ein früher Aufbruch unbedingt notwendig!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 41 Silvretta – Verwallgruppe
AV-Karte Nr. 26 Silvretta 1:25.000
Anfahrt Auf der A12 Inntalautobahn nach Landeck und entlang der Arlberg-Schnellstrasse zur Ausfahrt Paznauntal/Ischgl. Auf der Silvrettastrasse durch das Paznauntal nach Galtür. Kurz vor dem Ortszentrum, direkt vor einer Brücke, links zu den Parkplätzen nähe dem Freizeitzentrum. Vom Arlberg kommend auf der Schnellstrasse zur Ausfahrt Paznauntal/Ischgl und durch das Paznauntal nach Galtür.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Landeck und mit der Buslinie 4240 nach Galtür.
Parkmöglichkeit Parkplatz nahe dem Freizeitzentrum in Galtür - gebührenpflichtig!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Jamtalhütte (2165m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 114 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 3087 (seit Mai 2018)

Tourentipps in der Umgebung:

Augstenspitzen (3228 m/3225 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Das mächtige Augstenbergmassiv, dass nach Norden in hohen Wänden abbricht, liegt direkt südlich der Jamtalhütte. Die beiden Augstenbergspitzen...

Breite Krone (3079 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Diese schöne und markante Gipfelziel befindet sich bereits auf Schweizer Boden. Wenn man über das Kronenjoch kommt trifft man auf viele...

Chalausköpfespitze (3120 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Die Chalausköpfe liegen an der Grenze und bilden den südöstlichen Abschluss vom Jamtalferner. Herrliche Skihochtour mit einer hochalpinen...

Gamsspitze (3114 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Östlich von der etwas höheren Jamspitze gelegen bietet diese Skihochtour traumhafte und hindernislose Hänge hinab in das Jamtal. Der...

Gamsspitze und Chalausköpfespitze Rundtour

Skitour
Skitourenzuckerl der Extraklasse ist diese Rundtour im zentralen Hüttenbereich. Sie erfordert bereits einen erfahrenen Skibergsteiger und...

Grenzeckkopf - Breite Krone Rundtour

Skitour
Ein kleiner Leckerbissen mit wunderbarer Kammüberschreitung im östlichen Winkel vom Futschöltal mit einem Abstecher auf einen Schweizer...

Grenzeckkopf (3047 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Am hintersten Ende vom Futschöltal ragt der Grenzeckkopf auf. Er trägt seinen Namen zu Recht, biegt hier doch die Grenze zur Schweiz rechtwinkelig...

Hintere Jamspitze (3156 m) von der Jamtalhütte

Skitour
Die Hintere Jamspitze liegt etwas versteckt südlich der alles überragenden Vorderen Jamspitze mit ihrer mächtigen Nordostflanke, die...

Hohe Köpfe (2608 m) von Valzur

Skitour
Eine der wenigen gemäßigten Skitouren im Paznauntal führt vom Weiler Valzur - kurz vor Galtür - zur Friedrichshafener Hütte die in...

Jamtalhütte (2165 m) von Galtür

Skitour
Die Jamtalhütte ist der bekannteste und beliebteste Hüttenstützpunkt in der Silvretta. Der Hüttenzustieg erfolgt durch das 9,4 Kilometer...

Vier Gletscher Rundtour von der Jamtalhütte

Skitour
Diese Ski - Rundfahrt über vier Gletscher und mit zwei fantastischen Gipfelzielen zählt sicherlich zu den landschaftlich schönsten Unternehmungen...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf