Puig de l'Ofre, 1093 m: Bergwanderung vom Cúber Stausee

GPX Download PDF Version Drucken

Auf den Spuren der Tramuntana: Eine atemberaubende Wanderung zum Puig de l'Ofre

Zum Coll de l’Ofrei: Vom Parkplatz geht es über einen Überstieg, und man folgt dem GR 221 wenige Meter hinauf zum Hauptparkplatz vor dem Stausee. Noch vor den Infotafeln biegt man rechts auf den breiten Steig GR 221 leicht abwärts und folgt dem Nordwestufer des Sees in südwestlicher Richtung bis zum Seeende. Dort verlässt man den breiten Schotterweg und wandert ein Stück auf dem schmalen Wanderweg taleinwärts, bis man wieder auf den Schotterweg stößt. Diesem folgt man in südwestlicher Richtung durch das Binimorattal zu einem großen Steinhaus (Wirtschaftsgebäude), wo rechts vom Fahrweg der beschilderte GR 221 abzweigt. Auf diesem führt ein teils steiniger Steig durch ein längeres Waldstück nunmehr etwas steiler hinauf auf den Coll de l’Ofre mit dem schmiedeeisernen Gedenkkreuz, auf 875 m.

Zum Puig de l’Ofre: Vom Pass folgt man noch ein paar Meter dem GR 221 und biegt dann links auf einen breiten Karrenweg in südlicher Richtung ab. Auf diesem steigt man immer leicht durch den Wald an bis zum Coll de Poma, auf 887 m. Nach einem Zaundurchlass hält man sich links und wandert flacher durch lichten Wald in nordöstlicher Richtung auf das Gipfelmassiv des Puig de l’Ofrei zu. Nach einer Lichtung wird der Weg steiler und führt in Serpentinen felsig aufwärts zum Gipfelaufbau, wo auch der Steig mündet, der vom Na Franquesa herüberführt und im Zuge einer spannenden 3-Gipfel-Tour bestiegen werden kann. Über ein kurzes Steilstück geht es aufwärts auf den Gipfelrücken und zuletzt, indem man links hält, hinauf zum höchsten Punkt des Puig de l‘Ofre, auf 1093 m.

Abstieg: Man folgt der beschriebenen Aufstiegsroute bis kurz vor dem See. Hier bleibt man auf dem Schotterweg und wandert geradeaus weiter zum Refugi de Cúber, dass etwas abseits des Weges liegt und privat ist. Am Schotterweg geht es weiter am Südufer zur Staumauer und zurück zum Parkplatz direkt an der Straße, wo man wieder auf denselben Weg wie beim Aufstieg trifft.

Tipp: Eine super Rundtour ergibt sich auch mit Aufstieg auf den Puig Sa Ratetag mit einer Weiterwanderung am Kamm über den Na Franquesa zum Puig de l'Ofre mit Abstieg zum Stausee im Zuge einer 3-Gipfel-Rundtour.

Charakter: Der Coll de l’Ofre, ein von Mallorquinern und Besuchern geschätzter Aussichtsgipfel, thront majestätisch in der zentralen Tramuntana. Diese Route beeindruckt mit spektakulären Panoramen, die den malerischen Cúber Stausee und tiefe Einblicke in das Sóller-Tal bieten, das sich bis zum Port de Sóller erstreckt. Von hier aus ist auch die Aufstiegsroute durch das Binianraixtal sichtbar, die zum majestätischen Corandor Gran führt – ein weiterer beeindruckender Berg der Region. Diese Wanderung garantiert nicht nur atemberaubende Aussichten, sondern auch ein intensives Naturerlebnis, das die Herzen aller Bergliebhaber höherschlagen lässt.
Hotel Tauferberg - Niederthai

Wandern und Naturerlebnisse in Niederthai im Ötztal

Erlebt das stille Seitental im Sommer 2024 im Ötztal

Kartenansicht

Kompass Karte

Puig de l'Ofre, 1093 m: Bergwanderung vom Cúber Stausee
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die KOMPASS Wanderkarte 230 "Mallorca 4 in 1" oder das KOMPASS Wanderkarten-Set 2230 "Mallorca" (4 Karten).

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Male
  • Kommende Tage
Vormittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 10°C
Luftfeuchtigkeit: 82%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 54%
Tourenkategorie Bergtour, Wanderung
Gebirgsgruppe Serra de Tramuntana
Region Zentrale Tramuntana
Talort Sóller, 59 m
Gehzeit Ziel 2 Std.
Gehzeit Gesamt 3,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 370 Hm
Höhendifferenz Gesamt 390 Hm
Weglänge Ziel 5,9 Km
Weglänge Gesamt 12,2 Km
Ausgangspunkt Parkplatz direkt oberhalb der Bushaltestelle Font des Noguer, 740 m.
Schwierigkeit

Schwierige, schwarze Bergwege, die im letzten Abschnitt kaum bis gar nicht markiert sind. Beachte auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung.

Beste Jahreszeit März - Oktober
Kartenmaterial KOMPASS Wanderkarte 230 "Mallorca 4 in 1" oder das KOMPASS Wanderkarten-Set 2230 "Mallorca" (4 Karten).
Anfahrt Von Palma de Mallorca oder Port de Sóller auf der MA-11 nach Sóller fahren, dann die Ausfahrt auf die Ma-10 nehmen und Richtung Lluc zum Stausee Cúber fahren. Aus Richtung Lluc ebenfalls auf der Ma-10 zum Stausee.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Port de Sóller oder Sóller, sowie auch aus Richtung Lluc mit dem Linienbus 231 zur Haltestelle Font des Noguer am Cúber Stausee.
Parkmöglichkeit Mehrere kleine Parkplätze nordöstlich vom Stausee am Straßenrand vorhanden. Am besten parkt man am letzten Parkplatz oberhalb der Bushaltestelle.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. Bei der Rückfahrt empfiehlt sich das Gasthaus Mirador de ses Barques an der Ma-10.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 178 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 178 (seit Mai 2024)

Tourentipps in der Umgebung:

3-Gipfeltour am Cúber Stausee: Sa Rateta, Na Franquesa und Puig de l'Ofre

Wanderung
Ein spektakuläre Rundtour hoch über dem Stausee Cúber, die mit beeindruckenden Ausblicken besticht. Zuerst führt der Anstieg über einen...

Bergwanderung vom Coll de Sant Llorenç zur Torre de sa Mola de Tuent

Wanderung
Diese lohnende Kurztour führt zu einem malerischen Aussichtsturm, der hoch über der Nordküste thront. Der gut erhaltene alte Piratenausguck...

Port de Sóller – Muleta Rundwanderung

Wanderung
Diese Rundwanderung führt vom bezaubernden Hafenstädtchen Port de Sóller durch alte Olivenhaine hinauf zu traumhaften Ausblicken auf...

Puig d'Alaró und Castell d'Alaró: Wanderung vom Es Verger bei Alaró

Wanderung
Die Rundwanderung zum Puig d'Alaró startet am Parkplatz unterhalb des Gasthauses El Verger, das am Ende der Rundtour zu einer genussvollen...

Puig d'Alaró und Castell d'Alaró: Wanderung von Orient

Wanderung
Die Wanderung zum Puig d'Alaró startet im idyllischen Orienttal und führt durch die malerische Serra de Tramuntana. Auf dem Weg zum ehemaligen...

Puig de Sa Rateta: Bergtour vom Cúber Stausee

Wanderung
Der Puig de Sa Rateta, markant und erhaben, thront als der höchste Gipfel eines beeindruckenden Gipfeltrios, zu dem auch der Puig de na...

Rund um den Cúber Stausee auf Mallorca

Wanderung
Entdeckt den Cúber Stausee, gelegen auf 750 Metern Höhe im majestätischen Tramuntana-Gebirge, der als wichtiger Wasserspeicher für Palma...

Rundwanderung Binibassi, Fornalutx und Biniaraix von Sóller

Wanderung
Diese reizvolle Rundwanderung führt durch das malerische Orangental bei Sóller, vorbei an ausgedehnten Orangen- und Zitronenhainen sowie...

Rundweg Cala de Deià: Vom Meer zum malerischen Dorfrundgang

Wanderung
Das Abenteuer beginnt im idyllischen Künstlerdorf Deià, malerisch in den Ausläufern des Tramuntanagebirges gelegen. Diese Route führt...

Von der Cala de sa Calobra zum Torrent de Pareis

Wanderung
Die Durchquerung der imposanten Erosionsschlucht Torrent de Pareis gilt als anspruchsvolles Abenteuer für erfahrene Wanderer. Unsere Tour...

Von Sóller zum Bergdorf Fornalutx auf Mallorca

Wanderung
Tauche ein in die idyllische Landschaft Mallorcas und genieße eine kurze, aber unvergessliche Wanderung von Sóller zum zauberhaften Bergdorf...

Wanderung vom Landgut Son Marroig nach Sa Foradada

Wanderung
Entdeckt eine malerische Wanderung, die am historischen Landgut Son Marroig beginnt. Der Weg führt entlang des Küstenpfads und bietet...

Wanderung von Sa Calobra zur Platja de Torrent de Pareis

Wanderung
In der majestätischen Serra de Tramuntana, die stolz den Titel des UNESCO Weltkulturerbes trägt, liegt das idyllische Dorf Sa Calobra....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf