Bergwanderung vom Coll de Sant Llorenç zur Torre de sa Mola de Tuent

GPX Download PDF Version Drucken

Zwischen Himmel und Küste: Aufstieg zum historischen Wachturm

Zum alten Wachturm: Die Route beginnt links an der Kirche vorbei und führt auf Höhe des Telefonmastes rechts auf ein gut erkennbares, nicht markiertes und beschildertes Steiglein. Nach der ersten Spitzkehre geht es links schräg durch teils mit hohen Sträuchern und Gräsern zugewachsene Pfade hinauf zu einer sperrenden Felswand. Hier rechts halten und auf einer alten, teils weggebrochenen Trockensteinmauer zu einer kurzen versicherten Passage aufsteigen. Über eine Steilstufe, gesichert mit einem Drahtseil und Trittbügeln, gelangt man auf eine Hochfläche, die nach dem Durchgang einer weiteren Trockensteinmauer erreicht wird.
Der Pfad führt nun immer in nördlicher Richtung und ist kaum erkennbar, aber gut mit kleinen Steinmännchen markiert, weiter hinauf auf eine felsdurchsetzte Kuppe (Übergang). Von hier hat man den ersten Blick auf die Kapelle und den Wachturm. Nach Nordwesten eindrehend geht es durch eine Senke und danach ansteigend hinauf zu einem Steinhaus neben einer Kapelle. Von dort aus erreicht man über felsiges Gelände den alten Wachturm am Torre de sa Mola de Tuent auf 472 Metern Höhe.

Wer das Dach des Wachturms betreten möchte, muss über die Sprossenleiter in die alte Wächterkammer aufsteigen und von dort über eine schmale, enge Wendeltreppe durch eine Luke hinaus auf das Dach gelangen, um den spektakulären Ausblick zu genießen.

Rückwanderung: Nach dem Genuss der grandiosen Aussicht erfolgt der Abstieg auf demselben Weg zurück.

Autorentipp: Obwohl die Tour relativ kurz ist, lohnt sich ein Besuch der geschäftigen Cala de sa Calobra, einschließlich einer kurzen Schluchtbegehung im Torrent de Pareis. Ein Abstecher zur noch ursprünglichen Cala Tuent ist ebenfalls empfehlenswert.

TIPP: Schaut euch unser neuestes Instagram-Reel an, um einen lebendigen Eindruck dieser spektakulären Wanderung zu bekommen – klickt weiter, um die Schönheit Mallorcas in Aktion zu erleben!

Charakter: Diese lohnende Kurztour führt zu einem malerischen Aussichtsturm, der hoch über der Nordküste thront. Der gut erhaltene alte Piratenausguck beherbergt eine große Kanone und bietet eine traumhafte 360° Rundumsicht. Von hier aus lässt sich der Blick über die Kaps und Buchten der Küste sowie weit nach Süden und Südosten zu den Tausendergipfeln, wie zum Beispiel den Puig Roig in der Tramuntana, schweifen.
Unterkantiolerhof - Villnösstal

Sommertage im Villnöss Tal im Naturpark Puez Geisler

Sommer 2024: Erlebt die Naturwunder des Villnöss Tals.

Kartenansicht

Kompass Karte

Bergwanderung vom Coll de Sant Llorenç zur Torre de sa Mola de Tuent
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die KOMPASS Wanderkarte 230 "Mallorca 4 in 1" oder das KOMPASS Wanderkarten-Set 2230 "Mallorca" (4 Karten).

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Male
  • Kommende Tage
Vormittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 10°C
Luftfeuchtigkeit: 82%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 54%
Tourenkategorie Bergtour, Wanderung
Gebirgsgruppe Serra de Tramuntana
Region Lluc-Gebiet und Norden der Tramuntana
Talort Pollença, 47 m
Gehzeit Ziel 1 Std.
Gehzeit Gesamt 1 Std. 40 Min.
Höhendifferenz Ziel 260 Hm
Höhendifferenz Gesamt 270 Hm
Weglänge Ziel 1,3 Km
Weglänge Gesamt 2,6 Km
Ausgangspunkt Coll de Sant Llorenç, 229 m
Schwierigkeit

Mittelschwere, rote Bergwege, die ein gutes Gespür für die Orientierung erfordern. Der stark bewachsene und teilweise kaum erkennbare Pfad ist gut mit kleinen Steinmännchen markiert. Eine kurze, drahtseilversicherte Passage mit Trittbügeln muss ebenfalls bewältigt werden. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!

Beste Jahreszeit Februar bis November
Kartenmaterial KOMPASS Wanderkarte 230 "Mallorca 4 in 1" oder das KOMPASS Wanderkarten-Set 2230 "Mallorca" (4 Karten).
Anfahrt Von Palma de Mallorca auf der Ma-13 bis zur Ausfahrt Ma-2130 und weiter Richtung Lluc. Auf der Ma-10 Richtung Gorg Blau und vorher auf die Ma-2141 abbiegen. Über den Coll dels Reis Richtung Cala Tuent bis zum Coll de Sant Llorenç – Übergang nach Cala Tuent. Von Port de Sóller auf der Ma-2124 zur Ausfahrt auf die Ma-10 Richtung Lluc. Nach dem Gorg Blau links auf die Ma-2141 einbiegen und wie oben beschrieben weiterfahren.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz am Coll de Sant Llorenç neben der Eremita de Sant Llorenç.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Nach der Tour ist es empfehlenswert, hinab zur ursprünglich gebliebenen Cala Tuent zu fahren und dort vor dem Strand links den Hinweisschildern zum Es Vergeret zu folgen. Dieser schöne Gasthof verfügt über eine große Terrasse.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 114 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 245 (seit April 2024)

Tourentipps in der Umgebung:

3-Gipfeltour am Cúber Stausee: Sa Rateta, Na Franquesa und Puig de l'Ofre

Wanderung
Ein spektakuläre Rundtour hoch über dem Stausee Cúber, die mit beeindruckenden Ausblicken besticht. Zuerst führt der Anstieg über einen...

Port de Sóller – Muleta Rundwanderung

Wanderung
Diese Rundwanderung führt vom bezaubernden Hafenstädtchen Port de Sóller durch alte Olivenhaine hinauf zu traumhaften Ausblicken auf...

Puig d'Alaró und Castell d'Alaró: Wanderung vom Es Verger bei Alaró

Wanderung
Die Rundwanderung zum Puig d'Alaró startet am Parkplatz unterhalb des Gasthauses El Verger, das am Ende der Rundtour zu einer genussvollen...

Puig d'Alaró und Castell d'Alaró: Wanderung von Orient

Wanderung
Die Wanderung zum Puig d'Alaró startet im idyllischen Orienttal und führt durch die malerische Serra de Tramuntana. Auf dem Weg zum ehemaligen...

Puig de l'Ofre, 1093 m: Bergwanderung vom Cúber Stausee

Wanderung
Der Coll de l’Ofre, ein von Mallorquinern und Besuchern geschätzter Aussichtsgipfel, thront majestätisch in der zentralen Tramuntana....

Puig de Sa Rateta: Bergtour vom Cúber Stausee

Wanderung
Der Puig de Sa Rateta, markant und erhaben, thront als der höchste Gipfel eines beeindruckenden Gipfeltrios, zu dem auch der Puig de na...

Rund um den Cúber Stausee auf Mallorca

Wanderung
Entdeckt den Cúber Stausee, gelegen auf 750 Metern Höhe im majestätischen Tramuntana-Gebirge, der als wichtiger Wasserspeicher für Palma...

Rundwanderung Binibassi, Fornalutx und Biniaraix von Sóller

Wanderung
Diese reizvolle Rundwanderung führt durch das malerische Orangental bei Sóller, vorbei an ausgedehnten Orangen- und Zitronenhainen sowie...

Rundweg Cala de Deià: Vom Meer zum malerischen Dorfrundgang

Wanderung
Das Abenteuer beginnt im idyllischen Künstlerdorf Deià, malerisch in den Ausläufern des Tramuntanagebirges gelegen. Diese Route führt...

Von der Cala de sa Calobra zum Torrent de Pareis

Wanderung
Die Durchquerung der imposanten Erosionsschlucht Torrent de Pareis gilt als anspruchsvolles Abenteuer für erfahrene Wanderer. Unsere Tour...

Von Sóller zum Bergdorf Fornalutx auf Mallorca

Wanderung
Tauche ein in die idyllische Landschaft Mallorcas und genieße eine kurze, aber unvergessliche Wanderung von Sóller zum zauberhaften Bergdorf...

Wanderung vom Landgut Son Marroig nach Sa Foradada

Wanderung
Entdeckt eine malerische Wanderung, die am historischen Landgut Son Marroig beginnt. Der Weg führt entlang des Küstenpfads und bietet...

Wanderung von Sa Calobra zur Platja de Torrent de Pareis

Wanderung
In der majestätischen Serra de Tramuntana, die stolz den Titel des UNESCO Weltkulturerbes trägt, liegt das idyllische Dorf Sa Calobra....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf