Spitzstein (1596 m) von Sachrang
 Start in Sachrang
Wir halten uns rechts nach Mitterleiten
Bei Mitterleiten
Herrlicher Rückblick nach Mitterleiten
Durch einen Zaun
Hier halten wir und rechts aufwärts - links mündet die Abfahrtsspur ein
Am Weg Nr. 6 durch ein längeres Waldstück
Danach geradeaus am Waldrand aufwärts
Rechts an der Steinmoosalm vorbei
Herrlicher Rückblick
Blick zur Altkaser Alm
Der schöne Steilhang nahe der Aueralm
Über eine schöne Waldschneise aufwärts
Ankunft am Spitzstein
Kapelle mit Gipfelkreuz
Schöner Rastplatz bei der Kapelle
Am Spitzsteingipfel
Blick Richtung Inntal
Blick Richtung Wendelstein und Kranzhorn
Blick Richtung Nordosten
Abfahrt zur Altkaser Alm
Plausch mit der Wirtin in der Altkaser Alm
Rückblick zum Spitzsteinhaus und zur Altkaser Alm
Bei diesem Wegkreuz wieder vorbei
Blick zur Goglalm
Herrliche Abfahrt über schöne Almwiesen

Spitzstein (1596 m) von Sachrang

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Spitzstein (1596 m) von Sachrang
 Start in Sachrang
Wir halten uns rechts nach Mitterleiten
Bei Mitterleiten
Herrlicher Rückblick nach Mitterleiten
Durch einen Zaun
Hier halten wir und rechts aufwärts - links mündet die Abfahrtsspur ein
Am Weg Nr. 6 durch ein längeres Waldstück
Danach geradeaus am Waldrand aufwärts
Rechts an der Steinmoosalm vorbei
Herrlicher Rückblick
Blick zur Altkaser Alm
Der schöne Steilhang nahe der Aueralm
Über eine schöne Waldschneise aufwärts
Ankunft am Spitzstein
Kapelle mit Gipfelkreuz
Schöner Rastplatz bei der Kapelle
Am Spitzsteingipfel
Blick Richtung Inntal
Blick Richtung Wendelstein und Kranzhorn
Blick Richtung Nordosten
Abfahrt zur Altkaser Alm
Plausch mit der Wirtin in der Altkaser Alm
Rückblick zum Spitzsteinhaus und zur Altkaser Alm
Bei diesem Wegkreuz wieder vorbei
Blick zur Goglalm
Herrliche Abfahrt über schöne Almwiesen
CHARAKTER: Der Spitzstein zählt zu den beliebtesten Skitourenzielen in den Chiemgauer Alpen obwohl ein dichtes Waldstück zuletzt überwunden werden muss. Wird wahrscheinlich daran liegen, das er als relativ sicher eingestuft werden kann und schöne Wiesenhänge bei der Abfahrt bietet. Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Kapelle am Gipfel, sowie die grandiose 360° Rundumsicht vom exponierten Gipfel.

Skitour von Sachrang über Mitterleiten zur Steinmoosalm und weiter zum Spitzstein

Zur Steinmoosalm: Vom kleinen Parkplatz am Beginn von einem schmalen Tälchen rechts des Baches in westlicher Richtung am Fahrweg talein, an einem weiteren kleinen Parkplatz vorbei zum Ende des Fahrweges. Wir ziehen den sonnigeren Aufstieg vor und folgen bei der Wegteilung rechts der Beschilderung "Spitzstein" und wandern am breiten Wanderweg aufwärts (man könnte auch anstatt nach Mitterleiten aufzusteigen, weiter entlang des Baches unterhalb vom Weiler taleinwärts wandern, bis rechts eine Lichtung hinaufführt). Bald erreichen wir schöne Bauernwiesen und steigen über diese zum Weiler Mitterleiten auf.
Im Weiler links halten und auf breitem Weg kurz abwärts, einen Graben ausgehend und durch ein Waldstück zu einer Lichtung, da wo wir auch in die Aufstiegsspur einmünden, die direkt aus dem Graben heraufführt. Durch einen Holzzaun und weiter talein bis wir zur Abfahrtsspur gelangen die schräg aus dem Graben von der anderen Talseite herausführt.
Hier halten wir uns rechts und steigen schräg zum oberen Waldrand auf und folgen dem beschilderten Wanderweg Nr. 6 rechts oberhalb eines Grabens weiter aufwärts, bis wir wiederum freies Gelände erreichen. Hier zieht die Spur meist rechts am Waldrand in gerader Linie aufwärts zur Steinmoosalm, da wo sich etwas oberhalb bei einem Wegkreuz die Aufstiegsspur meist teilt.

Zum Spitzstein: Links aufwärts würde es zum Spitzsteinhaus und zur Altkaser Alm gehen, wir aber steigen geradeaus weiter und erreichen eine Waldinsel, die wir links durchwandern und so den schönen Südhang westlich der Aueralm (1305 m) erreichen. Geradeaus geht es über den ideal geneigten Hang aufwärts, im oberen Bereich etwas flacher zum oberen Waldrand. Hier halten wir uns rechts und steigen durch dichten Wald, stellenweise ziemlich steil, hinauf zum Gipfelkreuz mit der kleinen Kapelle daneben (1598 m).

Abfahrt: Vom Gipfel abwärts halten wir uns am besten etwas rechts und erreichen so nach dem Waldstück wiederum freies Gelände. Von hier entweder hinab Richtung Aueralm und zurück zum Wegkreuz oberhalb der Steinmoosalm. Oder etwas rechts haltend hinab zur Altkaser Alm, die ein prächtiges Einkehrziel abgibt. Weiter über freie Schneisen zum Spitzsteinhaus und hinab zum Wegkreuz oberhalb der Steinmoosalm.
Hier halten wir uns am besten etwas rechts und danach wieder links über die Wiese abwärts, entlang derer wir am Waldrand aufgestiegen.
Nach der Hälfte der Wiese unbedingt rechts halten und bei einem Jäger-Hochstand am Fahrweg einen Graben queren und hinüber zur rechten Wiese (hierher kommt man auch wenn man sich weiter oben Richtung Goglsalm hält). Wiederum rechts halten, hinab zu einem Bauernhof und etwas unterhalb links einen Graben queren und schräg hinaus zur Aufstiegsspur. Nach dem Gatter rechts durch eine Schneise abwärts in den Graben und entlang des Baches talaus zum Ausgangspunkt.

CHARAKTER: Der Spitzstein zählt zu den beliebtesten Skitourenzielen in den Chiemgauer Alpen obwohl ein dichtes Waldstück zuletzt überwunden werden muss. Wird wahrscheinlich daran liegen, das er als relativ sicher eingestuft werden kann und schöne Wiesenhänge bei der Abfahrt bietet. Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Kapelle am Gipfel, sowie die grandiose 360° Rundumsicht vom exponierten Gipfel.

Kompass Karte

Spitzstein (1596 m) von Sachrang
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 10 Chiemgau – Chiemgauer Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -8°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 0m
Nachmittag
Temperatur: -3°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 0m
Morgen
Temperatur: 1°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 700m
Übermorgen
Temperatur: 2°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 800m
Wie üblich bei einer klaren Nacht mit Schneedecke erleben wir nun einen bitterkalten Morgen. Getröstet werden wir dafür den ganzen Tag über mit Postkartenwetter: Es bleibt heute durchwegs gering bewölkt und trocken.

Am Sonntag gelangt dann mit südwestlichen Winden wieder zunehmend wärmere, aber auch feuchtere Luft zu uns. Dank gleichzeitig auftretender Föhneffekte lockert es jedoch immer wieder auf.

© 2018
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Altkaser Alm

Altkaseralm - die urige Alm am Fuße vom Spitzstein Die Altkaser Alm ist ein beliebtes Ausflugsziel für die gesamte Familie und liegt auf einer Höhe von 1279 m. Von der Altkaser Alm hat man einen phänomenalen Ausblick nach Osten zu den Loferer- und Leoganger Steinbergen, sowie nach Süden zum Kaisergebirge und zu den Zillertaler Alpen. Nach Westen schweift der Blick zum nahen Kranzhorn und zum Mangfallgebirge. Die Altkaseralm hat ganzjährig geöffnet, lediglich am Montag ist Ruhetag. Es gibt hier eine große Palette an typischer Tiroler Almkost. Sie verfügt über etwa 50 Plätze im Innenbereich, die sich für Gruppen jeglicher Art zum Feiern eignen (Familien- oder Firmenfeiern, usw). Das Highlight ist aber bei Schönwetter die große, sonnige und aussichtsreiche Hüttenterrasse. Übernachtungsmöglichkeiten auf der Alm gibt es keine. Umgebung im Sommer Dieses wunderschöne Wanderziel erreicht man am einfachsten vom Parkplatz Erlerberg oder noch einfacher vom Parkplatz oberhalb der Goglalm. Etwas längere Anstiege beginnen bereits in Sachrang und führen über die Messneralm oder über Mitterleiten, oder auch vom Parkplatz Reichenau, sowie auch über Innerwald/Aueralm, hinauf zur Alm. Ein weiterer Besuchermagnet ist der ungemein aussichtsreiche Spitzstein, den man von der Alm in einer guten Stunde erreicht und dann beim Abstieg mit einer prächtigen Einkehr und guter Küche belohnt wird. Die Altkaser Alm hat sich zu einem äußerst beliebten Ziel für Mountainbiker entwickelt, wie die vielen Mountainbiker beweisen. Erreichbar von Erl über den Erlerberg oder durch das Trockenbachtal/Schwarzrieß. Weiters aus dem Inntal vom Waldparkplatz Samerberg über die Käsealm und Schwarzrieß. Zu guter Letzt auch von Sachrang über Reichenau und dem Erlerberg. Umgebung im Winter So wie im Sommer ist die Altkaser Alm vom Erlerberg am gut gewalzten Winterwanderweg mit Schneeschuhen oder zu Fuß leicht zu erreichen. Von Sachrang oder auch vom Erlerberg führen prächtige Skirouten auf den Spitzstein oder Tristmahlnschneid. Danach lädt die gemütliche Almstube oder die Sonnenterrasse zu einer gemütlichen Einkehr ein. Familie Haselsberger freut sich auf Euren Besuch
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Chiemgauer Alpen
Region Chiemgau - Chiemsee
Talort Sachrang, 738 m
Gehzeit Ziel

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Gesamt

864 Hm

Weglänge Gesamt

3,8 Km

Ausgangspunkt Wanderparkplatz Schweibern am südlichen Ortsrand von Sachrang, 760 m
Schwierigkeit Mittelschwierig - aber nur der letzte Abschnitt der durch ein steiles Waldstück führt - ansonsten leicht.
Exposition S, SO, O
Lawinengefahr Bei vernünftiger Spurwahl kaum lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Von den ersten Schneefällen bis Anfang März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 10 Chiemgau – Chiemgauer Alpen
Anfahrt A12/A93 Inntalautobahn Richtung München zur Ausfahrt Niederndorf – hierher aus auch Richtung München oder Rosenheim kommend. Rechts über die Innbrücke, beim Kreisverkehr geradeaus nach Niederndorf. Durch die Ortschaft, kurz danach links über Sebi nach Sachrang wenige Meter nach der Grenze. Bei der ersten Dorfeinfahrt links am kleinen Skilift vorbei in die Ortschaft. Im Ort zweimal links halten und geradeaus zum kleinen Wanderparkplatz Schweibern. Vor einer Brücke rechts zum kleinen Parkplatz.
Oder auf der A8 zur Ausfahrt Frasdorf und links über Aschau nach Sachrang. Bei der ersten Einfahrt rechts in den Ort und gleich wieder rechts in die Kirchstraße. An der Kirche vorbei und geradeaus Richtung Schweibern.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Kurz vor dem kleinen Sessellift vor der Brücke findet man rechts Parkmöglichkeiten, sowie etwas weiter im Wald auf der linken Straßenseite.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs in der Altkaser Alm (1279 m) und im Spitzsteinhaus (1252 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 30 (Dezember 2018)
Zugriffe Gesamt 1892 (seit Januar 2017)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Altkaser Alm (1279 m) vom Parkplatz Erlerberg

Einfache und sonnige Schneeschuh-Rundwanderung über traumhaftes Almengelände zur wunderschön liegenden Altkaser Alm am Fuße vom Spitzstein. Ausdauernde Schneeschuhwanderer nehmen auch noch den Spitzstein als Gipfelziel mit.
Schneeschuhwanderung

Spitzstein (1596 m) vom Parkplatz Erlerberg

Der Spitzstein zählt zu den beliebtesten Skitourenzielen in den Chiemgauern und ist deshalb immer gut besucht. Zurecht wie man oben angekommen schnell feststellen wird. Die Aussicht vom exponierten Gipfel mit der kleinen Kapelle ist grandios. Ebenso danach die Einkehr in der urigen Altkaser Alm.
Schitour

Tristmahlnschneid (1452 m) von Sachrang

Die Tristmahnlschneid ist kein eigentliches Gipfelziel, dennoch ein lohnendes und eigenständiges Unterfangen. Besonders der baumfreie letzte Hang hinauf zur Gratschneide ist bei guten Verhältnissen ein kleiner Leckerbissen. Im Gegensatz zum benachbarten Spitzstein wird man hier sehr oft alleine sein, während sich am berühmteren Nachbargipfel die Massen tummeln.
Schitour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter