kompass logo

Innerrodelgungge (2729 m) vom Stallersattel

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Stallersattel durch das Zinsental auf die Innerrodelgungge

Route: Vom Parkplatz wenige Meter Richtung Stallersattel (Loipenbeginn), dann links Ri. SO über eine kurze Steilstufe in das Zinsental. Entlang der westliche Talseite talein. Auf einer Höhe von 2400 m auf die linke (östliche) Talseite wechseln und auf dem rechten von zwei deutlich ausgeprägten Rücken in engen Serpentinen aufwärts Ri. Feldscharte. Direkt vor der Außerrodelgungge rechts nach Südwesten auf einem weiteren deutlich ausgeprägten Rücken, nördliche eines kleinen Hochtals, nun direkt auf das bereits sichtbare Gipfelziel zu.
Kurz leicht bergab nach Süden auf einen weiten felsdurchsetzten Hang zu und in einer Links- Rechtsschleife über mittelsteiles Gelände auf den Gipfel zu. Unterhalb des sehr steilen Gipfelhanges kurz nach Norden auf die steile Ostflanke hinausqueren und steil aufwärts zum höchsten Punkt - oft heikel dann ist der breite Kamm (2670 m) vor dem Gipfelaufbau das Tourenziel.

Abfahrt: Entweder wie Aufstieg oder nach dem ersten längeren Hang, bei dem Flachstück, nach Norden hinausqueren über eine kurze Steilstufe hinab und über einen steilen Nordosthang wieder zurück zur Aufstiegsspur (nur bei sehr sicheren Verhältnissen ober Firn befahren - manchmal wird auch hier aufgestiegen!?).

Charakter: Die Innerrodelgungge liegt in den Villgratner Bergen im Tourengebiet Staller Sattel. Wunderschönes Aufstiegsgelände durch das Zinsental - die Tour ist dennoch nicht zu unterschätzen, besonders das letzte Stück auf den Gipfel ist oft sehr heikel - Harscheisen oder auch teils Steigeisen sind von Vorteil. Gute Spurwahl bei diesem Anstieg ist hier vonnöten, die aber bei guter Sicht kein Problem darstellen sollte. Fantastische Ausblicke auf den Hochgall und Wildgall, in die Dolomiten und Villgratnergruppe mit herrlichen Tiefblicken ins Gsiesertal. Weiters sind vom Gipfel die Anstiege auf den benachbarten Hinterbergkofel und auf das gegenüberliege Almerhorn sehr gut einzusehen.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Innerrodelgungge (2729 m) vom Stallersattel
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 45 Defereggental, Villgratental

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 40%
Nachmittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1100m

Webcam

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Alpengasthof Pichler - St. Veit/Defereggen

Alpengasthof Pichler im Defereggental Herzlich willkommen im sonnigen Urlaubsparadies In Osttirol, genauer gesagt im Defereggental, findet...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Villgratner Berge-Deferegger Alpen
Region Defereggental, Stallersattel
Talort St. Jakob in Defereggen, 1389 m
Gehzeit Gesamt 2 - 2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 785 Hm
Weglänge Gesamt 3,4 Km
Ausgangspunkt Direkt beim großen Parkplatz gegenüber vom Lackenstüberl.
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig
Exposition N, O
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 45 Defereggental, Villgratental
Anfahrt Von Mittersill kommend auf der Felbertauernstraße nach Matrei und in Huben rechts in das Defereggental bis kurz vor dem Staller Sattel - Ende der geräumten Fahrstraße. Von Lienz kommend nach Huben und links in das Defereggental auf den Staller Sattel. Im Spätfrühling, wenn der Staller Sattel geöffnet ist, ist auch die Anfahrt über das Pustertal und durch das Antholzertal auf den Staller Sattel möglich!
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplatz gegenüber vom Lackenstüberl auf der Staller Alpe.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Im Lackenstüberl am Startpunkt der Skitour.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 14105 (seit Juli 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Alpe Stalle - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Alpe Stalle liegt auf einer Seehöhe von 1.714m südlich von Maria Hilf in Defereggen. Kurzweilige und tolle Rodelbahn mit einer urigen...

Leppetal - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Rodelbahn liegt südlich vom Ortsteil Bruggen im Defereggental an der Alzenbrunnhütte. Anspruchsvolle Rodelbahn die bereits einen erfahrenen...

Oberholz / Speikbodenhütte - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Rodelbahn bei St. Veit in Defereggen an den sonnigen Hängen im Tal, die zur Speikbodenhütte hinaufführt, ist die längste Rodelbahn...

Hochleitenspitze (2877 m) vom Brunnalmgebiet

Skitour
Kurze Traumtour mit Lifthilfe, in einem vom Tal nicht einsehbaren Tourengebiet der Sonderklasse. Wenig Anstieg mit vielen Höhenmetern Abfahrt...

Kauschkahorn (2891 m) von der Jägerstube

Skitour
Das Kauschkahorn liegt in der Lasörlinggruppe im Panargenkamm. Diese wunderschöne, meist bei Firn begangene Skitour, führt erst durch...

Langschneid (2688 m) aus dem Brunnalmgebiet

Skitour
Der Ausgangspunkt ist bei der Talstation der Brunnalm Lifte bei St. Jakob. Tolle Skitour in den Deferegger Bergen mit schönen Hängen und...

Speikboden ( 2653 m) von St. Veit

Skitour
Der Speikboden liegt in der Lasörlinggruppe im Gebirgskamm zwischen Virgen- und Defereggental. Herrliche südseitige Skitour, besonders...

Wagenstein (2849 m) aus dem Brunnalmgebiet

Skitour
Kurze Traumtour mit Lifthilfe, in einem vom Tal nicht einsehbaren Tourengebiet der Sonderklasse. Wenig Anstieg mit vielen Höhenmetern Abfahrt...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf