kompass logo

Gamsbergspitze-Wintergipfel (2620m) von See

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Medrig Center über die Versingalm auf die Gamsbergspitze (Wintergipfel)

Zur Talstation der Versingbahn: Von See mit der 6 EUB Medrigjoch hinauf zum Medrig Center (Mittelstation) – erste Bergfahrt um 8:30 Uhr. Vom Ausstieg links in östlicher Richtung entlang der Piste am großen Übungsgelände vorbei und in einem weiten Rechtsbogen mit wenig Höhengewinn weiter entlang der Piste zur Talstation der Versingbahn.

Auf die Gamsbergspitze (Wintergipfel): Vor dieser links leicht abwärts, über die Schallerbach Brücke und noch kurz am Winterwanderweg Richtung Versingalm. Nach wenigen Metern auf einer Anhöhe, bevor es leicht bergab geht, rechts durch lichten Wald ostwärts hinauf auf die weitläufigen Böden der Versingalm. In gleicher Richtung etwas rechts haltend über gewelltes Gelände aufwärts, bis auf einer Höhe von zirka 2260m, wo auch die Aufstiegsspur aus Richtung Ascherhütte einmündet. Noch vor einer Steilmulde links schräg hinaus auf einen breiten Rücken und weiter ostwärts auf den wenig ausgeprägten Wintergipfel (2620m) am Beginn des schmalen Grates, der ostwärts zur eigentlichen Gamsbergspitze führt.

Abfahrt: Entweder im Bereich der Aufstiegsspur oder über ebenfalls wunderschönes Gelände zur Versingalm (1964m). Von dieser muss man jedoch am Winterwanderweg wenige Meter ansteigen, um zurück zur Piste zu gelangen.

Autorentipp: Wer den Anstieg weiter verkürzen möchte, der fährt mit der 6-Sesselbahn Zeinis noch eine weitere Teilstrecke auf, fahrt ein Stück Richtung Ascherhütte ab und quert danach ostwärts unterhalb der Ascherhütte hinüber auf die weiten Böden der Versingalm und gelangt so zur Aufstiegsroute, die von der Mittelstation auf den Gipfel führt.
Ebenso wäre es möglich den Wintergipfel zu überschreiten und den Anstieg als Rundtour zu erweitern. Ist aber nur möglich bei ganz sicheren Verhältnissen für gute Skiläufer, die auch eine gute Orientierung und Gespür für Routenfindung haben. Ebenfalls sind dabei dann auch gute 200 zusätzliche Höhenmeter Gegenanstieg einzuplanen – siehe Gamsbergüberschreitung von See.

Charakter: Die Gamsbergspitze (Wintergipfel) zählt zu den beliebtesten Touren im wunderschönen Tourengebiet der Bergbahnen See und ist daher meist gut besucht. Der Hauptgipfel, der etwas östlicher vom Wintergipfel liegt, bekommt nur ganz selten Besuch, da er schwierig zu besteigen ist. Das weitläufige und fast perfekte Skigelände hinab Richtung Versingalm bietet Abfahrtsvergnügen pur. Traumhafte Aussicht vom Gipfel zu den weiteren Tourenbergen, weit hinein in das Paznauntal, sowie zur gegenüberliegenden Verwallgruppe und zu den Lechtaler Alpen.
Hotel Kleissl - Oberperfuss

WANDERUNGEN & BERGTOUREN IM SELLRAINTAL & INNTAL – vom Hotel in wenigen Minuten zu zahlreichen Ausgangspunkten!

Sommerurlaub 2021 im Sellraintal & Umgebung

Kartenansicht

Kompass Karte

Gamsbergspitze-Wintergipfel (2620m) von See
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3600m
Nachmittag
Temperatur: 22°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3800m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Samnaungruppe
Region Paznaun, Silvretta & Ischgl
Talort See, 1056m
Gehzeit Gesamt 2-2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 820 Hm – 1580 Hm
Weglänge Gesamt 4,7 Km (auf) – 10,6 Km (ab)
Ausgangspunkt Mittelstation Medrig Center, 1800m
Schwierigkeit

Skitechnisch mittelschwierig

Exposition W
Lawinengefahr

Mitunter lawinengefährdet. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter (Betriebszeiten der Bahn beachten)
Kartenmaterial Kompass Karte 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Pians/Paznauntal/Ischgl und den Hinweisschildern folgend in das Paznauntal nach See. In die Ortsmitte zur Talstation der Bergbahnen See und direkt bei dieser links zu den Parkplätzen hinter der Talstation.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Landeck-Zams und weiter mit dem Regionalbus 260 in das Paznauntal nach See zur Haltstelle See/Bergbahn.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze im Bereich der Talstation der Bergbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Restaurant bei der Mittelstation oder in einem der Gastronomiebetriebe in See
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 41 (Mai 2021)
Zugriffe Gesamt 392 (seit März 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Furgler (3004m) aus dem Skigebiet See

Skitour
Der Furgler ist der östlichste Dreitausender in der Samnaungruppe und ist dank der Liftunterstützung in kurzer Zeit mit wenigen Höhenmetern...

Kübelgrubenkopf (2870 m) vom Skigebiet See

Skitour
Diese kurzweilige Skitour durch den sogenannten Kübelgrund ist leicht und führt über schön gestuftes Gelände in die Scharte und auf...

Niederjöchl-Pezinerspitze Überschreitung von Langesthei

Skitour
Wunderschöne Überschreitung vom Niederjöchl und der Pezinerspitze. Die Rundumsicht bei der Kammwanderung und von der Pezinerspitze ist...

Niederjöchl-Wintergipfel (2320m) von Langesthei

Skitour
Wunderschöne und einfache Skitour, die zuerst durch lichten Wald, später über wunderschönes Almengelände südwestlich unterhalb der...

Pezinerspitze (2550m) von Langesthei

Skitour
Die Pezinerspitze in der Verwallgruppe ist trotz der zahlreichen Lawinenverbauungen ein äußerst beliebter Skigipfel und ein ebenso prächtiger...

Rotpleiskopf (2936m) von See

Skitour
Der Rotpleiskopf zählt bereits zu den anspruchsvollsten, aber auch schönsten Skitouren im Tourengebiet See. Er erfordert im Gipfelbereich...

Vorderes Kreuzjoch (2845m) von See

Skitour
Das Vordere Kreuzjoch zählt bereits zu den längsten und auch schwierigsten Skitouren im Tourengebiet See. Bei Liftbenützung hat man noch...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf