Furgler (3004m) aus dem Skigebiet See

GPX Download PDF Version Drucken

Ski-Hochtour von der Bergstation des Rossmoosliftes über das Furgler Joch auf den Furgler mit anschließender Abfahrt durch das Istalanztal

Zum Ausgangspunkt Bergstation Rossmoos-Sessellift: Von See mit der 6 EUB Medrigjoch hinauf zum Medrig Center (Mittelstation). Weiter mit der 6er-Sesselbahn Zeinis zur Bergstation Zeinis (2224m). Abfahrt zur Talstation der 4er-Sesselbahn Rossmoos und mit dieser hinauf zur Bergstation Rossmoos (2382m). Es wäre natürlich auch bereits möglich bei der Bergstation Zeinis den Aufstieg zu starten. Dabei wandert man auf der Gratabfahrt hinauf zur Bergstation vom Rossmooslift.

Auf das Furgler Joch: Von der Bergstation in südlicher Richtung durch die Hänge der Medrigalpe und in einem leichten Linksbogen in die Westflanke vom Medriggipfel. In südöstlicher Richtung die steilen Hänge querend in eine weitläufige Mulde unterhalb vom Medrigjoch. Ostwärts eindrehen und durch ein kleines Hochtal in das weite Becken unterhalb vom Blankakopf. Ein paar Meter abwärts und einen mittelsteilen Hang querend zum steilen Schlussanstieg in das Furgler Joch. Zuletzt in mehreren Kehren steiler hinauf in das Furgler Joch mit einem Schilderbaum und Herrgottskreuz (2748m).

Auf den Furgler: Eine Steilmulde in südlicher Richtung ausgehen, auf einen Geländeabsatz hinaus und dann am breiten Westrücken über eine Steilstufe in ein kleines Hochbecken und geradeaus südwestwärts auf den letzten Felsaufschwung zu. Je nach Verhältnissen dieses kurze Steilstück mit Skier oder auch kurz im Stapf überwinden und zuletzt am schmalen Grat (oftmals überwechtet) westwärts zum weitläufigen Gipfelplateau mit dem schlichten Holzkreuz am Furger (3004m).

Abfahrt: Bis kurz unterhalb vom Furgler Joch nahezu ident mit der Aufstiegsroute. Dann nicht mehr hinaus in das Skigebiet sondern etwas links haltend über schöne Hänge nordwestwärts hinab. Über mehrere kurze Steilstufen durch das immer breiter werdende Hochtal und zuletzt im Abfahrtssinne rechts haltend zur kleinen Medrigalpe (1975m). Unterhalb dieser durch ein lichtes Waldstück westwärts hinab in das Istalanztal und durch dieses bewaldete Tal talauswärts, bis man in die Talabfahrt einmündet. Links auf dieser zurück zur Talstation in See.

Charakter: Der Furgler ist der östlichste Dreitausender in der Samnaungruppe und ist dank der Liftunterstützung in kurzer Zeit mit wenigen Höhenmetern zu erreichen. Aber bereits nach wenigen Metern vom Ausstieg bewegt man sich in den lawinengefährdeten Westhängen vom Medrig. Ebenfalls nicht ganz einfach ist die Passage vom Furgler Joch bis zum Gipfel zu überwinden. Dafür wird man für die Mühen mit einer grandiosen 360° Rundumsicht, danach mit einer großartigen und langen Abfahrt mit traumhaften Hängen hinab in das Istalanztal, fürstlich belohnt. Etwas mühsam zu bewältigen ist dann der Abschnitt bis zur Einmündung in die Talabfahrt.
Hotel Tauferberg - Niederthai

WANDERN, BERGSTEIGEN UND RADFAHREN IN NIEDERTHAI

Sommer 2021 in den Ötztaler Alpen

Kartenansicht

Kompass Karte

Furgler (3004m) aus dem Skigebiet See
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 16°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3800m
Nachmittag
Temperatur: 22°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 4000m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Samnaungruppe
Region Paznaun, Silvretta & Ischgl
Talort See, 1056m
Gehzeit Gesamt 2-2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 680 Hm (auf) – 1950 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 4,2 Km (auf) – 8,9 Km (ab)
Ausgangspunkt Bergstation Rossmooslift, 2382m
Schwierigkeit

Skitechnisch schwierig

Exposition NO, N, NW, W
Lawinengefahr

Mitunter bis häufig lawinengefährdet. Besonders die Querung unterhalb vom Medrig und nach dem Furgler Joch die Querung zum Nordrücken. Hier könnte man allerdings der Querung ausweichen, indem man die Skier ab dem Joch am Rucksack trägt, ein Stück bis zu einem sperrenden Felsriegel dem Sommerweg folgt und diesen dann auf der Serfauser Seite umgeht. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Februar bis April
Kartenmaterial Kompass Karte 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Pians/Paznauntal/Ischgl und den Hinweisschildern folgend in das Paznauntal nach See. In die Ortsmitte zur Talstation der Bergbahnen See und direkt bei dieser links zu den Parkplätzen hinter der Talstation.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Landeck-Zams und weiter mit dem Regionalbus 260 in das Paznauntal nach See zur Haltstelle See/Bergbahn.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze im Bereich der Talstation der Bergbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten genügend Gastronomiebetriebe in See.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 105 (Oktober 2021)
Zugriffe Gesamt 344 (seit März 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Gamsbergspitze-Wintergipfel (2620m) von See

Skitour
Die Gamsbergspitze (Wintergipfel) zählt zu den beliebtesten Touren im wunderschönen Tourengebiet der Bergbahnen See und ist daher meist...

Kübelgrubenkopf (2870 m) vom Skigebiet See

Skitour
Diese kurzweilige Skitour durch den sogenannten Kübelgrund ist leicht und führt über schön gestuftes Gelände in die Scharte und auf...

Niederjöchl-Pezinerspitze Überschreitung von Langesthei

Skitour
Wunderschöne Überschreitung vom Niederjöchl und der Pezinerspitze. Die Rundumsicht bei der Kammwanderung und von der Pezinerspitze ist...

Niederjöchl-Wintergipfel (2320m) von Langesthei

Skitour
Wunderschöne und einfache Skitour, die zuerst durch lichten Wald, später über wunderschönes Almengelände südwestlich unterhalb der...

Pezinerspitze (2550m) von Langesthei

Skitour
Die Pezinerspitze in der Verwallgruppe ist trotz der zahlreichen Lawinenverbauungen ein äußerst beliebter Skigipfel und ein ebenso prächtiger...

Rotpleiskopf (2936m) von See

Skitour
Der Rotpleiskopf zählt bereits zu den anspruchsvollsten, aber auch schönsten Skitouren im Tourengebiet See. Er erfordert im Gipfelbereich...

Vorderes Kreuzjoch (2845m) von See

Skitour
Das Vordere Kreuzjoch zählt bereits zu den längsten und auch schwierigsten Skitouren im Tourengebiet See. Bei Liftbenützung hat man noch...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf