Pitzenklamm-Rundwanderung vom Bahnhof Imst-Pitztal
 Bahnhof Pitztal-Imst
Eingang der Pitzenklamm
Schautafeln am Luis-Trenker-Steig
Immer rechts der Pitze entlang
Teilweise versicherte Passagen
Schöner Rastplatz an der Pitze
Über einen Gitterrost-Steg
Pitze
Bungy-Stüberl bei der Benni-Raich-Brücke
Benny-Raich-Brücke
Blick hinüber nach Arzl im Pitztal
Über schöne Wiesen
Hinauf Richtung Wald
Wunderschöne Bauernwiesen
Unterwegs in Wald
Besuch der Kirche von Wald
Rückblick nach Wald
Blick nach Karrösten und zum Tschirgant
Blick zu den Lechtaler Bergen
Erste Erdpyramide bei Hohenegg
Abwärts durch den Weiler Hohenegg
Vor dieser Kapelle links am Steig abwärts
Kapelle am Rückweg Richtung Wald
Einfach nur schön
Blick nach Wald-Gschloss
Nach dieser Kapelle rechts hinunter nach Niederried
Jeder Ortsteil hat seinen eigenen Brunnen
Wieder zurück am Radweg
Blick über den Inn zu den Lechtalern

Pitzenklamm-Rundwanderung vom Bahnhof Imst-Pitztal

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Pitzenklamm-Rundwanderung vom Bahnhof Imst-Pitztal
 Bahnhof Pitztal-Imst
Eingang der Pitzenklamm
Schautafeln am Luis-Trenker-Steig
Immer rechts der Pitze entlang
Teilweise versicherte Passagen
Schöner Rastplatz an der Pitze
Über einen Gitterrost-Steg
Pitze
Bungy-Stüberl bei der Benni-Raich-Brücke
Benny-Raich-Brücke
Blick hinüber nach Arzl im Pitztal
Über schöne Wiesen
Hinauf Richtung Wald
Wunderschöne Bauernwiesen
Unterwegs in Wald
Besuch der Kirche von Wald
Rückblick nach Wald
Blick nach Karrösten und zum Tschirgant
Blick zu den Lechtaler Bergen
Erste Erdpyramide bei Hohenegg
Abwärts durch den Weiler Hohenegg
Vor dieser Kapelle links am Steig abwärts
Kapelle am Rückweg Richtung Wald
Einfach nur schön
Blick nach Wald-Gschloss
Nach dieser Kapelle rechts hinunter nach Niederried
Jeder Ortsteil hat seinen eigenen Brunnen
Wieder zurück am Radweg
Blick über den Inn zu den Lechtalern
CHARAKTER: Ein schöne und abwechslungsreiche Runde mit zahlreichen Höhepunkten. Zuerst durch den Urwald zur legendären Hängebrücke, die Benni Raich gewidmet wurde. Danach über schöne Bauernwiesen und durch Weiler zu den Erdpyramiden bei Hohenegg. Schöne Rückwanderung über Unterried und dem Walder-Austeig hinab zum Innradweg.

Rundwanderung vom Bahnhof Imst oder von der Siedlung Königskapelle durch die Pitzenklamm zur Benni-Raich-Brücke. Hinauf nach Wald, weiter zu den Erdpyramiden Hohenegg und über Niederried zurück

Durch die Pitzenklamm zur Benni-Raich-Brücke: Je nach Art der Anreise von der Königskapellen-Siedlung oder vom Bahnhof Imst-Pitztal am Radweg entlang des Inns abwärts zum Eingang der Pitzenklamm, den man in etwa 15-20 Minuten vor einer Brücke erreicht. Rechts der Pitze geht es nun am Luis-Trenker-Steig in die Klamm. Der Steig führt zunehmend immer mehr durch Urwald ähnliches Gelände (Grauerlen-Auwald) taleinwärts. Nach einiger Zeit geht es entlang steiler Berg- und Felsflanken, die zum Teil mit Drahtseilen versichert sind weiter, wobei einmal ein Gitterrost-Steg passiert wird. Bei einer beschilderten Wegteilung folgt man rechts dem Hinweisschild Benni-Raich-Brücke/Bungy Stüberl, folgt man dem Serpentinensteig aufwärts und erreicht nach einer Geländestufe die Pumpstation Arzl. Links weiter aufwärts zum Siedlungsbeginn und nach den ersten Häusern links durch Wald zum Bungy-Stüberl und zur Benni-Raich-Brücke.

Zu den Erdpyramiden von Hohenegg: Über die 138m lange Hängebrücke, hinauf zu den Wiesen unterhalb vom Weiler Wald und nach einem Wegkreuz rechts hinauf in den Ort. Beim Brunnen gegenüber vom Feuerwehrhaus weiter zur Kirche (Besichtigung empfehlenswert) und durch die Siedlung Mairhof aufwärts zum oberen Dorfende. Kurz danach bei einer Rechtskehre geradeaus dem Hinweisschild Hohenegg/Rundweg Wald-Hohenegg folgend, am asphaltierten Wiesenweg hinüber zur Siedlung Mauri. Rechts am Kugelweg aufwärts bis zur Sportanlage am Waldrand. Oberhalb dieser links halten und am Verbindungssteig einen bewaldeten Graben ausgehend hinüber nach Hohenegg, wo man bei einer Aussichtsstelle die erste Erdpyramide zu sehen bekommt.

Durch Wald-Gschloss und Niederied zurück zum Ausgangspunkt: Durch die Siedlung abwärts und unterhalb dieser vor einer Kapelle links am Wiesensteig abwärts, wo man kurz darauf im Wald linker Hand die gegenüberliegenden anderen zwei Erdpyramiden sieht. Weiter abwärts bis man zur Zufahrtsstraße nach Wald gelangt. Links auf dieser ansteigend zum Weiler Wald-Gschloss und im Zentrum nach einer Kapelle rechts am Fahrweg abwärts nach Wald-Niederried. Unterhalb von Niederried links am Walder-Austeig hinab zum Radweg und links zurück zum Ausgangspunkt.

Autoren-Tipp: Es ist schon etwas ganz besonderes - das Tiroler Pittal, das sich zwischen Ötztal und Kaunertal versteckt: Zu Füßen des höchsten Tiroler Gletschers (3.440 m) findet ihr hochalpine Herausforderungen und genießt eine Welt wie aus dem Bilderbuch. Im Pitztal erwarten euch über 380 km abwechslungsreiche Wanderwege! Hier findet ihr mehr...

CHARAKTER: Ein schöne und abwechslungsreiche Runde mit zahlreichen Höhepunkten. Zuerst durch den Urwald zur legendären Hängebrücke, die Benni Raich gewidmet wurde. Danach über schöne Bauernwiesen und durch Weiler zu den Erdpyramiden bei Hohenegg. Schöne Rückwanderung über Unterried und dem Walder-Austeig hinab zum Innradweg.

Kompass Karte

Pitzenklamm-Rundwanderung vom Bahnhof Imst-Pitztal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 35 Imst, Telfs, Kühtai und Mieminger Kette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 0°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 900m
Nachmittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 1700m
Morgen
Temperatur: 10°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 2300m
Übermorgen
Temperatur: 14°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 2600m
Der Hochdruckeinfluss schwächt sich nun so weit ab, dass eine Störung bis zu uns vordringen kann. Sie ist jedoch so schwach, dass wir von ihr nur ein paar Wolkenfelder zu sehen bekommen. Schauer erwarten wir aus diesen Wolken nicht.

Morgen lebt der Föhn auf und sorgt für vermehrte Auflockerungen. Es bleibt trocken, auch steigen die Temperaturen kräftig an. Bis Donnerstag ändert sich daran nichts mehr.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Imst, Gurgltal & Hahntennjoch, Pitztal
Talort Arzl im Pitztal, 880m
Gehzeit Gesamt

3-3,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

390 Hm

Weglänge Gesamt

10,6 Km

Ausgangspunkt Bahnhof Imst-Pitztal oder bei den Parkmöglichkeiten gegenüber der Königssiedlung am nördlichen Innufer, 716m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 35 Imst, Telfs, Kühtai und Mieminger Kette
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Imst/Pitztal. Kurz Richtung Pitztal bis zum ersten Kreisverkehr. Hier die 2. Ausfahrt Richtung Imst/Bahnhof nehmen. Noch kurz Richtung Imst und bei der nächsten Straßenteilung sofort wieder links Richtung Bahnhof abwärts zur Siedlung Königskapelle. Oder über den Fernpass nach Imst zum Bahnhof Imst-Pitztal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit dem REX (Regional Express) zum Imst-Pitztal Bahnhof – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Direkt gegenüber der Siedlung Königskapelle findet man am nördlichen Innufer, rechts vor der Brücke die hinüber zum Bahnhof Pitztal/Imst führt, einige Parkplätze vor.
Inhaber eines VVT Jahres-Tickets mit einem kostenlosen P+R-Jahres Ticket können in Ihrer vorher ausgewählten Region (z.B. Oberland, Unterland, Wipptal usw.) die Parkplätze an den jeweiligen Bahnhöfen benutzen – nicht aber in einer anderen nicht ausgewählten Region!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs in einem der Gastronomiebetrieben in Wald
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 8 (April 2020)
Zugriffe Gesamt 924 (seit Mai 2019)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Gemeindekopf (2771 m) über den Hochzeiger

Kurzweilige Bergtour die bereits vom Beginn an während der Kammwanderung zum Hochzeiger eine herrliche Aussicht bietet. Mit den beiden Bergseen - Groassee und Kugleter See - liegen noch zwei weitere Höhepunkte an der Aufstiegsroute. Der Gipfel selbst bietet einen prächtigen Tiefblick in das Pitztal und in die umliegenden Ötztalern. Der Rückweg verläuft über den versicherten Goaßsteig auch wiederum spannend – nicht so trittsichere Bergwanderer können aber am „Normalweg“ Richtung Zollberg aufsteigen.
Bergtour

Hochzeiger (2560 m) von der Bergstation Sechszeiger

Kurzweilige Bergtour die bereits vom Beginn an während der Kammwanderung zum Hochzeiger eine herrliche Aussicht bietet. Beim Auf- und Abstieg auch ganz leichte ausgesetzte Passagen im Gipfelbereich vom Hochzeiger, der uns eine fantastische 360° Rundumschau bietet. Auch der Abstieg am Ferdinand-Wohlfarter-Steig gibt immer wieder schöne Ausblicke frei. Vom Zollkreuz eine etwas fade Retourwanderung zur Gondelbahn.
Bergtour

Hohe Geige (3393 m) aus dem Pitztal

Die Hohe Geige wird auch als die Königin des Geigenkamms bezeichnet und bietet während des gesamten Aufstieges prächtige Aussichten. Der Aufstieg von Gahwinden über dem Westgrat ist dem Aufstieg durch die Südflanke vorzuziehen, da er um einiges abwechslungsreicher und spannender ist. Sehr schön ist auch die „Überschreitung“ des Gipfels, wobei hier die Verhältnisse zuletzt entscheiden, ob im oder gegen den Uhrzeigersinn.
Bergtour

Wildgrat (2971 m) über den Hochzeiger

Der Wildgrat (2971 m) liegt in den Ötztaler Alpen. Herrliche Bergtour mit Lifthilfe in das Naturschutzgebiet Riegetal mit den malerischen Bergseen. Bereits vom Start weg hat man eine Panoramawanderung die seinesgleichen zu suchen hat. Am Beginn herrliche Blicke ins Inntal und Pitztal. Mit dem Hochzeiger einen wunderschönen Aussichtsgipfel. Schöne, aber etwas ausgesetzte Wanderung über abschüssiges Gelände zum herrlich gelegenen Groaßsee, der zu einer Rast einlädt. Schöner Aufstieg in dem weiten Talkessel auf den Wildgrat. Superschöne Rundumsicht in die Ötztaler und hinab zur Erlanger Hütte am Wettersee. Spannender Retourweg am teilweise versicherten Goaßsteig auf den Zollberg.
Bergtour

Mauchele Alm vom Abzweig Jerzens

Die Mauchele Alm liegt auf einer Seehöhe von 1840m im Kaunergrat direkt am Pitztaler Almenweg der fünf Almen in einer Höhenlage von ca. 1800m miteinander verbindet. Jede dieser Almen ist auch durch einen Forstweg vom Tal aus erreichbar. Die urige Alm ist nur im Sommer bewirtschaftet und ein beliebtes Einkehrziel.
Mountainbiketour

Pitztal Bike

Diese Mountainbikeroute führt durch das ganze Pitztal bis Mittelberg. Ein Super Mountainbikeroute durch das gesamte Pitztal. Ab Arzl führt die Route über schönes Wiesengelände bis das Tal ziemlich eng wird. Weiter abwechselnd rechts oder links der Pitze entlang, immer wieder durch kleine Ortschaften und Dörfer, bis zum Talschluss nach Mittelberg. Retour meist auf der Pitztaler Landstrasse oder auch entlang der Zufahrtsroute.
Mountainbiketour

Söllbergalm vom Abzweig Jerzens

Die Söllbergalm liegt auf einer Seehöhe von 1840m im Kaunergrat und wird nur im Sommer bewirtschaftet. Sie liegt auf einer großen Lichtung und ist auch zu Fuß von Wiesele gut erreichbar. Im Zuge einer Bike & Hike Tour lohnt sich von der Alm noch die Weiterwanderung zum nicht allzu weit entfernte Brechsee – ein idyllischer Bergsee im Kaunergrat.
Mountainbiketour

Vordere Pitztalrunde von Arzl im Pitztal

Schöne, einfache Spritztour durch die wunderschöne bäuerliche Landschaft des vorderen Pitztals. Ein besonderer Höhepunkt ist die Überfahrt über die Benni-Raich-Brücke (Hängebrücke) bevor es wieder aufwärts nach Arzl geht. Beeindruckend schön und aussichtsreich ist die Fahrt von den Pitzenhöfen nach Arzl, mit herrlichen Ausblicken auf den Venet, sowie zum Tschirgant und zu den Lechtaler Alpen.
Mountainbiketour

Wennerbergalm – Leineralm Rundfahrt von Wald

Herrliche Rundtour von Wald bei Arzl im Pitztal zur urigen Wenner Alm und weiter zur der in traumhafter Aussichtslage liegenden Leiner Alm im Hochzeiger Wandergebiet. Von dieser genießt man eine wunderbare Aussicht auf Imst, sowie zu den gegenüber liegenden Lechtaler Alpen mit dem Wandergebiet Hochimst und ebenso zur markanten Gipfelgestalt des Tschirgants.
Mountainbiketour

Naturdenkmal Piller Moor - Rundwanderung

Das Piller Moor im Naturpark Kaunergrat ist eines der schönsten Hochmoore Mitteleuropas. Seit 2015 sind weite Teile des Moorlehrpfades auch barrierefrei erreichbar und der Moorlehrpfad wurde komplett überarbeitet! Um den Naturpark-Besuchern die wunderbare Welt der Moore näher zu bringen, wurde am Piller Moor ein Lehrpfad mit Schautafeln errichtet. Ein 11 m hoher Moorturm gibt zudem einen Ausblick über das Jahrtausende alte Hochmoor.
Wanderung

Über den Mitterzeiger zum Groaßsee

Wunderschöne aber leicht abschüssige Wanderung über den Mitterzeiger zum herrlich liegenden Groaßsee in den Ötztaler Alpen am Fuße vom Wildgrat im Pitztal. Der kristallklare Bergsee liegt eingebetet in einer weiten Mulde zwischen dem Wildgrat und dem Gemeindekopf unterhalb vom Kugelter See in den Ötztaler Alpen. Er ist ein ideales Ausflugsziel für trittsichere und auch schwindelfreie Kinder und mit Lifthilfe sehr gut zu erreichen.
Wanderung

Rüsselsheimer Hütte (2323 m) von Plangeross

Die Rüsselsheimer Hütte liegt südwestlich der Hohen Geige unterhalb vom Weißmaurachkar auf der Weißmaurachalpe. Sie ist nicht nur ein schönes Tagesausflugsziel, sondern auch ein wichtiger Stützpunkt für die Besteigung der Hohen Geige, sowie für den Mainzer Höhenweg, der taleinwärts über den Geigenkamm zur Braunschweigerhütte führt.
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter