Glungezerhütte, 2610m - Tulfes

Die Glungezer Hütte ist die höchstgelegenste Hütte des OeAV in Tirol. (Sektion Hall) und hat den „Hütten-Oskar“ des Österreichischen Alpenvereins bereits erhalten.

Dem Wirt Bernhard und seinem Team ist der gute Service für die Gäste sehr wichtig.  
Aus der Küche werden hochwertige „Bergsportler-Speisen“ serviert - gourmetverdächtige Küche auf höchster Ebene :-)
Die perfekte Einkehr nach schönen Aktivitäten rund um den Glungezer.

Alle Gerichte sind typisch für die Region um den Glungezer in den Tuxer Alpen. Bernhard & Team verwenden, wenn möglich, Produkte aus der Region, aus biologischer, nachhaltiger Landwirtschaft.

Auch das  Vitalfrühstück (Säfte, Müsli, Yoghurt, frisches Hüttenbrot etc.) nach einer Übernachtung stärkt den Körper für einen sportlichen Tag.

Winter
Auf Tirols höchster Gipfelhütte kann man je nach Lust, Laune und Wetterverhältnissen aus vielen Skitouren-Möglichkeiten, zwischen 2.000 und 300 Höhenmetern Anstieg wählen, da es zahlreiche Varianten gibt. Es wäre sogar Tirols längste Skitourenabfahrt (16 km bis Volders) möglich. Toll ist die freie Geländeabfahrt von der Hütte bis in das Skigebiet. Die Pisten des Glungezers sind hervorragend präpariert und großteils aus Naturschnee!

Entweder startet man im Inntal bei der Karlskirche, oder in Tulfes bei der Talstation des Sessellifts (~950m), bei den Gluckserhütte/Tulferhütte/Neue-Gufel-Parkplätzen (~ 1.350m), bei Halsmarter (~ 1.550m) nach der Fahrt mit dem Sessellift, der Bergstation des Schleppliftes (~ 2.000m) oder der Bergstation des Schartenkogelsesselliftes (~ 2.300m). Für Liftbenützer gibt es einen günstigen Tourengeher-Tarif!
Der Aufstieg kann auch bei passenden Bedingungen vom südseitigen Viggartal vom Ortsteil Mühltal (Gemeinde Ellbögen) über das Meissnerhaus erfolgen.

Beeindruckend ist auch die LVS-Pieps-Trainingsstation. LVS-Lawinen-Updatekurse sind den ganzen Winter verfügbar. Der Tourengeher erhält die neuesten Erkenntnisse zum Thema Lawinen vermittelt. 6 Stationen gilt es zu finden. Neben diesem Praxistest wird auch viel Theorie mit Gefahrenmusterplänen und Wissenswertes zum Thema Routenplanung, Ausrüstung, Interpretation Lawinenbulletin usw. vermittelt. In diesem Package ist die Hüttenübernachtung mit einem Abendessen, Frühstück und die Teilnahme am Lawinen-update inkludiert. Mindestteilnehmer sind 6 Personen.

Für Kleingruppen von zwei bis sechs Personen gibt es auch Programme mit erfahrener Tiroler Ski- und Bergführern, die mit Fach- und Geländewissen Touren auf die umliegenden Gipfel zu etwas besonderem machen.


Sommer
Zahlreiche Möglichkeiten stehen den Bergliebhabern zur Verfügung - auf dem mit dem „Tiroler Bergwegegütesiegel“ im Jahr 2013 ausgezeichneten Wegenetz.

Einfache gemütliche Wanderungen, Gipfelgratwanderung, Klettersteig oder Schlafen in einem Expeditionszelt auf 2600m über dem Meeresspiegel.

Ein Überblick über die zahlreichen Erlebnismöglichkeiten, mit Einkehr oder Unterkunft auf der Glungezer Hütte:

  • nur 600hm Anstieg von Sessellift Bergstation
  • Östliche Einkehr hoch über dem Zirbenweg
  • 4-Gipfel-Tour (Patscherkofel, Viggar, Sonnspitz & Glungezer)
  • „Seven Tuxer Summit"
    Glungezer, Kreuzspitze, Rosenjoch, Grünberger,                     Grafmart, Schoberspitze & Lizum
  • Glungezer-Panoramasteig: vom Tulfeinjöchl zur Hütte
  • Glungezer-Höhenweg: vom Patscherkofel zur Hütte
  • Glungezer-Geierroute
  • Inntaler-Höhenweg (vom Patscherkofel bis zum Kellerjoch)
  • Südvariante des Tiroler Adlerweges
  • Tuxer-Variante der Via Alpina
  • Zentralalpenweg 02A, Anbindung Lizum
  • Europaweg Innsbruck-Glungezerhütte-Lizumerhütte-Brixen
  • Olympiaweg Garmisch- Innsbruck - Glungezer - Cortina
  • Jakobsweg Tirol
  • Alpine WALLFAHRT "Marienweg"
  • Absam - Glungezerhütte - Lizumerhütte - Tuxerjoch - Geraer Hütte - Landshuter Hütte - Maria Trens bei Sterzing

Der Erlebnis-Klettersteig zur Hütte ist gut gesichert und mit etwas Bewegungsroutine recht einfach zu besteigen. Die unzähligen kleinen Grate und Felstürme sind vor allem für Anfänger und Kinder recht amüsant. Der Klettergarten in Hüttennähe bietet einige leichte Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und steht für Klettertraining und Spaßklettern zur Verfügung.

Bernhard & Team freuen sich auf Euren Besuch uns sind für jede Frage per Telefon oder Email erreichbar.

Bernhard Koller

Glungezer 1
6075 - Tulfes
Tuxer Alpen
Österreich

Öffnungszeiten

von bis  
20.12.2018 22.04.2019
aktuell geöffnet

Finde uns auf Google Maps

Ausstattung

10 Betten (Zimmer) und 20 Schlafplätze im Lager.
Kalt- und Warmwasser, Duschen, Trockenraum, Spezial-Winterraum
Basic Camp Expeditionszelte
Bezahlungen können auch per Bankomat- und Kreditkarten vollzogen werden.

Anreise im Sommer

Von der A12-Inntalautobahn-Abfahrt Wattens über Volders nach Tulfes, oder von Abfahrt Hall i.T. Mitte nach Tulfes. Von der Gemeinde, dem Tulferberg oder der Bergstation des Glungezerliftes kann die höchste Gipfelhütte in Tirol bewandert werden.

Gepäcktransport ab Tulfeinjöchl mit der Materialseilbahn Glungezerhütte ist auf Anfrage möglich.

Anreise im Winter

Von der A12-Inntalautobahn-Abfahrt Wattens über Volders nach Tulfes, oder von Abfahrt Hall i.T. Mitte nach Tulfes. Von der Gemeinde (Talstation Glungezerbahn), dem Tulferberg oder den verschiedenen Bergstationen der Glungezerbahn kann die höchste Gipfelhütte in Tirol mit den Tourenskiern erwandert werden.

Gepäcktransport ab Tulfeinjöchl mit der Materialseilbahn Glungezerhütte ist auf Anfrage möglich

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -6°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 0m
Nachmittag
Temperatur: -1°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 800m
Morgen
Temperatur: -1°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 700m
Übermorgen
Temperatur: -2°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 600m
Für Dienstag können wir Ihnen einmal nicht das absolute Spitzenwetter vorhersagen, recht passabel bleibt es aber allemal: Es nähern sich untertags einige Wolkenfelder. Die verursachende Störung – eine Kaltfront – befindet sich aber bereits in Auflösung und bringt uns keinen Neuschnee.

Der Mittwoch, Donnerstag und Freitag zeichnen sich ebenfalls durch Ruhe und Beschaulichkeit aus: Das bisherige Gleichgewicht zwischen Sonne und Wolken verschiebt sich ein wenig zu Gunsten der Wolken, sonst ändert sich nichts.

© 2018
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter