Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
 n/a
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm

Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
 n/a
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
CHARAKTER: Das Sonnjoch liegt in den Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet Wildschönau. Abwechslungsreicher Anstieg aus der Wildschönau durch den schönen Kühbachgrund auf das Sonnjoch. Herrliche Rundumsicht vom aussichtsreichen Gipfel. Der Gipfel wird auch aus dem Märzengrund (Zillertal) oder aus dem langen Grund (Kelchsau) sehr oft begangen.

Skitour von der Schönangeralm auf das Sonnjoch

Route: Von der Schönangeralm wandert man entlang der Loipe talein bis zu deren Ende. Bei den 9 Almhütten der Kundelalm vorbei, bis der Fahrweg links über eine Brücke führt. Hier nun rechts (Beschilderung Kastensteig) über eine Wiese, anschließend über eine unangenehme Steilstufe durch Wald (bei Vereisung oft besser mit Harscheisen oder gar zu Fuß) bis fast zum Siedeljoch (1650 m). Weiter rechts eines Grabens haltend, in westlicher Richtung zur Gressensteinalm (1805 m).
Ab der Alm ein kurzes Stück flach talein bis zu einigen großen Felsbrocken. Zwischen diese hindurch und in nördlicher Richtung über eine kurze Steilstufe in das weitläufige Kar unterhalb des breiten Gipfelhanges des Sonnenjochs. Erst flacher, dann in Serpentinen über den schön gestuften Gipfelhang, am Ende wiederum flach bis zum mächtigen Gipfelkreuz.

Abfahrt: Wie Aufstieg - Wer aber noch eine weitere tolle Abfahrt genießen möchte, fellt unter dem Siedeljoch noch einmal auf und wandert auf dem breiten Rücken, der vom Siedeljoch nach Norden zieht, über den Hengstkofel zur Breiteggspitze (1868 m). Von hier über schöne Westhänge fast direkt hinunter zur Schönangeralm. Dabei hat man einen zusätzlichen Zeitaufwand von etwa 50 Minuten und 180 Höhenmetern. Jedoch erspart man sich dadurch auch die lästige Schieberei im Talboden zurück zur Schönangeralm.

CHARAKTER: Das Sonnjoch liegt in den Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet Wildschönau. Abwechslungsreicher Anstieg aus der Wildschönau durch den schönen Kühbachgrund auf das Sonnjoch. Herrliche Rundumsicht vom aussichtsreichen Gipfel. Der Gipfel wird auch aus dem Märzengrund (Zillertal) oder aus dem langen Grund (Kelchsau) sehr oft begangen.

Ende der täglichen Berichterstattung mit 01.05.2018 - Fallweise Aktualisierungen via Blog Lawinenlagebericht

Gleitschnee
vereinzelt
Gleitschnee
vereinzelt
wet snow
im Tagesverlauf zunehmend
wet snow
im Tagesverlauf zunehmend

Alpinwetterbericht der ZAMG-Wetterdienststelle Innsbruck
Der 1. Mai bietet recht sonnige und bis zum Nachmittag weitgehend trockene Wetterverhältnissen. Nur in den Lechtalern besteht ab Mittag eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Regenschauer, weniger für Gewitter. Am und südlich des Hauptkammes allgemein mehr Wolken und nachmittags etwas Regen, Schnee ab 2200 Meter. Nach vorangegangener gering bewölkter Nacht beginnt der Tag frisch und ab ca. 2500 Meter mit Minusgraden, auch tagsüber bleibt es nur mäßig warm. Temperatur in 2000m: +5 Grad, Temperatur in 3000m: -4 Grad. Höhenwind: mäßig bis lebhaft aus Süd bis Südwest.

Schneedeckenaufbau
Die Schneehöhen haben während des überdurchschnittlich warmen Aprils deutlich abgenommen. Die Schneedecke besteht in Schattenhängen bis etwa 2500m, in Sonnenhängen bis zumindest 3000m hinauf aus stabilem Sommerfirn. Man findet wenige Schwachschichten innerhalb der Schneedecke: Kleine Schwimmschneenester vornehmlich in schattigen, schneearmen Bereichen oberhalb etwa 2500m. Kantig abgerundete Kristalle im Bereich von Schmelzkrusten im besonnten Gelände oberhalb etwa 3000m.

Beurteilung der Lawinengefahr
Es herrschen Frühjahrsbedingungen mit einem leichten tageszeitlichen Gang: Die Lawinengefahr ist am Morgen allgemein gering und steigt während des Tages gebietsweise oberhalb etwa 2500m auf mäßig an. Darunter bleibt diese gering, weil die Schneedecke dort inzwischen verbreitet aus stabilem Sommerfirn besteht. Gefahrenstellen für Wintersportler findet man derzeit am ehesten in Schattenhängen oberhalb etwa 2500m sowie in besonnten Hängen oberhalb etwa 3000m. Dort können am Nachmittag im extrem steilen Gelände in jenen Bereichen, wo die Schneeoberfläche nass ist, Lockerschneelawinen ausgelöst werden. Vereinzelt beobachtet man zudem noch Gleitschneelawinen auf steilen Wiesenhängen - dies auch, wo die Schneedecke bereits aus stabilem Sommerfirn besteht. Schneebrettlawinen hingegen sind derzeit kaum zu erwarten. Mögliche Gefahrenbereiche, die während des Winterausklangs noch berücksichtigt werden sollten: Schattenhänge oberhalb etwa 2500m an Stellen, die den Winter über über schneearm waren. Besonnte Hänge im hochalpinen Gelände. Eine Störung ist jedoch nur durch große Zusatzbelastung (z.B. Impuls von Lockerschneelawinen, Wechtenbrüche) bzw. durch massiven Wassereintrag vorstellbar.

Tendenz
Uns steht vermutlich ein lawinenarmes Winterende bevor. Vorsicht v.a. bei massivem Regen bis ins hochalpine Gelände. Aktualisierungen via Blog unter lawine.tirol. Danke, an alle, die uns während des Winteres begleitet und unterstützt haben!

Kompass Karte

Sonnjoch (2287 m) von der Schönangeralm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbach, Rofan, Wildschönau

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 14°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 15°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 21°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Försterhäusl am Wildenbach - Wildschönau

Ob mit der Familie, alleine ,mit Freunden oder in der Gruppe, das "Försterhäusl am Wildenbach" ist auf Grund seiner gemütlichen Raumaufteilung für 2 bis zu maximal 12 Personen ein ideales Urlaubsziel. Das circa 450 Jahre alte, ehemalige Bauernhaus wurde von uns besonders liebevoll und authentisch saniert. Das "Försterhäusl" befindet sich am Eingang der Wildschönau im Ortsteil Niederau. Daher ergibt sich eine kurze Anfahrt von 9 km von der Inntalautobahn über Wörgl. Der Supermarkt und die nächstgelegene Bushaltestelle sind im Sommer wie Winter in 5 Minuten zu Fuß erreichbar. Das "Försterhäusl" liegt an einer kleinen Nebenstraße mit benachbarten Wohnhäusern. Vor dem Haus fließt der Wildenbach vorbei und ein großer Garten mit Obstbäumen umgibt es. Freie Sicht nach Süden und Westen garantieren Sonnenschein im Sommer von früh bis abends und gemütliche Stunden im Garten und vor dem Haus. Unter einer 300 Jahre alten Esche können sie an einem rustikalen Sitzplatz die lauen Sommernächte und Grillabende genießen. Funktionell ausgestattet bietet das Försterhäusl auch für bis zu maximal 12 Personen ausreichend Platz. Im Parterre befindet sich die gemütliche Stube mit Kachelofen und großem Tisch, an welchem sämtliche Hüttengäste zusammen sitzen können. Die Küche ist neben einem originalen Holztischherd natürlich auch mit allen Geräten ausgestattet, die es unseren Erholungssuchenden im Urlaub leichter machen. (Spülmaschine, Elektroherd, Kühlschrank mit Eisfach). Das neu gebaute Hüttenbad bietet unseren Gästen den Luxus, den man heutzutage von einem Bad erwarten darf. Genießen sie die Kombination aus Stein, Holz und Glas - das moderne Highlight in unserem alten "Försterhäusl". Für unsere kleinen Gäste wurde das bereits vorhandene Bad zu einem Kinderbad umfunktioniert. Dafür wurden die Waschbecken speziell auf 65 cm heruntergesetzt. Unsere Schlafzimmer sind nach Bergblumen benannt und danach richtet sich auch deren Farbe. So gibt es im Parterre das grün/weiße Zimmer "Schneerose" mit einem Französischen Bett, im 1.Stock das rote Doppelzimmer "Almenrausch" und das blaue Doppelzimmer "Enzian". Speziell für Kinder wurde das gelbe Zimmer "Arnika" mit 2 Stockbetten ausgestattet, somit bietet es Platz für 4 Personen. Im Zimmer "Edelweiß" befindet sich nur ein Stockbett für 2 Personen mit einer Kinderspielecke. Wahlweise können sie selbst über die Zusammensetzung ihrer Zimmeraufteilung entscheiden. Speziell für die kältere Jahreszeit oder als Erholung nach einer längeren Bergtour, haben wir eine geräumige Sauna eingebaut. Um auch kleineren Familien oder Pärchen den Aufenthalt in unserem "Försterhäusl" zu ermöglichen, haben wir uns für eine Grundpauschale für bis zu maximal 6 Personen entschieden.Für jede weitere Person wird eine Wochenpauschale zum Grundpreis dazu gerechnet. Das Freizeitangebot der Wildschönau ist vielfältig. Die Lifte von Niederau, das Bauernhofmuseum, sowie das Freibad und viele andere touristische Attraktionen sind in unmittelbarer Nähe. Durch seine zentrale Lage ist das "Försterhäusl am Wildenbach" ein idealer Ausgangspunkt für Berg-, Rad- und Skitouren, ein besonderer Ort für einen Urlaub der besonderen Art! Lassen sie sich vom Charme des "Försterhäusls" verzaubern! Wir freuen uns auf sie! Ihre Familie Mitterhauser

Alpengasthof Schönangeralm - Wildschönau

Erholung auf der Schönanger Alm mit Schaukäserei Der Alpengasthof Schönangeralm liegt im Talschluß der Wildschönau auf einer Seehöhe von 1.173 m und ist ein leicht erreichbares Ausflugsziel für Jung und Alt. Er zählt zu den bekanntesten Ausflugsgasthöfen in den Kitzbüheler Alpen. Die leichte Erreichbarkeit trägt auch das seine dazu bei. Im Alpengasthof, einer originellen Tiroler Alm, gibt es zur Stärkung zünftige Brotzeiten und Tiroler Hausmannskost. Es werden heimische Produkte aus der eigenen Almwirtschaft wie Käse, Buttermilch, Speck- oder Kaspressknödel, Kasspatz'l und Kaiserschmarrn angeboten.Die gemütlichen Almstuben verleiten zum "Sitzenbleiben" und sind besonders für Anlässe wie Geburtstags-, Betriebs- oder Hochzeitsfeiern sehr gut geeignet! Auf der großen Sonnenterrasse können sie die umliegende Bergwelt der Kitzbüheler Alpen in vollen Zügen genießen.Da eine gut ausgebaute Almstraße (asphaltiert) zur Alm führt, eignet sich die Alm auch sehr gut für Bus- und Vereinsfahrten als besondere Einkehr in der schönen Tiroler Bergwelt. Tipp: Ein Besuch im Gasthaus lässt sich gut mit einer Führung in der Schaukäserei verbinden! Familie Klingler freut sich über Ihren Besuch. Sommer bei der Alm Spaziergänger und Wanderer haben direkt am Haus einen idealen Ausgangspunkt, diese herrliche Bergwelt zu erkunden. Bergsteiger und Bergwanderer schätzen den Ausgangspunkt für Bergtouren auf den Großen Beil oder das Sonnjoch mit einer abschließenden zünftigen Einkehr in der "Schönanger". Winterparadies bei der Schönangeralm Ein Insidertipp ist die 7 Kilometer lange Höhenloipe die die Langläufer anzieht. Oder einfach einen urigen Winterspaziergang unternehmen und anschließend kräftig Sonne tanken auf der Aussichtsterrasse. Skitourengeher schätzen den Ausgangspunkt für die beliebten Gipfelziele auf den Großen Beil oder auf das Sonnjoch mit einer "Nachbesprechung" der Tour in der Schönanger Alm in gemütlicher Atmosphäre.

Hinterbranterhof - Wildschönau

Ferienhaus / Selbstversorger-Hütte in der Wildschönau, Tirol Das ideale Bauernhaus für Ihren Urlaub - egal ob mit Familie, alleine oder mit Freunden, das liebevoll sanierte Haus aus dem Jahre 1832 ist für 2 bis zu maximal 9 Personen ein ideales Urlaubsziel in Tirol. Der Hof befindet sich auf 1200m Seehöhe mit intensiv weitem Bergblick, in südlicher Lage. Alleinstehend eingebettet in stiller Natur, inmitten in den Kitzbüheler Alpen. Kurzbeschreibung des Hinterbranterhofes Im Parterre befindet sich eine gemütliche Stube mit Kachelofen und Sitzecke. Die Küche ist neben einem originalen Holzofen natürlich mit allen Geräten ausgestattet, die es unseren Erholungssuchenden im Urlaub leichter machen. Anbei befindet sich eine große Speisekammer. Das nagelneue Bad bietet viel Raum und kreativen Luxus, eine natürliche Kombination aus Stein, Holz und Glas. Gäste WC separat. Unsere 5 Schlafzimmer orientieren sich an der Natur. So gibt es im Parterre das grün/weiße Zimmer die "Heukammer" mit 2 Betten, im 1. Stock die "Zirbenkammer" und "Almkammer" mit jeweils 2 Doppelbetten. Speziell für Kinder wurde die "Märchenkammer" mit 2 Einzelbetten und einer Spielecke eingerichtet. In der "Waldkammer" befindet sich 1 Einzelbett. Ausstattung Küche: Spülmaschine, Elektroherd, Holzofen, Abwasch, Backofen, Kaffeemaschine, Toaster, Mixer, Geschirr,...Speisekammer: Kühlschrank, Gefriertruhe, genügend Stauraum, MüllentsorgungBad: Dusche, Badewanne, WC, Doppelwaschtisch, Handtuchtrockner, FußbodenheizungStube: Fernseher, Kachelofen Sonstige Infos Der nächste Ort zum Einkaufen Oberau ist ca. 4 km entfernt. Von unserem Hof blickt man auf das Schigebiet Ski - Juwel Alpbachtal Wildschönau, das nur 15 Autominuten entfernt liegt. Das Freizeitangebot der Wildschönau ist vielfältig. Die Lifte von Auffach und Niederau, das Bauernmuseum, sowie das Freibad und viele andere touristische Attraktionen sind gut erreichbar. Durch die freistehende Lage oben am Berg ist der "Hinterbranterhof" ein idealer Ausgangspunkt für Berg-, Rad- und Skitouren, ein Ort der Stille und Ruhe für einen Urlaub der zurückgezogenen Art! Lassen Sie sich vom Holz, der Stille und Natur aus dem Alltag holen, damit Sie mit neuer Lebenskraft gestärkt zurückgehen können. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familie Thaler
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Kitzbüheler Alpen
Region Wildschönau
Talort Auffach, 869 m
Gehzeit Gesamt

3,5 - 4 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1177 Hm

Weglänge Gesamt

7,0 Km

Ausgangspunkt Direkt bei der Schönangeralm in der Wildschönau.
Exposition O, N
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbach, Rofan, Wildschönau
Anfahrt A-12 bis zur Ausfahrt Wörgl West. Direkt in Wörgl rechts in die Wildschönau nach Auffach und weiter über den Weiler Schwarzenau zur Schönangeralm.
Oder bis zur Ausfahrt Wörgl West nach Hopfgarten und von hier in die Wildschönau.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze bei der Schönangeralm.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 33 (Oktober 2018)
Zugriffe Gesamt 10693 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Breiteggern (1981 m) von Auffach

Der Breiteggern liegt in den Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet der Wildschönau. Bis auf die kurzen Waldstücke ein genussvoller Anstieg auf einen wunderbaren Skitourenberg in der Wildschönau. Besonders schön ist bei Neuschnee und auch bei Firn über die gleichmäßig geneigten Hänge zur Schönangeralm im Talschluss der Wildschönau. Nebenbei auch noch eine super Einkehr nach der genussvollen Skitour.
Schitour

Feldalphorn (1923 m) von Auffach

Das Feldalphorn ist eine der einfacheren und daher auch sehr beliebten Skitouren in der Wildschönau. An schönen Tagen ziehen hier die Naturliebhaber in Scharen dem Gipfel zu. Am schönsten nach Neuschnee da vorwiegend über Almgelände und Bauernwiesen abgefahren wird. Auch landschaftlich zählt dieser Anstieg zu einem der schönsten in der Wildschönau. Trotz seiner geringen Höhe bietet der Gipfel durch seine exponierte Lage eine herrliche Rundumsicht.
Schitour

Grosser Beil (2309 m) von der Schönangeralm

Der Große Beil liegt in den Westlichen Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet Wildschönau. Etwas schwieriger Anstieg im unteren Teil durch das Waldstück beim Gressenstein Wasserfall. Teilweise sind auch oberhalb der Gressensteinalm kurz steile Hänge zu passieren. Herrliche Rundumsicht vom aussichtsreichen Gipfel über die gesamten Kitzbüheler Alpen bis hin zum Großvenediger und Großglockner.
Schitour

Lämpersberg (2202 m) von der Schönangeralm

Der Lämpersberg liegt in den Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet Wildschönau. Der Aufstieg über die Baumgartenalm ist von der Wildschönau aus sicherlich der schönste Anstieg. Es wird aber sehr oft auch direkt von der Schönangeralm über die Osthänge zum Gipfel aufgestiegen. Diese Variante setzt aber ganz sichere Verhältnisse voraus und ist landschaftlich auch nicht so abwechslungsreich.
Schitour

Schwaigberghorn (1990 m) von Auffach

Das Schwaigberghorn liegt in den Kitzbüheler Alpen im Tourengebiet Wildschönau. Leichte Tour mit vielen Variationsmöglichkeiten. Zum Beispiel über den Verbindungsgrat zum Breiteggern - oder kurze Abfahrt und weiterer Aufstieg zum Breiteggern mit anschließender Abfahrt zur Schönangeralm. Von der Lawinengefahr her, ist beim Gipfelhang nach Neuschneefällen Vorsicht geboten!
Schitour

Kundlalm von der Schönangeralm, Wildschönau

Einfache Rundwanderung mit Schneeschuhen im hintersten Teil der schönen Wildschönau. Über einen guten Forstweg mit guten Blicken in die Berge bis zu den romantischen Hütterln der Kundlalm. Gemütliche Wanderung zurück zum Ausgangspunkt für eine empfehlenswerte Einkehr in der Schönangeralm.
Schneeschuhwanderung

Sonnberger Jöchl Umrundung aus dem Zauberwinkl

Abwechslungsreiche, etwas längere Rundwanderung, die teilweise entlang Höfezufahrtsstraßen mit prächtigen Ausblicken über die Wildschönau führt. Nach der ehemaligen Jausenstation Oberhausberg beginnt eine längere Waldpassage, die nördlich um das Sonnberger Jöchl führt und zwischendurch mal einen Blick in das Inntal freigibt.
Schneeschuhwanderung

Thierbach-Hösljoch Rundwanderung

Eine kleine Rundwanderung mit Schneeschuhen vom romantischen Thierbach in der Wildschönau. Von der Kirche startet diese Tour über einen guten Winterwanderweg durch den Wald mit Lichtungen und schönen Blicken in die Wildschönau, im Mittelteil dem Wald entlang zum Hösljoch, an einigen Holzhütterln vorbei bis zu einem weiteren guten Forstweg für den Abstieg zum Siedlungsgebiet Hochzeil mit vielen Bauernhöfen.
Schneeschuhwanderung

Von Thierbach um den Thierbacher Kogel

Diese einfache, kurzweilige Rundwanderung führt vorwiegend über aussichtsreiche Höfewege, sowie durch ein kurzes Waldstück rund um den Thierbacher Hausberg. Immer wieder öffnen sich wunderbare Ausblicke zu den verstreuten Bauernhöfen in der weitläufigen Umgebung. Das kleine romantische Örtchen Thierbach besteht aus einer Kirche, Schulhaus, ein paar Gehöfte rundum. Zentrum ist der Sollererwirt mit der historischen Speckbacherstube, in der Andreas Hofer im Tiroler Freiheitskampf vor gut 200 Jahren das letzte Aufgebot gegen Napoleon und die Bayern zusammentrommeln ließ.
Schneeschuhwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+