Sattelberg entlang der Piste
 Zum Hoachnhof hinauf
Rückblick zum Tourengeher-Parkplatz
LVS-Checkpoint oberhalb vom Bauernhof
Schöner Rückblick zum Nösslachjoch
Ankunft auf der weiten Sattelbergalm
Vorbei an der Sattelbergalm
Blick zur Piste Richtung Gipfel
Schöner Rückblick zur Alm
Traumhafter Rückblick ins Wipptal
Blick zum Gipfelkreuz
Die letzten Meter auf den Gipfel
Ankunft beim Gipfelkreuz
Am höchsten Punkt beim Grenzstein
Blick Richtung Padauner Sattel
Blick in die Zillertaler Alpen
Ankunft bei der Sattelbergalm
Tolle Einkehr
Schöne Sonnenterrasse
Geschäftiges Treiben
Traumhafter Ausblick
Schönespanorama

Sattelberg entlang der Piste

Drucken PDF Version GPX Download
einfach
Sattelberg entlang der Piste
 Zum Hoachnhof hinauf
Rückblick zum Tourengeher-Parkplatz
LVS-Checkpoint oberhalb vom Bauernhof
Schöner Rückblick zum Nösslachjoch
Ankunft auf der weiten Sattelbergalm
Vorbei an der Sattelbergalm
Blick zur Piste Richtung Gipfel
Schöner Rückblick zur Alm
Traumhafter Rückblick ins Wipptal
Blick zum Gipfelkreuz
Die letzten Meter auf den Gipfel
Ankunft beim Gipfelkreuz
Am höchsten Punkt beim Grenzstein
Blick Richtung Padauner Sattel
Blick in die Zillertaler Alpen
Ankunft bei der Sattelbergalm
Tolle Einkehr
Schöne Sonnenterrasse
Geschäftiges Treiben
Traumhafter Ausblick
Schönespanorama
CHARAKTER: Der Sattelberg zählt sicherlich zu den meist besuchtesten Gipfeln im Tiroler Raum. Zu Recht wie man selber nach der ersten Tour feststellen wird. Super „Pistengelände“, das vom Hüttenwirt vorbildlich präpariert wird, eine traumhafte Aussicht vom Gipfel und schlussendlich eine tolle gemütliche Einkehr bei Angie & Luis in der Sattelbergalm.

Skitour (Pistentour) vom Parkplatz Sattelbergalm zur Sattelbergalm und auf den Sattelberg

Zur Sattelbergalm: Vom Tourengeher-Parkplatz unterhalb der Autobahnbrücke wandern wir über die erste Wiese entlang der "Piste" aufwärts, passieren den "Hoachnhof" an der rechten oder auch linken Seite und halten uns oberhalb vom Hof rechts zum Waldrand hin. Dabei erreichen wir einen LVS-Checkpoint, wo unser LVS-Gerät beim Vorbeigehen automatisch auf seine Funktionstüchtigkeit überprüft wird. Wir wandern entlang der Piste zuerst einmal relativ gerade durch ein Waldstück aufwärts, dann macht sie einmal eine Links-Rechts-Schleife und zuletzt über gut gestuftes Gelände hinauf zum gemütlichen Almdorf Sattelbergalm (1637 m).

Auf den Sattelberg: Von den Almgebäuden folgen wir am besten der vom Hüttenwirt mit dem Ratrac gespurten breiten Piste, die den ersten steilen Teil in einem Rechtsbogen umgeht (Waldinsel) und zuletzt immer entlang der breiten Piste hinauf auf dem Sattelberg zum Gipfelkreuz (2115 m) führt. Vom Kreuz wandern wir noch wenige Meter in westlicher Richtung zu einer Sitzbank am höchsten Punkt mit einem Grenzstein daneben, von der wir den schönsten Rundumblick haben.

Abfahrt: Entlang der breiten Piste abwärts zur Sattelalm und nach einer gemütlichen Einkehr bei Angie & Luis entlang der Piste zurück ins Tal.

Anmerkung: Wer es ruhiger haben möchte, der verlässt etwa bei der Hälfte des Anstieges zur Sattelbergalm die Piste und wandert rechts am immer gut gespurten Wasserweg hinauf zur Rodelbahn. Hier links oberhalb der Sattelbergalm vorbei Richtung Grenze und kurz davor rechts am Jubiläumssteig (Grenzsteig / Mountainbike-Schiebestrecke) durch lichten Wald aufwärts. Zuletzt am Kamm entlang eines Holzzaunes hinauf zum Gipfelkreuz. Eine landschaftlich reizvolle und etwas längere Variante.

CHARAKTER: Der Sattelberg zählt sicherlich zu den meist besuchtesten Gipfeln im Tiroler Raum. Zu Recht wie man selber nach der ersten Tour feststellen wird. Super „Pistengelände“, das vom Hüttenwirt vorbildlich präpariert wird, eine traumhafte Aussicht vom Gipfel und schlussendlich eine tolle gemütliche Einkehr bei Angie & Luis in der Sattelbergalm.

Ende der täglichen Berichterstattung mit 01.05.2018 - Fallweise Aktualisierungen via Blog Lawinenlagebericht

Gleitschnee
vereinzelt
Gleitschnee
vereinzelt
wet snow
im Tagesverlauf zunehmend
wet snow
im Tagesverlauf zunehmend

Alpinwetterbericht der ZAMG-Wetterdienststelle Innsbruck
Der 1. Mai bietet recht sonnige und bis zum Nachmittag weitgehend trockene Wetterverhältnissen. Nur in den Lechtalern besteht ab Mittag eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Regenschauer, weniger für Gewitter. Am und südlich des Hauptkammes allgemein mehr Wolken und nachmittags etwas Regen, Schnee ab 2200 Meter. Nach vorangegangener gering bewölkter Nacht beginnt der Tag frisch und ab ca. 2500 Meter mit Minusgraden, auch tagsüber bleibt es nur mäßig warm. Temperatur in 2000m: +5 Grad, Temperatur in 3000m: -4 Grad. Höhenwind: mäßig bis lebhaft aus Süd bis Südwest.

Schneedeckenaufbau
Die Schneehöhen haben während des überdurchschnittlich warmen Aprils deutlich abgenommen. Die Schneedecke besteht in Schattenhängen bis etwa 2500m, in Sonnenhängen bis zumindest 3000m hinauf aus stabilem Sommerfirn. Man findet wenige Schwachschichten innerhalb der Schneedecke: Kleine Schwimmschneenester vornehmlich in schattigen, schneearmen Bereichen oberhalb etwa 2500m. Kantig abgerundete Kristalle im Bereich von Schmelzkrusten im besonnten Gelände oberhalb etwa 3000m.

Beurteilung der Lawinengefahr
Es herrschen Frühjahrsbedingungen mit einem leichten tageszeitlichen Gang: Die Lawinengefahr ist am Morgen allgemein gering und steigt während des Tages gebietsweise oberhalb etwa 2500m auf mäßig an. Darunter bleibt diese gering, weil die Schneedecke dort inzwischen verbreitet aus stabilem Sommerfirn besteht. Gefahrenstellen für Wintersportler findet man derzeit am ehesten in Schattenhängen oberhalb etwa 2500m sowie in besonnten Hängen oberhalb etwa 3000m. Dort können am Nachmittag im extrem steilen Gelände in jenen Bereichen, wo die Schneeoberfläche nass ist, Lockerschneelawinen ausgelöst werden. Vereinzelt beobachtet man zudem noch Gleitschneelawinen auf steilen Wiesenhängen - dies auch, wo die Schneedecke bereits aus stabilem Sommerfirn besteht. Schneebrettlawinen hingegen sind derzeit kaum zu erwarten. Mögliche Gefahrenbereiche, die während des Winterausklangs noch berücksichtigt werden sollten: Schattenhänge oberhalb etwa 2500m an Stellen, die den Winter über über schneearm waren. Besonnte Hänge im hochalpinen Gelände. Eine Störung ist jedoch nur durch große Zusatzbelastung (z.B. Impuls von Lockerschneelawinen, Wechtenbrüche) bzw. durch massiven Wassereintrag vorstellbar.

Tendenz
Uns steht vermutlich ein lawinenarmes Winterende bevor. Vorsicht v.a. bei massivem Regen bis ins hochalpine Gelände. Aktualisierungen via Blog unter lawine.tirol. Danke, an alle, die uns während des Winteres begleitet und unterstützt haben!

Kompass Karte

Sattelberg entlang der Piste
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 7°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 12°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 19°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

***Almis Berghotel - Obernbergtal

Sport, Erholung und Urlaub im Wipptal Das kleine *** Berghotel Almi liegt auf 1.400 m Seehöhe im idyllischen Obernberg im Wipptal in Tirol. Nur wenige Kilometer vom Brenner entfernt entdeckt ihr ein richtiges Naturparadies in der tief verschneiten Winterlandschaft. Naturparadies im Sommer Bergfexe und Ruhesuchende fühlen sich bei im Obernbergtal besonders wohl! Im Sommer beginnt gleich vor der Haustür ein attraktives und vielfältiges Netz von Wanderwegen und Bergtouren, die für erlebnisreiche Urlaubstage in der freien Natur der Tiroler Bergwelt sorgen. Neben Wanderern fühlen sich bei uns aber auch Mountainbiker, Kletterer und Familien so richtig wohl. Als beliebtes Trainings- und Wettkampfgebiet steht das Wipptal übrigens auch bei Orientierungsläufern hoch im Kurs. Essen & Trinken Sepp kocht bodenständig, kreativ, auch mal außergewöhnlich, besonders, schmackhaft, interessant, traditionell, hochwertig, mal mit Kräutern von der Wiese, mal mit Zirbenspitzen aus dem Wald. Auch veganische Gerichte stehen auf der Speisekarte. Die Hotelgäste werden im Rahmen der Halbpension mit überraschend kreativen Menükompositionen und einem riesigen, knackig-frischem Salatbuffet verwöhnt. Wirf einen Blick auf eine der Wochenkarten und überzeuge dich selbst. Und ein Blick auf die Bilder sagt mehr als tausend Worte.... Zimmer Die 33 gemütlichen Zimmer sind liebevoll und individuell gestaltet! Auf Anfrage gibt es sogar auch Zirben-Zimmer. Austattung: Dusche/WC - Telefon - Sat-TV Flat-Bildschirm - Haarföhn - Kosmetikspiegel Im Ferienhaus am Obernbergbach vor der Nikolauskirche sind auch Ferienwohnungen verfügbar: Wohnung Tribulaun ca. 80 m² 1 Vierbettzimmer, 1 Doppelzimmer,1 großes Badezimmer mit 3 Waschbecken und 3 Duschengetrenntes WC, Wohnstube, KücheBettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Haarföhn, Sat-TV mit Flat-Bildschirm, Wohnung Grubenkopf ca. 85m² 1 Vierbettzimmer, 2 Doppelzimmer1 BadezimmerBettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Haarföhn, Sat-TV mit Flat-Bildschirm, Wohnung Lorenzen ca. 100m² Platz für 15 Personen 1 Vierbettzimmer, 3 Dreibettzimmer, 1 Doppelzimmergroßes Badezimmer mit 4 Duschen, 4 Waschbecken, getrenntes WC Die Ferienwohnungen können auch mit Halbpension oder mit Frühstück in Almis Berghotel gebucht werden. Almis Ferienhaus wird auch gerne von Vereinen, oder größeren Gruppen gebucht. Platz für ca. 30 Personen. Anreise mit dem PKW: A-13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Nösslach und entlang der Bergstraße nach Vinaders. Hier rechts in das Obernbergtal zum Hotel im Ortszentrum. Mit dem öffentlichen Verkehrsmittel: Mit der Bundesbahn nach Steinach am Brenner und mit dem Bus nach Obernberg. Winteraktivitäten im Wipptal in Tirol Im Winter ist Obernberg im Wipptal ein wahres Skitourenparadies. Von Almis Berghotel kommst du direkt vom Bett auf den Gipfel! Gleich vor dem Hotel startest du in herrliche Skitouren

Sattelbergalm

Umringt von der eindrucksvollen Bergkulisse der Stubaier- und Zillertaler Alpen findet der einheimische und urlaubende Naturliebhaber die am Sattelbergplateau idyllisch eingebettete Sattelbergalm. Natursportler genießen die gemütliche und urige Atmosphäre und lassen sich von den freundlichen Mitarbeitern mit traditioneller Hausmannskost verwöhnen. Die Produkte ihrer eigenen Alm- und Landwirtschaft, in Bio-Qualität, kommen selbstverständlich in der Küche zum Einsatz und sorgen für das gewisse Etwas. Auf Euren Besuch freut sich der Hüttenwirt und das Team der Sattelbergalm Luis & Angie ALM - Schmankerl ESSEN MIT GEFÜHL - TRADITIONELLE GERICHTE Alexandras Variationen entstehen meistens intuitiv. Zusammen mit ihrem Küchen-Team sorgt sie für gschmackige Gaumenfreuden. Die Schmankerln tragen immer einen Hauch Tradition und manchmal sogar einen Touch Internationales in sich. Trotz allem sind die Gerichte sehr bodenständig und unverfälscht. Hier wird alles mit viel Herzblut und Liebe zum Detail für Euch zubereitet. SCHLAFEN AM BERG Wer träumte nicht als Kind von abenteuerlichen Nächten auf der Alm. Im Sommer begleitet einen der Duft vom frisch gemähten Gras und das Zirpen der Grillen bis ins Bett. Im Winter ist es die klare, saubere Luft und die leise fallenden Schneeflocken ... Fernab vom schnelllebigen Alltag, mitten in der Natur, kann man den Tag entspannt genießen und den Abend bei einem Absacker ausklingen lassen. ZIMMER - gemütliche Almzimmer zum relaxen 2 BIS 8 PERSONEN Die Zimmer sind Mehrbettzimmer mit Stockbetten und Etagenduschen. Sie bieten genügend Ablagefläche für Ihr Gepäck und Raum, um sich nach aufregenden Tagen in der Bergwelt rund um den Sattelberg zu entspannen. Die Alm verfügt über: 3 Sechs-Bettzimmer mit Balkon | 2 Vier-Bettzimmer | 1 Drei-Bettzimmer | 1 Acht-Bettzimmer ZIRBENNESTL - Zeit zu Zweit genießen! 2 PERSONEN Das Zirbennestl ist im typischen Alpinstil, hochwertig mit Massivholzmobiliar, Einbauküche und gemauerten Kaminofen ausgestattet. Zeit zu zweit genießen Sie am besten hier. MATRATZENLAGER - lustige Hüttenübernachtungen für Gross und Klein 1 BIS 12 PERSONEN Die MATRATZENLAGER HABEN NUR EIN MANKO ... ... es gibt kein Bettgestell unter der Matratze. Alle Betten sind bereits überzogen, eigenes Bettzeug darf zu Hause bleiben. Des Weiterem bieten das Lager Platz für unterschiedliche Personenanzahlen. Die Lager sind mit Etagenduschen. ALMWOHNUNG - Du bist dort zuhause wo Dein Herz sich daheim fühlt! 2 BIS 8 PERSONEN Im typischen Alpinstil, hochwertig mit Massivholzmobiliar, Einbauküche und gemauerten Kaminofen ausgestattet, lädt unsere große Ferienwohnung zum Verweilen ein. Gesellige Runden für bis zu 8 Personen fühlen sich hier besonders in wohl. KÄLBERHAGL - gemütliche Hütte für junge Familien und Gruppen! 8 BIS 12 PERSONEN Aus dem ehemaligen Stall für junge Kälber wurde eine gut ausgebaute, gemütliche Hütte. AUSTATTUNG: Im Erdgeschoß: offene voll ausgestattete Küche, Aufenthaltsraum, Dusche, WC Im Dachgeschoß: ein großer Raum mit 12 Schlafplätzen FICHTENHEISL - Almurlaub wie im Süden 2 BIS 5 PERSONEN Ein Mobile-Home

Hotel Restaurant Humlerhof - Gries/Brenner

Hotel Restaurant Humlerhof – Komfortunterkunft im WipptalIdyllisch auf einer Anhöhe am Sonnenplateau Nösslach liegt das Hotel Restaurant Humlerhof in traumhafter Panoramalage. Das familiär geführte Hotel mit zusätzlichen Ferienwohnungen und anschließenden Bauernhof, ist Garant für einen spannenden Aktivurlaub oder auch für einen erholsamen und angenehmen Wohlfüllurlaub in der Ferienregion Wipptal. Aktivurlaub im Wipptal Der Humlerhof ist ein zentraler Ausgangspunkt für tolle Wanderungen, Bergtouren und auch Ausflüge in den Sommermonaten, sowie im Winter für Skitouren, Schneeschuhwanderungen oder zum Rodeln. Hierfür ist die nahe Umgebung wie geschaffen für den aktiven Sommer- und Wintersportler. Die Startpunkte der verschiedenen Unternehmungen sind allesamt schnell und leicht zu erreichen. Besonders Skitouren mit Komfort erfreuen sich in der heutigen Zeit großer Beliebtheit. Auch liegt ein riesiger Vorteil darin, dass man wenn die Verhältnisse an gewissen Orten nicht optimal sind (Lawinengefahr, Wetter, usw.) sehr schnell umdisponieren kann und flexibel schnell einen anderen Ausgangspunkt wählen kann. Vom Humlerhof ist man zum Beispiel in etwa 30–40 Minuten bei den schönsten Skitouren im nördlichen Südtirol. Genießen und Wohnen und die Seele baumeln lassen In den gemütlichen Stuben oder im Festsaal werden Ihnen aus eigenen Produkten vom Bauernhof bereitete Gerichte – besonders auch die frischen Forellen aus dem hauseigenen Teich – serviert. Die Zimmer, Suiten und auch Ferienwohnungen sind alle im gemütlichen Stil eingerichtet und laden zum Entspannen nach einem aktiven oder auch gemütlichen Urlaubstag ein. Was gibt es schöneres als nach einer Bergtour oder Wanderung, im Winter nach einer Skitour, Schneeschuhwanderung oder einer zünftigen Rodelpartie, in der finnischen Sauna oder Dampfbad zu relaxen und entspannen. Oder einfach eine sanfte Ganzkörper Massage im Whirlpool mit direktem Blick in den Sternenhimmel von Tirol. Mit den Kindern der Natur ein Stück näherZeigen Sie Ihren Kindern wie die Tiere auf einem Bauernhof leben. Tuxer- Zillertaler Rinder – ein Stück Tiroler Kultur. Eine vom Aussterben bedrohte Rinderrasse die in seiner Fleischqualität unübertrefflich ist. Auch sollten Sie einen Blick in das Gewächshaus werfen. Nicht vergessen den Besuch in der Hauskapelle. Die schönen Deckenfresken stellen Heilige des Bauernstandes dar.
Tourenkategorie Pistenskitour, Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal
Talort Gries am Brenner, 1165 m
Gehzeit Gesamt

2-2,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

910 Hm

Weglänge Gesamt

4,1 Km

Ausgangspunkt Tourengeher Parkplatz unterhalb der Autobahnbrücke nach Gries, 1225 m
Schwierigkeit Leicht
Exposition N, NW, NO
Lawinengefahr Kaum lawinengefährdet. Im Gipfelbereich muss man trotzdem nach starkem Südwind auf kurze, eingewehte Passagen achten. Schweres Unglück vor ein paar Jahren. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/3 Skitouren Brenner Berge
Anfahrt A-13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Matrei am Brenner und entlang der Brennerbundesstraße nach Steinach und weiter nach Gries am Brenner. Hier rechts wenige Meter in das Obernbergtal und sofort wieder links über eine Brücke und aufwärts zu den Tourenparkplätzen direkt unterhalb der Autobahnbrücke – Parkautomat sofort links nach der Brücke – nicht vergessen eine Parkkarte zu lösen.
Aus Südtirol auf der A22/A13 zur Ausfahrt Brennersee und abwärts nach Gries am Brenner und im Zentrum links ins Obernbergtal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Steinach am Brenner und mit dem Regionalbus 4145 nach Gries am Brenner – dabei verlängert sich der Anstieg um etwa 20 Minuten.
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz etwas oberhalb der Landstraße die nach Obernberg führt. Einige Parkplätze findet man auch direkt nach dem Abzweig sofort nach der Brücke in der Nähe vom Parkautomaten.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Sattelbergalm (1637 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 37 (August 2018)
Zugriffe Gesamt 1287 (seit Januar 2018)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Allerleigrubenspitze (2131 m) - Hoher Lorenzenberg (2313 m) Rundtour

Diese hier beschriebene Runde zählt zu den schönsten Rundfahrten im Obernbergtal. Sicherer Aufstieg entlang des Forstweges auf die Allerleigrubenspitze. Herrliche Kammwanderung nach Süden zum ungemein aussichtsreichen Hohen Lorenzenberg - der meist auch von der Südtiroler Seite gut besucht ist. Danach warten bei sicheren Verhältnissen traumhafte, nach Norden ausgerichtete, Abfahrtshänge zur Frader Alm im gleichnamigen Tal. Zum Schluss etwas steil entlang des Frader Baches zurück nach Obernberg.
Schitour

Egger Berg (2280 m) von Vinaders

Der Eggerberg liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet von Obernberg am Brenner. Wunderschöne Tour über Bauernwiesen und durch lichten Lärchenwald im Obernbergtal. Am schönsten ist diese Skitour nach Neuschneefällen. Tolle Aussicht vom Gipfel auf die zahlreichen umliegenden Tourenziele in der Brennergegend. Weitere Aufstiegsrouten führen auch von Nösslach oder vom ehemaligen Gasthaus Tribulaunblick auf den Gipfel.
Schitour

Grubenkopf (2337 m) von Obernberg

Der Grubenkopf liegt in den Stubaier Alpen im Brenner Grenzkamm - Stubaier Alpen. Er ist ein sehr beliebter Wintergipfel und auch nicht allzu lawinenfährdet. Herrliche Aussicht zum Feuersteinferner mit den Feuersteinen und der Agglsspitze im Talschluss vom Pflerschtal. Landschaftlich eine der schönsten Skitouren im Obernbergtal am Brenner.
Schitour

Hoher Lorenzenberg (2313 m) durch das Fradertal

Der Hohe Lorenzenberg liegt in den Stubaier Alpen im Brenner Grenzkamm. Sehr interessanter Anstieg durch das Fradertal und Flachjoch auf den Hohen Lorenzenberg. Zu Beginn ein etwas langweiliger "Talhatscher" bis kurz vor den Fraderalm Hochleger. Ab hier schönstes Skigelände auf das Flachjoch - wobei hier genaue Routenwahl notwendig ist! Anschließende Genußwanderung am Kamm Richtung Südwesten auf den Gipfel. Bei sicheren Verhältnissen findet man hier tolle Abfahrtsvarianten vor - wobei man eine Abfahrt zum Obernberger See auch in Erwägung ziehen kann!
Schitour

Hoher Lorenzenberg (2313 m) vom Obernberger See

Der Hohe Lorenzenberg liegt in den Stubaier Alpen im Brenner Grenzkamm. Ein nicht allzu viel begangener Anstieg auf den sehr aussichtsreichen Gipfel. Der Anstieg ist auch durch das eingeschnittene Tal (beim Lahneregg) nicht zu unterschätzen. Er erfordert genaue Routenwahl und sichere Verhältnisse. Ab dem Sandjöchl einfacher und sicherer Anstieg am breiten Südwestrücken auf den Gipfel.
Schitour

Leitner Berg (2309 m) vom Kreuzingerhof

Eine tolle südseitige Obernberger Genußtour durch lichten Wald und über hindernislose Almböden - daher auch nicht besonders lawinengefährlich. Besonders zu empfehlen nach Schneefall! Tolle Tiefblicke ins Gschnitztal, in die Tuxer Alpen und zu den Zillertaler Alpen und besonders hin zu den alles beherrschenden Tribulaunen im Westen.
Schitour

Muttenkopf (2638 m) aus dem Obernbergtal

Der Muttenkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet Obernberg am Brenner. Mit Sicherheit eine der schönsten Skitouren im Obernbergtal. Achtung am steilen Gipfelhang - bei ungünstigen Schneedeckenaufbau ziemlich lawinengefährlich! Herrliche Blicke zum Habicht, zum Wilden Freiger und zu den 3 Tribulaunen, die einem bereits beim Aufstieg stetig begleiten. Schönes Abfahrtsgelände unter dem Hohen Kreuz bis zur Kastenalm.
Schitour

Niedererberg (2196 m) von Obernberg

Der Niedererberg ist einer der weniger besuchten Gipfelziele im Obernbergtal. Zu unrecht wie man bei einer Begehung schnell feststellen wird. Sieht man von dem kurzen Waldgürtel oberhalb der Fraderalm ab, so führt die Route im oberen Bereich über wunderschönes Skigelände auf den sehr aussichtsreichen Gipfel. Fantastische Ausblicke zum Obernberger Tribulaun und zu den im Nord-Nordwesten liegenden Tourengipfel im Obernbergtal. Bei sicheren Verhältnissen kann man dann vom Karsattel am breiten Kamm noch weiter südwärts auf den Fradersteller wandern und von dort dann über herrliche Hänge hinab ins Fradertal fahren.
Schitour

Nösslachjoch (2231 m) von Nösslach

Das Nösslachjoch liegt in den Stubaier Alpen westlich vom Wipptal. Der prachtvolle Aussichtsberg ist im unteren Teil durch lichte Waldschneisen und im oberen Teil über ideale Skihänge zu erreichen. Da die Route kaum lawinengefährlich ist, ist sie auch dementsprechend gut besucht. Herrliche Tiefblick vom Gipfel in das Wipptal, Gschnitztal und Obernbergtal, sowie zum Alpenhauptkamm mit den Zillertaler Alpen.
Schitour

Padauner Berg (2230 m) von Padaun

Der um etwa 150 Hm niedere Padauner Berg steht ziemlich im Schatten der berühmteren und viel besuchten Vennspitze. Zu unrecht wie man feststellen wird, denn bei sicheren Verhältnissen bietet der Gipfelhang eine wunderbare Abfahrt (ist aber nach starken Südwinden oft eingeweht). Zudem ist auch eine ungemein aussichtsreiche Kammwanderung, mit dem Padauner Berg als erstes Gipfelziel und dann der Vennspitze als zweites Gipfelziel, sehr gut möglich. Der Gipfel mit der Messstation bietet eine grandiose Rundschau - besonders hin zu den fantastischen Tourenbergen in den Stubaier Alpen (Brenner Bergen).
Schitour

Rötenspitze (2481 m) aus dem Obernbergtal

Die Rötenspitze liegt in den Stubaier Alpen mit Ausgangspunkt im Obernbergtal. Nicht allzu schwierige Skitour auf der Sonnenseite in Obernberg. Durch die S, SO-Lage schon sehr früh im Jahr Firn. Nach dem etwas langweiligen Forstwegaufstieg zur Kastenalm ab hier dann schönstes Skigelände. Bei sicheren Verhältnisse gibt es viele Abfahrtsvarianten (auch schöne Steilrinnen) im oberen Teil bis zur Kastenalm.
Schitour

Sattelberg (2115 m) lange Variante

Wunderschöne Eingeh-, Schlechtwetter- und Schönwettertour mit grandiosen Ausblicken vom geräumigen Gipfelplateau in die Tuxer, Zillertaler und Stubaier Alpen - dennoch nach starken Südwinden und schlechter Sicht im Gipfelbereich Vorsicht walten lassen! Tolle Einkehrmöglichkeit bei der Abfahrt in der Sattelbergalm bei Angie & Luis.
Schitour

Silleskogel (2418 m) aus dem Valsertal/Padaun

Der Silleskogel liegt östlich der etwas bekannteren und vielbesuchten Vennspitze in den Tuxer Alpen. Diese sehr schöne Skitour führt zu Beginn durch ein kurzes Waldstück und anschließend über sehr schöne Skihänge auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Besonders schöne Blicke zum Olperer, Schrammacher und zum Kraxentrager in den Zillertaler Alpen.
Schitour

Vennspitze (2390 m) von Padaun

Die Vennspitze liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Valser Tal. Sie ist ein äußerst beliebter Tourenberg der Tiroler- und Südtiroler Tourenfreunde und an schönen Tagen, bereits auch sehr früh im Winter, daher sehr gut besucht. Nicht zu unrecht wie man sehen wird - prächtiges und ideales Skigelände und dazu auch relativ lawinensicher. Herrliche Tiefblicke ins Tiroler- und Südtiroler Wipptal und zum mächtigen Olperer im Osten.
Schitour

Allerleigrubenspitze (2131 m) von Obernberg

Lange Schneeschuhwanderung entlang schöner Forstwege durch den Fraderwald/Flitterwald zur Koatnerhütte und auf die Allerleigrubenspitze. Der Forstweg ist im ersten Drittel meist von den Jägern geräumt (Wildfütterung). Ab der Koatnerhütte wunderschönes und nicht allzu steiles Gehgelände mit herrlicher Aussicht am Seeblickweg. Bei richtiger Spurwahl keine Lawinengefahr - die wenigen kurzen Steilhänge kann man geschickt umwandern! Nicht zu unterschätzen ist die Länge der Tour und die etwas fade Forstwegwanderung - aber im oberen Teil ein Aussichtsberg der Extraklasse - besonders zu den nahen Tribulaunen!
Schneeschuhwanderung

Obernberger Talrunde

Bei dieser einfachen Schneeschuhrunde im Obernbergtal lernt man fast alle schönen Seiten des herrlichen Hochtals in kürzester Zeit kennen. Wunderschöne Talwanderung entlang des Seebaches in den Talschluss, herrliche Panoramawanderung an der Südseite mit fantastischen Blicken zum Obernberger Tribulaun, zu den schönen Grenzkammbergen im Süden, sowie immer wieder zur mächtigen Felsgestalt des Olperers im Osten. Als Abschluss noch eine super Einkehr im Almi’s Berghotel auf der neuen Sonnenterrasse oder in der gemütlichen Stube.
Schneeschuhwanderung

Obernbergersee Runde

Das sonnige Obernbergtal ist prädestiniert für wunderbare Schneeschuhwanderungen aller Schwierigkeitsgrade. Diese wunderschöne Fast-Rundtour führt vom Parkplatz Waldesruh um den Obernbergersee am Fuße des Obernberger Tribulauns, der hierbei immer wieder als Blickfang dient.
Schneeschuhwanderung

Sattelbergalm über den Wassersteig

Die Sattelbergalm ist im Winter vorwiegend unter den Tourengehern und den Rodlern bekannt. Nur wenig Eingeweihte wissen, dass man auch am romantischen Wassersteig, der im Sommer sehr viel begangen wird, mehr oder weniger abseits der Piste gemütlich hinauf zur Sattelbergalm wandern kann.
Schneeschuhwanderung

Steineralm - Kaserwaldrunde

Das sonnige Obernbergtal ist prädestiniert für wunderbare Schneeschuhwanderungen aller Schwierigkeitsgrade. Diese wunderschöne Fast-Rundtour führt vom Parkplatz Waldesruh zum Obernberger See und weiter am östlichen Seeufer zur Steiner Alm. Herrliches Schneeschuhwandergebiet im Bereich der Steiner Alm mit fantastischen Oberberger Tribulaunblick.
Schneeschuhwanderung

Obernbergersee - Naturrodelbahn

Die Rodelbahn befindet sich im Obernbergtal nähe der Ortschaft Obernberg. Gemütliche, landschaftlich wunderschöne Rodelbahn im Obernbergtal - durch die Kürze der Bahn ideal für Familien mit Kindern.
Rodelbahn

Padaun - Naturrodelbahn

Die Rodelbahn befindet sich im Valsertal beim Ortsteil Padaun. Leichte, familienfreundliche Rodelbahn mit leichten Kurven und immer gleichbleibender Neigung. Durch den hohen Ausgangspunkt meist sehr gute Verhältnisse und hohe Schneewände. Die Rodelbahn wird vom Wirt des Gasthofes Steckholzer immer bestens in Schuss gehalten.
Rodelbahn

Sattelbergalm - Naturrodelbahn

Wunderschöne Familienrodelbahn im Obernbergtal bei Vinaders. Durch die schattseitige Ausrichtung bei genügend Schnee fast immer den ganzen Winter hindurch gute Verhältnisse. Herrliche Einkehr nach dem nicht allzu langen Aufstieg in der urgemütlichen Sattelbergalm, die in prächtiger Aussichtslage auf einem schönen Hochplateau liegt.
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+