Patscher Alm (1694 m) von der Römerstraße
 Start beim Parkplatz gegenüber vom Goldbichl an der Römerstraße
Unterwegs am Fahrweg Richtung Heiligwasser
Abzweig in den Wald
Unterwegs im Wald
Bildstock oberhalb am Kreuzweg
Kurze Seilversicherung und gute blaue Punktmarkierungen
Immer wieder gut markiert
Hochstand am Pistenrand beim Bäreneck
Wiederum Abzweig in den Wald
Schöne und einsame Waldroute
Blick ins Inntal und zur Nordkette
Kurz am Rande der Olympiaabfahrt
Aufstieg entlang des Patscheralmweges
Die letzten Meter vor der Patscher Alm
Patscheralm bereits in Sichtweite
Traumlage der Alm
Fantastische Aussichtslage der urgemütlichen Alm
Tolle Sonnenterrasse mit wunderbaren Stubaier Alpen - Blick
Blick Richtung Oberinntal
Umkleidekabine für Tourengeher
Neu errichtete, urige Umkleidekabine im Nebengebäude (Stallgebäude)
Urgemütliche Einkehr uns traumhaftes Ziel für Tourengeher am Innsbrucker Hausberg

Patscher Alm (1694 m) von der Römerstraße

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Patscher Alm (1694 m) von der Römerstraße
 Start beim Parkplatz gegenüber vom Goldbichl an der Römerstraße
Unterwegs am Fahrweg Richtung Heiligwasser
Abzweig in den Wald
Unterwegs im Wald
Bildstock oberhalb am Kreuzweg
Kurze Seilversicherung und gute blaue Punktmarkierungen
Immer wieder gut markiert
Hochstand am Pistenrand beim Bäreneck
Wiederum Abzweig in den Wald
Schöne und einsame Waldroute
Blick ins Inntal und zur Nordkette
Kurz am Rande der Olympiaabfahrt
Aufstieg entlang des Patscheralmweges
Die letzten Meter vor der Patscher Alm
Patscheralm bereits in Sichtweite
Traumlage der Alm
Fantastische Aussichtslage der urgemütlichen Alm
Tolle Sonnenterrasse mit wunderbaren Stubaier Alpen - Blick
Blick Richtung Oberinntal
Umkleidekabine für Tourengeher
Neu errichtete, urige Umkleidekabine im Nebengebäude (Stallgebäude)
Urgemütliche Einkehr uns traumhaftes Ziel für Tourengeher am Innsbrucker Hausberg
CHARAKTER: Diese einfache Skitour führt entlang einer vor einigen Jahren (2001) angelegten und gut mit blauen Punkten an den Bäumen markierten Route fast durchwegs durch Wald zur herrlich gelegenen Patscher Alm. Nur zu Beginn und am Ende wandert man wenige Meter entlang eines Forstweges. Ideal auch für Anfänger für die erste Orientierung im freien Gelände. Die Route führt fast immer in der Nähe der Olympiaabfahrt entlang und ist absolut lawinensicher. Sogar eine kurze mit Drahtseil versicherte Passage gegen das abrutschen (nicht abstürzen!) ist enthalten. Die Patscheralm wartet seit neuem auch mit einer eigens gezimmerten Umkleidekabine für Tourengeher im Nebengebäude auf!

Skitour vom Parkplatz Goldbichl entlang der Skiroute Patscheralmsteig zur Patscher Alm

Route: Entlang der Fahrstraße die nach Heiligwasser führt aufwärts bis links ein weiterer Fahrweg der vom Olympiaexpress heraufführt einmündet. Dort folgt man rechts einem Hinweisschild "Patscher Alm" in den Wald und steigt immer entlang den blauen gut erkennbaren Punktmarkierungen an den Bäumen in angenehmer Steigung durch dichteren Wald aufwärts (zu Beginn denkt man es geht sehr steil aufwärts - dem ist aber nicht so!).
Bald darauf quert man den Kreuzweg der von Patsch nach Heiligwasser führt, wiederum wenige Meter oberhalb mündet man in einem weiteren Kreuzweg ein (bei einem Bildstock). Diesem folgt man wenige Meter rechts leicht abwärts und sofort wieder links steiler durch Wald aufwärts. Einmal entlang einer kurzen drahtseilversicherten Passage (keine Absturzgefahr sondern Schutz vor dem zurückrutschen!).
Wenige später trifft man bei einem Jägerhochstand am Pistenrand der Olympiaabfahrt ein und wandert wenige Meter rechts eines Fahrweges weiter. Kurz darauf wieder links den Markierungen folgend durch etwas dichteren Wald aufwärts, bald darauf rechts entlang eines Zaunes in Pistennähe zur Familienabfahrt aufwärts. Dort mündet man auch in den Patscheralmweg ein der von Patsch zur Alm hinaufführt.
Links entlang des Fahrweges aufwärts zur Rechtskehre unterhalb vom Ochsenschlag (Olympiaabfahrt) und von dort weiter entlang des Fahrweges (Naturrodelbahn) gemütlich aufwärts zur Patscher Alm (1694 m).

Anmerkung: Von der Kehre unterhalb vom Ochsenschlag könnte man bei der Sitzbank direkt steil durch Wald zur Talstation des Sesselliftes (Panoramalift) aufsteigen und von dort weiter zur Patscher Alm wandern.
Oder auch bereits beim Eintreffen in die Familienabfahrt rechts entlang Dieser aufwärts zur Patscher Alm (dabei wird man aber mit den talwärts fahrenden Skiläufern konfrontiert!).

Abfahrt: Von der Patscher Alm schräg hinüber zur Talstation des kleinen Schleppliftes und von dort entlang der Olympiaabfahrt abwärts zur Teehütt'n und dort links entlang des Fahrweges zurück zum Parkplatz.
Oder wenn die Familienabfahrt in Betrieb ist direkt von der Alm abwärts zur Familienabfahrt.

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht:
CHARAKTER: Diese einfache Skitour führt entlang einer vor einigen Jahren (2001) angelegten und gut mit blauen Punkten an den Bäumen markierten Route fast durchwegs durch Wald zur herrlich gelegenen Patscher Alm. Nur zu Beginn und am Ende wandert man wenige Meter entlang eines Forstweges. Ideal auch für Anfänger für die erste Orientierung im freien Gelände. Die Route führt fast immer in der Nähe der Olympiaabfahrt entlang und ist absolut lawinensicher. Sogar eine kurze mit Drahtseil versicherte Passage gegen das abrutschen (nicht abstürzen!) ist enthalten. Die Patscheralm wartet seit neuem auch mit einer eigens gezimmerten Umkleidekabine für Tourengeher im Nebengebäude auf!

Kompass Karte

Patscher Alm (1694 m) von der Römerstraße
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Navistal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 0%
Frostgrenze: 900m
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 1100m
Morgen
Temperatur: 5°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 1300m
Übermorgen
Temperatur: 4°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1300m
Für alle, die auf warme Herbsttage oder vielleicht auch nur auf ein paar Stunden Sonnenschein hoffen, wird der heutige Wetterbericht wohl eine schwere Enttäuschung sein: Wir erleben einen Tag mit durchwegs starker Bewölkung und wiederholtem Niederschlag.

Ab morgen fängt sich das Wetter dann wieder und: Es wird sonniger und wärmer.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Sporthotel Igls - Igls/Innsbruck

Sporthotel & IGLS – die perfekten Gastgeber für Ihren Urlaub Durch unsere besondere Lage am Fuße des Patscherkofels

Patscheralm

... auf der Patscheralm da gibt's koa Sünd NEU: Seit dem 19. Mai ist die Patscheralm fast eben in etwa 7-10 Gehminuten von der neuen Patscherkofelbahn-Mittelstation zu erreichen! Die urgemütliche PATSCHER ALM liegt auf einer großen Almfläche, westlich unterhalb des Patscherkofels, in traumhafter Aussichtslage. Von der gemütlichen Almterrasse eröffnet sich ein herrlicher Ausblick in das Wipptal, tief hinein in das Stubaital mit den Eisriesen im Talschluss und weit nach Westen in das Oberinntal. Besonders schön auch der Blick nach Norden zur mächtigen Nordkette mit seinen markanten Felsspitzen. Gastronomie am Berg... Genießen Sie die herrliche Berg- und Almlandschaft am Patscherkofel, die herzliche und familiäre Atmosphäre auf der Almhütte. Mit viel Liebe und eigenen Zutaten werden auf der Patscher Alm Almschmankerl und regionale Köstlichkeiten zubereitet und kredenzt. Ob es eine deftige "Brettljausn" oder ein sündiger "Topfen- oder Apfelstrudel" ist - hier oben schmeckt man die Natur! Tipp: Täglich wechselnde und der Saison angepasste Tagesgerichte die selbstverständlich auch hausgemacht sind!Unsere Speise- und Getränkekarte Patscher Alm im Sommer Es führen zahlreiche gut beschilderte Wanderwege und Mountainbikerouten zur und an der Alm vorbei und laden zu einer gemütlichen Einkehr, sowie zu einem gemütlichen Plausch, ein. Durch die Patscherkofelbahn ist die Alm auch sehr leicht erreichbar - dadurch auch ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Familien. Patscher Alm im WinterIm Winter hat sich die Alm zu einem sehr gemütlichen Skitouren-Treff entwickelt. Dort trifft man immer wieder auf gleichgesinnte Skitourenfreunde für einen gemütlichen Plausch oder auch für einen Erfahrungsaustausch. Info für Tourengeher und Rodler: Im Nebengebäude steht eine Umkleidekabine für den Tourengeher oder Winterwanderer (Naturbahnrodler) zur Verfügung! Wirtin Heidi mit Team freut sich auf Euren Besuch
Tourenkategorie Skitour, Pistenskitour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Talort Igls, 870 m
Gehzeit Gesamt

1,5-2 Std.

Höhendifferenz Gesamt

691 Hm

Weglänge Gesamt

3,6 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Römerstraße Goldbichl an der Auffahrtsstraße Heiligwasser (Rodelbahn) - nähe Grünwalderhof.
Schwierigkeit Skitechnisch leicht bis mittelschwierig
Ausrüstung

Bei glatter Spur sind Harscheisen von Vorteil!

Exposition N, W
Lawinengefahr Keine Lawinengefahr - die Aufstiegsroute führt durchgehend durch Wald - die Abfahrt auf der Piste!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Navistal
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Innsbruck Mitte und beim Kreisverkehr rechts Richtung Igls. Durch die Ortschaft Igls Richtung Patsch und bei der Einmündung in die Römerstraße links zum kleinen Parkplatz.
Aus Richtung Brenner kommend zur Ausfahrt Igls/Patsch und entlang der Römerstraße zum Ausgangspunkt.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Buslinie J von Innsbruck zur Talstation vom Olympiaexpress VVT Fahrplan-Box: Die Fahrplan-Schnellauskunft des VVT
Parkmöglichkeit Einige Parkplätze am Beginn der Auffahrtsstraße (Rodelbahn) nach Heiligwasser.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Patscheralm (1694 m) und Teehütt'n
Sonstige Infos / Wissenswertes

Pistentouren am Tag: Seitens der Patscherkofelbahnen wurden zwei offizielle Tourenrouten ausgeschildert, die nur sehr wenig die Pisten berühren. Hält man sich an die Pisten-Empfehlungen, bestehen für Pistentouren am Tag keine Einschränkungen.
Pistentouren am Abend: Pistentouren am Abend bis zum Patscherkofel-Schutzhaus sind am Donnerstag bis 22.00 Uhr ausdrücklich erlaubt. Seitens der Patscherkofelbahn erfolgt an den übrigen Tagen nach Betriebsschluss zwischen 16.30 und 8.00 Uhr keine Gefahrensicherung. Dadurch besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr durch Pistenbearbeitungsgeräte, Spurrinnen, Windenseile sowie freiliegende Kabel/Schläuche der Beschneiungsgeräte.
Achtung: Einzelne Abschnitte der Skipisten am Patscherkofel werden mit Windenseilen präpariert.

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 36 (November 2019)
Zugriffe Gesamt 11890 (seit Dezember 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Gipfelstürmer-Skitour von der Patscherkofel-Bergstation

Einfache und herrliche Skitour mit immer wieder wechselnden Eindrücken. Wenn man von der Bergstation den Gipfelweg (Skiweg) folgt, hat man tolle Tiefblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck, ins Inntal, ins Stubaital und Wipptal. Vom Gipfel erwartet den Skitourengeher ein 360° Rundumblick der in Tirol seinesgleichen zu suchen hat.
Schitour

Glungezer-Sonnenspitze (2677/2639 m) von Tulfein

Sicherlich der schönste Anstieg auf den viel besuchten Glungezer Gipfel, der aber im Schatten der "Normalroute" steht und seltener begangen wird. Bereits ab dem Tulfeinjöchl eröffnen sich dem Skitourengeher herrliche Tiefblicke ins Voldertal bis hin zum Hintertuxer Gletscherskigebiet. Bei sicheren Verhältnissen ist die Abfahrt durch das Frauental und über den Hirschvogelhang ein Highlight den man vorher gar nicht erahnen kann (aus dem Skigebiet nicht einsehbar)!
Schitour

Glungezer/Sonnenspitze "Route Classic" (2677/2639 m) von Tulfein

Ein Klassiker im Inntal mit Anstiegsmöglichkeiten beginnend von der Karlskirche in Volder, von Tufles, von der Gluckserhütte oder Mittel- und Bergstation vom Glungezer Lift. Hier kann sich jeder seine Höhenmeter selbst auferlegen. Immer gut angefahren und viele tolle Abfahrtsmöglichkeiten von beiden Gipfeln. Herrliche Blicke ins Voldertal und Viggartal und hin zu den weiteren Tourenzielen wie zum Morgenkogel, Kreuzspitze und Rosenjoch.
Schitour

Kreuzspitze (2746 m) von Oberellbögen

Die Kreuzspitze liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Arztal. Wunderschöne und lange Skitour im Arztal auf einen nicht so berühmten Gipfel - daher nicht so überlaufen. Vom Gipfel tolle Rundumsicht in die restlichen Tuxer Skiberge, zu den Stubaiern und Brenner Bergen, bis hin zur Hohen Munde und Zugspitze. Sehr schön bei Neuschnee der aber sicherste Verhältnisse erfordert - ansonsten eine schöne Firntour.
Schitour

Morgenkogel (2607 m) von Oberellbögen

Der Morgenkogel ist immer noch ein Fast-Geheimtipp mit wunderschönen, bei vernünftiger Routenwahl, kaum lawinen gefährlichen Hängen hinauf zum Überfallgründl. Lediglich der letzte Rücken auf den Gipfel ist meist etwas abgeblasen und steinig. Wäre nicht der etwas lange Forstwegzustieg bis zur Profeglalm, könnte man von einer Traumtour sprechen. Auch die Abfahrtshänge hinab zum Meißner Haus sind ein Traum und bieten oft lange in das Frühjahr hinein tollen Pulverschnee.
Schitour

Patscherkofel – Glungezer „Route Roman“ mit Abfahrt Viggartal

Die etwas in Vergessenheit geratene „Route Roman“ – benannt nach dem Erfinder der Route aus Vill – zählt sicherlich zu den schönsten Kammüberschreitungen im Großraum Innsbruck. Vom Anfang bis zum Ende hat man immer wunderbare Ausblicke ins Inntal, zum gegenüberliegenden Karwendelgebirge, sowie hinab ins Viggartal und zu den stillen Tourenbergen im Tourengebiet vom Meissner Haus. Vom Glungezer hat man die Qual der Wahl ob man durch das Skigebiet nach Tulfes abfährt, oder um einiges schöner und interessanter in das Viggartal zum Meissner Haus und entlang der Naturrodelbahn talaus nach Ellbögen.
Schitour

Patscherkofel-Bergstation (1965 m) von der Römerstraße

Die Pistenskitour auf den Patscherkofel zählt sicherlich zu den meist frequentiertesten Pistentouren in der Nähe der Landeshauptstadt Innsbruck, obwohl die Piste teilweise sehr steil aufwärts führt. Es gibt aber einige Altnernativanstiege, die die Piste fast nicht oder nur kurze Teilabschnitte davon berühren - hierbei geniesst man dennoch alle Vorteile einer Pistenskitour und muss sich nicht mit den abwärts kommenden Skiläufern auseinandersetzten!
Schitour

Patscherkofel-Gipfel (2246 m) von der Patscherkofel-Mittelstation

Einfache und wunderschöne Eingehtour die mit Seilbahnhilfe eine kurze Spritztour ergibt. Schöne Panoaramawanderung von der Patscheralm über die Hochmahdalm auf den Patscherkofel mit immer wieder herrlichen Inntal-, Stubaital- und Wipptalblicken. Vom Gipfel dann tolle Ausblicke zu den Stubaier Eisriesen.
Schitour

Pfoner Kreuzjöchl (2640 m) von Oberellbögen

Das Pfoner Kreuzjöchl liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Arztal. Herrliches Aufstiegsgelände und auch Abahrtsgelände aber der Eisenbahner Hütte kurz unterhalb der Arztaler Alm. Beim Aufstieg auf die richtige Spurwahl achten - es sind immer wieder kurze Steilhänge zu umgehen. Der Gipfel wird auch sehr oft von der Südseite über das Wetterkreuz von Navis aus bestiegen. Herrliche Blicke in das Tourengebiet Navistal mit seinen zahlreichen Tourenmöglichkeiten.
Schitour

Skitour Vitalweg am Patscherkofel

Der Vitalweg verläuft ident mit dem Sommerweg von der Mittelstation der Patscherkofelbahn, abseits der Piste über die Patscheralm und Hochmahdalm zur Patscherkofel-Bergstation. Während der gesamten Strecke eröffnen sich immer wieder beeindruckende Tiefblicke ins Oberinntal, Stubaital und Wipptal. Von der Bergstation danach ebenso auf die Landeshauptstadt Innsbruck und zur gegenüberliegenden Nordkette.
Schitour

Patscherkofel (2248 m) von der Mittelstation der Patscherkofelbahn

Die neue Patscherkofelbahn ermöglicht nun uns Schneeschuhwanderern die Wanderung bereits an der Mittelstation zu beginnen und nicht nur wie vorher erst an der Bergstation. Der Routenverlauf leitet uns an der Patscher Alm vorbei zur Hochmahdalm und durch romantischen Wald zum Patscherkofelweg hinauf und unschwierig zum Gipfel.
Schneeschuhwanderung

Patscherkofel-Gipfel (2248 m) von der Bergstation der Patscherkofelbahn

Einfache und herrliche Schneeschuhwanderung mit immer wieder wechselnden Eindrücken. Wenn man von der Bergstation den Gipfelweg (Skiweg) folgt, hat man wechselnd tolle Tiefblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck, ins Inntal, ins Stubaital und Wipptal. Vom Gipfel erwartet den Schneeschuhwanderer ein 360° Rundumblick der in Tirol seinesgleichen zu suchen hat. Natürlich muss man nicht immer den Gipfelweg folgen, sondern kann auch teilweise die langgezogenen Serpentinen abkürzen - hierbei versäumt man aber die immer wieder wechselnden Eindrücke!
Schneeschuhwanderung

Rinner Alm - Naturrodelbahn

Die Rinner Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.394 m in den Tuxer Alpen. Der Ausgangspunkt dieser Rodelpartie ist bei der Ortschaft Rinn im Südlichen Mittelgebirge. Schnelle und rassige Bahn mit super Kurven - durch den separaten Aufstieg ist der Rodelspass natürlich noch um einiges interessanter. Die Bahn ist Dienstag und Samstag abend beleuchtet!
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter