Nösslachhütte von der Bergeralm
 n/a
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm

Nösslachhütte von der Bergeralm

Drucken PDF Version GPX Download
einfach
Nösslachhütte von der Bergeralm
 n/a
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
Nösslachhütte von der Bergeralm
CHARAKTER: Mit Hilfe der Bergeralmbahn eine gemütliche Familienwanderung bei der wenige Höhenmeter zu absolvieren sind. Sehr gut auch mit einem Kinderwagen (Mountainbuggy) zu bewältigen. Bereits von Beginn an eine schöne Wanderung mit dem ersten Highlight am wunderschönen Speichersee mit herrlichem Ausblick.

Wanderung von der Bergstation Bergeralm zur Nösslachjochhütte

Route: Von der Bergeralmbahn gibt es zu Beginn zwei Möglichkeiten die Wanderung zu starten:

I.) Direkt von der Ausstiegstelle sofort links Richtung Süden zum Beginn der Forststraße die südwärts zur Nösslachhütte führt.

II.) Vom Ausstieg rechts am Bergeralmrestaurant vorbei und links vom Schlepplift aufwärts zum Restaurant Bärenbachl. Rechts am Speicherteich Steinboden vorbei und anschließend am Forstweg wie bei Variante I weiter.

Dort wo die beiden Startvarianten zusammenführen, noch kurz leicht ansteigend, dann leicht fallend am Forstweg Richtung Süden, bis man die erste Wegverzweigung erreicht. Hier rechts kurz ansteigend, bald fast wieder eben, zur wunderschön gelegenen Nösslachhütte.

Rückweg: Wie beim Hinweg

CHARAKTER: Mit Hilfe der Bergeralmbahn eine gemütliche Familienwanderung bei der wenige Höhenmeter zu absolvieren sind. Sehr gut auch mit einem Kinderwagen (Mountainbuggy) zu bewältigen. Bereits von Beginn an eine schöne Wanderung mit dem ersten Highlight am wunderschönen Speichersee mit herrlichem Ausblick.

Kompass Karte

Nösslachhütte von der Bergeralm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck, Brenner

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3800m
Nachmittag
Temperatur: 19°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3700m
Morgen
Temperatur: 19°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 3600m
Übermorgen
Temperatur: 18°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 3400m
Weiterhin erreichen uns vom Mittelmeer her warme, doch zeitweise auch etwas feuchte Luftmassen. Somit bleibt es insgesamt freundlich, doch nimmt vor allem nachmittags die Bewölkung etwas zu; einzelne Wärmegewitter sind dann nicht mehr ausgeschlossen. Auf jeden Fall bleibt es für die Jahreszeit warm mit Temperaturen.

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sorgt der Südwind dafür, dass wir noch einige Sonnenstunden abbekommen und es wird noch einmal warm. In der Nacht auf Freitag erreicht uns dann eine Kaltfront.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Hotel Restaurant Humlerhof - Gries/Brenner

Hotel Restaurant Humlerhof – Komfortunterkunft im WipptalIdyllisch auf einer Anhöhe am Sonnenplateau Nösslach liegt das Hotel Restaurant Humlerhof in traumhafter Panoramalage. Das familiär geführte Hotel mit zusätzlichen Ferienwohnungen und anschließenden Bauernhof, ist Garant für einen spannenden Aktivurlaub oder auch für einen erholsamen und angenehmen Wohlfüllurlaub in der Ferienregion Wipptal. Aktivurlaub im Wipptal Der Humlerhof ist ein zentraler Ausgangspunkt für tolle Wanderungen, Bergtouren und auch Ausflüge in den Sommermonaten, sowie im Winter für Skitouren, Schneeschuhwanderungen oder zum Rodeln. Hierfür ist die nahe Umgebung wie geschaffen für den aktiven Sommer- und Wintersportler. Die Startpunkte der verschiedenen Unternehmungen sind allesamt schnell und leicht zu erreichen. Besonders Skitouren mit Komfort erfreuen sich in der heutigen Zeit großer Beliebtheit. Auch liegt ein riesiger Vorteil darin, dass man wenn die Verhältnisse an gewissen Orten nicht optimal sind (Lawinengefahr, Wetter, usw.) sehr schnell umdisponieren kann und flexibel schnell einen anderen Ausgangspunkt wählen kann. Vom Humlerhof ist man zum Beispiel in etwa 30–40 Minuten bei den schönsten Skitouren im nördlichen Südtirol. Genießen und Wohnen und die Seele baumeln lassen In den gemütlichen Stuben oder im Festsaal werden Ihnen aus eigenen Produkten vom Bauernhof bereitete Gerichte – besonders auch die frischen Forellen aus dem hauseigenen Teich – serviert. Die Zimmer, Suiten und auch Ferienwohnungen sind alle im gemütlichen Stil eingerichtet und laden zum Entspannen nach einem aktiven oder auch gemütlichen Urlaubstag ein. Was gibt es schöneres als nach einer Bergtour oder Wanderung, im Winter nach einer Skitour, Schneeschuhwanderung oder einer zünftigen Rodelpartie, in der finnischen Sauna oder Dampfbad zu relaxen und entspannen. Oder einfach eine sanfte Ganzkörper Massage im Whirlpool mit direktem Blick in den Sternenhimmel von Tirol. Mit den Kindern der Natur ein Stück näherZeigen Sie Ihren Kindern wie die Tiere auf einem Bauernhof leben. Tuxer- Zillertaler Rinder – ein Stück Tiroler Kultur. Eine vom Aussterben bedrohte Rinderrasse die in seiner Fleischqualität unübertrefflich ist. Auch sollten Sie einen Blick in das Gewächshaus werfen. Nicht vergessen den Besuch in der Hauskapelle. Die schönen Deckenfresken stellen Heilige des Bauernstandes dar.

Parkhotel Matrei**** - Wipptal

Parkhotel Matrei - das Refugium südlich von InnsbruckEin Urlaub im Herzen Tirols: Matrei am Brenner weiß die Erwartungen von Geschäftsreisenden, Ruhesuchenden und Aktivurlaubern gleichermaßen zu erfüllen. Leicht erreichbar, besticht die kleine Gemeinde im Wipptal mit einer großen Auswahl an abwechslungsreichen Urlaubsoptionen. Als charmante Unterkunft in den Tiroler Bergen ist das Parkhotel Matrei mit seinen 44 Zimmern zweifelsfrei die erste Wahl. Das Vier-Sterne-Hotel wird in dritter Generation als Familienbetrieb geführt. Florian Obojes ist Ihr Gastgeber - für seine Gäste ist das Parkhotel Matrei "ein Ort zum Wohlfühlen" - ein Refugium, in dem man das ausprobiert, was im Alltag auf der Strecke bleibt: Eine Tourenerlebnis auf einen Gipfel der Zillertaler, Tuxer und Stubaier Alpen des Wipptals, danach ein Essen in einem der beiden à-la-carte Restaurants des Hotels, das eine erfreulich neue Sicht auf die Tiroler Küche zulässt. Zum Abschluss lockt noch ein Drink in der Hotelbar ma3, die sich so gar nicht in das Klischee-Bild eines Urlaubes in Tirol zwängen lässt. Denn hier trifft sich eine bunte Mischung an Gästen: Durchreisende, Urlauber, Geschäftsleute, Einheimische - und das Team des Parkhotel Matrei mittendrin: Als Moderatoren, als Erzähler, als Übersetzer und als Bewahrer einer Tradition, die in Tirol nicht wegzudenken ist: der ungekünstelten Gastfreundschaft. Für den Outdoorsprotler ist das Parkhotel Matrei ein idealer Ausgangspunkt, die Tiroler Berge in ihrer Schönheit, Ehrlichkeit und Unberührtheit zu entdecken. Die wunderbare Natur des Wipptals lockt mit vielen lohnenden Zielen für Wanderer, Bergsteiger, Klettterer, Mountainbiker, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Eiskletter - weit abseits von den Massentourismushochburgen. Auch Kultur kommt nicht zu kurz: Ob die Sport- und Kulturstadt Innsbruck oder andere Ausflugsziele in Nord- und Südtirol: Ferien im Parkhotel Matrei versprechen Abwechslung pur!  Überzeugen Sie sich selbst! Das Parkhotel Matrei Team freut sich schon darauf
Tourenkategorie Wanderung, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal
Talort Steinach am Brenner, 1.049 m
Gehzeit Ziel

1 Std.

Gehzeit Gesamt

2 Std.

Höhendifferenz Ziel

105 Hm

Höhendifferenz Gesamt

190 Hm

Weglänge Ziel

4,0 Km

Weglänge Gesamt

8,0 Km

Ausgangspunkt Bergstation der Bergeralmbahn, 1.650 m
Schwierigkeit Leichte Wanderung auf guten Forstwegen - kinderwagentauglich!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck, Brenner
Anfahrt A-13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Matrei/Brenner und weiter auf der Brennerbundesstraße bis Steinach. Im Ortszentrum nach rechts zur Bergeralmbahn abzweigen.
Aus Richtung Italien kommend zur Ausfahrt Brenner und entlang der Brennerbundesstraße nach Steinach und im Zentrum links zur Bergeralmbahn.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bundesbahn nach Steinach am Brenner und zu Fuß in wenigen Minuten zur Talstation.
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz bei der Talstation der Bergeralmbahn.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 308 (September 2020)
Zugriffe Gesamt 19394 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Bergwerksweg Nösslach

Eindrucksvolle Wanderung im höchstgelegenen ehemaligen Kohlenbergwerk Europas am Nösslachjoch. Auf Schautafeln erfährt man Wissenswertes über die Bildung der Alpen vor 310 Millionen Jahren, wo sich die Kontinente Afrika und Europa zusammengeschoben haben, wo man heute noch versteinerte Pflanzen aus dem Steinkohlewald in Afrika findet, und vieles mehr. Weiters gibt es Infos zu urzeitlichen Gesteinen, von der Nösslacher Schwarzerde und dem Bergbau im Wipptal sowie vom Abbau am Nösslacher Kohlebergwerk.
Wanderung

Lichtsee vom Parkplatz Obernberger See

Einfache, herrliche Wanderung auf guten Forstwegen (Almpfaden), die ab der Kastenalm durch wunderschönes Almgelände zum traumhaft liegenden Lichtsee führt. Der Lichtsee ist sicherlich eines der meist besuchten Ausflugsziele im Obernbergtal. Er liegt in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Herrliche Ausblicke nach Süden zu den Brenner Bergen, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Ein ideales Ausflugsziel für Familien und ein wunderschöner Rastplatz in den Stubaier Alpen.
Wanderung

Lichtsee von Almi’s Berghotel

Inmitten herrlicher Bergmähder liegt der malerische Lichtsee südöstlich unterhalb vom Trunajoch. Einzigartig präsentiert sich das Panorama – der Blick schweift vom Obernberger Talschluss zu den mächtigen Tribulaunen - sowie nach Südwesten zu den Zillertaler Alpen mit dem Olperer als Blickfang. Der Lichtsee ist nicht nur von Obernberg sondern auch wunderschön am Lichtseeweg von der Bergeralmbahn zu erreichen. Daher auch ein ideales Wanderziel für Familien mit Kindern ohne allzu viele Höhenmeter.
Wanderung

Nösslachhütte von Nösslach

Die Wanderung von Nösslach zur Nösslach Hütte ist im Sommer und Winter für Jung und Alt ein kurze Familienwanderung. Am Ziel erwartet Sie eine besonders beliebte und bekannte Einkehr in den schönen Stuben oder auf der aussichtsreichen Sonnenterrasse mit tollen Blicken zu den Zillertaler Alpen (Tuxer Alpen). Während des Sommerbetriebes der Bergeralmbahn führt auch ein schöner und einfacher Wanderweg von der Bergeralm zur Hütte.
Wanderung

Obernberger See vom Gasthof Waldesruh

Eine tolle Wanderung im Naturschutzgebiet der Obernberger Tribulaune die man auch mit den Kleinsten problemlos durchführen kann. Durch das herrliche Panorama und den kristallklaren Bergsee, ist es aber allemal einen Ausflug wert. Hier scheint die Zeit noch stillgestanden zu haben - ein Paradies vor unserer Haustüre!
Wanderung

Sattelbergalm (1637m) von Vinaders

Die urige Sattelbergalm liegt idyllisch eingebettet am grünen Sattelbergplateau und wird umrahmt von den Tuxer Alpen, den Zillertaler Bergen und Stubaier Alpen. Die Wanderer genießen die urige Atmosphäre, während sich die Kleinen am unmittelbar neben der Sonnenterrasse liegenden Naturspielplatz herrlich austoben können.
Wanderung

Sattelbergalm über den Wassersteig

Wildromantische Wanderung neben einem kleinen Bächlein und durch lauschigen „Urwald“ hinauf zur Sattelbergalm, die auf einem wunderschönen Aussichtsplateau am Fuße des Sattelbergs liegt. Wunderschöne Einkehr bei Luis & Angie mit traumhafter Küche.
Wanderung

Brenner Grenzkamm Rundtour

Diese grenzüberschreitende Mountainbikeroute beginnt mit einer gemütlichen Forstwegauffahrt bis zur Sattelbergalm und weiter über die Grenze nach Südtirol. Ab hier auf einem steilen Karrenweg bis zum Sattelberg und anschließend im gemütlichen auf und ab entlang der Grenzkammstrasse zum Sandjoch. Hier kann man sich entscheiden, entweder über das Sandjoch zum Obernbergersee oder wie in unserer Beschreibung auf einem schmalem, größtenteils gut befahrbarem Pfad weiter zum Portjoch. Landschaftlich sicher der schönste Teil dieser Traumtour - großartige Tiefblicke ins Pflerschtal, zum Feuersteinferner mit den Feuersteinen und zur Agglsspitze. Ab dem Portjoch kurze Schiebe/Tragestrecke hinab zum Fahrweg im Talboden. Anmerkung: In den früheren Jahren war die Auffahrt über die Südtiroler Seite strikt verboten (sehr gestrenger Bauer!). Nun aber führt der Sohn die Geschicke und die Auffahrt wird derzeit geduldet. Die Verbotsschilder werden aber bleiben damit daraus kein Recht ensteht!
Mountainbiketour

Brenner-Grenzkamm Überquerung vom Brenner nach Steinach

Bei dieser Durchquerung mit Hilfe der Bahn, kann man im wahrsten Sinne des Wortes von einer „grenzgenialen Mountainbike Überquerung“ sprechen. Zuerst eine schöne Rollfahrt vom Bahnhof Brenner am Eisacktalradweg über Brennerbad, Pontiggl nach Giggelberg. Wunderbare und von der Steigung her eine gleichmäßige Auffahrt am alten Militärweg zum Sandjöchl (2165m). Hier erwartet uns ein prächtiger Ausblick ins Obernberger Tal mit dem Obernberger See und zu den Tribulaunen. Hier beginnt auch die prächtige Panoramafahrt südöstlich des Brenner-Grenzkammes, vorbei an zahlreichen Kavernen und Mannschaftsunterständen, hinüber zum Sattelberg. Ab hier eine kurze steile Karrenwegabfahrt und zuletzt am guten Forstweg zur Sattelbergalm. Nach einer gemütlichen Einkehr bei Angie & Louis hinab nach Vinaders und über Nösslach zum Bahnhof in Steinach am Brenner. Autorentipp – kleiner Transalp vom Brenner nach Innsbruck: Am ersten Tag vom Bahnhof Brenner wie beschrieben über die Brenner Grenzkammstraße zur Sattelbergalm und hier übernachten. Am zweiten Tag hinab nach Vinaders und ins Obernbergtal. Hinauf zum Lärchenwiesenweg und über das Trunajoch nach Trins. Aufwärts zur Blaserhütte und hier übernachten - oder mit weniger Höhenmetern über Nösslach nach Trins und zur Blaserhütte. Am dritten Tag mit kurzer Schiebe-Trialpassage hinab in das lange Tal, über Maria Waldrast ins Stubaital nach Mieders. Hinab zum Gasthaus Kirchbrücke und hinauf zu den Telfer Wiesen. Über Kreith nach Mutters und über Natters hinab zum Glockenhof. Zum Bergiselstadion, hinab zur Wiltener Basilika und durch die Leopoldstraße zur Triumphpforte und rechts durch die Salurner Straße zum Hauptbahnhof.
Mountainbiketour

Gries am Brenner - Obernberger See

Landschaftlich sehr schöne Mountainbikerunde im Obernbergtal mit schöner Auffahrt über Bauernwiesen und anschließender herrlicher Panoramafahrt entlang des Lärchenwiesenweges zur Kastenalm. Kurze Abfahrt ins Obernbergtal mit schöner Auffahrt zum Obernberger See. Gemütliche Talausfahrt auf der wenig befahrenen Obernberger Landstraße retour zum Ausgangspunkt. Wer es gemütlicher liebt, radelt einfach direkt von Gries am Brenner entlang der Landstraße durch das Obernbergtal zum See - etwa 1 Stunde Fahrzeit mit 9 Kilometern und 420 Höhenmetern.
Mountainbiketour

Obernberger Lärchenwiesenweg Rundtour

Top Runde im Landschaftschutzgebiet "Nösslachjoch - Obernbergersee - Tribulaune". Schöne Auffahrt zur Bergeralm und Nösslachhütte mit der schönen Einkehrmöglichkeit. Leichte Rollfahrt im Auf und Ab am Lärchenwiesenweg zum Obernbergersee. Schöne Auffahrt zu See der wunderschön im Talschluß vom Obernbergertal am Fuße des Obernberger Tribulaun liegt. Einfach Rückfahrt auf wenig befahrbaren Landstraßen nach Steinach am Brenner. Tipps: Diese Tour lässt sich auch sehr gut am Bahnhof Steinach starten. Vom Bahnhof zum Ausgangspunkt bei der Bergbahn sind genau 1,1 km zusätzlich einzuplanen. Ideal im Sommer an den Stauwochenenden auf der Brennerautobahn. Ebenso kann diese Tour mit Lifthilfe der Bergeralmbahn (Öffnungszeiten beachten!) als Genußtour um einiges verkürzt werden - dabei erspart man sich ca. 500 Höhenmeter und 6 Kilometer!
Mountainbiketour

Leitner Berg (2309 m) von Almi’s Berghotel

Diese einfache Bergwanderung führt durch lichte Lärchenwälder, sowie wunderschöne Bergmähder zum malerisch liegenden Lichtsee und von dort in aussichtsreicher Kammwanderung auf die breite Gipfelkuppe vom Egger Berg. Einzigartig präsentiert sich vom Gipfel das Panorama – der Blick schweift vom Obernberger Talschluss zu den mächtigen Tribulaunen, sowie nach Südwesten zu den Zillertaler Alpen mit dem Olperer als Blickfang.
Bergtour

Nösslachjoch (2231 m) von Nösslach

Einfache Bergwanderung, die ab der Nösslachhütte durch wunderschöne, lichte Lärchenwälder führt. Vorbei an alten Bergwerksstollen und an alten, auf Lichtungen stehenden Schupfen. Im oberen Teil führt der Waldsteig über schöne Mähder aufwärts auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Herrliche Rundumsicht mit tollen Blicken zu den Zillertaleren und zu den restlichen Stubaiern. Am schönsten im Frühjahr wenn die Blumen beginnen zu blühen oder im Herbst wenn sich die Lärchen färben.
Bergtour

Padauner Kogel (2066 m) vom Brennersee

Eine wenig bekannte Route führt auch vom Brennersee relativ steil hinauf nach Padaun zum Larcherhof und von hier auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel hoch über dem Wipptal. Durch seine Exponiertheit genießen wir eine wundervolle Rundumsicht. Der Aufstieg vom Brennersee ist ideal für alle die aus Südtirol anreisen, da man sich hierbei die Anfahrt über Vals nach Padaun erspart.
Bergtour

Padauner Kogel (2066 m) von Padaun

Der Padauner Kogel liegt in den Tuxer Alpen. Der Gipfel ist besonders im Frühsommer durch seine Blumenpracht ein besonders gerne besuchter Berg. Herrliche Rundtour mit tollen Tiefblicken ins Wipptal und Obernbergtal. Wunderbare Ansicht des Olperers mit seinem gigantischen Eisbauch und des nahen Schrammachers.
Bergtour

Rötenspitze (2481 m) vom Almis Berghotel

Einfache, herrliche Bergwanderung die ab der Waldgrenze über wunderschöne Bergmähder zum traumhaft liegenden Lichtsee führt. Weiter gemütlich auf das Trunajoch und unschwierig auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Herrliche Tiefblicke ins Obernbergtal und Gschnitztal, sowie einer wunderbaren Rundumsicht. Besonderes hin auch zum Olperer mit seiner Eiswalze, tief hein zu den Dolomiten, zu den Tribulaunen und zum Habicht im Norden. Beim Abstieg lädt dann der Lichtsee zu einer gemütlichen Rast ein.
Bergtour

Winnebacher Weißkogel (3.182 m) von der Winnebachseehütte

Der Winnebacher Weißkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Winnebachseehütte. Ein schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen Dreitausender der eher selten besucht ist. Der Anstieg im oberen Teil ist nicht zu unterschätzen und erfordert gute Sicht und Orientierungsvermögen - nur mit Steinmännchen markiert. Ideal mit einem Hüttenaufenthalt in der Winnebachseehütte zu kombinieren oder auch bei der Hohen Seeblasumrundung als Gipfelziel einplanen.
Bergtour

Winnebacher Weißkogel (3182 m) vom Westfalenhaus

Der Winnebacher Weisskogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Westfalenhaus. Eine schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen Dreitausender der eher selten besucht ist. Der Anstieg im oberen Teil ist nicht zu unterschätzen und erfordert gute Sicht und Orientierungsvermögen - nur mit Steinmännchen markiert. Ideal mit einem Hüttenaufenthalt im Westfalenhaus zu kombinieren oder auch bei der Hohen Seeblasumrundung als Gipfelziel einplanen.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter