kompass logo

Peter Kofler Klettersteig (Stafflacher Wand)

GPX Download PDF Version Drucken

Peter Kofler Klettersteig in der Stafflacher Wand bei St. Jodok

Zustiegsvarianten

  1. Vom Parkplatz St. Jodok Dorfmitte wenige Meter Richtung Kirche, dann links über den Bach und kurz vor dem Bahnhof durch eine Unterführung und links oberhalb der Bahntrasse entlang der Lehrpfades talauswärts bis oberhalb von Stafflach. Rechts in Kehren durch Wald aufwärts zum Einstieg.
  2. Vom Parkplatz Schmirner Leite (Klettersteigparkplatz) talauswärts zum Bahnhof und wie oben beschrieben weiter zum Einstieg.
  3. Vom Gasthaus Wolf über die Bahntrasse (Unterführung) und rechts oberhalb der Bahntrasse bis oberhalb von Stafflach und links in Kehren durch Wald aufwärts zum Einstieg.
  4. Von der Bushaltestelle in Stafflach durch die Bahnunterführung zum Klettersteigeinstieg.

Klettersteig: Die Route zieht vom niedrigsten Bereich der Wand, oberhalb von Stafflach, von links nach rechts (West nach Ost) durch die feste und griffige Wand zum schönen Aussichtspunkt mit Holzkreuz, Tischen und Sitzbänken. Gespickt mit kurzen Steilstücken und zwei reizvollen Seilbrücken.

Abstieg: Vom jeweiligen Ausstieg entlang des Steiges (gut markiert) bis zur Einmündung in die Forststraße. Einige Minuten entlang der Forststraße abwärts, dann beim beschilderten Abzweig links im Spitzen Winkel in den Wald und abwärts zum Anstiegsweg.

Fazit: Eine tolle Klettersteiganlage die vorwiegend den Genuss-Klettersteiggeher anspricht. Die wunderschöne Route wurde ideal durch die Wand angelegt und zählt sicherlich zu den schönsten Anlagen Tirols. Durch die wenigen schwierigen Passagen kann man wunderbar den Tief- und Ausblick genießen und auch die besondere Botanik in der Wand begutachten!

Tipp: Klettersteigset-Verleih im Wipptal beim Bergsportzentrum Wipptal Alpin (basecamp) in Mühlbachl/Matrei (www.wipptal-alpin.com).

Anmerkung in eigener Sache: Der Klettersteig wurde von Tom Senfter (Bergrettung St. Jodok) realisiert. Man kann zu diesem sehr gelungen Projekt nur gratulieren. Wie man bereits jetzt erkennen kann, bringt der Klettersteig einiges an Bewegung und Frequenz in das wunderschöne Seitental vom Wipptal.

Nachtbegehung: Durch die Nähe zum Dorf St. Jodok eignet sich der Peter Kofler Klettersteig auch für eine Nachtbegehung. Herrliches Ambiente mit fantastischen Tiefblicken ins Wipptal und besonders auf das Lichtermeer von St. Jodok. Ideal auch bei einer Vollmondnacht - nur mit ausreichender Beleuchtung!
Anmerkung der Bergrettungsteilnehmer nach der Erst - Nachtbegehung: „Dass eine Nacht-Begehung nicht zu unterschätzen und nur etwas für erfahrene Klettersteigler ist, sind sich alle Teilnehmer einig.“

Tipp: Beim Ausgangspunkt am Parkplatz Wolf hat man mit dem Gasthaus Wolf ein Einkehrziel nach der Tour!

Autorentipp: In der Ferienregion Wipptal in Tirol gibt es gute Möglichkeiten für Klettersteigbegeisterte oder jene die es noch werden wollen. Zwei Klettersteige sind durch kleinere Hakenabstände und moderate Felsneigungen für Familien, Anfänger und Hobbykletterer ideal, wie z.B. die Klettersteige in Gschnitz oder St. Jodok. Alle Klettersteige in der Region findest du hier...

Charakter: Dieser Genuss-Klettersteig wurde im Frühjahr 2012 in der Stafflacher Wand oberhalb von St. Jodok errichtet. Durch die südseitige Lage ist der Klettersteig bereits sehr früh im Jahr begehbar (eigentlich fast ein Ganzjahres-Klettersteig) und auch nach Regenfällen nach wenigen Stunden wieder trocken. Der Klettersteig teilt sich in drei Abschnitte, wobei die jeweiligen Abstiege zum gleichen Punkt führen. Herrliche Tief- und Ausblicke vom gemütlichen Ausstiegsplatzl mit Gipfelkreuz, Tischen und Sitzbänken, nach St. Jodok und in das Valsertal.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Peter Kofler Klettersteig (Stafflacher Wand)
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 50%
Nachmittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 2500m

Video

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Hotel Restaurant Humlerhof - Gries/Brenner

Hotel Restaurant Humlerhof – Komfortunterkunft im Wipptal Idyllisch auf einer Anhöhe am Sonnenplateau Nösslach liegt das Hotel Restaurant...

Outlet Center Brenner

Outlet Center Brenner - The best Outlet in the Alps Große Auswahl für Sport und Outdoor Bekleidung, Ausrüstung, Zubehör - immer und...
Tourenkategorie Klettersteig, Bergtour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Wipptal
Talort St. Jodok, 1130 m
Gehzeit Ziel 2,5-3 Std.
Gehzeit Gesamt 3,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 343 Hm
Höhendifferenz Gesamt 382 Hm
Weglänge Ziel 1,95 Km (insgesamt) - 650 Klettermeter
Weglänge Gesamt 4,6 Km
Ausgangspunkt Ortszentrum St. Jodok, 1301 m Alternativer Ausgangspunkt: Gasthaus Wolf an der alten Brennerstraße.
Schwierigkeit Einige Stellen C, meistens B. Für Kinder (ab etwas 12 Jahren) mit guter Ausdauer und Klettersteigerfahrung geeignet (in Begleitung klettersteigerfahrener Erwachsener).
Sehr gut mit Trittbügeln und Stahlseilen abgesichert - sehr gute Mischung von Trittbügeln und in den Fels gestemmte Felsstufen (nicht zu übersichert)!
Sicherheit: Der Steig wurde meist sehr nahe der oberen Wandkante angelegt. Hiermit kann die Bergrettung im Notfall schnell zum Verunglückten gelangen.
Ausrüstung Komplette Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Matrei am Brenner und über Steinach am Brenner nach Stafflach und links nach St. Jodok. Aus Südtirol auf der A22/A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brennersee und über Gries am Brenner nach Stafflach und rechts nach St. Jodok. Beim Ausgangspunkt Gasthaus Wolf von Steinach kommend kurz vor Stafflach links - vom Brenner kommend durch Stafflach geradeaus hindurch Richtung Steinach und nach wenigen Metern rechts.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der S-Bahn von Innsbruck oder vom Brenner zum Bahnhof St. Jodok. Von Innsbruck mit der Buslinie 4141 nach Steinach am Brenner (dorthin auch mit der Bahn) und weiter mit der Buslinie 4143 zur Haltestelle Wolf beim Gasthaus Wolf.
Parkmöglichkeit Parkplatz "St. Jodok Dorfmitte" gegenüber der Volksschule oder am Parkplatz "Schmirner Leite" (vor der Kirche links und rechts kurz taleinwärts).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasthaus Wolf an der Brenner Bundesstraße (bei der Anfahrt von Steinach kurz vor Stafflach an der linken Straßenseite).
Sonstige Infos / Wissenswertes Botanik - Feuerlilie und Stinkwacholder
Oberhalb von Stafflach zieht sich die Stafflacher Wand schräg ansteigend zum Sonnenberg in Richtung Hochgeneinerjoch und Sumpfkopf. Die prägende und markante Felswand aus Bündnerschiefer ist aufgrund ihrer schweren Zugänglichkeit, aber auch ihrer besonderen Geologie und Südausrichtung, Heimat einer selten gewordenen Pflanzen- und Tierwelt. Neben vogelkundlichen Glanzpunkten wie Uhu, Alpensegler, Felsenschwalbe, Mauerläufer, etc. sind besonders auch seltene Schmetterlingsarten zu sehen. Charakteristisch für die Stafflacher Wand ist jedoch vor allem der Sebenstrauch (auch Gift- oder Stinkwacholder genannt) welcher hier am Alpenbogen sein nordöstlichstes Ausbreitungsareal erreicht. Am Wandfuß finden sich auch weitere botanische Seltenheiten wie Lilien und Orchideen, verschiedene Hauswurzarten, Wildnelke, schwarzviolette Akelei, Alpenaster, Habichtskräuter, Schwalbenwurz, Alpenmaßliebchen, Rauhgras, Bunt-Reitgras und vieles mehr.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 356 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 28546 (seit August 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

4-Hütten & Almenrunde von Steinach

Mountainbiketour
Wunderschöne Rundtour am Fuße des Nösslachjochs, die auf guten Wegen hinauf zur Nösslachhütte führt. Danach im leichten Auf und Ab...

Blaserhütte – Padasterjochhaus Rundtour von Steinach

Mountainbiketour
Da nun ein neuer Verbindungsweg zwischen der Blaserhütte und dem Padasterjochhaus geschaffen wurde, kann man nun beide Hütten gut miteinander...

Lärchenwiesenweg – Sattelbergalm Runde von Steinach

Mountainbiketour
Diese Traumrunde mit Start in Steinach führt uns zuerst hinauf zum Bärenbachl, dann in gemütlicher Rollfahrt im leichten Auf und Ab über...

Nösslachhütte-Sattelbergalm Runde von Steinach

Mountainbiketour
Diese Superrunde mit Start in Steinach führt uns zuerst hinauf zum Bärenbachl, dann in gemütlicher Rollfahrt im leichten Auf und Ab über...

Sattelbergalm von Steinach über Nösslach

Mountainbiketour
Diese Tour führt von der Talstation der Bergeralm-Bahn auf der wenig befahrenen Landstraße hinauf nach Nösslach und im leichten Auf und...

Steinach - Padasterjochhaus

Mountainbiketour
Super Mountainbiketour zum herrliche liegenden Padasterjochhaus in den Stubaier Alpen. Traumhafter Panoramablick Richtung Süden zu den...

Steinach am Brenner - Nösslachhütte

Mountainbiketour
Die Nösslachhütte liegt auf einer Seehöhe von 1.607 m am Fuße des Nösslachjochs. Schöne Spritztour von Steinach am Brenner über Nösslach...

Steinach am Brenner - Tribulaunhaus

Mountainbiketour
Das Tribulaunhaus liegt auf einer Seehöhe von 2.064 m in den Stubaier Alpen. Die Fahrt führt uns von Steinach durch das wunderschöne...

Steinach/Brenner - Blaserhütte (Blaser)

Mountainbiketour
Diese Mountainbiketour auf den Blumenberg Blaser mit der Blaserhütte, zählt zu den schönsten MTB-Touren im Gschnitztal. Nicht allzu schwierig...

Trinser Almenrundtour

Mountainbiketour
Die Almen (Hütten) liegen alle auf einer Höhe zwischen 1.550 m und 1.750 m an der südlichen Talseite des Gschnitztales. Schöne Almenrundtour...

Trunahütte über die Gerichtsherrnalm

Mountainbiketour
Schöne Waldauffahrt von Bio Heizwerk am Dolfußweg durch ein langes Waldstück zur Querstraße, die von der Bergeralm zur Gerichtsherrnalm...

Trunahütte von der Bergeralm-Mittelstation

Mountainbiketour
Ein Genusstour mit Hilfe der Bergeralm-Gondelbahn, die einem die ersten 530 Höhenmeter abnimmt. Daher auch eine ideale Familientour im...

Trunahütte von Steinach am Brenner

Mountainbiketour
Die Trunahütte liegt auf einer Seehöhe von 1722m nördlich unterhalb des Leitner Berges im Gschnitztal. Diese schöne Auffahrt beginnt...

Trunahütte von Trins

Mountainbiketour
Einfache Auffahrt vom Liftstüberl Trins auf gutem Forstweg zur Trunahütte mit dem herrlichen Ausblick auf die Kesselspitze und den weiteren...

Tuxer Joch & Tuxerjochhaus von Kasern

Mountainbiketour
Das Tuxerjochhaus liegt auf einer Seehöhe von 2313m am Tuxer Joch. Der neu angelegte Serpentinensteig – der zugleich ein Wander- und...

Zirmahütte – Kalte Herberge Rundfahrt von der Muchnersiedlung

Mountainbiketour
Einfache Runde mit schönen Aussichten ins Schmirntal, sowie zu den Stubaier Alpen. Zuerst führt die Route durch ein langes Waldstück...

Durrachjöchl (2141m) von Kasern

Bergtour
Bereits beim Aufstieg wird man mit einem herrlichen Ausblick in den Kaserer Winkl und zum Kleinen Kaserer verwöhnt. Der Gipfel selbst ist...

Hochgeneinerjöchl-Sumpfkopf (1981/2341 m) von der Edelraute

Bergtour
Die beiden Gipfel liegen in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Leichte Bergtour mit großartigen Ausblicken zum Olperer, Kaserer...

Hohe Kirche (2634 m) von Innervals

Bergtour
Bereits zu Beginn eine schöne Wanderung durch den einzigartigen Erlenbaumwald und kurz darauf mit schönem Wasserfallblick. Danach als...

Innere Schönlahnerspitze – Jochgrubenkopf Rundtour von Innerschmirn

Bergtour
Einsame Rundtour, die besonders im Herbst durch die bunten Lärchenwälder und den verfärbten Bergwiesen besonders reizvoll ist. Während...

Jochgrubenkopf (2450m) von Innerschmirn

Bergtour
Einsame Gipfeltour im Schmirntal auf leicht ausgesetzten und nicht immer gut zu findenden Steigen hinauf auf den ungemein aussichtsreichen...

Nösslachjoch - Eggerberg (2231/2280 m) Rundtour

Bergtour
Wunderbare und aussichtsreiche leichte Bergwanderung mit Lifthilfe. Herrliche Blicke während der Wanderung am breiten Kamm zum Eggerjoch...

Weiße Wand & Frauenwand von Kasern

Bergtour
Herrliche Wanderung, am neu angelegten und nie steilen Serpentinenweg, auf das Tuxer Joch mit dem Abtrennungskreuz und dem wunderschönen...

Westliche Schöberspitze (2580m) von Innerschmirn

Bergtour
Abwechslungsreiche Bergtour im Bereich des Olperers im Wildlahnertal. Ein Juwel der besonderen Art ist der tiefblaue Ramsgrubensee, am Fuße...

Barbarakapelle & Sarnthein-Wasserfall Rundwanderung

Wanderung
Schöne Kurzwanderung von Trins zur von außen gesehen schlichten Barbarakapelle am Walpelersbichl mit dem Wetterkreuz nebenan. Nach deren...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf