Kaserill Alm von St. Magdalena
 Start im Bereich des Ranui Kirchleins
Geradeaus durch den Schranken
Schöne Auffahrt nach Zans
Durch das Parkplatzgelände bei Zans
Vorbei am Zanser Treff
Das erste Mal über den Kaserillbach
Blick zu den Gampenwiesen
Schöne Fahrt entlang des Kaserillbaches
Die letzten Meter Richtung Alm - im Winter Rodelbahn
Erster Blick zur Kaserill Alm
Herzlicher Empfang
Herrliche Aussichtslage
Wunderschöne Almhütte
Blick über die Alm

Kaserill Alm von St. Magdalena

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Kaserill Alm von St. Magdalena
 Start im Bereich des Ranui Kirchleins
Geradeaus durch den Schranken
Schöne Auffahrt nach Zans
Durch das Parkplatzgelände bei Zans
Vorbei am Zanser Treff
Das erste Mal über den Kaserillbach
Blick zu den Gampenwiesen
Schöne Fahrt entlang des Kaserillbaches
Die letzten Meter Richtung Alm - im Winter Rodelbahn
Erster Blick zur Kaserill Alm
Herzlicher Empfang
Herrliche Aussichtslage
Wunderschöne Almhütte
Blick über die Alm
CHARAKTER: Die Fahrt beginnt am Abzweig nach Ranui und führt am berühmten Kirchlein mit dem prächtigen Geislerblick vorbei hinauf nach Zans. Danach am guten Forstweg entlang des Kaserillbaches hinauf zu wunderschön liegenden Kaserillalm. Die kleine, urige Alm wird in der Sommer- und Winterzeit bewirtschaftet und bezieht die Produkte, die auf der Kaserill Alm angeboten werden, vom eigenem Bauernhof in St. Magdalena. Der Unterkantiolerhof in prächtiger Aussichtslage eignet sich auch besonders gut für einen Urlaub am Bauernhof.

Mountain- oder E-Bike Tour von St. Magdalena nach Zans und weiter zur Kaserill Alm


1. Km 0,0 - Start gegenüber vom Parkplatz am Straßenabzweig und geradeaus rechts entlang des Villnösserbaches aufwärts und am Ranuimüllerhof vorbei zum Parkplatz Waldschenke.

2. Km 0,7 – Am Beginn des Parkplatzes geradeaus weiter bei einem Schranken dem Hinweisschild Zans-Kaserill Alm folgen und durch Wald weiter.

3. Km 1,0 – Bei Wegteilung links halten und von nun an immer rechts oberhalb des Baches ansteigend taleinwärts.

4. Km 3,0 – Bei der Wegteilung links weiter Ri. Zans-Kaserill Alm.

5. Km 3,9 – Nach einem Schranken geradeaus durch das weitläufige Parkplatzgelände, über eine Brücke zum Treffpunkt Zans und genau bei den Infotafeln rechts weiter Ri. Kaserillalm.

6. Km 4,3 – Bei dreifacher Wegteilung links aufwärts Ri. Kaserill Alm.

7. Km 4,9 – Bei Wegteilung links weiter ansteigend, danach flacher durch einen schönen Talboden mit dem Kaserillbach und zuletzt einige Meter relativ steil hinauf zur Alm.

8. Km 6,5 – Kaserill Alm (1920m); nach einer gemütlichen Einkehr bei Thomas und seinem Team wieder am selben Weg zurück.

Autorentipp: Diese Tour eignet sich besonders gut als Bike & Hike Tour, indem man von der Kaserill Alm weiter in das Wörndle Loch zur urigen Wörndle Loch Alm aufsteigt. Von dieser am unmarkierten, aber meist gut erkennbaren Steiglein (in den Karten eingezeichnet), auf den Zendleser Kofel steigt. Danach hinab zur Schlüterhütte, weiter hinab Richtung Talboden und zuletzt wieder rechts am Verbindungssteig zurück zur Kaserill Alm. Eine traumhafte Rundtour, die besonders einsam durch das Wörndle Loch auf den Gipfel führt.
CHARAKTER: Die Fahrt beginnt am Abzweig nach Ranui und führt am berühmten Kirchlein mit dem prächtigen Geislerblick vorbei hinauf nach Zans. Danach am guten Forstweg entlang des Kaserillbaches hinauf zu wunderschön liegenden Kaserillalm. Die kleine, urige Alm wird in der Sommer- und Winterzeit bewirtschaftet und bezieht die Produkte, die auf der Kaserill Alm angeboten werden, vom eigenem Bauernhof in St. Magdalena. Der Unterkantiolerhof in prächtiger Aussichtslage eignet sich auch besonders gut für einen Urlaub am Bauernhof.

Kompass Karte

Kaserill Alm von St. Magdalena
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 11°C
Luftfeuchtigkeit: 80%
Nachmittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 67%
Morgen
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 16°C
Luftfeuchtigkeit: 65%
Übermorgen
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 62%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Ranuihof - St. Magdalena/Villnöss

Der Ranui Hof in St. Magdalena im Villnösser Tal ist ein ehemaliger Jagdansitz aus dem 12.Jahrhundert.Er liegt sehr idyllisch am Fuße der Geislerspitzen auf 1352m Seehöhe am Ende des Villnösser Tales.Gäste die Ruhe und Erholung suchen
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Eisacktal-Villnösstal, Lüsental, Brixen, Klausen
Talort St. Magdalena, 1291m
Fahrzeit Ziel ca. 1 Std. 10 Min.
Fahrzeit Gesamt 1 Std. 31 Min. (bei Ø 8,5 km/h)
Höhendifferenz Ziel

610 Hm

Höhendifferenz Gesamt

620 Hm

Weglänge Gesamt

13,0 Km

Fahrbahnbelag 10,9 Km Schotter/Forstwege - 2,1 Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 4/5
Ausgangspunkt Bei der Bushaltestelle an der Linkskehre am Abzweig nach Ranui und Zans - südöstlich oberhalb von St. Magdalena, 1320m
Schwierigkeit Mittelschwierig – nur das letzte Stück zur Alm ist etwas steiler
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen-Süd (Industriezone), kurz auf der Staatstraße Richtung Klausen und links in das Villnöss Tal bis zum südöstlichen Dorfende von St. Magdalena bei einer Linkskehre an der Auffahrtsstraße zur Zanser Alm.
Richtung Bozen kommend zur Ausfahrt Klausen und noch kurz entlang der Brenner Staatsstraße Richtung Brixen und rechts in das Villnössertal.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Kleiner Parkplatz bei der Bushaltestelle an der Linkskehre oberhalb von St. Magdalena - am Abzweig zur Zufahrtsstraße zur Waldschenke. Ansonsten auch oberen Ortsende von St. Magdalena auf der linken Straßenseite (ausbeschildert).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Kaserill Alm (1920m) und Treffpunkt Zans (1680m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 35 (September 2020)
Zugriffe Gesamt 342 (seit Juni 2020)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

3-Almen-Wanderung im Villnöss Tal

Wunderschöne und nicht so bekannte Rundwanderung im Villnöss Tal. Bis zur Gampenalm, dem ersten schönen Einkehrziel, ziemlich viel Betrieb und danach zur Wörndleloch Alm und hinab zur Kaserill Alm eine relativ einsame, aber schöne Wanderung. Beim Rückweg bietet sich weiters noch die schöne Kaserill Alm als Einkehr an. Ebenso kann man in dieser selbst produzierten, köstlichen Almkäse von Thomas den Almwirt erwerben.
Wanderung

5-Almen-Rundwanderung im Villnösstal

Großartige Rundwanderung im Banne der Geislerspitzen zu den prächtigen Almen im Villnösstal. Sie liegen wie aufgefädelt in fast gleichen Abständen und laden zum Einkehren und Verweilen ein. Immer wieder fallen unsere Blicke auf die mächtigen Nordflanken der Geislerspitzen, sowie zur gegenüberliegenden Talseite mit den Aferer Geisler, da wo der Tulln als Blickfang herausragt. Eine Rundwanderung der Extraklasse in großartiger Dolomitenlandschaft.
Wanderung

Adolf - Munkel - Weg

Leichte, wunderschöne Bergwanderung am Fuße der fantastischen Geislerspitzen mit vielen gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Der einfache und romantische Dolomitenweg, der auch für Familien mit Kindern geeignet ist, ist ein Highlight wie man es selten erlebt. Hier kommt man vom Staunen und Schauen nicht mehr heraus - so muß es im Paradies aussehen! Tipp: Wer schöne Fotos machen möchte nimmt diese Runde am besten erst am Nachmittag in Angriff - da fällt das Licht am besten in die gewaltigen Nordabstürze der Geislerspitzen - die eine fantastische Fotokulisse darstellen!
Wanderung

Dusler Alm - Duslerhütte von Zans

Die Dusler Alm ist eine kleine urige Almhütte die am halben Weg zur Gschnagenhardt- und Geisleralm auf einer kleinen romantischen Hochfläche liegt. Die Aussicht von der kleinen Sonnenterrasse auf die Geislerspitzen ist atemberaubend und allein schon deswegen ist ein Ausflug hierher absolut lohnenswert. Diese familienfreundliche Wanderung kann man auch sehr gut als Rundtour ausweiten, indem man von der Dusleralm noch weiter zur Glatschalm aufsteigt und von dort dann zur Zanser Alm retour wandert.
Wanderung

Gampenalm vom Parkplatz Zanseralm

Die Gampenalm liegt auf einer Seehöhe von 2.062 m im Naturpark Puez - Geisler in den Dolomiten. Schöne und einfache Wanderung auf guten Bergwegen am Fuße der Aferer Geisler mit super Ausblicke zu den Geisler Spitzen im Villnösser Tal. Herrliche Einkehr mit großartiger Küche - unbedingt die Hirtennudeln probieren! Diese Wanderung kann man jederzeit als Rundtour ausdehnen - es bestehen einige weitere Möglichkeiten zur Rückwanderung.
Wanderung

Geisleralm vom Parkplatz Zanseralm

Die Geisleralm liegt auf einer Seehöhe von 1996 m im Naturpark Puez - Geisler am Fuße der Geislerspitze. Direkter und kürzester Wanderweg zur Geisleralm. Immer wieder öffnen sich tolle Ausblicke auf die Nordabstürze der Geislerspitzen. Der meiste Teil des Anstieges verläuft durch Wald auf guten Bergwegen. Sehr gut zu kombinieren mit dem Adolf Munkel Weg - entweder als Hinweg oder als Retourweg von der Geisleralm.
Wanderung

Glatschalm-Dusleralm Rundwanderung von Zans

Kurze Rundwanderung im Banne der Geislerspitzen im Villnösstal. Bereits bei der Wanderung zur Glatschalm fallen unsere Blicke auf die mächtigen Nordflanken der Geislerspitzen, danach auch zur gegenüberliegenden Talseite mit den Aferer Geisler, da wo der Tulln als Blickfang herausragt. Ebenso von der Glatschalm in den Talschluss zum Zendleser Kofel und zur Schlüterhütte. Eine schöne Rundwanderung mit herrlichen Ausblicken und netten Einkehrmöglichkeiten.
Wanderung

Gschnagenhardt Alm von Zans

Diese herrliche Familienwanderung führt von der Zanser Alm hinauf zu den traumhaft liegenden Almen auf Gschnagenhardt. Dort auf dieser weiten Hochfläche öffnen sich herrliche Panoramablicke auf die steil abfallenden Nordwände der markanten Geislerspitzen und nach Nordosten zu den Aferer Geisler und zum Peitlerkofel. Mit Sicherheit eins der spektakulärsten Panorama das Südtirol zu bieten hat - einfach grandios!
Wanderung

Kaserill Alm (1920 m) vom Parkplatz Zanser Alm

Die Kaserillalm liegt auf 1920 m Meereshöhe im Naturpark Puez Geisler am Fuße der Aferer Geisler. Die Alm ist ein leichtes, familienfreundliches Wanderziel und über verschiedene Wanderwege einfach zu erreichen. Sie liegt auch direkt an den Wanderrouten zur Schlüterhütte und zur Gampenalm, hiermit lassen sich wunderschöne Rundtouren zusammenstellen.
Wanderung

Moarhof Rundwanderung

Schöne und leichte Wanderung auf der Sonnenseite des Villnoesstales zu dem Kirchlein St. Jakob und weiter zur Jausenstation Moarhof. Hier, zwischen St. Peter im Osten und Teis im Westen, breiten sich teils bewaldete, teils gerodete Hänge aus, und das Kirchlein krönt eine kleine Wiesenkuppe mit Prachtblick talein zu den Geislerspitzen. Die Tür zu dem kleinen Kirchlein ist meist verschlossen - den Schlüssel kann man aber in einem der nahen Häuser bekommen!
Wanderung

Villnösser Almen- und Hüttenrundwanderung

Wäre nicht beim Zustieg zur Brogles Hütte und auch beim Rückweg von der Dusler Almhütte der etwas langweilige Forstwegabschnitt, so müsste man bei dieser Rundwanderung von einer Traumrunde sprechen. Ab der Waldgrenze erwartet den Wanderer eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch geschnitten. Beim Zustieg die bizarren Felstürme der Geislerspitzen die nach Norden senkrecht in das Villnösstal abfallen, später die herrlichen Almflächen der Broglesalm mit der urigen Hütte. Dann die Querung am Adolf Munkel Weg und als Höhepunkt der Besuch der Gschnagenhardt- und Geisleralm die wohl an einem der schönsten Plätze in Südtirol liegen. Zum Abschluss noch der Besuch der urigen Dusler Almhütte mit fantastischen Sass Rigaisblick.
Wanderung

6 - Almenrundtour Villnösser Tal

Eine Mountainbikerunde der Superlative in der grandiosen Bergwelt der Aferer Geisler und Geislergruppe im Villnöss Tal. Alle Almen, die hier angefahren werden, liegen auf wunderschönen Plätzen mit jeweils toller Aussicht - einer schöner wie die andere. Gute Forstweg mit einem kurzen Trail von der Gampenalm zur Kaserillalm - der aber auch bis auf den kleinen Graben und die Stufen gut zu befahren ist! Landschaftlich sicherlich eine der schönsten und abwechslungsreichsten Touren in Südtirol mit überwältigenden Eindrücken!
Mountainbiketour

Gampenalm - Kaserillalm Runde

Die Gampenalm und Kaserillalm liegen am Fuße des Zendleser Kofels im Villnösser Tal. Schöne Waldauffahrt entlang des Forstweges (im Winter Rodelbahn) nach Zans und nördlich der Geislergruppe zur wunderschön gelegenen Gampenalm. Kurz über Almgelände und entlang eines kurzen Steiges zur Kaserillalm. Anschließend schöne Retourfahrt über Zans nach Ranui. Landschaftliche Traumrunde mit super Einkehrmöglichkeiten im Villnösser Tal. Diese Runde lässt sich auch sehr gut mit einer Bergtour auf den Zendleser Kofel gut kombinieren.
Mountainbiketour

Rund um den Peitlerkofel

Traumrunde in einer grandiosen Landschaft in den Dolomiten. Wunderschöne Forstwegauffahrt zur Gampenalm (tolle Einkehrmöglichkeit) mit anschließend etwas qualvoller und steiler Auffahrt zur Schlüterhütte. Schöne Trials mit kurzen Schiebestrecken um den Peitlerkofel zum Würzjoch. Kurz Asphaltabfahrt Richtung Villnöss mit anschließender steiler Forstwegabfahrt nach St. Magdalena. Anmerkung: In der Hochsaison ist die Umrundung nicht wirklich zu empfehlen, da sehr viele Fußgänger am Wege sind!
Mountainbiketour

St. Magdalena - Geisleralm

Die Geisleralm liegt am Fuße der Geislerspitzen im Villnössertal. Die Route führt von Ranui zur Waldschenke und auf schönem Forstweg - einmal eine kürzere Steilstufe überwindend - zur wunderschön gelegenen Geisleralm am Fuße der Geislerspitzen. Herrliches Tourenziel mit großartigen Geislerblicken - besonders vom "Geislerkino" direkt hinter der Geisleralm. Ideal auch für einen Almurlaub im Villnösser Tal.
Mountainbiketour

Brogles Hütte (2045 m) aus dem Villnösser Tal

Die Brogles Hütte liegt südlich der Seceda auf weiten Fläche der Broglesalm in traumhafter Aussichtslage. Sie ist wichtiger Stützpunkt für eine Hütten-Rundwanderung die meist am Raschötz begonnen wird und am Fuße des Geislerkammes zur Schlüterhütte führt. Auch als Tagesziel wird die Hütte sehr häufig besucht. Anstiege führen aus dem Villnösser Tal und aus dem Grödner Tal über die Panascharte oder von Raschötz zur Brogles Hütte.
Hüttenwanderung

Schlüterhütte (2306 m) von der Zanser Alm

Die Schlüterhütte, erbaut im Jahre 1898, liegt in 2306 m Meereshöhe, zwischen Geislergruppe und Peitlerkofel, am Übergang vom malerischen Villnösstal zu den ladinischen Dolomitentälern. Sie ist Ausgangspunkt für einfache oder auch anspruchsvolle Höhenwanderungen und Bergtouren in den Dolomiten.
Hüttenwanderung

Peitlerkofel (2875 m) aus dem Villnösser Tal

Wunderschöne Bergtour in grossartiger Dolomitenlandschaft. Blickfang bereits bei der Zufahrt zur Zanser Alm und auch immer wieder beim Aufstieg sind die Geislerspitzen mit dem Paradegipfel dem Sas Rigais. Gute Einkehrmöglichkeiten unterwegs zum Gipfel. Zum Schluss führt ein leichter Klettersteig zum Gipfel, für geübte Berggeher auch ohne Klettersteigausrüstung zu begehen. Es besteht auch die Möglichkeit kurz vor dem Klettersteigbeginn nach Westen zum Kleinen Peitlerkofel auszuweichen, denn ein kleines Holzkreuz ziert!
Bergtour

Peitlerkofel (2875 m) vom Würzjoch

Ein herrlicher Dolomitenberg im Naturpark Puez Geisler. Durch seine exponierte Lage ein traumhafter Aussichtsberg - daher auch sehr häufig besucht. Wer den leichten Klettersteig aus irgend einem Grund meiden will, kann als Ausweichziel den kleinen Peitlerkofel besteigen - Vor dem Beginn des Klettersteiges links Richtung Westen bis zu dem bereits sichtbaren, kleinen Gipfelkreuz! Wer nicht den selben Weg zurückgehen möchte kann die Tour noch erweitern indem er den Peitlerkofel ganz umrundet - zusätzliche 180 Höhenmeter und etwa 1,5 Stunden länger.
Bergtour

Peitlerrunde (Peitlerkofelumrundung)

Der Weg um den Peitlerkofel führt durch verschiedenstes Gelände von grosser Schönheit. Über weite Wiesen, schroffes Gelände und kurz vor dem Ende durch ein Waldstück. Eine tolle Wanderung im leichten Auf und Ab - nur der Aufstieg zur Peitlerscharte erfordert etwas mehr Anstrengung. Immer wieder herrliche Ausblicke in die restliche Dolomitenwelt. Gute Geher nehmen auch noch den Peitlerkofelgipfel mit dem leichten Klettersteig mit (zusätzliche 530 Hm).
Bergtour

Sass Rigais (3025 m) aus dem Villnösstal

Der Sass Rigais ist eines der begehrtesten Tourenziele aus dem Grödnertal. Der Grund liegt wahrscheinlich darin das der Anstieg mit der Col Raiser Bahn ziemlich verkürzt werden kann. Der Anstieg von St. Magdalena im Villnösser Tal über die Brogles Hütte, zählt sicherlich zu den längsten Anstiegen auf den Gipfel. Die Mühen werden aber fürstlich belohnt. Bei dieser Rundtour erlebt der Bergsteiger alle Facetten und landschaftlichen Schönheiten der Geislerspitzen. Herrlicher Übergang über die Panascharte mit toller Querung am Cisles Höhenweg ins Wasserrinnental. Tolle Überschreitung des Gipfels mit den einfachen Klettersteigen und grandioser Abstieg über die Mittagsscharte und fantastische Rückwanderung über die Gschnagenhardt-, Geisler- und Dusleralm – eine Tour der Superlative!
Bergtour

Sass Rigais (3025 m) von der Zanser Alm

Bei diesem Anstieg auf den ungemein aussichtsreichen Dolomitenberg bewegt man sich zuerst durch eine liebliche Almlandschaft mit prächtigen Blicken auf die Nordabstürze vom Geisler-Massiv. Später leicht ausgesetzt, aber nie wirklich schwierig, südostseitig durch die beeindruckende Felsszenerie der Geislerspitzen mit prächtigen Tiefblicken ins Grödner Tal. Der Sas Rigais ist die höchste Erhebung im Geisler Massiv und am „Normalweg“ gar nicht so schwierig zu erreichen. Es wird öfters von einem Klettersteig gesprochen – aber für einen trittsicheren und schwindelfreien Bergsteiger ist er relativ mühelos zu begehen. Der Ostanstieg aus dem Wasserrinnental ist dagegen wirklich ein leichter Klettersteig und daher schwieriger zu begehen.
Bergtour

Tullen (2653 m) von der Zanser Alm

Der Tullen liegt in den Aferer Geisler und wird vorwiegend aus dem Villnösser Tal begangen, sowie auch im Zuge der Begehung vom Günther Messner Steig, der aber um vieles länger sowie auch schwieriger ist. Der Gipfel bietet eine prächtige Rundumsicht – besonders zu den im Süden liegenden Geislerspitzen und tief hinab in das Villnöss Tal.
Bergtour

Tullen-Günther Messner Steig (2.653 m) aus dem Villnöss Tal

Wahrscheinlich eine der schönsten Gratüberschreitungen in Südtirol - immer wieder wechselt die Aussicht durch die verschiedenen führenden und exponierten Steige in alle Himmelrichtungen - im Norden die sanften Grasberge der Plose und der Lüsener Berge - dahinter die Zillertaler Alpen - im Osten der alles beherschende Peitlerkofel mit der Kreuzkofelgruppe dahinter - im Süden die Putzgruppe, Geislerspitzen und der Schlern - im Westen die weiten Grasberge der Sarntaler Alpen mit dem Rittner Horn, Villanderer Berg, usw...
Bergtour

Zendleser Kofel (2422m) aus dem Villnösser Tal

Wunderschöne, einfache Bergwanderung in großartiger Dolomitenlandschaft. Blickfang bereits bei der Zufahrt zur Zanser Alm und auch immer wieder beim Aufstieg, sind die Geislerspitzen mit dem Paradegipfel dem Sas Rigais. Gute Einkehrmöglichkeiten unterwegs zum Gipfel. Auch mit Kindern relativ einfach zu bewältigen, keinerlei ausgesetzte Stellen unterwegs zum Gipfel. Die steilen Serpentinen zur Schlüterhütte kann man auch auf einem einfachen Steig umgehen!
Bergtour

Zendleser Kofel (2422m) durch das Wörndle Loch

Dieser Aufstieg auf den Zendleser Kofel zählt zu den weniger begangenen Routen. Daher wird man hier auch kaum auf Gleichgesinnte treffen. Zu Unrecht wie man dann selbst feststellen wird. Besonders schön ist der Aufstieg durch das einsame Wörndleloch zur gleichnamigen Almhütte, die im Sommer einfach bewirtschaftet wird. Ab dieser führen dann nur mehr Steigspuren bis kurz vor den Gipfel. Durch den Geländeverlauf ist aber ein Verirren nicht möglich. Sehr schön ist auch der Abstieg über die Schlüterhütte zur Kaserill Alm, die zuletzt noch zu einer gemütlichen Einkehr einlädt.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter