Brenner-Grenzkamm Überquerung vom Brenner nach Steinach
 Start am Bahnhof Brenner
Vorbei an der Valentinskirche
Am Südtiroler Radweg Richtung Sterzing
Durch zwei automatisch beleuchtete Hotels
Ehemalige Bahnstation Schelleberg
Blick auf Gossensass
Am Innergigglberg
Links am alten Militärweg aufwärts
Herrliche angelegter Weg
Einfach nur schön
Rückblick zur Auffahrtsstrecke
Bei den ersten Mannschaftsunterständen
Bereits ziemlich verfallen
Die letzten Meter zum Sandjöchl
Am Sandjöchl
Blick ins Obernberg Tal und zu den Tribulaunen
Blick über die Strecke
Immer wieder alte Kavernen
Kleine Alm
Wunderschöner Rückblick
Blick zum Sattelberg
Hier wird man kaum alleine sein
Letzer Unterstand am Sattelberg
Steile Karrenwegabfahrt
Kleine Almhütte
Schöner Forstweg zur Sattelbergalm
Ankunft bei der Sattelbergalm
Wunderschönes Einkehr und auch Übernachtungsziel
Kapelle bei der Fahrt nach Nösslach
Blick Richtung Brenner
Kapelle beim Humlerhof
Die letzten Meter nach Steinach
Am Bahnhof Steinach

Brenner-Grenzkamm Überquerung vom Brenner nach Steinach

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Brenner-Grenzkamm Überquerung vom Brenner nach Steinach
 Start am Bahnhof Brenner
Vorbei an der Valentinskirche
Am Südtiroler Radweg Richtung Sterzing
Durch zwei automatisch beleuchtete Hotels
Ehemalige Bahnstation Schelleberg
Blick auf Gossensass
Am Innergigglberg
Links am alten Militärweg aufwärts
Herrliche angelegter Weg
Einfach nur schön
Rückblick zur Auffahrtsstrecke
Bei den ersten Mannschaftsunterständen
Bereits ziemlich verfallen
Die letzten Meter zum Sandjöchl
Am Sandjöchl
Blick ins Obernberg Tal und zu den Tribulaunen
Blick über die Strecke
Immer wieder alte Kavernen
Kleine Alm
Wunderschöner Rückblick
Blick zum Sattelberg
Hier wird man kaum alleine sein
Letzer Unterstand am Sattelberg
Steile Karrenwegabfahrt
Kleine Almhütte
Schöner Forstweg zur Sattelbergalm
Ankunft bei der Sattelbergalm
Wunderschönes Einkehr und auch Übernachtungsziel
Kapelle bei der Fahrt nach Nösslach
Blick Richtung Brenner
Kapelle beim Humlerhof
Die letzten Meter nach Steinach
Am Bahnhof Steinach
CHARAKTER: Bei dieser Durchquerung mit Hilfe der Bahn, kann man im wahrsten Sinne des Wortes von einer „grenzgenialen Mountainbike Überquerung“ sprechen. Zuerst eine schöne Rollfahrt vom Bahnhof Brenner am Eisacktalradweg über Brennerbad, Pontiggl nach Giggelberg. Wunderbare und von der Steigung her eine gleichmäßige Auffahrt am alten Militärweg zum Sandjöchl (2165m). Hier erwartet uns ein prächtiger Ausblick ins Obernberger Tal mit dem Obernberger See und zu den Tribulaunen. Hier beginnt auch die prächtige Panoramafahrt südöstlich des Brenner-Grenzkammes, vorbei an zahlreichen Kavernen und Mannschaftsunterständen, hinüber zum Sattelberg. Ab hier eine kurze steile Karrenwegabfahrt und zuletzt am guten Forstweg zur Sattelbergalm. Nach einer gemütlichen Einkehr bei Angie & Louis hinab nach Vinaders und über Nösslach zum Bahnhof in Steinach am Brenner.
Autorentipp – kleiner Transalp vom Brenner nach Innsbruck: Am ersten Tag vom Bahnhof Brenner wie beschrieben über die Brenner Grenzkammstraße zur Sattelbergalm und hier übernachten. Am zweiten Tag hinab nach Vinaders und ins Obernbergtal. Hinauf zum Lärchenwiesenweg und über das Trunajoch nach Trins. Aufwärts zur Blaserhütte und hier übernachten - oder mit weniger Höhenmetern über Nösslach nach Trins und zur Blaserhütte. Am dritten Tag mit kurzer Schiebe-Trialpassage hinab in das lange Tal, über Maria Waldrast ins Stubaital nach Mieders. Hinab zum Gasthaus Kirchbrücke und hinauf zu den Telfer Wiesen. Über Kreith nach Mutters und über Natters hinab zum Glockenhof. Zum Bergiselstadion, hinab zur Wiltener Basilika und durch die Leopoldstraße zur Triumphpforte und rechts durch die Salurner Straße zum Hauptbahnhof.

Mountain- oder E-Bike Tour vom Bahnhof Brenner zum Sandjöchl und zum Sattelberg. Hinab zur Sattelbergalm und über Nösslach zum Bahnhof Steinach a. Brenner


1. Km 0,0 - Vom Bahnhofsportal beim Haupteingang wenige Meter rechts und sofort beim Gemüsemarkt links zur Durchfahrtsstraße Ri. Südtirol. Wieder wenige Meter links und sofort vor der St. Valentin Kirche wieder rechts hinauf zu einem Parkplatz und durch diesen links zu einer Brücke (Eisacktal-Radweg Beschilderung).

2. Km 0,2 - Von der kleinen Holzbrücke, die hier über den noch sehr jungen Eisack führt, am Radweg entlang Ri. Sterzing. Durch zwei automatisch beleuchtete Tunnels bis zur Straßenkreuzung nach der ehemaligen Bahnstation Schelleberg.

3. Km 8,4 - Bei der Kreuzung rechts auf der unbeschilderten Asphaltstraße hinauf nach Innergiggelberg zu einer Straßenteilung mit kleinem Parkplatz.

4. Km 9,8 - Links am alten Militärweg in den Wald und nach 410m wieder rechts halten und immer am Hauptweg aufwärts.

5. Km 14,2 - Einmündung in einen neuen Weg und links entlang diesem Ri. Sandjöchl.

6. Km 16,1 - Bei einem Wegabzweig geradeaus weiter durch ein kleines Tälchen mit Bachlauf. An der Innergiggelberg Alm vorbei, später an einem großen Militärkomplex (Mannschaftsunterstände) vorbei, hinauf zum querenden Grenzkammweg.

7. Km 20,5 - Kurz links und nach 130m sofort wieder rechts hinauf zum Sandjöchl mit dem kleinen Gebäude und einer Sendeanlage.

8. Km 20,9 - Sandjöchl (2165m); hier unbedingt noch die 20m weiter auf das Jöchl aufsteigen - herrliche Blicke zum Obernberger See und zu den Tribulaunen. Wieder zurück, links halten und von nun an immer unterhalb vom Brenner-Grenzkamm in nordöstlicher Richtung im leichten Auf und Ab Richtung Sattelberg zum Flachjoch und Kreuzjoch.

9. Km 25,8 - Bei der kleinen Oberen-Wechsel-Alm unterhalb des Kreuzjochs, bei der Wegteilung links aufwärts und bei der nächsten Wegteilung nach einigen Unterständen auch wieder links aufwärts. Um ein Geländeeck herum und weiter Ri. Sattelberg.

10. Km 30,6 - Letzter Mannschaftes-Unterstand unterhalb vom Sattelberg (Abstecher von 10 Min. zum Gipfel empfehlenswert!).

11. Km 33,6 - Nach längerer, teilweiser steiler Karrenwegabfahrt bei Wegteilung links leicht ansteigend über die Grenze Ri. Sattelbergalm. Nach einem Gatter leicht abwärts.

12. Km 35,2 - Bei der ehemaligen Skipiste rechts hinab zur Sattelbergalm.

13. Km 35,35 - SATTELBERGALM, nach einer gemütlichen Einkehr bei Angie & Luis wenige Meter am selben Weg hinauf und sofort rechts am Forstweg abwärts nach Vinaders. Unterhalb der Kirche kurz rechts am Gasthaus Vinaders vorbei und nach 150m sofort links über eine Brücke und auf der wenig befahrenen Landstraße im leichten Auf und Ab nach Nösslach zum Humlerhof und zuletzt hinab nach Steinach.

14. Km 47,7 - In Steinach bei Straßenteilung mit Stoppschild rechts in das Zentrum. Nach 150m beim Cafe Platzl rechts in die Durchfahrtsstraße, an der Raika vorbei und nach weiteren 330m links Ri. Bahnhof über eine Brücke und nach weiteren 170m links zum Bahnhof Steinach.
CHARAKTER: Bei dieser Durchquerung mit Hilfe der Bahn, kann man im wahrsten Sinne des Wortes von einer „grenzgenialen Mountainbike Überquerung“ sprechen. Zuerst eine schöne Rollfahrt vom Bahnhof Brenner am Eisacktalradweg über Brennerbad, Pontiggl nach Giggelberg. Wunderbare und von der Steigung her eine gleichmäßige Auffahrt am alten Militärweg zum Sandjöchl (2165m). Hier erwartet uns ein prächtiger Ausblick ins Obernberger Tal mit dem Obernberger See und zu den Tribulaunen. Hier beginnt auch die prächtige Panoramafahrt südöstlich des Brenner-Grenzkammes, vorbei an zahlreichen Kavernen und Mannschaftsunterständen, hinüber zum Sattelberg. Ab hier eine kurze steile Karrenwegabfahrt und zuletzt am guten Forstweg zur Sattelbergalm. Nach einer gemütlichen Einkehr bei Angie & Louis hinab nach Vinaders und über Nösslach zum Bahnhof in Steinach am Brenner.
Autorentipp – kleiner Transalp vom Brenner nach Innsbruck: Am ersten Tag vom Bahnhof Brenner wie beschrieben über die Brenner Grenzkammstraße zur Sattelbergalm und hier übernachten. Am zweiten Tag hinab nach Vinaders und ins Obernbergtal. Hinauf zum Lärchenwiesenweg und über das Trunajoch nach Trins. Aufwärts zur Blaserhütte und hier übernachten - oder mit weniger Höhenmetern über Nösslach nach Trins und zur Blaserhütte. Am dritten Tag mit kurzer Schiebe-Trialpassage hinab in das lange Tal, über Maria Waldrast ins Stubaital nach Mieders. Hinab zum Gasthaus Kirchbrücke und hinauf zu den Telfer Wiesen. Über Kreith nach Mutters und über Natters hinab zum Glockenhof. Zum Bergiselstadion, hinab zur Wiltener Basilika und durch die Leopoldstraße zur Triumphpforte und rechts durch die Salurner Straße zum Hauptbahnhof.

Kompass Karte

Brenner-Grenzkamm Überquerung vom Brenner nach Steinach
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 44 Sterzing/Vipiteno

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 7°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 12°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 19°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Sattelbergalm

Umringt von der eindrucksvollen Bergkulisse der Stubaier- und Zillertaler Alpen findet der einheimische und urlaubende Naturliebhaber die am Sattelbergplateau idyllisch eingebettete Sattelbergalm. Natursportler genießen die gemütliche und urige Atmosphäre und lassen sich von den freundlichen Mitarbeitern mit traditioneller Hausmannskost verwöhnen. Die Produkte ihrer eigenen Alm- und Landwirtschaft, in Bio-Qualität, kommen selbstverständlich in der Küche zum Einsatz und sorgen für das gewisse Etwas. Auf Euren Besuch freut sich der Hüttenwirt und das Team der Sattelbergalm Luis & Angie ALM - Schmankerl ESSEN MIT GEFÜHL - TRADITIONELLE GERICHTE Alexandras Variationen entstehen meistens intuitiv. Zusammen mit ihrem Küchen-Team sorgt sie für gschmackige Gaumenfreuden. Die Schmankerln tragen immer einen Hauch Tradition und manchmal sogar einen Touch Internationales in sich. Trotz allem sind die Gerichte sehr bodenständig und unverfälscht. Hier wird alles mit viel Herzblut und Liebe zum Detail für Euch zubereitet. SCHLAFEN AM BERG Wer träumte nicht als Kind von abenteuerlichen Nächten auf der Alm. Im Sommer begleitet einen der Duft vom frisch gemähten Gras und das Zirpen der Grillen bis ins Bett. Im Winter ist es die klare, saubere Luft und die leise fallenden Schneeflocken ... Fernab vom schnelllebigen Alltag, mitten in der Natur, kann man den Tag entspannt genießen und den Abend bei einem Absacker ausklingen lassen. ZIMMER - gemütliche Almzimmer zum relaxen 2 BIS 8 PERSONEN Die Zimmer sind Mehrbettzimmer mit Stockbetten und Etagenduschen. Sie bieten genügend Ablagefläche für Ihr Gepäck und Raum, um sich nach aufregenden Tagen in der Bergwelt rund um den Sattelberg zu entspannen. Die Alm verfügt über: 3 Sechs-Bettzimmer mit Balkon | 2 Vier-Bettzimmer | 1 Drei-Bettzimmer | 1 Acht-Bettzimmer ZIRBENNESTL - Zeit zu Zweit genießen! 2 PERSONEN Das Zirbennestl ist im typischen Alpinstil, hochwertig mit Massivholzmobiliar, Einbauküche und gemauerten Kaminofen ausgestattet. Zeit zu zweit genießen Sie am besten hier. MATRATZENLAGER - lustige Hüttenübernachtungen für Gross und Klein 1 BIS 12 PERSONEN Die MATRATZENLAGER HABEN NUR EIN MANKO ... ... es gibt kein Bettgestell unter der Matratze. Alle Betten sind bereits überzogen, eigenes Bettzeug darf zu Hause bleiben. Des Weiterem bieten das Lager Platz für unterschiedliche Personenanzahlen. Die Lager sind mit Etagenduschen. ALMWOHNUNG - Du bist dort zuhause wo Dein Herz sich daheim fühlt! 2 BIS 8 PERSONEN Im typischen Alpinstil, hochwertig mit Massivholzmobiliar, Einbauküche und gemauerten Kaminofen ausgestattet, lädt unsere große Ferienwohnung zum Verweilen ein. Gesellige Runden für bis zu 8 Personen fühlen sich hier besonders in wohl. KÄLBERHAGL - gemütliche Hütte für junge Familien und Gruppen! 8 BIS 12 PERSONEN Aus dem ehemaligen Stall für junge Kälber wurde eine gut ausgebaute, gemütliche Hütte. AUSTATTUNG: Im Erdgeschoß: offene voll ausgestattete Küche, Aufenthaltsraum, Dusche, WC Im Dachgeschoß: ein großer Raum mit 12 Schlafplätzen FICHTENHEISL - Almurlaub wie im Süden 2 BIS 5 PERSONEN Ein Mobile-Home

Outlet Center Brenner

Outlet Center Brenner - The best Outlet in the Alps Große Auswahl für Sport und Outdoor Bekleidung, Ausrüstung, Zubehör - immer und das ganze Sortiment 30 bis 70% günstiger! Mit fachgerechter Kompetenz, großer Vielfalt an internationalen Marken sowie ständig reduzierten Originalpreisen bietet das Outlet Center Brenner ein umfangreiches Angebot für Sport und Outdoor. Jack Wolfskin ist die Adresse, auf die sich Outdoor-Enthusiasten freuen können: 300 qm mit dem vollen Sortiment für Ihre Aktivitäten. Bei Sport Schölzhorn finden Sie bekannte Marken zu unschlagbaren Outletpreisen. Darunter Salomon, Garmont, Scott und Stubai Kletterequipment. Lafuma ist der Spezialist für Outdoor und Reisen, mit einer Leidenschaft für Natur und Umwelt.MILLET hingegen ist Spezialist für Mountain, auch für extreme Verhältnisse. "Ich bin raus" steht für die Philosophie von Schöffel. Draußen in der Natur sportlich in Bewegung sein. Ein gelungener Mix aus Funktion und cooler Sportswear und Top - Preisen bietet Northland - Professional, während Maya Maya Schweizer Qualität und Exklusivität charakterisiert. Das Outdoor-Angebot im Outlet Center Brenner wird zudem von Chiemsee mit Lifestyle und Zubehör für Boardsport ergänzt. Die passenden sportlichen Sonnenbrillen finden Sie bei Sunglasses by Pfendt Optic und in der Outlet-Optik von Outly. Und auch bei Adidas, Reebok, Nike und Puma kommen Sport- und Outdoorbegeisterte voll auf ihre Kosten. Und das immer zu unwiderstehlichen Outletpreisen: will heißen ständig um 30-70% reduzierte Originalpreise auf das gesamte Sortiment. Weitere Infos, eine gesamte Shopübersicht sowie laufend neue Angebote finden Sie auf www.outletcenterbrenner.com ÖFFNUNGSZEITEN:Das Outlet Center Brenner ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, auch jeden Sonntag und an allen Feiertagen. Die Gastronomie und der MPREIS Lebensmittel-Supermarkt öffnen bereits um 9 Uhr.             
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal, Sterzing, Brenner, Pflerschtal, Ridnauntal, Pfitschertal
Talort Brenner, 1370m
Fahrzeit Gesamt 4 Std. 24 Min. (bei Ø 11,0 km/h)
Höhendifferenz Gesamt

1328 Hm (auf) – 1658 Hm (ab)

Weglänge Gesamt

48,4 Km

Fahrbahnbelag 28,0 Km Schotter/Forst/Karrenwege – 20,4 Km Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 5/5
Ausgangspunkt Bahnhof Brenner - direkt am Hauptportal, 1370m
Bei Anfahrt mit dem PKW am Parkplatz oberhalb der Kirche zum hl. Valentin wenige Meter westlich vom Bahnhof – dabei verkürzt sich die Runde um 210 Meter – dafür benötigt man aber ein zweites Auto sollte man bis Steinach fahren!
Schwierigkeit Mittelschwierig - es ist zwar eine lange Runde aber nie steile Passagen bei der Auffahrt. Die alte Militärstraße führt immer gleichmäßig aufwärts.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 44 Sterzing/Vipiteno
Anfahrt A12/A13 Inntal- Brennerautobahn zur Ausfahrt Brennersee und durch den Ort Brenner bis fast zum südlichen Ortsende. Kurz davor bei der Kirche zum hl. Valentin biegt man rechts zum beschilderten Parkplatz oberhalb der Kirche ein.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Brenner – Fahrplanauskunft unter www.oebb.at. Sollte man aus Richtung Innsbruck anreisen, so kann man wunderschöne Überfahrten unternehmen, indem man zum Beispiel von der Sattelbergalm hinab zum Bahnhof Gries fährt. Oder über Nösslach zum Bahnhof Steinach oder auch auf der Brennerstraße weiter nach Innsbruck!
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz direkt oberhalb der Kirche zum hl. Valentin westlich vom Bahnhof direkt im Zentrum. Hier ist auch der Einstieg zum Radweg.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Sattelbergalm (1637m), Gasthaus Vinaders und Humlerhof in Nösslach
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 120 (August 2018)
Zugriffe Gesamt 483 (seit Juni 2018)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Bergwerksweg Nösslach

Eindrucksvolle Wanderung im höchstgelegenen ehemaligen Kohlenbergwerk Europas am Nösslachjoch. Auf Schautafeln erfährt man Wissenswertes über die Bildung der Alpen vor 310 Millionen Jahren, wo sich die Kontinente Afrika und Europa zusammengeschoben haben, wo man heute noch versteinerte Pflanzen aus dem Steinkohlewald in Afrika findet, und vieles mehr. Weiters gibt es Infos zu urzeitlichen Gesteinen, von der Nösslacher Schwarzerde und dem Bergbau im Wipptal sowie vom Abbau am Nösslacher Kohlebergwerk.
Wanderung

Lichtsee vom Parkplatz Obernberger See

Einfache, herrliche Wanderung auf guten Forstwegen (Almpfaden), die ab der Kastenalm durch wunderschönes Almgelände zum traumhaft liegenden Lichtsee führt. Der Lichtsee ist sicherlich eines der meist besuchten Ausflugsziele im Obernbergtal. Er liegt in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Herrliche Ausblicke nach Süden zu den Brenner Bergen, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Ein ideales Ausflugsziel für Familien und ein wunderschöner Rastplatz in den Stubaier Alpen.
Wanderung

Lichtsee von Almi’s Berghotel

Inmitten herrlicher Bergmähder liegt der malerische Lichtsee südöstlich unterhalb vom Trunajoch. Einzigartig präsentiert sich das Panorama – der Blick schweift vom Obernberger Talschluss zu den mächtigen Tribulaunen - sowie nach Südwesten zu den Zillertaler Alpen mit dem Olperer als Blickfang. Der Lichtsee ist nicht nur von Obernberg sondern auch wunderschön am Lichtseeweg von der Bergeralmbahn zu erreichen. Daher auch ein ideales Wanderziel für Familien mit Kindern ohne allzu viele Höhenmeter.
Wanderung

Nösslachhütte von der Bergeralm

Mit Hilfe der Bergeralmbahn eine gemütliche Familienwanderung bei der wenige Höhenmeter zu absolvieren sind. Sehr gut auch mit einem Kinderwagen (Mountainbuggy) zu bewältigen. Bereits von Beginn an eine schöne Wanderung mit dem ersten Highlight am wunderschönen Speichersee mit herrlichem Ausblick.
Wanderung

Nösslachhütte von Nösslach

Die Wanderung von Nösslach zur Nösslach Hütte ist im Sommer und Winter für Jung und Alt ein kurze Familienwanderung. Am Ziel erwartet Sie eine besonders beliebte und bekannte Einkehr in den schönen Stuben oder auf der aussichtsreichen Sonnenterrasse mit tollen Blicken zu den Zillertaler Alpen (Tuxer Alpen). Während des Sommerbetriebes der Bergeralmbahn führt auch ein schöner und einfacher Wanderweg von der Bergeralm zur Hütte.
Wanderung

Obernberger See vom Gasthof Waldesruh

Eine tolle Wanderung im Naturschutzgebiet der Obernberger Tribulaune die man auch mit den Kleinsten problemlos durchführen kann. Durch das herrliche Panorama und den kristallklaren Bergsee, ist es aber allemal einen Ausflug wert. Hier scheint die Zeit noch stillgestanden zu haben - ein Paradies vor unserer Haustüre!
Wanderung

Sattelbergalm (1637m) von Vinaders

Die urige Sattelbergalm liegt idyllisch eingebettet am grünen Sattelbergplateau und wird umrahmt von den Tuxer Alpen, den Zillertaler Bergen und Stubaier Alpen. Die Wanderer genießen die urige Atmosphäre, während sich die Kleinen am unmittelbar neben der Sonnenterrasse liegenden Naturspielplatz herrlich austoben können.
Wanderung

Sattelbergalm über den Wassersteig

Wildromantische Wanderung neben einem kleinen Bächlein und durch lauschigen „Urwald“ hinauf zur Sattelbergalm, die auf einem wunderschönen Aussichtsplateau am Fuße des Sattelbergs liegt. Wunderschöne Einkehr bei Luis & Angie mit traumhafter Küche.
Wanderung

Brenner Grenzkamm Rundtour

Diese grenzüberschreitende Mountainbikeroute beginnt mit einer gemütlichen Forstwegauffahrt bis zur Sattelbergalm und weiter über die Grenze nach Südtirol. Ab hier auf einem steilen Karrenweg bis zum Sattelberg und anschließend im gemütlichen auf und ab entlang der Grenzkammstrasse zum Sandjoch. Hier kann man sich entscheiden, entweder über das Sandjoch zum Obernbergersee oder wie in unserer Beschreibung auf einem schmalem, größtenteils gut befahrbarem Pfad weiter zum Portjoch. Landschaftlich sicher der schönste Teil dieser Traumtour - großartige Tiefblicke ins Pflerschtal, zum Feuersteinferner mit den Feuersteinen und zur Agglsspitze. Ab dem Portjoch kurze Schiebe/Tragestrecke hinab zum Fahrweg im Talboden. Anmerkung: In den früheren Jahren war die Auffahrt über die Südtiroler Seite strikt verboten (sehr gestrenger Bauer!). Nun aber führt der Sohn die Geschicke und die Auffahrt wird derzeit geduldet. Die Verbotsschilder werden aber bleiben damit daraus kein Recht ensteht!
Mountainbiketour

Gries am Brenner - Obernberger See

Landschaftlich sehr schöne Mountainbikerunde im Obernbergtal mit schöner Auffahrt über Bauernwiesen und anschließender herrlicher Panoramafahrt entlang des Lärchenwiesenweges zur Kastenalm. Kurze Abfahrt ins Obernbergtal mit schöner Auffahrt zum Obernberger See. Gemütliche Talausfahrt auf der wenig befahrenen Obernberger Landstraße retour zum Ausgangspunkt. Wer es gemütlicher liebt, radelt einfach direkt von Gries am Brenner entlang der Landstraße durch das Obernbergtal zum See - etwa 1 Stunde Fahrzeit mit 9 Kilometern und 420 Höhenmetern.
Mountainbiketour

Obernberger Lärchenwiesenweg Rundtour

Top Runde im Landschaftschutzgebiet "Nösslachjoch - Obernbergersee - Tribulaune". Schöne Auffahrt zur Bergeralm und Nösslachhütte mit der schönen Einkehrmöglichkeit. Leichte Rollfahrt im Auf und Ab am Lärchenwiesenweg zum Obernbergersee. Schöne Auffahrt zu See der wunderschön im Talschluß vom Obernbergertal am Fuße des Obernberger Tribulaun liegt. Einfach Rückfahrt auf wenig befahrbaren Landstraßen nach Steinach am Brenner. Tipps: Diese Tour lässt sich auch sehr gut am Bahnhof Steinach starten. Vom Bahnhof zum Ausgangspunkt bei der Bergbahn sind genau 1,1 km zusätzlich einzuplanen. Ideal im Sommer an den Stauwochenenden auf der Brennerautobahn. Ebenso kann diese Tour mit Lifthilfe der Bergeralmbahn (Öffnungszeiten beachten!) als Genußtour um einiges verkürzt werden - dabei erspart man sich ca. 500 Höhenmeter und 6 Kilometer!
Mountainbiketour

Leitner Berg (2309 m) von Almi’s Berghotel

Diese einfache Bergwanderung führt durch lichte Lärchenwälder, sowie wunderschöne Bergmähder zum malerisch liegenden Lichtsee und von dort in aussichtsreicher Kammwanderung auf die breite Gipfelkuppe vom Egger Berg. Einzigartig präsentiert sich vom Gipfel das Panorama – der Blick schweift vom Obernberger Talschluss zu den mächtigen Tribulaunen, sowie nach Südwesten zu den Zillertaler Alpen mit dem Olperer als Blickfang.
Bergtour

Nösslachjoch (2231 m) von Nösslach

Einfache Bergwanderung, die ab der Nösslachhütte durch wunderschöne, lichte Lärchenwälder führt. Vorbei an alten Bergwerksstollen und an alten, auf Lichtungen stehenden Schupfen. Im oberen Teil führt der Waldsteig über schöne Mähder aufwärts auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Herrliche Rundumsicht mit tollen Blicken zu den Zillertaleren und zu den restlichen Stubaiern. Am schönsten im Frühjahr wenn die Blumen beginnen zu blühen oder im Herbst wenn sich die Lärchen färben.
Bergtour

Padauner Kogel (2066 m) vom Brennersee

Eine wenig bekannte Route führt auch vom Brennersee relativ steil hinauf nach Padaun zum Larcherhof und von hier auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel hoch über dem Wipptal. Durch seine Exponiertheit genießen wir eine wundervolle Rundumsicht. Der Aufstieg vom Brennersee ist ideal für alle die aus Südtirol anreisen, da man sich hierbei die Anfahrt über Vals nach Padaun erspart.
Bergtour

Padauner Kogel (2066 m) von Padaun

Der Padauner Kogel liegt in den Tuxer Alpen. Der Gipfel ist besonders im Frühsommer durch seine Blumenpracht ein besonders gerne besuchter Berg. Herrliche Rundtour mit tollen Tiefblicken ins Wipptal und Obernbergtal. Wunderbare Ansicht des Olperers mit seinem gigantischen Eisbauch und des nahen Schrammachers.
Bergtour

Rötenspitze (2481 m) vom Almis Berghotel

Einfache, herrliche Bergwanderung die ab der Waldgrenze über wunderschöne Bergmähder zum traumhaft liegenden Lichtsee führt. Weiter gemütlich auf das Trunajoch und unschwierig auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Herrliche Tiefblicke ins Obernbergtal und Gschnitztal, sowie einer wunderbaren Rundumsicht. Besonderes hin auch zum Olperer mit seiner Eiswalze, tief hein zu den Dolomiten, zu den Tribulaunen und zum Habicht im Norden. Beim Abstieg lädt dann der Lichtsee zu einer gemütlichen Rast ein.
Bergtour

Winnebacher Weißkogel (3.182 m) von der Winnebachseehütte

Der Winnebacher Weißkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Winnebachseehütte. Ein schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen Dreitausender der eher selten besucht ist. Der Anstieg im oberen Teil ist nicht zu unterschätzen und erfordert gute Sicht und Orientierungsvermögen - nur mit Steinmännchen markiert. Ideal mit einem Hüttenaufenthalt in der Winnebachseehütte zu kombinieren oder auch bei der Hohen Seeblasumrundung als Gipfelziel einplanen.
Bergtour

Winnebacher Weißkogel (3182 m) vom Westfalenhaus

Der Winnebacher Weisskogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Westfalenhaus. Eine schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen Dreitausender der eher selten besucht ist. Der Anstieg im oberen Teil ist nicht zu unterschätzen und erfordert gute Sicht und Orientierungsvermögen - nur mit Steinmännchen markiert. Ideal mit einem Hüttenaufenthalt im Westfalenhaus zu kombinieren oder auch bei der Hohen Seeblasumrundung als Gipfelziel einplanen.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+