kompass logo

Sinnesjoch (2273 m) von Sinnesbrunn

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von der Wallfahrtskirche Sinnesbrunn zum Sinnesgatter und auf das Sinnesjoch

Route: Vom Parkplatz an der Kapelle Richtung Norden zur Wallfahrtskirche Sinnesbrunn (1.520 m) hinauf und weiter am Hauptweg in einem weiten Linksbogen um den Bergrücken Sinneseck herum bis zu einer großen Wiese mit Schilderbaum. Weiter nach Norden leicht aufwärts, vorbei an der Bergwachthütte zum Sinnesgatter (1.671 m). 
Hier links am breiten Ostrücken zu Beginn durch eine ziemlich steile Latschenzone, später am breiten Rücken auch steil in Serpentinen aufwärts auf das geräumige Gipfelplateau.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Charakter: Das Sinnesjoch liegt in den Lechtaler Alpen im Tourengebiet Imst – Gurgltal. Eine schöne und einfache Wanderung auf den tollen Aussichtsberg hoch über dem Gurgltal. Fantastische Tiefblicke auf die Stadt Imst und tief hinein in die Lechtaler Alpen. Aufgrund der fast südseitigen Ausrichtung kann diese Tour meist bis in den Spätherbst hinein unternommen werden.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

Sinnesjoch (2273 m) von Sinnesbrunn
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 400m
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 1200m
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Imst, Gurgltal & Hahntennjoch
Talort Tarrenz, 836 m
Gehzeit Ziel 2 - 2,5 Std.
Gehzeit Gesamt 3,5 - 4 Std.
Höhendifferenz Ziel 832 Hm
Höhendifferenz Gesamt 867 Hm
Weglänge Ziel 3,8 Km
Weglänge Gesamt 7,6 Km
Ausgangspunkt Parkplatz bei der kleinen Kapelle vor der Wallfahrtskirche Sinnesbrunn, 1.460 m.
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege - Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette
Anfahrt A 12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Imst und Richtung Fernpass bis zur Ortschaft Tarrenz. In der Ortsmitte links hinauf nach Obertarrenz und auf guter Schotterstraße weit hinauf bis zum letzten Parkplatz (1.460 m) bei der kleinen Kapelle kurz vor der Wallfahrtskirche Sinnesbrunn.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz (1.460 m) bei der kleinen Kapelle kurz vor der Wallfahrtskirche Sinnesbrunn - am Ende der Schotterstraße.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine - ansonsten Gastronomiebetriebe in Tarrenz.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 35 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 14581 (seit April 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Alpleskopf (2258 m) von Tarrenz

Bergtour
Der Alpleskopf liegt in den Lechtaler Alpen im Tourengebiet Imst – Gurgltal. Eine schöne und einfache Wanderung auf den tollen Aussichtsberg...

Rundwanderung Göfelesee – Kohlstatt Hochmoor vom Kappakreuz

Wanderung
Oberhalb vom idyllisch liegenden Obtarrenz - in der Nähe von Sinnesbrunn - befindet sich ein wunderschönes Feuchtgebiet mit zahlreichen...

Salvesenklamm - Skulpturenweg Rundwanderung

Wanderung
Die Salvesenklamm nördlich oberhalb Tarrenz eignet sich sehr gut für einen gemütlichen Familienspaziergang, der durch den Kinderlehrpfad,...

Wallfahrtskapelle Sinnesbrunn vom Kappakreuz

Wanderung
Schöne Kreuzwegwanderung oberhalb von Obtarrenz. Schon seit langer Zeit wandern oder pilgern zahlreiche Menschen zur schönen Wallfahrtskapelle....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf