Padasterkogel (2301m) von Trins

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Parkplatz Waldfest zum Padasterjochhaus und über das Padasterjoch auf den Padasterkogel mit Abfahrt Richtung Käferloch

a.) Bei genügend Schneelage auf den Wiesen vom P 4 über die Brücke zurück Richtung Dorfzentrum, sofort nach der Brücke links über eine Stiege aufwärts und links der Häuser schräg rechts hinauf zur „Rodelbahn“ etwas oberhalb vom Hotel Zita. Danach auf der Rodelbahn links oberhalb der St. Barbarakapelle aufwärts zum Rodelstart (Häuschen) und weiter zum Forstweg.
b.) Wenn die Wiesen schon aper sind nach der Stiege rechts am Fahrweg durch die Siedlung und danach links hinauf zum Hotel Zita, wo etwas oberhalb die Rodelbahn beginnt. Sollte auch da kein Schnee liegen, noch am Fahrweg weiter schräg aufwärts zum ehemaligen Parkplatz, links durch ein Weidegatter und am Forstweg aufwärts.

Über das Padasterjoch auf den Padasterkogel: Bei der Rechtskehre geradeaus in nordwestlicher Richtung über die Wiese aufwärts, am oberen Ende links kurz durch Wald und über den Padasterbach zur nächsten Wiese. Über diese in westlicher Richtung hinauf zum querenden Forstweg (1660m) und kurz darauf links am Sommerweg (Herrenweg), mehrmals die Forststraße zum Padasterjochhaus querend, hinauf zur Waldgrenze (Markierungen an den Bäumen). An mehreren Holzhütten vorbei und südlich vom Foppmandl über schön kupiertes Gelände unterhalb vom Padasterjochhaus, auf die Hammerspitze zu. In einiger Entfernung von den Steilhängen links nach Süden eindrehen und schräg hinaus in das Padasterjoch queren (Übergang zur Kesselspitze). Aus diesem in süd-südöstlicher Richtung am Kamm zum Gipfelaufbau vom Padasterkogel und die letzten Meter etwas steiler auf den Gipfel (2301m).

Abfahrt: Das weitläufige Abfahrtsgelände vom Gipfel, über mittelsteile Nordosthänge, hinab in Richtung Käferloch lässt einige Varianten zu. Im Talgrund auf einer Höhe von zirka 1900m führt links mit kurzem Gegenanstieg ein Forstweg nordwärts hinaus zur Forststraße. Bei sicheren Verhältnissen kann man noch ein Stück weiter nach Norden Richtung Loosloch hinausqueren und danach rechts über steile Hänge hinab in den Talgrund fahren. Zuletzt wieder im Bereich der Aufstiegsroute zurück nach Trins. Die direkte Abfahrt durch das Käferloch ist sehr steil und führt auch durch ein Lawineneinzugsgebiet!

Charakter: Die Skitour auf den Padasterkogel war vor noch nicht so langer Zeit eher nur Eingeweihten bekannt und hat sich aber nun zu einem Klassiker im Gschnitztal entwickelt. Zu Recht, wie man spätestens aber der Waldgrenze selbst feststellen wird. Landschaftlich ein traumhafter Anstieg, sowie schöne Abfahrtshänge oberhalb der Waldgrenze, werden begeistern. Besonders beeindruckend ist der Ausblick vom Gipfel zu den Tribulaunen und zur Kirchdachspitze.
Ferienregion Kitzbühel

Ihr Wanderurlaub in der Ferienregion Kitzbühel

Genießen Sie unbeschwerte Wandererlebnisse in der Umgebung von Kitzbühel. Dazu eine sorgenfreie Urlaubsplanung dank Stornogarantie

Kartenansicht

Kompass Karte

Padasterkogel (2301m) von Trins
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karten Nr. 83 Stubaier Alpen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 17°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 4200m
Nachmittag
Temperatur: 26°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 4000m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Hotel Restaurant Humlerhof - Gries/Brenner

Hotel Restaurant Humlerhof – Komfortunterkunft im Wipptal Idyllisch auf einer Anhöhe am Sonnenplateau Nösslach liegt das Hotel Restaurant...

Parkhotel Matrei**** - Wipptal

Parkhotel Matrei - das Refugium südlich von Innsbruck Ein Urlaub im Herzen Tirols: Matrei am Brenner weiß die Erwartungen von Geschäftsreisenden,...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal
Talort Trins, 1233m
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1100 Hm
Weglänge Gesamt 5,7 Km
Ausgangspunkt In der Ortschaft Trins beim ausgewiesenen Parkplatz 4 (Waldfest) am westlichen Ortsrand, 1240m
Schwierigkeit

Mittelschwierig mit kurzen steilen Waldpassagen bis zur Waldgrenze.

Exposition NO, O
Lawinengefahr

Bei vernünftiger Spurwahl und defensiver Abfahrt kaum – ansonsten mitunter lawinengefährdet. Jedoch führen auch immer wieder Abfahrtsspuren in sehr steile Hänge (Käferloch), die man nur bei sichersten Verhältnissen befahren sollte.

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis Ende März
Kartenmaterial Kompass Karten Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Matrei am Brenner und weiter nach Steinach am Brenner. Gleich beim ersten Kreisverkehr die 1. Ausfahrt nehmen und in das Gschnitztal nach Trins und durch den Ort bis kurz nach der Ortsende-Tafel zum Parkplatz Waldfest.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Steinach am Brenner und mit dem Regionalbus 4146 zur Haltestelle Tirolerhof (Aufstieg am Fahrweg über den Ortsteil Bichl zum Hotel Zita).
Parkmöglichkeit Gebührenpflichtiger Parkplatz Waldfest Nr. 4 direkt nach der Ortsende-Tafel auf der linken Straßenseite (der frühere Parkplatz oberhalb der Kirche vor dem Schranken am Waldrand wurde aufgelassen). Die anderen Parkplätze im Ort sind in Vorbereitung zu Kurzparkzonen!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten in einem der Gastronomiebetriebe in Trins.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 29 (Juli 2022)
Zugriffe Gesamt 1886 (seit Dezember 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Leiten (2078 m) aus dem Schmirntal

Schneeschuhwanderung
Einfache Schneeschuhwanderung am Beginn vom Schmirntal, die auch bei nicht so guten Bedingungen fast immer gut machbar ist. Da nun ja auch...

Padauner Kogel (2066 m) von Pardaun

Schneeschuhwanderung
Eine landschaftliche tolle Schneeschuhwanderung, besonders im zweiten Abschnitt der Route, am Padauner Sattel. Für die Skitourengeher ist...

Bergeralm - Rodelbahn

Rodelbahn
Die Rodelbahn befindet sich in Steinach am Brenner im Wipptal. Mit der neuen 8er-Gondelbahn Bergeralm geht es sicher, schnell und bequem...

Kalte Herberge - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Diese schöne und schneesichere Rodelbahn findet man im Schmirntal im Ortsteil Toldern - nahe dem Gasthof Olpererblick. Durch die kurze...

Allerleigrubenspitze (2131m) vom Parkplatz Obernberger See

Skitour
Die Allerleigrubenspitze zählt sicherlich durch den langen Waldaufstieg nicht zu den begehrtesten Gipfelzielen im Obernberg. Aber hat man...

Fischers Napf (2493 m) von Kasern

Skitour
Unauffälliges und schnell erreichbares Gipfelziel im Hinteren Schmirntal das in manchen Karten noch gar nicht zu finden ist - eigentlich...

Gammerspitze (2537 m) von Außerschmirn

Skitour
Die Gammerspitze ist ein prächtiger Skigipfel im Gebirgskamm, der das Schmirntal vom Valsertal trennt. Der Gipfel wird häufig am direkten...

Gammerspitze (2537 m) von Schmirn

Skitour
Die Gammerspitze liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Eine bei den Einheimischen sehr beliebte rassige und schwierige Skitour,...

Gammerspitze (2537m) von Vals

Skitour
Traumhafte, fordernde Skitour im Valsertal – einem der ursprünglichsten Seitentäler des Wipptales. Dieser südseitige, etwas verwinkelte...

Hoher Napf (2247 m) von Schmirn

Skitour
Herrliches Skigelände oberhab der Waldgrenze mit schönen windgeschützten Mulden nördlich der Hohen Warte. Wunderschöner Aussichtsberg...

Kalbenjoch (2225 m) von Trins

Skitour
Das Kalbenjoch ist der Übergang aus dem Wipptal bei Maria Waldrast in das Gschnitztal. Diese Tour ist zwar keine Gipfeltour, dennoch ein...

Kesselspitze (2728 m) durch das Loosloch

Skitour
Einer der schönsten Überschreitungen im Gschnitztal in den Stubaier Alpen. Diese Skitour erfordert aber beste und sicherste Verhältnisse...

Kesselspitze (2728 m) durch den Burgwald

Skitour
Die Kesselspitze - früher fast nur bei den Einheimischen bekannt - hat sich zu einem Klassiker im Gschnitztal entwickelt. Nicht umsonst,...

Kleegrubenscharte (2495m) von Kasern

Skitour
Dieses kurze und schattseitige Skitourenschmankerl ist noch nicht ganz so bekannt wie viele andere Touren im Schmirntal. Umso mehr wird...

Kleiner Kaserer (3093m) von Toldern im Schmirntal

Skitour
Die Skitour auf den Kleinen Kaserer zählt mit Sicherheit zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Touren im Schmirntal. Das Gelände...

Lämpermahdspitze (2595 m) von Trins

Skitour
Die Lämpermahdspitze hat sich in den letzten Jahren zu einer vielbegangenen Skitour entwickelt, wobei die meisten Skitourengeher von Maria...

Leiten (2078 m) aus dem Schmirntal

Skitour
Der Leiten liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Kurze aber schöne Tour die meist durch lichten Wald verläuft. Im oberen...

Nösslachjoch - Eggerberg Rundtour

Skitour
Kleine Superrunde mit einer herrlichen Kammwanderung vom Nösslachjoch zum Eggerberg. Herrliche Blicke zum Olperer, zu den Brenner Bergen...

Ottenspitze-Ultenspitze (2179 m) aus dem Schmirntal

Skitour
Die Ottenspitze - auch Ultenspitze genannt - liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Schöne Waldabfahrt durch die neue breite...

Rauher Kopf (2150m) von Schmirn

Skitour
Diese kurze Spritztour auf den Rauhen Kopf führt größtenteils durch herrliche Waldschneisen und lichten Wald hinauf auf den wunderschönen...

Riepenspitze (2460 m) von Außerschmirn

Skitour
Die Riepenspitze ist ein prächtiger Skigipfel im Gebirgskamm, der das Schmirntal vom Valsertal trennt. Der ungeschmückte Gipfel bietet...

Sumpfkopf (2341 m) aus dem Schmirntal

Skitour
Der Sumpfkopf liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Wunderbare kurze Skitour im Schmirntal mit herrlicher Aussicht vom Gipfel...

Windbichl (2271 m) aus dem Schmirntal

Skitour
Der Windbichl liegt in den Tuxer Alpen im Tourengebiet Schmirntal. Technisch einfacher Zustieg der im ersten Drittel vorwiegend durch Wald...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf