kompass logo

Lutterkopf & Durrakopf vom Parkplatz Mudlerhof

GPX Download PDF Version Drucken

Schneeschuhwanderung über die Melatzwiese auf den Lutterkopf und Durrakopf. Abstieg zur Taistner Vorderalm und entlang der Rodelbahn zurück

Auf den Lutterkopf: Vom Parkplatz am Forstweg (Nr. 31) in westlicher Richtung aufwärts. Nach einer Rechtskehre bei der Wegteilung rechts am Forstweg weiter aufwärts, bis nach zwei Linkskehren der Weg Nr. 31 in nördlicher Richtung zum Lutterkopf abbiegt (man könnte auch bereits nach der ersten Rechtskehre steil dem Weg Nr. 31 folgen). Hier rechts über die Melatzwiese in einem Rechtsbogen am breiten Rücken hinauf auf den Lutterkopf mit dem schönen Kreuz und einer Sitzbankgruppe daneben (2145 m).

Zum Durrakopf: Vom Gipfel am breiten Rücken in nordöstlicher Richtung leicht abwärts in einen Sattel, vorbei am Abzweig zur Brunnerwiesen Alm und von nun an immer am breiten Rücken (Taistner Almweg Nr. 31) teils im freien Gelände - teils im lichten Wald - ostwärts. Vorbei am Abzweig zur Taistner Alm und zuletzt am Südwestrücken leicht ansteigend auf den Durrakopf (2275 m) mit einfachem Holzkreuz und Tisch mit Bank nebenan.

Abstieg zur Taistner Vorderalm und entlang der Rodelbahn zurück: Vom Gipfelkreuz noch kurz westwärts, danach in einem Rechtsbogen hinab in die weitläufige Mulde zwischen Durrakopf und Rudlhorn und zuletzt nicht allzu steil in südwestlicher Richtung hinab zur wunderschön liegenden Taistner Vorderalm (2012 m). Nach einer gemütlichen Einkehr entlang der familienfreundlichen Naturrodelbahn zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp: Falls man nur einen Gipfel machen möchte, besteht die Möglichkeit, vor dem letzten Aufschwung zum Durrakopf bei einer Wegtafel rechts direkt zur Taistner Vorderalm abzusteigen. Ebenso kann die Tour zu einer Drei-Gipfel-Überschreitung ausgedehnt werden, indem man das Rudlhorn (2448 m) mitnimmt und von dort zur Alm absteigt.

Charakter: Einfache und mehr oder weniger lawinensichere Schneeschuhwanderung auf die beiden aussichtsreichen Gipfel in den westlichsten Villgratner Bergen. Ab dem Lutterkopf öffnen sich wunderbare Ausblicke zu den Dolomiten, sowie nach Norden zur mächtigen Rieserfernergruppe. Zuletzt eine wunderschöne Einkehr in der Taistner Vorbergalm, bevor es entlang der Naturrodelbahn zurück zum Ausgangspunkt geht.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Lutterkopf & Durrakopf vom Parkplatz Mudlerhof
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 057 Antholz, Gsies

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 74%
Nachmittag
Wetter: Mäßiger Schnee
Luftfeuchtigkeit: 84%
Tourenkategorie Schneeschuhwanderung
Gebirgsgruppe Villgratner Berge-Deferegger Alpen
Region Antholzertal, Gsiesertal
Talort Welsberg-Taisten, 1087 m
Gehzeit Gesamt 4-4,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 720 Hm
Weglänge Gesamt 11,8 Km
Ausgangspunkt Parkplatz oberhalb vom Berggasthof Mudlerhof, 1635 m
Schwierigkeit Technisch leicht
Exposition Alle Expositionen
Lawinengefahr Bei günstiger Spurwahl kaum bis gar nicht lawinengefährdet. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Dezember bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 057 Antholz, Gsies
Tabacco Nr. 032 Antholzer Tal-Gsieser Tal, 1:25.000
Anfahrt A13/A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen/Nord. Durch das Pustertal bis kurz vor Welsberg. Hier beim Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen, kurz in das Gsiesertal und links aufwärts nach Taisten. Durch den Ort und auf der schmalen Bergstraße hinauf zum kleinen Parkplatz wenige Meter oberhalb vom Berggasthof Mudlerhof.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz oberhalb vom Berggasthof Mudlerhof – am Beginn der Naturrodelbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Taistner Vorderalm (2012 m) und bei der Rückfahrt im Berggasthof Mudlerhof
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 2 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 611 (seit Dezember 2018)

Tourentipps in der Umgebung:

Taistner Vorderalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Taistner Vorderalm (Taistner Alm) liegt auf einer Seehöhe von 2012 m am Fuße des Rudlhorns in schöner Lage. Die urige Alm ist im...

Hochkreuzspitze (2739m) von der Talschlusshütte

Skitour
Diese Rundtour zählt zu den längsten und schönsten Skitouren im Gsieser Tal. Bereits der Aufstieg über die Uwald Alm auf den Spielbühel...

Hoher Mann (2593 m) von der Talschlusshütte

Skitour
Abwechslungsreiche, unschwierige Skitour aus dem Gsiesertal auf einen viel besuchten Gipfel mit idealem Skigelände ab der Pfinnalm. Der...

Kaserspitze (2768m) von der Talschlusshütte

Skitour
Die Kaserspitze – in manchen Karten auch als Edelweißknopf bezeichnet – ist eine wunderschöne, aber bereits etwas längere Skitour...

Lutterkopf & Durrakopf vom Parkplatz Mudlerhof

Skitour
Einfache und mehr oder weniger lawinensichere Skitour (Skiwanderung) auf die beiden aussichtsreichen Gipfel in den westlichsten Villgratner...

Regelspitze (2747m) von der Talschlusshütte

Skitour
Die Regelspitze zählt ebenso wie die Kaserspitze zu den etwas längeren und auch schwierigeren Touren im Gsiesertal. Daher ist der Gipfel...

Rotlahner (2743 m) von St. Magdalena

Skitour
Der Rotlahner liegt in den Villgratner Bergen. Trotz des etwas langweiligen Zustieges, durch den langen Waldgürtel im unteren Teil, eine...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf