Glungezer Sagenklettersteig

GPX Download PDF Version Drucken

Abenteuerlicher Rundweg: Vom Zirbensee zum Glungezer Sagenklettersteig, zur Sonnenspitze und zurück über die Glungezerhütte

Zustieg zum Klettersteig: Von der Bergstation der Glungezerbahn gelangt man zu den großen Hinweistafeln an der Skipiste. Nur wenige Meter in Richtung Tulfeinalm und dann sofort links, folgt man dem beschilderten Wanderweg hinauf zum malerisch gelegenen Zirbensee. Am Eingangstor zum See hält man sich links und folgt dem Hinweisschild zum Klettersteig, entlang eines Schotterwegs hinauf in eine Senke. Zwischen den Skipisten folgt man weiterhin den Hinweisschildern zum Klettersteig und steigt über einen kurzen, steilen Hang auf. Kurz danach erreicht man am Pistenrand, nach einer Y-Liftstütze, den Klettersteig-Zustieg. Die letzten Meter zum eigentlichen Beginn bei der Übungsplatte legt man über normales Gehgelände zurück.

Der Sagenklettersteig: Zu Beginn führt der Steig über eine Übungsplatte, danach geht es über einen Aufschwung zum „Balkon des Königs“. Der Weg führt über einen Plattengrat mit plattigem Abstieg in das „Tal der verwunschenen Schneehühner“ und erneut über einen Plattengrat zur „Schlangenkluft“. Durch einen Spalt gelangt man zum „Versteck des Bergmännleins“ im Berg und weiter zur „Krone der Prinzessin“. Über einen weiteren Plattengrat erreicht man den Fotopunkt mit dem „Riesenschritt“ – eine 28 Meter lange Seilbrücke. Nach einem längeren Gehstück folgt der „Zahn des Riesen“, danach ein steiler Pfeiler und wieder ein Plattengrat, der zum „Hammer des Riesen“ führt. Steil hinab geht es in das „Labyrinth“ und nach einem längeren Gehstück zur „Zauberwand“. Von dort aus gelangt man zum Klettersteigbuch und zum Ende des Klettersteigs.

Auf die Sonnenspitze und zur Glungezer Hütte: Man wandert über felsiges Gehgelände in Richtung Glungezer Hütte. Vor der Schlussquerung zur Hütte hält man sich rechts und steigt über verblocktes Gehgelände, den spärlichen Markierungen folgend, hinauf auf die Sonnenspitze (2639m). Nach der eindrucksvollen Gipfelschau geht es am Rücken hinab zur Glungezer Hütte, die zu einer gemütlichen Rast einlädt.

Rückwanderung über das Tulfeinjöchl: Direkt links vom Hütteneingang beim Schilderbaum folgt man dem Hinweisschild in Richtung Tulfeinjöchl. Man quert schräg nördlich unterhalb des Glungezergipfels und steigt leicht abwärts hinaus auf den breiten Nordostrücken. Dort folgt man dem Serpentinenpfad hinab in das Tulfeinjöchl zur Skipiste. Entweder man wandert in langgezogenen Kehren auf dieser hinab zur Bergstation Tulfein, oder man nimmt eine Abkürzung nahe dem Klettereinstieg und steigt zuletzt über die Abfahrt rechts oberhalb vom Zirbensee zurück zur Bergstation.

Tipp: Verpasse nicht unser Instagram Reel mit faszinierenden Eindrücken von dieser Tour!

Weitere wichtige Infos und Tipps

  • Bis zum Einstieg nahe der Y-Stütze kann man bequem mit dem Mountainbike auffahren – ideal für Bike & Climbing!
  • Der Klettersteig ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Schwierige Kletterpassagen sollten für jüngere Kinder in Begleitung eines Erwachsenen umgangen werden. Der Verlauf des Klettersteigs ist sehr gut durch blau-weiße Markierungen gekennzeichnet.
  • Ausrüstung: Vollständige Klettersteigausrüstung. Für Kinder könnte zur Sicherheit ein Sicherungsseil nützlich sein.
  • Daten zum Klettersteig (ausschließlich nur für den versicherten Klettersteig!): 320 Höhenmeter (auf u. ab) – Schwierigkeitsgrad B/C – ungefähre Kletterzeit beträgt etwa 1,5-2 Stunden.

Charakter: Der Glungezer-Klettersteig in der Region Hall-Wattens wurde umfangreich modernisiert und erweitert. Neue Seile wurden installiert und thematisch gestaltete Stationen hinzugefügt, die sich an der Sage "Der Riese vom Glungezer" orientieren, wie etwa die Krone, der Hammer, das Labyrinth und der Tunnel. Ein besonderes Highlight ist die beeindruckende Nepal-Brücke. Zuvor schwierige C-Passagen wurden durch den Einsatz von Klammern entschärft, was zu einem anspruchsvollen, aber dennoch angenehmen Klettersteig mit einem atemberaubenden Blick auf das Inntal geführt hat.
Entdecke Tirols Bikeparadies: Alpbachtal!

Radspaß für alle – von Action bis Genuss!

Erlebe die Radfrühling: Mai bis Oktober!

Kartenansicht

Kompass Karte

Glungezer Sagenklettersteig
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Navistal

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Tulfes
  • Kommende Tage
  • Prognose
Vormittag
Temperatur: 11°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2700m
Nachmittag
Temperatur: 18°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 3100m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Sporthotel Igls - Igls/Innsbruck

Sportlich, einzigartig, individuell: das Sporthotel Igls. Über den Dächern von Innsbruck, auf 900m Seehöhe liegt das Sporthotel Igls....
Tourenkategorie Bergtour, Klettersteig, Bike & Hike
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Hall, Wattens mit Weer & Wattenberg
Talort Tulfes, 923m
Gehzeit Gesamt 5-5,5 Std. (mit Sonnenspitze)
Höhendifferenz Gesamt 650 Hm
Weglänge Gesamt 6,5 Km
Ausgangspunkt Bergstation Tulfein, 2055m
Schwierigkeit

Schwierige, schwarze Bergwege mit Klettersteig B/C. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!

Beste Jahreszeit Mai - Oktober
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Navistal
Anfahrt Von der A12 Inntalautobahn nehmen Sie die Ausfahrt Hall Mitte und fahren Sie bergauf nach Tulfes zur Talstation der Glungezer Bahn. Kommen Sie aus Richtung Brenner, nehmen Sie die Ausfahrt Patsch/Igls (mautpflichtig) und folgen Sie der Römerstraße nach Lans. Von dort aus führt die Route über Sistrans und Rinn nach Tulfes.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Anfahrt mit der Bahn und dem Bus: Fahren Sie mit der Bahn nach Innsbruck (www.oebb.at) und steigen Sie dort in die Buslinie 4134 um. Fahren Sie bis zur Haltestelle Tulfes Volksschule (www.vvt.at).
Parkmöglichkeit An der Talstation der Glungezer Bahn sind genügend Parkplätze vorhanden.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Die Tulfeinalm (2035m) und bei der Talstation in Tulfes das Larchnhittl bieten Verpflegungsmöglichkeiten (Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!).
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 204 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 3632 (seit Juli 2023)

Tourentipps in der Umgebung:

Halsmarter-Panoramarunde am Glungezer

Winterwanderung
Auf 1.600 Metern Höhe entfaltet sich der Zauber des Winterwaldes bei einer entspannten Wanderung in der Nähe des Gasthofs Halsmarter....

Alpengasthof Halsmater von Tulfes

Mountainbiketour
Kurze, aber knackige Spritztour von Tulfes auf dem guten Forstweg hinauf zum Alpengasthof Halsmater, der direkt an der Mittelstation der...

Rinner Alm Rundfahrt von Tulfes

Mountainbiketour
Diese einfache Rundfahrt startet in Tulfes und führt über den neuen, offiziellen Verbindungsweg, der unterhalb von Halsmater in westlicher...

Tulfeinalm & Zirbensee von Tulfes

Mountainbiketour
Durch den wunderschön angelegten Zirbensee ist der Glungezer um einiges attraktiver geworden. Der Speicherteich liegt etwas oberhalb der...

Voldertal-Runde zur Voldertalhütte und Stiftalm-Niederleger

Mountainbiketour
Kleine Superrunde zur Voldertalhütte und zum Stiftalm-Niederleger die beide im wunderschönen, naturbelassen Voldertal liegen. Die Fahrt...

4-Gipfelrunde am Glungezer

Bergtour
Diese Rundtour zählt mit Sicherheit nach dem Zirbenweg zu den schönsten Bergwanderungen im Gebiet des Glungezers. Der Anfang führt über...

Glungezer (2677m) über den Schartenkogel

Bergtour
Der schönste Anstieg auf den Glungezer führt mit Sicherheit über den Schartenkogel und dem Tulfeinjöchl auf den schönen Aussichtsgipfel...

Panoramatour über 5-Gipfel von der Glungezerbahn zur Patscherkofelbahn

Bergtour
Ein traumhaftes Gegenstück zum berühmten Zirbenweg, der von der Glungezerbahn in schöner Höhenwegwanderung zur Patscherkofelbahn führt,...

Bärenbader Jöchl (2.284 m) ab Tulfein

Wanderung
Der Schützensteig, eine frische Ergänzung im Glungezergebiet, hat den Glungezer um ein weiteres Highlight bereichert. Diese Tour zum Bärenbader...

Familienwanderung zum Zirbensee am Glungezer

Wanderung
Der Zirbensee (Speicherteich) ist eine unheimliche Bereicherung für das Glungezergebiet und liegt auf einer Seehöhe von zirka 2100 Metern...

Rundwanderung Zirbensee – Tulfeinkapelle am Glungezer

Wanderung
Traumhafte, familienfreundliche Rundwanderung zur schönen Tulfeinkapelle und hinauf zum Zirbensee. Der Speicherteich ist eine unheimliche...

Schartenkogel-Rundwanderung von der Bergstation Tulfein

Wanderung
Der dem Glungezer nördlich vorgelagerte Schartenkogel ist nicht nur im Winter ein wunderschönes und einfaches Gipfelziel für Beginner,...

Tulfer Wasserradl - Rundwandung

Wanderung
Einfache Rundwanderung im südlichen Mittelgebirge bei Tulfes über schöne Bauernwiesen Richtung Lavierenbad und danach zum Spielplatz....

Windegg–Platten Rundwanderung von Tulfes

Wanderung
Einfache Rundwanderung im südlichen Mittelgebirge bei Tulfes über Gschwendt und Platten in das Voldertal. Am Waldweg hinauf nach Windegg...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf