Dawin Gratl (2010m) von Grins

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Parkplatz unterhalb von Gmar durch den Dawinwald auf das Gratli (Dawin-Gratl)

Auf das Dawin Gratl: Vom Parkplatz unterhalb eines Schupfes auf dem Fahrweg geradeaus eben westwärts und nach zirka 300m rechts am Waldrand unterhalb einer Hochspannungsleitung schräg über eine Wiese aufwärts. Über ein kurze mit Stauden bestandene Steilstufe aufwärts und noch ein Stück unterhalb der Hochspannungsleitung weiter. Kurz nach einem weiteren Schupfen nach rechts eindrehen und über schöne Bauernwiesen, zwischen zahlreichen weiteren Heustadeln, aufwärts zur querenden Rodelbahn. Hier befindet sich auch rechts nicht sichtbar der obere Ausgangspunkt Parkplatz Crist. Weiter in nordwestlicher Richtung durch Waldschneisen aufwärts bis zu einen querenden Fahrweg mit einem schönen Wegkreuz. Kurz links am Fahrweg durch ein Waldstück und nach diesem sofort wieder rechts über Lichtungen aufwärts. Noch einmal die Rodelbahn queren und das nächste Mal links auf der Rodelbahn bis zu einer Rechtskehre mit einem großen Wegkreuz und einer Outdoor-Weihnachtsgrippe.

Hier kann man sich entscheiden, ob man über die Grinner Skihütte oder um einiges kürzer durch den Dawinwald weiter aufsteigt. Bei der kürzeren Variante verlässt man bei der Kehre die Rodelbahn und steigt auf einem Hohlweg durch ein Waldstück mit einer versteckten Hütte in südwestlicher Richtung zu einer großen Bergwiese auf. Inmitten der Wiese in nord-nordwestlicher Richtung hinauf zu einer schönen Hütte und oberhalb dieser zum Waldrand mit einem Zaundurchlass. Von nun an immer genau in Richtung Nord-Nordwest durch den lichten Wald aufwärts, wobei man dabei noch einmal eine Outdoor-Weihnachtskrippe passiert, bevor man die Waldgrenze erreicht. Über die weitläufige mit einzelnen Bäumen bestandene Hochfläche, in gleicher Richtung flacher weiter, zu einem Wegkreuz mit Sitzbank und einer kleinen Hütte inmitten einer kleinen Bauminsel. Weiter durch eine lichte Latschenzone genau auf die markante Eisenspitze zu, einmal ein paar Meter abwärts und in einem leichten Linksbogen fast eben zum höchsten Punkt mit einer kleinen Umkleidehütte am Gratli (2010m).

Abfahrt: Entweder von der kleinen Hütte direkt in südlicher Richtung durch eine schöne Mulde hinab zur Strenger Skihütte und von dieser am Sommerweg fast eben ostwärts und danach wieder im Bereich der Aufstiegsspur rechts abwärts zur großen Wiese und nahezu ident mit der Aufstiegsroute zurück zum Ausgangspunkt. Oder von der kleinen Hütte wieder ostwärts über den breiten Rücken und danach am Rücken südöstlich abwärts zur Grinner Skihütte und danach auf der Rodelbahn zurück zu den Aufstiegsschneisen.

Achtung: Bei der Abfahrt ja nicht weiter abwärts Richtung Dawinalpe, da man in dieser Abfahrtsrichtung nach Strengen abfährt. Das bedeutet immer Richtung Südosten halten!

Weitere Hinweise: Es wäre auch noch möglich vom ersten unteren Parkplatz noch weiter auf der steilen Bergstraße über Gmar nach Grist zum oberen Parkplatz aufzufahren. Ist aber oft erweiterte Winterausrüstung (Allrad oder Schneeketten) notwendig. Dabei erspart man sich etwa 230 Höhenmeter im Aufstieg. Steigt man über die Grinner Skihütte auf, so bleibt man vom Wegkreuz mit der Krippe auf der Rodelbahn und wandert direkt hinauf zur Grinner Skihütte. Von dieser zuerst noch über Lichtungen am Sommerweg in nordwestlicher Richtung aufwärts, dann durch ein kurzes Waldstück und zuletzt wieder über freies Gelände auf das Gratl.

Charakter: Die Skitour auf das Gratl in Dawin ist ein Klassiker in den südlichen Lechtaler Alpen und lässt viele Aufstiegs- und Abfahrtsvarianten zu. Diese Bilderbuch-Skitour führt über offen Wiesen mit zahlreichen Heuhütten, sowie durch lichten Wald, in angenehmer Steigung hinauf auf ein großflächiges und aussichtsreiches Hochplateau, das dem Dawinkopf (Windkopf) und der Eisenspitze vorgelagert ist. An den Wochenenden haben auch die Grinner- und Strenger Skihütte für die Tourengeher und Winterwanderer zur Einkehr geöffnet.
Urlaubsregion Kaiserwinkl in Tirol

Wander-Outdoor-Wasser Arena - viel Platz für Ihren Sommerurlaub

Saftiger, gesunder Sommer 2021

Kartenansicht

Kompass Karte

Dawin Gratl (2010m) von Grins
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 18°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 3400m
Nachmittag
Temperatur: 24°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 4100m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Landeck Umgebung, Venetgebiet, Kaunertal
Talort Grins, 1006m
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 980 Hm
Weglänge Gesamt 4,9 Km
Ausgangspunkt Parkplatz unterhalb von Gmar kurz nach der Ortschaft Grins, 1050m Alternativ auch 230 Höhenmeter weiter oberhalb beim Parkplatz Grist nach Gmar.
Schwierigkeit

Skitechnisch leicht – Routenfindung durch den Wald ohne Spur nicht ganz leicht – meist aber sofort nach den ersten Schneefällen von den Einheimischen gut gespurt. Etwas leichter aber dafür um einiges länger wäre die Route über die Grinner Skihütte.

Exposition SSO, SO
Lawinengefahr

Kaum lawinengefährdet – egal bei welcher Auf- und Abfahrtsvariante.

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Landeck West, kurz zurück Richtung Landeck und sofort wieder links auf der Grinner Landstraße aufwärts nach Grins. Durch das Dorfzentrum westwärts und durch einen Graben Richtung Gmar zum ersten Parkplatz vor einer Straßenteilung mit einem Heuschupfen – etwa 1 Kilometer vom Dorfzentrum Grins entfernt. Bei der kürzeren Aufstiegsvariante nach dem Parkplatz rechts auf schmaler Bergstraße aufwärts über Gmar zum Parkplatz Grist. Je nach Schneeverhältnissen zusätzliche Winterausrüstung wie Ketten oder Allrad notwendig – vom 1. Parkplatz noch 2 Kilometer aufwärts.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz unterhalb von Gmar vor einer Straßenteilung mit Heuschupfen.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs an den Wochenenden in der Strenger- und/oder Grinner Skihütte. Je nach Wahl der Aufstiegs- oder Abfahrtsroute.
Sonstige Infos / Wissenswertes

Kompass Karte 42 Landeck, Nauders und Samnaungruppe

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 37 (Juni 2021)
Zugriffe Gesamt 1545 (seit Januar 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Aifner Alm (1980 m) von Falpaus/Schnadigen

Schneeschuhwanderung
Die im Winter unbewirtschaftete Aifner Alm liegt westlich unterhalb der Aifner Spitze auf einem wunderschönen Hochplateau. Von hier hat...

Frudiger Kreuz – Frudigeralm Schneeschuhrunde

Schneeschuhwanderung
Idyllischen Schneeschuhrunde hoch über der Pfundser Tschey. Die Pfundser Tschey ist ein wunderschönes, mit zahlreichen Holzhütten bestandenes,...

Gogles Alm (2017 m) von der Pillerhöhe

Schneeschuhwanderung
In atemberaubender Aussichtslage liegt dieses prachtvolle Winterwanderziel oberhalb von Fließ an den Südhängen der Glanderspitze. Die...

Gogles Alm – Fließ/Pillerhöhe

Rodelbahn
Mit atemberaubender Aussicht auf 2017 m ist die Gogles Alm oberhalb von Fließ im Winter das perfekte Ausflugsziel für Rodler und Winterwanderer...

Schnadinger Weiher - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Diese Naturrodelbahn ist ein Geheimtipp für einen romantischen Familien-Rodeltag in tief verschneiter Landschaft am Kaunerberg westlich...

Atemkogel (3010m) vom Gepatsch-Stausee

Skitour
Die Tour auf den Atemkogel ist ein Firnklassiker im Kaunertal, der zwar auch im Hochwinter schon begangen wird, aber dann nicht ungefährlich...

Dawin Gratl (2010m) von Strengen

Skitour
Das der Eisenspitze und dem Dawinkopf (Windkopf) vorgelagerte Hochplateau, ist ein äußerst beliebtes Skitourenziel in der Nähe von Landeck....

Frudiger Kreuz – Frudigerkopf Rundtour

Skitour
Einfache, familienfreundliche Skiwanderung, auf zwei wunderschöne Aussichtshügel nordwestlich oberhalb der Pfundser Tschey, die ein wunderschönes,...

Frudigerkopf (2149 m) aus der Pfundser Tschey

Skitour
Einfache, familienfreundliche Skitour auf den Frudigerkopf, nördlich oberhalb der Pfundser Tschey, die ein wunderschönes, mit zahlreichen...

Glockturm (3355 m) durch das Riffltal

Skitour
Der Glockturm liegt in den Ötztaler Alpen im Gebiet vom Kaunertaler Gletscher. Sicherlich eine der schönsten Frühjahrstouren die durch...

Gogles Alm (2017 m) von der Pillerhöhe

Skitour
Seit die Gogles Alm im Winter geöffnet hat, hat ist sie sich bei den Einheimischen im Oberland zu einem sehr beliebten Skitourenziel entwickelt....

Gsallkopf (3278m) vom Kaunerberg

Skitour
Die Skitour auf den formschönen Gsallkopf zählt sicherlich zu den schönsten, anspruchsvollsten und gefinkeltsten Skitouren in Tirol....

Kleine Aifner Spitze (2558 m) von Falpaus

Skitour
Landschaftlich eine wunderschöne Genuss-Skitour auf den großartigen Aussichtsberg im nördlichen Eckpunkt im Kaunergrat. Wunderschöne...

Thialkopf (2398 m) von Hochgallmigg

Skitour
Tolle Routenführung von Hochgallmigg zuerst durch Wald, später durch lichtes Waldgelände, und am Schluss über herrliches Skigelände,...

Weißseespitze (3532 m) vom Nörderschartl

Skitour
Kurzweiliger Anstieg mit einer leichten Gratüberschreitung vom Nörderschartl bis kurz vor den Zahn mit Skiern am Rücken. Anschließend...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf