kompass logo

Ahrner Kopf (3051 m) von Kasern durch das Windtal

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour (Hochtour) von Kasern durch das Windtal auf den Ahrner Kopf. Abstieg zur Lenkjöchlhütte und durch das Röttal zurück nach Kasern

Aufstiegsroute: Von Kasern am beschilderten Kreuzweg taleinwärts zur Prastmannalm und Talschlusshütte. Dort rechts hinab zur Bachbrücke die zum Heilig-Geist-Kirchlein führt und nach der Brücke links am Wirtschaftsweg Nr. 12 schräg in östlicher Richtung hinauf zur Labesausalm (1757 m). Über die grünen Almwiesen in südöstlicher Richtung eindrehend hinauf in das Windtal. Entlang des Windtalbaches taleinwärts, über zwei Geländestufen aufwärts in die sogenannte Grube.
Auf einer Höhe von etwa 2280 m verlässt man den breiten Wanderweg der weiter hinauf zur Lenkjöchlhütte führt (Achtung: kein Hinweisschild!) und folgt links in östlicher Richtung den spärlichen Markierungen und Steinmännchen. Dabei hält man sich auf einen markanten Felsblock mit kleinem Steinmännchen obenauf zu, kurz danach überquert man einen kleinen Bachlauf und steigt in nordöstlicher Richtung auf einen deutlich ausgeprägten Moränenrücken hinauf. Rechts entlang diesem in südöstlicher Richtung zu dessen oberen Ende, links haltend über eine Steilflanke in ein weites Becken, dort wo man bald darauf vor einem großen Steinmann in den Höhenweg einmündet, der von der Lenkjöchlhütte herüberführt.

Links entlang diesem aufwärts zu einem felsigen Kammausläufer, diesen rechts über eine kurz versicherte Steilstufe umgehen und auf den Rücken hinauf. Beim folgenden beschilderten Wegverzweig geradeaus weiter aufwärts der Beschilderung Vorderes Umbaltörl folgen (Achtung: kein Hinweis auf den Ahrner Kopf!). Kurz vor dem Gipfelaufbau erreicht man einen großen Steinmann, dort wo der Bergweg rechts relativ flach zum Vorderen Umbaltörl führt. Entlang diesem noch wenige Meter zur breiten Westflanke vom Ahrner Kopf, sofort links auf kaum erkennbaren Bergpfad steil durch die felsige Westflanke (einzelne Steinmännchen) aufwärts auf den Südrücken und auf diesem links haltend unschwierig auf den Ahrner Kopf (3051 m).

Abstieg: Entweder gänzlich entlang der Aufstiegsroute oder aber schöner bis kurz unterhalb der versicherten Passage am Aufstiegsweg, nach dem großen Steinmann geradeaus in südwestlicher Richtung (Weg Nr. 12 A) an einem kleinen See vorbei, über eine Steilstufe hinab in das weite Becken unterhalb eines kleinen Gletschers, dieses durchqueren und leicht ansteigend über Felsblöcke auf ein grasiges Geländeeck. Schräg leicht ansteigend Richtung Lenkjöchl, dort wo man in den Aufstiegsweg der aus dem Windtal heraufführt, einmündet und unschwierig hinauf zur Lenkjöchlhütte (2603 m).
Nach einer gemütlichen und wohlverdienten Einkehr in südwestlicher Richtung am Weg Nr. 11 oberhalb vom Rötsee hinab in das Röttal. An den seitlichen Flanken der Rainhardspitz in einem weiten Rechtsbogen in den herrlichen Talboden der Rötalm. Durch diesem zur Rötalm (2116 m), entlang des Rötbaches talaus und beim folgenden Wegverzweig rechts am Weg Nr. 11 Richtung Kasern. Vorbei am Rötkreuz, danach am Bergwerks-Lehrweg durch das alte Bergwerk abwärts und immer am Weg Nr. 11 entlang, zurück nach Kasern. Zuletzt über die Ahr und entlang der Asphaltstraße wenige Meter ansteigend zum Ausgangspunkt.

Anmerkung: Man findet vom Ausgangspunkt bis zum Gipfel nirgendwo eine Hinweistafel oder sonstigen Hinweis auf den Ahrner Kopf (Stand Sommer 2016). Auch der Abzweig im letzten Talboden vor dem Schlussanstieg zur Lenkjöchlhütte ist leicht zu übersehen. Viele wandern weiter Richtung Lenkjöchlhütte und zweigen kurz vor der Hütte links ab und steigen von dort weiter zum Gipfel auf - ist aber ein relativ großer Umweg mit vielen zusätzlichen unnötigen Höhenmetern - da ist es gleich besser durch das Röttal aufzusteigen. Finde aber so wie oben beschrieben die Runde schöner, da man dabei die Hütte als Einkehrziel nach der Anstrengung hat und auch vom Licht beim Rückweg durch das Röttal die Rötspitze viel besser zu Angesicht bekommt!

BUCHTIPP
Im neu erschienen HOHE ZIELE - die besten Dreistausender für Wanderer in den Ostalpen mit Almenrausch-Beteiligung, findet Ihr 90 Traumgipfel für weitere schöne Gipfelerlebnisse:)

Charakter: Der Ahrner Kopf zählt zu den „leichteren“ Dreitausendern in der Venedigergruppe. Er liegt zwischen dem Vorderen und Hinteren Umbaltörl im Grenzkamm zwischen Südtirol und Osttirol. Der Aufstieg durch das Windtal ist der kürzeste Anstieg aus dem Ahrntal. Der Abstieg ist über die Lenkjöchlhütte und durch das Röttal empfehlenswert. Grandioses Gipfelpanorama mit beeindruckenden Ausblicken zur Dreiherrnspitze mit dem mächtigen Umbalkees, sowie zur formschönen Rötspitze.
Kufsteinerland in Tirol

Das Kufsteinerland verbindet städtisches Flair mit ländlichem Idyll und besticht mit malerischen Landschaften.

Vielfältige Aktivitäten & Erlebnisse für Genussliebhaber

Kompass Karte

Ahrner Kopf (3051 m) von Kasern durch das Windtal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 82 Taufers-Ahrntal, Tures - Valle Aurina

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 90%
Nachmittag
Wetter: Mäßiger Schnee
Luftfeuchtigkeit: 88%

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Berghotel*** Kasern - Ahrntal

Dieses Haus liegt in einer Oase einer herrlichen Hochgebirgslandschaft der Zillertaler Alpen und Riesenferner Gruppe. Unberührte Natur...
Tourenkategorie Bergtour, Dreitausender-Bergtouren
Gebirgsgruppe Venedigergruppe
Region Ahrntal-Tauferer Tal
Talort Kasern, 1582 m
Gehzeit Ziel 4-4,5 Std.
Gehzeit Gesamt 7,5-8,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 1452 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1618 Hm
Weglänge Ziel 8,5 Km
Weglänge Gesamt 18,7 Km
Ausgangspunkt Berghotel Kasern - Bushaltestelle oder vom Parkplatz Kasern (Nationalparkhaus), 1582 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit einer kurzen mit Eisenkette versicherten Passage. Zuletzt durch die Gipfelflanke nur mehr Pfadspuren und kleine Steinmännchen - Routenführung aber logisch. Auch findet man bei den Abzweigen im Windtal kein Hinweisschild Ahrner Kopf. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 82 Taufers-Ahrntal, Tures - Valle Aurina
Tabacco Karte Nr. 035 Ahrntal -Rieserferner Gruppe
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen Nord und durch das Pustertal bis zur nächsten Ausfahrt nach der Ausfahrt Bruneck (kurz nach einem Tunnel). Dort Richtung Ahrntal nach Sand in Taufers. Links haltend nach Luttach und dort rechts ins Ahrntal nach Kasern. Aus Richtung Osttirol kommend über Toblach bis kurz vor Bruneck und rechts in das Tauferer Ahrntal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Bruneck und mit dem Bus (Linie 450) von Bruneck nach Kasern - verkehrt halbstündlich - Fahrplanauskunft unter www.sii.bz.it.
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz direkt nach dem kleinen Ort Kasern beim Nationalparkhaus - entgeltpflichtig! Bei Einkehr oder Unterkunft im Berghotel Kasern auch am Hotelparkplatz – ebenso kann man dort auch gegen Entgelt parken!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Lenkjöchlhütte (2603 m), Rötalm (2116 m) und Berghotel Kasern
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 14 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 10446 (seit September 2016)

Tourentipps in der Umgebung:

Ahrner Kopf (3051 m) von Kasern

Dreitausender-Skitouren
Der Skitour auf den Ahrner Kopf in der Venediger Gruppe ist eine eindrucksvolle Frühjahrstour die in Kasern gestartet wird. Der Gipfel...

Dreieckspitze (3030 m) über die Koflerseen

Dreitausender-Skitouren
Wunderschöne Rundtour mit einen nicht allzu schwierig erreichbaren Dreitausender an der Grenze zu Osttirol. Bereits beim Aufstieg erwarten...

Großer Möseler (3480 m) vom Nevesstausee/Mautstelle

Dreitausender-Skitouren
Der Große Möseler ist mit 3480 m der zweithöchste Gipfel der Zillertaler Alpen und ist im Spätfrühjahr ein begehrtes Skitouren-Ziel....

Hoher Weißzint (3371 m) vom Nevesstausee/Mautstelle

Dreitausender-Skitouren
Die Skitour auf den Hohen Weißzint in den Zillertaler Alpen von Lappach im Mühlwaldertal zählt zu den beliebtesten Touren im Tauferer...

Rauchkofel (3252 m) von Kasern

Dreitausender-Skitouren
Der Anstieg auf den markanten, anspruchsvollen Rauchkofel in den Zillertaler Alpen ist etwas ganz Besonderes. Der Gipfel besticht durch...

Schwarzenstein (3369 m) durch das Rotbachtal

Dreitausender-Skitouren
Der Schwarzenstein zählt zu den Klassikern in den Zillertaler Alpen und wird häufig von Süden aus begangen. Der Anstieg durch das Rotbachtal...

Untere Rötspitze - Rötschulter (3289 m) von Kasern

Dreitausender-Skitouren
Die Skitour auf die Untere Rötspitze (auch Rötschulter) zählt zu den Paradetouren im Tourengebiet Kasern im hinteren Ahrntal, wie man...

V. Hornspitze (3146 m) von Weissenbach

Dreitausender-Skitouren
Die V. Hornspitze zählt zu den skitechnisch einfacheren Touren im Zillertaler Hauptkamm, erfordert aber ein gute Kondition und natürlich...

Pircheralm von Weißenbach

Mountainbiketour
Gemütliche Mountainbikefahrt in ein sehr idyllisches Seitental des Südtiroler Ahrntales in den Zillertaler Alpen. Das Wurmtal beeindruckt...

2-Gipfeltour auf der Ahrntaler Sunnsat

Bergtour
Die Ahrntaler Sonnenseite (Sunnsat) bietet traumhafte Tourenmöglichkeiten in den Zillertaler Alpen an. Ein besonderes Tourenschmankerl...

Dreiherrenspitze (3499m) von Kasern

Bergtour
Die Dreiherrenspitze (Dreiherrnspitze) ist ein Grenzberg zwischen Südtirol, Salzburg und Osttirol in der Venedigergruppe. Langer Zustieg...

Klockerkarkopf (2912 m) von Kasern über Birnlücken-Hütte

Bergtour
Der geschichtsträchtige Klockerkarkopf war früher einmal der nördlichste Punkt Italiens, erst mit dem neuen Grenzverlauf, der 1919 festgelegt...

Kreuzkofel (2420m) vom Berggasthof Stallila

Bergtour
Der Kreuzkofel ist ein der Trippachschneide vorgelagerter, hervorragender Aussichtsgipfel über den vergletscherten Hochkaren des Rotbach-...

Kreuzkofel (2420m) von der Kegelgasslalm

Bergtour
Der Kreuzkofel ist der Hausberg der Kegelgasslalm und ist von dieser über einen schönen und aussichtsreichen Bergweg in kurzer Zeit zu...

Rauchkofel (3251 m) vom Berghotel Kasern

Bergtour
Der Prachtberg hoch über Prettau ist auch von Kasern ein beliebtes Tourenziel, wobei man beim Rückweg über das wunderschöne Wieser-Werfer-Moos...

Rauchkofel (3252 m) von Prettau

Bergtour
Der Rauchkofel zählt zu den schönsten Aussichtsbergen im Zillertaler Hauptkamm und ist bis auf den etwas mühsamen Aufstieg im Schlussteil...

Rötspitze (3496 m) von der Lenkjöchlhütte

Mehrtagestouren
Die Rötspitze ist einer der formschönsten Gipfel in der Venedigergruppe mit eindrucksvoller Aussicht. Besonders imponierend sind die Tiefblicke...

Schüttalkopf (2774 m) von Kasern

Bergtour
Seit auf dem Schüttalkopf (Schientalkopf) ein schönes Gipfelkreuz steht, bekommt dieser wunderbare Aussichtsgipfel nicht nur im Winter...

Schwarzenstein (3369m) durch das Rotbachtal

Bergtour
Der Schwarzenstein zählt zu den Klassikern im Zillertaler Hauptkamm und ist bei guten Verhältnissen auch relativ „leicht“ zu besteigen....

Schwarzenstein (3369m) von der Kegelgasslalm

Bergtour
Der Schwarzenstein zählt zu den Klassikern im Zillertaler Hauptkamm und ist bei guten Verhältnissen auch relativ „leicht“ zu besteigen....

Schwarzensteinhütte (3026m) durch das Rotbachtal mit Abstieg Kegelgassl

Bergtour
Diese hochalpine Hüttenwanderung führt am hochalpinen Lehrpfad durch das Rotbachtal hinauf zur neu erbauten Schwarzensteinhütte am Trippachsattel....

Westliche Floitenspitze (3195m) vom Berggasthof Stallila

Bergtour
Die Westliche Floitenspitze ist der kleinere Nachbar des Schwarzensteins und zählt ebenso zu den Klassikern im Zillertaler Hauptkamm und...

Westliche Floitenspitze (3195m) von der Kegelgasslalm

Bergtour
Der leichte Dreitausender wird vorwiegend aus dem Südtiroler Ahrntal begangen, obwohl die neu erbaute Hütte jetzt auch direkt am Trippachsattel...

Birnlücke (2669 m) von Kasern

Wanderung
Die Birnlücke ist ein Grenzpass oberhalb der Birnlücken-Hütte, der die Zillertaler Alpen von der Venedigergruppe trennt. Sie ist ein...

Daimer Alm (1862m) vom Berggasthof Stallila

Wanderung
Die Daimer Alm liegt auf einer Seehöhe von 1862m im Rotbachtal und ist ein herrliches Ausflugsziel. Sie liegt direkt am Gletscherlehrweg,...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf