Marteller Hütte, 2610 m - Martelltal

"HÜTTENHEIL" von der Marteller Hütte

Die Marteller Hütte thront hoch über dem Talschluss vom Martelltal und ist umgeben von 15 Dreitausendern der südlichen Ortlergruppe. Die Schutzhütte ist im Sommer ein traumhaftes Wanderziel mit Ausgangspunkt am Parkplatz Hintermartell.
Ebenso ein toller Ausgangspunkt für schöne Berg- und Berghochtouren im Ortlergebiet. Im Winter führen von der Hütte zahlreiche Ski-Hochtouren auf die berühmten umliegenden Gipfel. Die Hütte ist auch für Schneeschuhwanderer ein prächtiges Tagestourenziel. 


 Sommer auf der Marteller Hütte

Im hintersten Martell kann man den Sommer wunderbar beim Klettern, bei herrlichen Bergtouren, bei spannenden Gletschertouren, sowie bei einem kühlen Bad im Bergsee direkt unterhalb der Hütte in vollen Zügen genießen. Danach abends auf einer der schönsten Aussichtsterrassen in den Ortler Bergen den Sonnenuntergang bei einem guten Glas Südtiroler Wein erleben - das ist Urlaub im Martelltal.


Winter auf der Marteller Hütte

In diesem grandiosen Tourengebiet sind im Winter die Möglichkeiten schier grenzenlos. Ob beim Schneeschuhwandern oder beim Eisklettern, oder bei den zahlreichen Skitourenmöglichkeiten auf einem der umliegenden Dreitausendern, hier findet jeder sein Betätigungsfeld für seine Aktivitäten.

Wir freuen uns Euch bei uns begrüßen zu dürfen!

Elisa, Christian und Matthias

Unverbindliche Anfrage stellen

Elisa, Christian & Matthias

Martell 200
39020 - Hintermartell
Martelltal - Ortler Alpen
Italia

Öffnungszeiten

von bis  
15.06.2018 07.10.2018
aktuell geöffnet

Finde uns auf Google Maps

Unterkunft & Hütteninfos

Unterkunft & Hütteninfos

Die, die nicht mehr nach Hause gehen möchten...

...finden in der Marteller Hütte Bettenlager zu je 8, 10 oder 12 Betten. Sowie auch kuschelige 3, 4 oder 6 Bett- Zimmer.

"Luxus einmal anders: Bettenlager und Etagendusche"

Hüttenschlafsack ist bei Pflicht; gegen Leihgebühr auch auf der Hütte erhältlich

Gepäcktransport NUR AUF VORBESTELLUNG per Seilbahn möglich

Etagendusche gegen Gebühr vorhanden

Für Vegetarier und Allergiker wir auf Vorbestellung ein angepasstes Menü vorbereitet!

Opens external link in new windowAnfrage an die Marteller Hütte

Sommertouren

Wanderrouten zur und rund um die Marteller Hütte

 

Bergtouren zur und rund um die Marteller Hütte


Tipp: Die ALMENRAUSCH-APP vom Google Play Store oder Apple Store auf Ihr Smartphone runterladen. Danach die Martellerhütte unter "Unterkünfte/IT/Martelltal" suchen. Dann können Sie die Betriebs-Präsentation mit den Touren unter Favoriten speichern. Damit haben Sie die Betriebsdaten und die gesamten Touren offline am Smartphone zur Verfügung!

Wintertouren

Ski- und Skihochtouren

 

Schneeschuhwandern


Tipp: Die ALMENRAUSCH-APP vom Google Play Store oder Apple Store auf Ihr Smartphone runterladen. Danach die Martellerhütte unter "Unterkünfte/IT/Martelltal" suchen. Dann können Sie die Betriebs-Präsentation mit den Touren unter Favoriten speichern. Damit haben Sie die Betriebsdaten und die gesamten Touren offline am Smartphone zur Verfügung!

Anreise/Anfahrt

Anreise zur Zufallhütte

Die Marteller Hütte  erreicht man im Sommer vom Parkplatz am Talschluss des Martelltales auf verschiedenen Wanderwegen in etwa 1,5 Stunden. Im Winter entlang der Skiroute zur Zufallhütte und weiter zur Marteller Hütte

So erreichen Sie das Martelltal:

Gäste aus dem Norden erreichen das Martelltal über den Reschen > Goldrain oder über den Brennerpass, Autobahnausfahrt Bozen Süd > Meran > Goldrain > Martelltal.

Gäste aus der Schweiz erreichen den Vinschgau entweder über den Reschenpass oder über den Ofenpass > Müstair > Goldrain > Martelltal.

Mit der Vinschgerbahn ins Martelltal nach Goldrain und mit dem Bus ins Martelltal

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -5°C
Luftfeuchtigkeit: 77%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 44%
Morgen
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 10°C
Luftfeuchtigkeit: 45%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 12°C
Luftfeuchtigkeit: 42%

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+