Milderaunalm von Oberegg/Krößbach
 Start am Parkplatz Oberegg
Gut ausgeschilderte Rodelbahn
Schöne Winterstimmung
Bei der untersten Kehre
Teilweise gut abgesichert
Bei der Kehre 5 - dort mündet auch die Rodelbahn von Milders ein
Angenehme Steigung
Zauberhafter Winterwald
Blick zum Habicht
Blick Richtung Serles
Einfach ein Traum
Bei der Kehre 1 - fantastischer Stubaitalblick
Die letzten Meter durch Wald
Milderaunalm in Sichtweite
Blick zum Habicht
Blick zum Elfer
Die letzten Meter zur Alm
Ankunft bei der Milderaunalm
Herrliches Rodelziel
Das hat sehr gut geschmeckt...
Wirt Christin in Aktion
Gemütliche Stuben mit wärmenden Ofen
Milderaunalm von Oberegg/Krößbach

Milderaunalm von Oberegg/Krößbach

Drucken PDF Version GPX Download
einfach
Milderaunalm von Oberegg/Krößbach
 Start am Parkplatz Oberegg
Gut ausgeschilderte Rodelbahn
Schöne Winterstimmung
Bei der untersten Kehre
Teilweise gut abgesichert
Bei der Kehre 5 - dort mündet auch die Rodelbahn von Milders ein
Angenehme Steigung
Zauberhafter Winterwald
Blick zum Habicht
Blick Richtung Serles
Einfach ein Traum
Bei der Kehre 1 - fantastischer Stubaitalblick
Die letzten Meter durch Wald
Milderaunalm in Sichtweite
Blick zum Habicht
Blick zum Elfer
Die letzten Meter zur Alm
Ankunft bei der Milderaunalm
Herrliches Rodelziel
Das hat sehr gut geschmeckt...
Wirt Christin in Aktion
Gemütliche Stuben mit wärmenden Ofen
Milderaunalm von Oberegg/Krößbach
CHARAKTER: Die Milderaunalm liegt auf einer Seehöhe von 1671 m am Rande einer großen Almweide am Milderer Berg in schöner, sonniger Aussichtslage, mit ebenso prächtigen Blicken zum Serles- und Habichtkamm. Durch den neuen Parkplatz am Oberegg ist sie in kurzer Zeit erreichbar und daher auch besonders bei Familien beliebt. Wer es länger liebt der startet den Aufstieg in Milders beim Parkplatz Kraftwerk und erreicht von dort die Alm, wobei sich die Rodelbahnen bei Kehre 5 vereinen.

Rodelbahn-Winterwanderweg von Oberegg (Parkplatz Oberegg) zur Milderaunalm (1671 m)

Wegverlauf-Aufstieg: Vom Parkplatz (Beschilderung Rodelbahn Milderaunalm) entlang der Rodelbahn in mehreren Kehren aufwärts bis zur Kehre 5, dort wo man in den Rodelast einmündet, der von Milders - Parkplatz Kraftwerk - heraufführt.
Links haltend weiter aufwärts bis man den beschilderten Abzweig bei der Kehre Nr.2 nach links zur Milderaunalm erreicht - herrlicher Stubaitalblick von dort! Links südwestwärts noch kurz durch Wald und zuletzt über eine freie Almfläche zur Milderaunalm (1671 m).

Charakter: Die 4,0 Kilometer lange Rodelbahn ist nicht allzu steil und die 7 beschilderten Kehren sind sehr gut zu befahren. Die etwas heikleren Kehren sind vorbildlich abgesichert. Die Rodelbahn wird immer bestens präpariert - ist dieselbe Person die die Rodelbahnen Brandstattalm und Alpengasthof Sonnenstein präpariert!

Fazit: Eine familienfreundliche Rodelbahn mit angenehmen Gefälle. Wer es länger haben möchte, der startet in Milders beim Parkplatz Kraftwerk (gebührenfrei - Stand Winter 2015/16) und startet von dort den Aufstieg - 1,5 Km längerer Anstieg.

Interessante Infos: Ab 11.00 Uhr ist striktes Fahrverbot für Fahrzeuge. Rodel- und Stirnlampenverleih (Gasser-Rodeln) gegen Gebühr (4,00 Euro - Stand Winter 2015/16) bei der Milderaunalm möglich. Bei vorheriger Reservierung ist ab ca. 10 Personen ein Shuttle-Dienst möglich - aber nur abends!

Anmerkung: Die Rodelbahn Milderaunalm wurde vom Land Tirol mit dem Naturrodelbahn Gütesiegel ausgezeichnet der für 5 Jahre gültig ist!

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht:
CHARAKTER: Die Milderaunalm liegt auf einer Seehöhe von 1671 m am Rande einer großen Almweide am Milderer Berg in schöner, sonniger Aussichtslage, mit ebenso prächtigen Blicken zum Serles- und Habichtkamm. Durch den neuen Parkplatz am Oberegg ist sie in kurzer Zeit erreichbar und daher auch besonders bei Familien beliebt. Wer es länger liebt der startet den Aufstieg in Milders beim Parkplatz Kraftwerk und erreicht von dort die Alm, wobei sich die Rodelbahnen bei Kehre 5 vereinen.

Kompass Karte

Milderaunalm von Oberegg/Krößbach
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 10°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3600m
Nachmittag
Temperatur: 20°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 4000m
Morgen
Temperatur: 21°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 4000m
Übermorgen
Temperatur: 8°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 2500m
Ein kräftiges Hochdruckgebiet liegt über Mitteleuropa und hat unser Wetter fest in seinem Griff. So erleben wir am Samstag einen uneingeschränkt schönen Tag: Es wird heiter bis wolkenlos, bleibt bis zum Abend trocken und sommerlich warm.

Am Sonntag gibt es keine durchgreifende Änderung. Am Montag ist es vorübergehend unbeständig.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Milderaunalm

...traumhafte Aussichtsloge im Stubaital Nach über 10 Jahren in Vergessenheit wurde die Milderaunalm - die in wunderschöner Aussichtslage mit traumhaften Stubaitalblicken liegt - aus dem langen Dornröschenschlaf erweckt. Die Alm liegt nördlich oberhalb vom Ortsteil Krößbach auf einer Seehöhe von 1671 m.Sie wird nunmehr ganzjährig von Christian mit Team bewirtschaftet. Die Alm selbst ist vom neuen Parkplatz Oberegg oberhalb von Krößbach in etwa 1,5 Stunden für Jedermann leicht erreichbar. Kulinarik auf der Alm Auf unserer Speisekarte findet Ihr typische Schmankerln aus der Region wie unter anderem: Stubaier Graukassuppe mit Schwarzbrotcroutonsdie Milderaun Jaus’ndie Ofenfrische Rippe mit Knoblauchbrot und Diptäglich frische Kuchensowie ein täglich wechselndes Tagesgerichtuva. Mir gfreiden ins narrisch enk do herobm begriaßen zu derfen.Christian mit Team Milderaunalm im Sommer Die Alm ist über verschiedene Wanderwege erreichbar und ein prächtiges Wanderziel für Familien mit Kindern. Durch die sonnige Lage ist sie zu allen Tageszeiten ein ideales Wanderziel. Auch die Bergsteiger oder Wanderer werden erfreut sein - dadurch gewinnt auch die Höhenwanderung von der Neuen Regensburger Hütte über den Ring nach Neustift, mit der Milderaunalm als Einkehrmöglichkeit unterwegs, wiederum mehr an Bedeutung. Besonders aber auch die Mountainbiker haben ein neues (altes) Tourenziel wieder, dass über verschiedene Zufahrtswege, oder auch im Zuge von Rundfahrten, leicht erreicht werden kann.Nicht zu vergessen die Bike & Hike Tour zur Milderaunalm und dann weiter auf die ungemein aussichtsreiche Brennerspitze, die auch gut als Überschreitung mit herrlicher Kammwanderung zum Seblaskreuz und über die Brandstattalm zurück gut durchführbar ist. Milderaunalm im Winter Die Milderaunalm war schön früher ein äußerst beliebtes Rodel- und Winterwanderziel und wird es nun auch wieder sein. Bei entsprechender Schneelage führen zwei tolle Rodelbahnen, die sich im oberen Teil vereinen, hinauf zur Milderaunalm. Die kürzere Rodelbahn startet am neuen Parkplatz Oberegg oberhalb vom Krössbach - die lange Bahn bereits in Milders beim Parkplatz Kraftwerk - am Beginn vom Oberbergtal nördlich oberhalb von Milders.Anmerkung: Die Rodelbahn Milderaunalm wurde vom Land Tirol mit dem Naturrodelbahn Gütesiegel ausgezeichnet der für 5 Jahre gültig ist! Weitere Infos zum Rodeln: Ab 11.00 Uhr ist striktes Fahrverbot für Fahrzeuge. Rodel- und Stirnlampenverleih (Gasser-Rodeln) gegen Gebühr (4

****Hotel Stubaierhof - Neustift

Urlaub im Hotel Stubaierhof Neustift Fern vom Alltag haben Sie jetzt endlich Zeit für sich. Genießen Sie bei uns schöne Urlaubstage inmitten der herrlichen Stubaier Bergwelt. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre schönsten Tage im Jahr bei uns im Stubaierhof Neustift zu verbringen. endlich ausschlafen! Endlich - ein Morgen im Stubaierhof Neustift. Kein Wecker klingelt. Dafür werden Sie sanft von der morgendlichen Sonne, die bereits über den Stubaier Berggipfeln aufgeht, geweckt. In unseren geräumigen Zimmern & Suiten finden Sie die Erholung, die Sie sich wünschen. Die Liebe zum Detail und die Verarbeitung heimischer Hölzer verleiht jedem unserer Zimmer ein besonderes Ambiente. Die komfortable Ausstattung der Räumlichkeiten und die großzügigen Badezimmer lassen bei Genießern keine Wünsche offen. Wellness & Spa im Stubaierhof Fern vom Alltag haben Sie bei uns im Stubaierhof Neustift endlich Zeit für sich. Ihre einzige Verpflichtung ist jetzt der pure Genuss. Nach erlebnisreichen Tagen in der Natur lassen Sie in unserer neuen, großzügig angelegten Wohlfühlwelt die Seele baumeln. Genießen Sie zum Ausklang des Tages den Gletscherblick von unserem Pool aus. Entspannen Sie Ihre Muskeln bei einer wohltuenden Massage oder beim Aufguss in der Sauna. Nach einem Nickerchen am offenen Feuer sind Sie wieder fit für neue Abenteuer in den Bergen. endlich genießen... gute küche & kulinarische genüsseBereits am Morgen bereiten wir Ihnen mit unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet kulinarische Genüsse. Die große Auswahl an Köstlichkeiten und heimischen Produkten aus dem Stubaital ist für Sie der beste Start in einen aktiven Tag. Nach erlebnisreichen Tagen in der Natur stärken Sie sich am Nachmittag auf unserer Sonnenterrasse mit hausgemachten Torten, Strudel und Kuchen, bevor Sie die Seele in unserer Wohlfühlwelt baumeln lassen. Den kulinarischen Höhepunkt des Tages bildet das 5-gängige Genießer Menü. Wir verwöhnen Sie mit heimischen und internationalen Köstlichkeiten. Bei der Wahl des Weines mit Hauptaugenmerk auf Österreichische Spezialitäten beraten wir Sie gerne persönlich. berge erleben im sommerNordic Walking Wöchentlich finden geführte Nordic Walking Touren mit unseren Instruktoren statt. Bei der Auswahl unserer Touren achten wir besonders auf die Vorkenntnisse der Teilnehmer, um sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen ein optimales Training zu ermöglichen. Die Ausrüstung wird für unsere Gäste kostenlos zur Verfügung gestellt. Geführte Wanderungen und Touren Als einziges ZERTIFIZIERTES WANDERHOTEL TIROL in der Region Stubai und selbst begeisterte Bergsportler bieten wir unseren Gästen ein umfassendes Programm von geführten Wanderungen. Vier- bis Fünfmal wöchentlich begleiten wir Sie alsgeprüfte Tiroler Bergwanderführer persönlich zu den schönsten Plätzen unserer Bergwelt. Unser Leitbild "berge erleben" und der Genuss unserer fantastischen Bergwelt stehen dabei stets im Vordergrund. berge erleben im winterWir beraten Sie kompetent für Ihre Winterwanderungen und begleiten Sie auf Wunsch auch gerne persönlich. Lernen Sie die winterliche Landschaft bei einer Schneeschuwanderung von ihrer schönsten Seite kennen. Wöchentlich finden bei uns Mondschein Rodelabende mit urig, zünftiger Einkehr auf der Alm statt. Regelmäßig treffen wir uns für gemeinsame Skinachmittage mit gemütlicher Einkehr. Schneeschuhwandern Winterliche Traumlandschaften einmal anders erleben. Quer durch wildromantische Winterwälder, bei Vollmond durch den frischen Pulverschnee, einmal ein echtes Iglu bauen - ein Erlebnis für Jedermann. Als zertifizierte Bergwanderführer begleiten wir Sie persönlich. Programm, Infos und Buchung direkt an der Rezeption. Skifahren Mehr als 140 Pistenkilometer garantieren Wedelspaß auf den vielseitigen Pisten der vier Stubaier Skigebiete! Ihr persönlicher Skilehrer für noch mehr Skivergnügen oder die neuesten Skimodelle testen? Ein Skiverleih befindet sich im Nebengebäude, die Schibushaltestelle in 30 m Entfernung und den Schikurs nach Ihren Wünschen können Sie direkt im Haus buchen. Individuelle Tips erhalten Sie natürlich direkt von uns persönlich. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familien Egger & Hofer

Hotel Almhof****

Die Almhof Urlaubswelt im Stubaital Eintreten und Wohlfühlen in unseren gemütlichen Stuben mit kunstvollen Holzarbeiten und liebevollen Details. Echte Tiroler Gastfreundschaft gepaart mit Herzlichkeit machen Ihren Urlaub im Stubai im Hotel Almhof oder in einem der dazugehörenden Betriebe zu einem genussvollen Erlebnis. Zum Hotel gehören noch die Pension Almrausch, ein Bauernhof, die Oberissalm im Oberbergtal sowie ein eigenes Jagdrevier mit Jagdhütte. Die verschiedenen Urlaubswelten der Familie Danler Hotel AlmhofDas wunderschöne Haus ist eingebettet in einer wunderschönen Naturlandschaft mit großzügiger Gartenanlage, Sonnenterrasse und Kinderspielplatz. Eintreten und Wohlfühlen - das ist das Credo der Gastgeberfamilie. Die gemütlich ausgestatteten Zimmer oder auch Appartements geben Ihnen das Gefühl zu Hause zu sein. Kulinarisch werden Sie mit Produkten vom eigenen Bauernhof und der Alm verwöhnt. Panoramarundgang im Hotel... Pension AlmrauschDie gemütliche Familienpension befindet sich nur wenige Meter vom Hotel Almhof entfernt. Das "Almrausch" verfügt über einen gemütlichen Aufenthaltsraum, sowie Sauna, Sanarium und Solarium. Frühstück wird in der Pension serviert. Das Abendessen mit Salatbüffet findet immer im Hotel statt. Bauernhof Nach Herzenslust und Urlaubslaune, mit Familie oder zu zweit, mit deftiger Bauernküche oder gesunder Bio-Kost - ein Urlaub im Landhof Danler bietet Ihnen das ganze Jahr über zahlreiche Möglichkeiten. Der Landhof befindet sich direkt beim Hotel. Chalet ClaudiaDie Ferienwohnung befindet sich im Chalet Claudia, einem neu erbauten Wohnhaus im Landhausstil - nur wenige Meter vom Hotel Almhof entfernt. Das Chalet eignet sich für 2 bis 4 Personen. OberissalmDie Almwirtschaft Oberiss liegt im Oberbergtal - einem der beliebtesten Wander- und Ausflugsziele im Stubaital. Auf der großen Sonnenterrasse können Sie entspannen und die grandiose Bergwelt - umgeben von saftigen Almwiesen - in vollen Zügen genießen. In den jeweiligen Pauschalangeboten ist die Fahrt zur Oberissalm in unserem Hoteltaxi inkludiert. 1x wöchentlich wird den Almhof-Gästen eine gemütliche Hüttenjause mit Musik und Unterhaltung geboten.Panoramarundgang in der Oberissalm... Familie Danler freut sich über Ihren Besuch!
Tourenkategorie Rodelbahn
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Krößbach-Neustift, 1101 m
Gehzeit Gesamt

1 Std. 15 Min. – 1 Std. 30 Min.

Höhendifferenz Gesamt

454 Hm

Rodelbahnlänge 4,0 Km
Weglänge Gesamt

4,0 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Oberegg (gebührenpflichtig – Euro 4,00; Stand Winter 2015/16 - Achtung: keine Wechselmöglichkeit!) am Beginn der Rodelbahn zur Milderaunalm, 1220 m
Schwierigkeit Leichte, familienfreundliche Rodelbahn
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt Aus Richtung Oberland oder Unterland kommend auf der A12/A13 Inntalautobahn zur Ausfahrt Schönberg/Stubaital und durch das Stubaital nach Neustift. Beim Kreisverkehr weiter taleinwärts zum Ortsteil Krößbach. Bei der Bushaltestelle mit Wartehäuschen rechts über die Brücke und auf der schmalen Bergstraße aufwärts zum Parkplatz Oberegg – 1 Km vom Abzweig in Krößbach).
Oder von Innsbruck oder Matrei auf der alten Brennerstraße nach Schönberg und in das Stubaital und wie oben beschrieben weiter.
Aus Richtung Südtirol auf der A22/A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Schönberg/Stubaital und wie oben beschrieben weiter.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Innsbruck Hauptbahnhof und mit dem Bus (Linie ST) in das Stubaital nach Krößbach (Haltestelle Krößbach Ort). Dabei verlängert sich aber der Zustieg um 1 Kilometer und etwa 200 Höhenmeter! VVT Fahrplan-Box: Die Fahrplan-Schnellauskunft des VVT
Parkmöglichkeit Parkplatz Oberegg nördlich oberhalb von Krössbach, 1220 m
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Milderaunalm (1671 m)
Auskunft Rodelbahnzustand Christian Volderauer - Milderaunalm, 0043 699 10036813
Weiters auch unter www.winterrodeln.org und auf facebook
Verhalten und Sicherheit Beachten Sie auch das Rodel-ABC
Beleuchtung

Nein

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 34 (September 2019)
Zugriffe Gesamt 3846 (seit Januar 2016)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Amberger Hütte (2135 m) über den Daunkopf

Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem Stubaier Gletscher-Skigebiet. Mit dem Hinteren Daunkopf hat man dabei auch bereits ein tolles Gipfelziel erreicht. Wer möchte der startet die Tour bereits bei der Mutterbergalm, steigt zuerst in die Wilde Grube auf und von dort durch die Glamergrube weiter auf den Hinteren Daunkopf.
Schitour

Amberger Hütte (2135 m) über die Daunscharte

Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem Stubaier Gletscher-Skigebiet. Bei dieser Variante bietet sich auch noch der Windacher Daunkogel (Wintergipfel) als Gipfelziel an. Dabei quert man etwas höher westwärts bis unterhalb vom Wütenkarsattel und steigt von dort über schönstes Skigelände südostwärts auf den Windacher Daunkogel (Wintergipfel) auf.
Schitour

Amberger Hütte (2135 m) von der Franz Senn Hütte

Da die beiden Hütten jeweils in eigenständigen, großartigen Tourengebieten liegen, lohnt sich manchmal ein Hüttenwechsel. Dabei liegen mit dem Schrankogel und dem Schrankarkopf auch zwei tolle Gipfelziele am Weg, die man dann noch gut „mitnehmen“ kann. Die Route führt durch einen fantastischen Teil der Stubaier Alpen, mit herrlichen Ausblicken auf die Eisriesen in unmittelbarer Umgebung.
Schitour

Daunkopf-Daunkogel Rundtour (3348/3225 m) vom Stubaier Gletscher

Traumrunde, mit nicht allzuviel Aufstieg, auf zwei großartige Dreitausender in der prächtigen Gletscherwelt der Stubaier. Tolle und lange Abfahrten runden diese Tour noch zusätzlich ab. Immer wieder beeindruckende Ausblicke in die Ötztaler, mit der Wildspitze als Blickfang und zu den weiteren Eisriesen der Stubaier Alpen. Beide Gipfelziele sind Aussichtsberge der Extraklasse. Diese Runde nur bei sicheren Wetterverhältnissen starten - lange Gletscheranstiege- und Abfahrten. Auch sehr gut mit einigen Tourentagen auf der Amberger Hütte zu kombinieren!
Schitour

Elferhütte (2080 m) von Neustift

Die Pistentour auf den Elfer zur Elferhütte im Stubaital wird vorwiegend von den Einheimischen begangen und ist bei den Innsbruckern nicht so bekannt oder auch beliegt. Zu unrecht wie man feststellen wird - ist man doch meist auf Naturschnee am Weg - wie es noch selten zu finden ist. Weiters wartet mit der Elferhütte eine tolle und aussichtsreiche Einkehr und danach eine prächtige Talabfahrt. Nicht zu vergessen ist auch die sehr gute Anbindung vom Innsbrucker Hauptbahnhof mit dem Stubaital Bus zur Haltestelle "Abzweig Elferlifte".
Schitour

Franz Senn Hütte (2147 m) von Seduck

Die Franz Senn Hütte liegt in den Stubaier Alpen am Ende von Oberbergtal.Super gelegene Hütte - ein wunderschönes Hoch - Tourengebiet in den Stubaier Alpen erwartet uns rund um die Franz Senn Hütte. Klingende Namen wie Ruderhofspitze, Wildes Hinterbergl, Östliche Seespitze, Innere Sommerwand und Schrankogel, warten darauf besucht zu werden.
Schitour

Hinterer Daunkopf (3225 m) vom Gamsgarten

Leider ist diese ehemalige tolle Spritztour aus dem Gletscherskigebiet, durch den neuen Lift bis fast auf das Daunjoch, ziemlich entwertet worden - Pistenskitour bis kurz vor das Daunjoch. Dennoch findet ich ist sie immer noch eine Listung im Tourenangebot wert - besonders durch die Abahrt in die Glamergrube und Wilde Grube. Ideal als Eingehtour im Frühwinter mit herrlichen Ausblicken vom Gipfel - besonders zur gegenüberliegenden Wilden Leck und auf den Sulztalferner.
Schitour

Hinterer Daunkopf (3225 m) von der Mutterbergalm

Der Daunkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Stubaier Gletscherskigebiet. Leider ist der Gipfel durch den neuen Lift fast auf das Daunjoch um einiges abgewertet geworden und die Abfahrt durch die Glamergruppe in die Wilde Grube nun auch durch Alpinskiläufer befahren. Er bleibt aber dennoch ein toller Aussichtsberg mit herrlichen Tiefblicken auf den Sulztalferner und zur gegenüberliegenden Wilden Leck.
Schitour

Horntaler Spitze (2813m) von der Franz Senn Hütte

Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte. Diese schöne Tour ist speziell im Frühjahr ein Leckerbissen für alle Firnfreunde. Ab der Alpein Alm bieten die ideal geneigten Hänge Firngenuss pur. Aber auch im Hochwinter bei ruhigem Pulver sehr schön zu befahren. Ideale Tour am ersten oder letzten Tag eines längeren Hüttenaufenthaltes.
Schitour

Horntaler Spitze (2813m) von Seduck

Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte, die man im Winter auch vom Tal mit nicht allzu langem Anstieg gut erreichen kann. Diese schöne Tour ist speziell im Frühjahr ein Leckerbissen für alle Firnfreunde. Ab der Alpein Alm bieten die ideal geneigten Hänge Firngenuss pur. Aber auch im Hochwinter bei ruhigem Pulver sehr schön zu befahren.
Schitour

Innere Sommerwand (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Das kürzeste Gipfelziel im Bereich der Franz Senn Hütte. Daher auch keine langen Flachstücke, wie manch andere Gipfelziele im Bereich der Hütte. Wunderschöne Aussicht vom Gipfel - man sieht bereits die nächsten Ziele vor sich. Imponierend ist die steile Nordflanke der Östlichen Seespitze (3.416 m), die direkt gegenüber der Inneren Sommerwand liegt! Ideal auch am letzten Tag eines Hüttenaufenthaltes mit einer anschließenden Abfahrt über das Stiergschwetz.
Schitour

Knotenspitze (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Sicherlich nicht die schönste Skitour im Tourenbereich der Hütte, aber dafür sehr schwierig und nur für gute Skibergsteiger zu empfehlen. Steiler Nordhang nach dem Stiergschwez (hier ist richtige Spurwahl unerlässlich!) und eine sehr steile, nach Nord ausgerichtete Rinne auf den Gipfel. Vom Gipfel eine herrliche Rundumsicht besonders zu den Feuersteinen, Wilden Freiger, Wilden Pfaff und zum Zuckerhütl.
Schitour

Östliche Seespitze (3416 m) von der Franz Senn Hütte

Die Östliche Seespitze zählt zu den Paradeskitouren im Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Die Schwierigkeit der Tour hängt sehr viel vom Zustand des gewaltigen Steilhanges am Alpeiner Kräulferner ab. Je nach Schneebedingungen kann er relativ einfach oder aber sehr schwierig zu begehen sein. Bei Vereisung nach wenig Schnee oder starken Winden kann er aber auch fast, oder sogar für den „Normal-Skitourengeher“, absolut unbegehbar sein. Die beste und kompetenteste Auskunft darüber bekommt Ihr aber von den Hütten-Wirtsleuten auf der Franz Senn Hütte.
Schitour

Pfaffenkogel (3366 m) vom Schaufeljoch

Seit September 2011 steht am Weg zum Zuckerhütl - am Pfaffenkogel südlich oberhalb vom Paffenjoch - ein neues Gipfelkreuz. Die kurze Skihochtour eignet sich daher hervorragend als Einsteiger-Skitour – besonders auch daher, da das weitgehend freie Gletschergelände mit geringer Spaltengefahr in diesem Bereich dem Anfänger entgegen kommt. Herrliche Blicke vom Gipfel zurück zum Aufstiegsgelände, in Gegenrichtung zum Wilden Paff und zum Zuckerhütl, dem höchsten Gipfel der Stubaier Alpen. Weiters auch einen herrlichen Überblick über das gesamte Stubaital.
Schitour

Ruderhofspitze (3474 m) von der Franz Senn Hütte

Landschaftlich eine wunderschöne Skitour auf den höchsten Skitourengipfel im direkten Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Skiläuferisch zwar nicht der lohnendste, dennoch das begehrteste Tourenziel im Hüttenbereich und daher auch sehr gut besucht. Auch von Süden durch die Ruderhof gut besucht - eine Überschreitung im Zuge einiger Tourentage ist daher auch gut auszuführen. Ein Aussichtsberg der Extraklasse für den tüchtigen Skibergsteiger!
Schitour

Ruderhofspitze-Südanstieg (3473 m) von der Mutterbergalm

Nur für konditionsstarke und schitechnisch gute Schifahrer. Erfordert zeitigen Aufbruch durch die Südlage. Mit Sicherheit eine der schönsten Schitouren der Stubaier Alpen - zum Empfehlen nur bei Firn. Herrliche Rundumblicke von diesem formschönen Berg bis hin zu den Ötztaler Alpen. Auch eine Überschreitung zur Franz Senn Hütte ist gut möglich, indem man mit Skiern am Rücken über den Südsüdwestgrat zur Oberen Hölltalscharte absteigt und über den Alpeiner Ferner zur Franz Senn Hütte abfährt - oder auch umgekehrt!
Schitour

Schrankogel (3497 m) von der Franz Senn Hütte

Landschaftliche eine wunderschöne Skitour mit einer tolle Überschreitung der Wildgratscharte. Skiläuferisch nicht so lohnend wie manch anderer Tour im Bereich der Hütte. Dennoch ist die Besteigung des Schrankogel immer wieder ein Höhepunkt für den Skibergsteiger. Herrliche Rundumsicht von einem der formschönsten Gipfeln in den Stubaier Alpen. Auch sehr interessant in Kombination mit einem Hüttenwechsel von der Amberger Hütte zur Franz Senn Hütte - oder umgekehrt!
Schitour

Seblaskreuz (2353m) aus dem Oberbergtal

Das Seblaskreuz zählt zu den wenigen nicht hochalpinen Skitouren im Stubaital. Bei entsprechender Spurwahl kaum lawinengefährdet, traumhaftes Skigelände und wunderbare Ausblicke ins Stubaital, sowie zum gegenüberliegenden Serles- und Habichtkamm. Ein bei den Einheimischen sehr beliebter Skigipfel mit der urigen Brandstattalm als wunderschönes Einkehrziel.
Schitour

Sonklarspitze (3467 m) vom Schaufeljoch

Herrlicher und abwechslungsreicher Skitourenanstieg mit schönen Überschreitungen und Abfahrten auf die Sonklarspitze. Immer wieder wechselnde landschaftliche Eindrücke bei dieser anspruchsvollen Gletscher-Hochtour in den Stubaiern. Herrliche Ausblicke vom Gipfel auf den mächtigen Übertalferner mit dem Wilden Freiger im Nordosten und den mächtigen Botzer im Südosten. Nicht vergessen das bei dieser Route der Rückweg durch die zwei Gegenanstiege auch noch anstrengend und lang ist!
Schitour

Wilder Freiger (3418 m) von der Dresdner Hütte

Langer und anspruchsvoller Zustieg zum Freiger. Schlüsselstellen sind der erste steile Hang zum Beiljoch und die steile Rinne hinauf zum Pfaffennieder. Dazu kommt noch die schwierige Abfahrt über den spaltenreichen Wild Freiger Ferner zur Sulzenau Hütte und das lawinengefährdete Steilstück von der Sulzenau Hütte in den Talboden der Sulzenau Alm. Diese Schihochtour verlangt einen guten Schibergsteiger mit entsprechender Kondition und gutem Orientierungssinn!
Schitour

Wilder Pfaff (3456 m) vom Schaufeljoch

Herrliche und eigenständige Skitour, die ziemlich im Schatten des großen Bruders dem Zuckerhütl steht. Da aber der Gipfelanstieg auf das Zuckerhütl durch die Ausaperung immer schwieriger und steiler geworden ist, wird der Wilde Pfaff wieder öfters besucht - meist natürlich als Ausweichziel oder auch in Kombination mit dem Zuckerhütl. Herrliche Abfahrt über den steilen und rassigen Westhang Richtung Pfaffensattel - nur bei sicheren Verhältnissen befahren. Traumhafte Rundumsicht vom Gipfel - besonders zum Wilden Freiger und zur schönen Gipfelpyramide vom Zuckerhütl im Westen.
Schitour

Wildes Hinterbergl (3288 m) von der Franz Senn Hütte

Toller und interessanter Anstieg mit einer leichten Klettereinlage über die Turmscharte. Herrliche Aussicht zu den restlichen Tourenzielen rund um die Franz Senn Hütte - wahrscheinlich das schönste Tourengebiet in den Stubaier Alpen! Das Hinterbergl wird auch des öfteren über den sehr spaltigen Berglasferner bestiegen - um vieles kürzer aber auch gefährlicher! Bei guten Verhältnissen ist auch die Abfahrt über den Turmferner sehr interessant!
Schitour

Zuckerhütl (3505 m) vom Schaufeljoch

Eine Schitour der Superlative auf den höchsten Gipfel der Stubaier Alpen. Ein grandioser Rundblick erwartet uns dort am Gipfel. Tolle Aussicht zu den Gipfeln in die restlichen Stubaier Alpen, Ötztaler Alpen, Zillertaler Alpen und in die Dolomiten. Je nach Abfahrtswahl von nicht allzu schwierig bis sehr schwierige Abfahrten! Am schönsten und sichersten ist diese Tour im Frühjahr bei Firn.
Schitour

Zuckerhütl-Eistour (3505 m) vom Schaufeljoch

Eine Skitour der Superlative mit leichter Eiskletterei über die Nordflanke auf den höchsten Gipfel der Stubaier Alpen. Ein grandioser Rundblick erwartet uns hier am Gipfel. Tolle Aussicht in die restlichen Stubaier Alpen, Ötztaler Alpen, Zillertaler Alpen und in die Dolomiten. Je nach Abfahrtswahl von nicht allzu schwierig bis sehr schwierige Abfahrtsvarianten! Daher Skitechnisch von mittel bis schwierig - je nach Abfahrtsvariante!
Schitour

Brandstatt Alm - Naturrodelbahn

Die Brandstattalm liegt auf einer Seehöhe von 1.810 m im Stubaital. Familienfreundliche Rodelbahn mit einer urigen Einkehr in der Brandstattalm. Während die Rodelbahn die meiste Zeit im Schatten liegt - daher bis spät in das Frühjahr hinein sehr gute Bedingungen und selten eisig - liegt die Brandstatt Alm selbst auf einem sehr sonnigen Platz. Serles, Kesselspitze, Elfer und Zwölfer bieten eine wunderbare Kulisse.
Rodelbahn

Milderaunalm von Milders

Mit der Wiedereröffnung der Milderaunalm ist das Stubaital um zwei weitere Rodelbahnen bereichert worden. Beide Bahnen sind bestens für Familien geeignet und versprechen pures Rodelvergnügen. Die Milderaunalm liegt auf einer Seehöhe von 1671 m am Rande einer großen Almweide am Milderer Berg in schöner, sonniger Aussichtslage mit ebenso prächtigen Blicken zum Serles- und Habichtkamm.
Rodelbahn

Elferhütte (2080 m) vom Elferlift

Diese kurze Schneeschuhwanderung, am meist geräumten Winterwanderweg, lohnt sich alleine schon wegen der fantastischen Lage der Elferhütte mit der tollen Aussicht in die Stubaier Alpen und herrlichem Tiefblick ins Stubai bis nach Innsbruck. Der Aufstieg selbst führt in angenehmer Steigung durch lichten Lärchenwald und ist auch sehr gut für Winterwanderer (Spaziergeher) geeignet. Mit der Elferhütte selbst wartet eine urgemütliche Einkehr auf die Winterwanderer. Ideal auch für alle Freizeit-Ticket Besitzer da die Elferlifte mit im Verbund sind.
Schneeschuhwanderung

Oberissalm von Seduck

Einfache Schneeschuhwanderung entlang des Oberbergbaches durch das wildromantische Oberbergtal, zur wunderschön liegenden Oberissalm im Talschluß, die nun im Winter auch einmal in der Woche am Donnerstag ab Mittag geöffnet. Herrliche Blicke bereits bei der Hinwanderung zu den Tourenbergen um die Franz Senn Hütte mit ihren grandiosen Gletschern. Unbedingt zu empfehlen ist der Besuch der Schutzengelkapelle, die nur wenige Meter von der Alm entfernt liegt.
Schneeschuhwanderung

Skidurchquerung Westliche Stubaier Alpen

Die Amberger Hütte, Winnebachseehütte und das Westfalenhaus machen es uns möglich diese herrliche Durchquerung der Westlichen Stubaier Alpen durchzuführen. Dieser Skitourenklassiker von Gipfel zu Hütte und von Hütte zu Gipfel, führt durch einen besonders schönen und naturbelassenen Teil der Westlichen Stubaier Alpen. Sie erfordert einen erfahrenen und bestens ausgerüsteten Skibergsteiger. Ein großer Vorteil bei der Durchquerung besteht auch darin, dass man bei ungünstigen Verhältnissen sofort von jeder Hütte ins Tal abfahren kann!
Mehrtagestouren-Winter

Stubaier Winterkrone

Die Amberger Hütte und die Franz Senn Hütte machen es uns möglich, diese herrlichen Skihochtouren in den Stubaier Alpen durchzuführen. Dieser anspruchsvolle Skitourenklassiker führt durch einen äußerst schönen und naturbelassenen Teil der Stubaier Alpen. Sie erfordert aber einen Gletscher- und Hochtouren erfahrenen Skibergsteiger, dazu gute und sichere Verhältnisse. Das besondere an dieser Runde ist, dass uns die letzte Abfahrt von der Ruderhofspitze wiederum direkt zum Ausgangspunkt zurückführt!
Mehrtagestouren-Winter

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter