Kleiner Peitlerkofel (2813 m) aus dem Campilltal
 Unterwegs im Mühlental
Über schöne Almwiesen aufwärts
Rückblick zu den Peitlerwiesen
Blick Richtung Alta Badia
Die letzten Meter in die Peitlerscharte
In der Peitlerscharte
Weiter Richtung Peitlerkofel
In den steilen Südhängen - rechts der Peitlerkofel
Am kleinen Peitlerkofel
Gipfelkreuz am Kleinen Peitlerkofel - rechts der Hauptgipfel
Rast bei einer der schönen Hütten

Kleiner Peitlerkofel (2813 m) aus dem Campilltal

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Kleiner Peitlerkofel (2813 m) aus dem Campilltal
 Unterwegs im Mühlental
Über schöne Almwiesen aufwärts
Rückblick zu den Peitlerwiesen
Blick Richtung Alta Badia
Die letzten Meter in die Peitlerscharte
In der Peitlerscharte
Weiter Richtung Peitlerkofel
In den steilen Südhängen - rechts der Peitlerkofel
Am kleinen Peitlerkofel
Gipfelkreuz am Kleinen Peitlerkofel - rechts der Hauptgipfel
Rast bei einer der schönen Hütten
CHARAKTER: Der Peitlerkofel ist eines der Prunkstücke der Dolomiten und bildet zudem den nördlichen Abschluss dieser Alpenregion. Das Skitourenziel ist aber vorwiegend der Kleine Peitlerkofel, eine Erhebung mit Gipfelkreuz südwestlich des großen Bruders. Auch deshalb, weil man mit Skier bis zum Kreuz aufsteigen kann. Der Peitlerkofel ist nur über den leichten Klettersteig zu erreichen.

Skitour vom Weiler Seres im Campilltal in die Peitlerscharte und auf den Kleinen Peitlerkofel

Zur Peitlerscharte: Vom Parkplatz Pares - unterhalb vom Weiler Seres - folgen wir der Beschilderung "Luch de Vanc" und wandern in nördlicher Richtung ganz kurz durch den Wald und erreichen nach wenigen Metern die Zufahrtsstraße zum Weiler Misci & Seres. Entlang dieser geradeaus hinauf Richtung Weiler Seres zum Eingang vom Mühlental, den wir bei einer Rechtskehre erreichen. Wir wandern an den Mühlen vorbei durch das Tal aufwärts, kurz rechts zu einem Hof hinauf und sofort wieder entlang des Fahrweges taleinwärts. Auf einer Höhe von 1820 m halten wir uns bei einer Wegteilung kurz links und nach wenigen Metern sofort wieder rechts und am Weg Nr. 4B durch ein steiles Waldstück in nördlicher Richtung aufwärts.
Nachdem wir die ersten freien Almwiesen erreicht haben, halten wir uns etwas rechts über schöne Wiesen geradeaus auf die mächtige Felsgestalt des Peitlerkofels zu. Nach kurzer Zeit drehen wir nach links ein, wandern in westlicher Richtung flacher weiter. Nachdem wir einen breiten Graben passiert haben, halten wir uns bei schönen Almhütten rechts und wandern schräg in nordwestlicher Richtung hinauf in die Peitlerscharte (2357 m), wo sich uns ein toller Ausblick nach Norden eröffnet.

Auf den Kleinen Peitlerkofel: Nach einer kurzen Rast folgen wir rechts dem Sommerweg und erreichen so das weite Kar, das vom Peitlerkofel herabzieht. Von nun an immer ziemlich steil in unzähligen Kehren in nördlicher Richtung aufwärts. Auf einer Höhe von 2660 m halten wir uns etwas links und erreichen nach kurzer Zeit das Gipfelkreuz am Kleinen Peitlerkofel (2813 m).

Abfahrt: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute.

Autorentipp: Tüchtige Skibergsteiger nehmen auch noch den Großen Peitlerkofel (2875 m) mit. Dabei quert man vom Kleinen Peitlerkofel mit kurz Schrägabfahrt hinüber zum Gipfelaufbau vom Großen Peitlerkofel. Von hier am leichten Klettersteig auf den Gipfel. Je nach Verhältnissen (Eis und Schnee) kann der Schlussanstieg relativ "einfach" oder auch ziemlich "schwierig" werden!

CHARAKTER: Der Peitlerkofel ist eines der Prunkstücke der Dolomiten und bildet zudem den nördlichen Abschluss dieser Alpenregion. Das Skitourenziel ist aber vorwiegend der Kleine Peitlerkofel, eine Erhebung mit Gipfelkreuz südwestlich des großen Bruders. Auch deshalb, weil man mit Skier bis zum Kreuz aufsteigen kann. Der Peitlerkofel ist nur über den leichten Klettersteig zu erreichen.

Kompass Karte

Kleiner Peitlerkofel (2813 m) aus dem Campilltal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Schnee
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 99%
Nachmittag
Wetter: Schnee
Temperatur: 0°C
Luftfeuchtigkeit: 100%
Morgen
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 0°C
Luftfeuchtigkeit: 100%
Übermorgen
Wetter: Mäßiger Schnee
Temperatur: 0°C
Luftfeuchtigkeit: 99%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Pension Odles*** - Campill

Ankommen, Durchatmen und einfach Genießen... Entspannung und Erholung werden Ihren Urlaub bei uns bestimmen. Hier, inmitten der prächtigen Dolomiten im Bergsteigerdorf Lungiarü (Campill), wo gelebte Tradition und Natur im Einklang stehen, liegt die Pension Odles***. Lassen Sie sich von der angenehmen Atmosphäre verzaubern und spüren Sie die Ruhe und Geborgenheit wie im Kreis der Familie. Mit viel Liebe und Natürlichkeit wird hier Ihrem Wohlbefinden Aufmerksamkeit und Verwöhnung geschenkt. Unsere Pension verfügt über gemütliche Zimmer, die mit WC, Dusche sowie Balkon oder direktem Zugang zur Liegewiese ausgestattet sind. Von allen Zimmern aus können Sie einen herrlichen Ausblick auf Berge, Wälder und Wiesen genießen. Im Garten stehen Ihnen zahlreiche Liegestühle zur Verfügung, damit Sie die umliegende Natur in aller Ruhe und Bequemlichkeit genießen dürfen. Die Tiere in unserem Streichelzoo freuen sich auf große und kleine Besucher. Unsere vierbeinigen Freunde werden Sie beeindrucken und bestens amüsieren! Um den Aufenthalt hier bei uns noch angenehmer zu gestalten steht Ihnen folgendes zur Verfügung: kostenlose Tiefgarage, Skiraum mit Schuhtrockner, Fitnessraum, Bibliothek, Tee-Ecke, kostenlose Internetverbindung (Wireless), Safe. Für die kleinen Gäste wird hier jede Menge an Spaß und Action geboten: Spielraum, Tischfußball, Tischtennis und einen Spielplatz im Freien. Und wenn Sie müde und erschöpft nach einem anstrengenden Tag sind

Lüch de Vanc - Urlaub am Bauernhof in Campill

Einfachheit, Vertrautheit und Warmherzigkeit, das sind die Hauptmerkmale vom familiär geführten Lüch de Vanc, Sie werden hier bei uns den Luxus der Einfachheit und der Natürlichkeit erleben. Eine ruhige Umgebung, die Schönheit der Natur, märchenhafte Berglandschaften, wenn Sie all dies suchen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Im Lüch de Vanc können Sie einen Einblick in die ladinische Sprache und Kultur gewinnen sowie unsere Spezialitäten kosten. Außerdem werden Sie sich mit unseren Tieren prächtig unterhalten und amüsieren. Der Lüch de Vanc verfügt über rustikal eingerichtete Wohnungen, in unserer Stube werden Sie die damalige Atmosphäre erleben dürfen. Unser Bauernhof befindet sich in der Ortschaft Seres, bekannt für die Weiler und für das Mühlental und ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Spaziergänge, sei es im Winter als auch im Sommer. Unsere Tiere freuen sich auf große und kleine Besucher: Ziegen, Kühe, Kaninchen und viele andere werden Sie beeindrucken! Gelegentlich sollten Sie dann auch unser Hund Nebbia ein bisschen streicheln, er liebt es verwöhnt zu werden und genießt es sehr. Die Wohnungen Für eine ruhige und komfortable Erholung Unsere Wohnungen verfügen über 2 bis 5 Betten, Wohnzimmer mit Kochnische, Tv, Dusche, WC und einem großen Balkon. Was bietet das Haus Dienstleistungen: Restaurant - ausreichend Parkplätze - SkiraumIm Winter Rodel- und SchneeschuhverleihEntfernung zu den Skipisten: 17 kmEntfernung zur Langlaufloipe: 7 kmKinderspielplatzHaustiere erlaubtGegen Gebühr Benutzung der Wellnessoase in der Pension Odles***: finnische Sauna

Berghotel Sanví - Campill

Urlaub im ladinischen Bergsteigerdorf Lungiarü Unser Berghotel Sanví steht im zauberhaften Bergdorf Campill (1398 m) im Gadertal. Hier, in noch unberührter Dolomitenlandschaft und fernab der großen Touristenströme, können Sie authentischen Urlaub in den Bergen und mitten in der Natur verbringen.  Wir möchten, dass Sie sich bei uns rundum wohlfühlen! Wir haben unser Hotel umgebaut und frisch renoviert und uns bewusst für wenige, aber dafür höchst komfortable Zimmer entschieden. Bei Tisch verwöhnen wir Sie mit frischen Zutaten und den wunderbaren Rezepten, nach denen bereits unsere Großmütter kochten. Diese köstlichen Gerichte ladinischer und Südtiroler Tradition bereitet Roman, zusammen mit seiner Frau Marlis ihre Gastgeber im Sanví, höchstpersönlich und mit viel Liebe für Sie zu. Außerdem haben wir für Sie einen Panorama-Wellnessbereich eingerichtet – klein, aber fein! – in dem wir die ätherischen Öle unserer Berge verwenden. Wie das duftet und guttut! Lassen Sie Ihre Sinne auf Entspannungsreise durch die Dolomiten gehen!  Wir freuen uns darauf, Sie kulinarisch zu verwöhnen und Ihnen für Ihre Ferien bei uns in den Bergen unsere ganz persönlichen Lieblingstipps zu verraten. Sommer im Bergsteigerdorf Campill (Lungiarü) Das wunderschöne Gebirgsdorf liegt in einem herrlich grünen Tal am Tor des Naturparks Puez-Geisler. Etwas ganz Besonderes im Campiller Tal sind die sogenannten Viles, die typischen ladinischen Weiler, die immer noch bewoht sind und somit weiterleben. Sie gehören zu den kostbarsten Kulturerben der ladinischen Kultur des Gadertales. Man kann sie im Rahmen einer herrlichen Wanderung besuchen, dem Rundweg „Rodla dles Viles“, der im Ortszentrum von Campill startet und durch Wälder und Almwiesen zu den Weilern führt. Unser Hotel ist idealer Ausgangspunkt, um aktiv an der frischen Luft lange Spaziergänge in der Natur oder Wanderungen und Klettertouren in den Dolomiten zu erleben. Winter im Bergsteigerdorf Campill (Lungiarü) Campill ist ein echtes Paradies für Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und für alle, die einfach im schneebedeckten Wald wandern wollen hoch hinauf, bis wo der Wald dann aufhört und die Berge sich emporheben. Gleichzeitig ist es der perfekte Standort für Pistenskifahrer, denn der Skibus hält gleich vor unserer Haustür! In wenigen Minuten erreichen Sie Picolin, wo Sie ins Skigebiet des Kronplatz einsteigen können, oder, mit dem Skibus, das renommierte Skigebiet von Alta Badia und die Sellaronda erreichen. Und wenn Sie abends ins Berghotel Sanví zurückkommen, erwarten Sie schon die wohltuende Wärme unseres kleinen Wellnessbereichs und ein köstliches, ladinisches Abendessen.

Lüch de Vanc Hofschank - Campill

Die ladinische Küche: frisch und gennussvoll Nach Ihren Spaziergängen und Wanderungen inmitten der Natur verwöhnen wir Sie gerne mit einigen Spezialitäten aus unserer Küche. Speck und hausgemachter Käse für den großen Hunger, Kuchen und Apfelstrudel für den kleinen Hunger. Und wenn Sie Ihren Gaumen ganz besonders schmeicheln möchten, genügt eine Reservierung, und Sie werden unsere typischen ladinischen Gerichten kosten dürfen: Knödel, Gerstensuppe, Tutres, Crafuns Mori, Schweinshaxen und viele andere kulinarische Spezialitäten stehen für Sie bereit. Die Hofschank Lüch de Vanc liegt in der kleinen Ortschaft Seres in den Dolomiten
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Alta Badia-Gadertal, Campill
Talort Campill (Lungiarü), 1396 m
Gehzeit Gesamt

3,5-4 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1295 Hm

Weglänge Gesamt

6,0 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Pares am Eingang vom Nationalpark Puez-Geisler, 1540 m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig. Durch die steilen Südhänge im oberen Bereich im Frühjahr frühzeitiger Aufbruch empfehlenswert!
Exposition S, O
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Am sichersten bei Firn. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone
Tabacco Blatt Nr. 007 (Alta Badia/Arabba/Marmolada)
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen und durch das Pustertal Richtung Bruneck nach St. Lorenzen. Dort rechts durch das Gadertal nach St. Martin in Thurn. Richtung Süden durch das Campilltal zur Ortschaft Campill, oberhalb der Kirche links halten und noch weiter taleinwärts. Bei der nächsten Straßengabelung nach Freina rechts Richtung Seres/Misci zum Parkplatz Pares am Eingang vom Naturpark Puez-Geisler.
Aus Richtung Osttirol kommend durch das Pustertal bis kurz nach Bruneck nach St. Lorenzen und links in das Gadertal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Vom Bahnhof Bruneck mit der Buslinie 460/462 über St. Martin nach Campill – 1x umsteigen (Fahrplanauskunft www.sii.bz.it). Parkplatz Pares am Eingang vom Naturpark Puez-Geisler unterhalb der Weiler Misci/Seres, 1540 m.
Parkmöglichkeit Parkplatz Pares am Eingang vom Naturpark Puez-Geisler unterhalb der Weiler Misci/Seres, 1540 m.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Hofschenke „Luch de Vanc“ im Weiler Seres – am unteren Ende vom Mühlental links und etwa 50 Meter der Straße aufwärts folgen.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 78 (November 2019)
Zugriffe Gesamt 1389 (seit Februar 2018)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Muntejela (2666 m) von Campill

Die Muntejela ist eine Erhebung im nordwestlichen Abschluss der Gadenacia-Hochfläche, etwas nordöstlich der Puezhütte. Die ungeschmückte, exponierte Gipfelkuppe bietet einen prächtigen Ausblick nach Norden zum Peitlerkofel und ins Campilltal, sowie über die gesamte Gardenacia bis hin zum Sassongher. Besonders beeindruckend ist der Blick nach Süden zur Sellagruppe.
Schitour

Puezkofel (2725 m) von Campill

Der Puezkofel ist ein den Puezspitzen vorgelagerter Gipfel, direkt oberhalb der Puezhütte. Er ist um einiges leichter zu erreichen als die begehrte Östliche Puezspitze und ebenso ein eigenständiges Gipfelziel mit einer prächtigen Rundumsicht. Besonders beindruckend ist der Blick zum steilen Schlusshang auf die Puezspitze, sowie der Blick über die Gardenacia-Hochfläche und nach Süden zur Sellagruppe.
Schitour

Welschellener Alm - Naturrodelbahn

Die urige Welschellener Alm (Munt da Rina Alm) liegt auf einer Seehöhe von 1947 m, inmitten weißer Almwiesen umgeben von Zirmwald mit herrlichem Ausblick zum Heiligkreuzkofel. Ideales Ziel für Naturbahnrodler, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher hoch über dem Gadertal.
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter