kompass logo

Vom Glocknerwinkel auf den Grei-Bühel und hinab nach Taurer/Spöttling

GPX Download PDF Version Drucken

Bergwanderung aus dem Glocknerwinkel auf den Grei-Bühel und über die Felsenkapelle nach Taurer/Spöttling

Auf den Grei Bühel: Unterhalb der Terrasse vom Lucknerhaus folgt man dem Hinweisschild "Figerhorn - Wendelin-Weingartner-Weg 42" und wandert hinter dem Lucknerhaus am Bergweg in westlicher Richtung durch ein kurzes Waldstück aufwärts. Nach kurzer Zeit passiert man auf einer kleinen Wiese ein Weidegatter mit Hinweisschild "Nationalpark Hohe Tauern Aussenzone" nebenan und steigt nochmals durch lichten Wald etwas steiler hinauf auf die weitläufigen Greiwiesen. Weiter in westlicher Richtung immer leicht ansteigend über die schönen Bergwiesen zu einen großen Felsblock mit Sitzbank. Nach diesem durch ein kleines Tälchen zu einem Schilderbaum etwas unterhalb vom Grei Bühel (2247m).

Über die Felsenkapelle nach Taurer: Links hinauf auf den Hügel mit einer Sitzbank (2247m). Wieder zurück zum Schilderbaum und links in westlicher Richtung über schöne Bergwiesen schräg abwärts zu einer Sitzbank kurz vor dem Waldbeginn. Nach dieser auf einem bewaldetem Rücken, der steil nach Süden abbricht, abwärts zu einer kleinen Lichtung (Hinweisschild Nationalparkzone). In einem Rechtsbogen schräg in ein Tälchen und vor diesem am gut angelegten Serpentinensteig abwärts. Vorbei an einer halbverfallenen Hütte, zweimal einen Karrenweg querend (gut beschildert) abwärts, bis man bei einer Sitzbank mit Schilderbaum daneben einen Schotterweg erreicht. Von nun an auf diesem in Kehren abwärts, zuletzt über eine Holzbrücke, wo man gleich danach den Abzweig zur Felsenkapelle erreicht. Rechts aufwärts zur Felsenkapelle und nach einer Besichtigung direkt links von der Kapelle am hölzernen Glockenturm vorbei auf einem Steiglein durch Wald taleinwärts. Nach kurzer Zeit gelangt man zu einem Traktorenweg, hält sich rechts und wandert oberhalb einer Wiese kurz leicht ansteigend weiter. Bei einer Rechtskurve verlässt man den Traktorweg und wandert links oberhalb der Wiese hinab zum Parkplatz Dorfertal. Ist man mit dem Bus angereist dann die letzten Meter auf der Zufahrtsstraße nach Taurer/Spöttling zur Haltestelle direkt hinter dem Wanderhotel Taurerwirt.

Unterkunftsempfehlung: Für viele weitere schöne Wanderungen, Bergtouren und Bergrad-Touren empfehlen wir unseren Almenrausch-Partnerbetrieb Wanderhotel Taurerwirt als Unterkunft.

Autorentipp: Wenn man mit dem PKW anreist so fährt man am besten Richtung Ortsteil Taurer zum Parkplatz Dorfertal. Wandert ein paar Meter nach Taurer zur Bushaltestelle und fährt mit dem Bus zum Lucknerhaus auf. Ein paar Parkplätze gibt es auch im Ortsteil Taurer/Spöttling direkt rechts nach der Brücke. Natürlich wäre es auch möglich diese Tour umgekehrt zu unternehmen. Dabei sind halt einiges mehr an Höhenmeter zu machen!

Charakter: Schöne Durchquerung mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel. Der Aufstieg führt am Wendelin-Weingartner-Weg bis zum Grei-Bühel, einem schönen Aussichtspunkt mit Sitzbank inmitten der Greiwiesen. Dort verlässt man den Aufstiegsweg auf das Figerhorn und wandert in schöner Panoramawanderung über die Wiesen weiter. Zuletzt etwas steiler am guten Serpentinensteig hinab zur wunderschönen Felsenkapelle und nach deren Besichtigung weiter am Waldrand, zuletzt über eine Wiese, zum Ortsteil Taurer/Spöttling mit dem Taurerwirt als schönes Einkehrziel.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Vom Glocknerwinkel auf den Grei-Bühel und hinab nach Taurer/Spöttling
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 48 Lienz, Schobergruppe, Nationalpark Hohe Tauern

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 700m
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 1500m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Vital- und Wanderhotel Taurerwirt - Kals/Großglockner

Tipp für den Sommer: Großgockner Gipfelwoche Mai, Juni und September 2020 Die Liebe zur Natur und zum Nationalpark Hohe Tauern ist...
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Glocknergruppe
Region Kals, Großglocknerregion & Schobergruppe
Talort Kals am Großglockner, 1324m
Gehzeit Ziel 1 Std.
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std.
Höhendifferenz Ziel 340 Hm
Höhendifferenz Gesamt 370 Hm
Weglänge Ziel 1,7 Km (Grei-Bühel)
Weglänge Gesamt 7,1 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Glocknerwinkel, 1948m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 48 Lienz, Schobergruppe, Nationalpark Hohe Tauern
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Wörgl Ost und über St. Johann nach Kitzbühel. Weiter über den Pass Thurn nach Mittersill und über die Felbertauernstraße nach Osttirol. In Huben links aufwärts nach Kals am Großglockner. Kurz nach dem Ortszentrum rechts entlang der Kalser Glocknerstraße (mautpflichtig) aufwärts bis zu den Parkplätzen beim Großglockner-Panorama und Nationalpark-Service (Areal Glocknerwinkel). Nach der Tour dann von der Haltestelle Kals a. G. Taurer wieder mit dem Bus zurück zum Ausgangspunkt. Noch besser man fährt mit dem Auto vorher schon zum Parkplatz Dorfertal kurz vor Taurer und wandert ein paar Meter nach Taurer zur Bushaltestelle und fährt mit dem Bus vor der Tour zum Lucknerhaus auf – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at. Aus Richtung Deutschland kommend zur Ausfahrt Kitzbühel Ost und weiter nach St. Johann und wie oben beschrieben weiter. Aus Südtirol oder Kärnten kommend nach Lienz und Richtung Felbertauern zur Ortschaft Huben und rechts in das Kalser Tal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Matrei in Osttirol oder von Kitzbühel anreist, der fährt mit dem Bus bis Huben und steigt dort auf den Regionalbus 952 um und fährt über Kals a. G. zur Haltestelle Kals a. G. Lucknerhaus und nimmt nach der Bergtour von Kals. a. G. Taurer den Bus zurück – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Große Parkplätze beim Areal Glocknerwinkel etwas oberhalb vom Lucknerhaus. Ebenfalls gibt es vor dem Ortsteil Taurer/Spöttling den großen Parkplatz Dorfertal oder in Taurer/Spöttling nach der Brücke auf der rechten Seite einige wenige Parkplätze (Parkplatz Spöttling).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Alpengasthof Lucknerhaus (1948m) und im Wanderhotel Taurerwirt im Ortsteil Taurer/Spöttling
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 9 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 106 (seit September 2020)

Tourentipps in der Umgebung:

Böses Weibele (3119 m) vom Lucknerhaus

Dreitausender-Skitouren
Das Böse Weibele ist nicht nur im Sommer eine lohnende Tour sondern auch im Winter als Skitour. Bis zum Peischlachtörl zwar nicht wirklich...

Großglockner (3798 m) - Skitour vom Lucknerhaus

Dreitausender-Skitouren
Der höchste Berg Österreichs wird in letzter Zeit beinahe das ganze Jahr über bestiegen. Im Hochwinter wird er häufig sehr oft unterschätzt,...

Hochschober (3242 m) von Lesach

Dreitausender-Skitouren
Die Skitour auf den Hochschober zählt zu schönsten aber auch technisch anspruchsvollsten Touren im Kalser Tal. Herrliche landschaftliche...

Luisenscharte (3175m) vom Lucknerhaus

Dreitausender-Skitouren
Der Skitour zur Luisenscharte am Beginn vom Stüdlgrat ist eine reizvolle und leichte Hochtour mit herrlichen Ausblicken auf die Westseite...

Teufelskamp (3511m) vom Lucknerhaus

Dreitausender-Skitouren
Der Skitour auf die Teufelswand ist eine landschaftlich besonders reizvolle Hochtour, die auf der Westseite vom Großglockner, dem Teufelshorn,...

Alpengasthof Lucknerhaus & Lucknerhütte von Lesach

Mountainbiketour
Wunderschöne, aber schwierige Tour mit dem Bergrad von Lesach entlang des Kalserbaches nach Kals und auf der alten Lucknerhausstraße danach...

Lucknerhaus von Kals

Mountainbiketour
Am Ende der Kalser Glocknerstraße liegt das Lucknerhaus mit dem beeindruckendem Ausblick auf den Großglockner, der sich hier majestätisch...

Böses Weibl (3119 m) vom Lucknerhaus

Bergtour
Super Bergtour mit fantastischen Großglocknerblicken. Einfacher Anstieg über schönes Almengelände zum Peischlachtörl. Bis kurz vor...

Figerhorn - Überschreitung vom Lucknerhaus

Bergtour
Schöne Überschreitung mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel. Der Höhepunkt ist sicherlich das atemberaubende Bergpanorama, dass einem...

Figerhorn (2743m) vom Lucknerhaus

Bergtour
Das Figerhorn ist sowohl im Sommer als auch im Winter eines der begehrtesten Gipfelziele in der Glocknergruppe. Der Höhepunkt ist sicherlich...

Großglockner, 3798 m - Bergtour vom Lucknerhaus

Bergtour
Von den Bergsteigerdörfern Kals und Heiligenblut führen die Hauptaufstiegsrouten zur Adlersruhe mit der Erzherzog-Johann-Hütte. Der Aufstieg...

Vordere Kendlspitze (3085 m) von der Adlerlounge

Bergtour
Die Vordere Kendlspitze liegt in der Granatspitzgruppe im Tourenbereich der Sudetendeutschen Hütte. Der prächtige Aussichtsgipfel mit...

Felsenkapelle zur Rosenkranzkönigin von Taurer/Spöttling

Wanderung
Die Kapelle zur Rosenkranzkönigin ist in den unteren Teil eines riesigen Felsblocks im Wald oberhalb vom Ortsteil Burg gebaut worden. Erbaut...

Glorer Hütte (2651 m) vom Lucknerhaus

Wanderung
Die Glorer Hütte liegt im Zentrum vom Geomorphologischen Lehrpfad der in drei Abschnitten aufgeteilt ist. Die Wanderung führt auf einfachen...

Lucknerhütte (2241m) aus dem Glocknerwinkel

Wanderung
Die Lucknerhütte liegt am Fuße des Großglockners, umrahmt von einer traumhaften Hochgebirgs-Kulisse in schöner Aussichtslage, auf einer...

Peischlachtörl Rundwanderung

Wanderung
Diese landschaftliche Traumrunde befindet sich in der Schobergruppe in Osttirol. Schöner Anstieg auf das Pleischachtörl mit dem herrlichen...

Stüdlhütte (2802 m) vom Lucknerhaus

Wanderung
Die Stüdlhütte liegt direkt am Großglockner in der grandiosen Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern. Die Hütte ist sowohl idealer Ausgangspunkt...

Sudetendeutsche Hütte (2650 m) von der Adlerlounge

Wanderung
Schöner aber anspruchsvoller Hüttenzustieg am Sudetendeutschen Höhenweg zur Sudetendeutschen Hütte. Die Hütte ist ein wichtiger Stützpunkt...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf