Villanderer Alm: Rundwanderung zu idyllischen Bergseen

GPX Download PDF Version Drucken

Start am Parkplatz Saltnerstein - Gasser Hütte, Besuch des Toten Sees, der Seeberg Seen mit dem Schwarzsee, und Rückkehr über den Totenrücken

Zur Mair in Plun Hütte und zur Pfroder Alm: Von Parkplatz führt der Weg zur Wandertafel unterhalb der Gasser Hütte und folgt den Hinweisschildern „Mair in Plun Hütte, Pfroder Alm, Totenkirchl, Totensee“ nordwestwärts mit sanftem Anstieg. Ein gut präparierter Wanderweg, der sich nach kurzer Gehzeit links abzweigt, führt parallel zum Fahrweg zur Mair in Plun Hütte (1820 m), die zum Frühstücken einlädt. Der Weg setzt sich westwärts fort bis zu einer Straßenteilung. Hier geht es geradeaus aufwärts – der rechte Weg führt zur Stöfflhütte – durch einen lichten Waldabschnitt und anschließend über herrliches Almgelände bis zur Pfroder Alm (2146 m). Den Abschluss bildet der gut ausgearbeitete Wandersteig zum Totenkirchl (2186 m).

Zum Totensee und zu den Seeberg Seen mit Schwarzsee: Nach einem kurzen Blick ins Kirchlein leitet der Weg südwärts mit geringem Höhengewinn zum Totensee (2208 m), der erst im letzten Augenblick in seiner verborgenen Geländemulde sichtbar wird. Wieder zurück zum Totenkirchl, führt der Weg links durch ein Gatter und hinab zu einer Wegteilung nahe der kleinen Seebergalm unterhalb eines Wegkreuzes. Hier führt der Weg rechts Richtung Prackfiedererjöchl/Gasserhütte 16B, oberhalb der Seen leicht abwärts zur Moar in Ums Almhütte und auf dem Zufahrtsweg in einem leichten Rechtsbogen um den Totenrücken zum Prackfiedererjöchl (2060 m).

Über den Totenrücken zum Totenkirchl und zurück: Bei einem Gatter am Jöchl leitet der Weg 16 rechts durch das Latschengelände und später hinauf zum Gipfelkreuz auf dem freien Geländerücken des Totenrückens (2221 m). Von hier aus geht es hinab zum Totenkirchl und auf dem gleichen Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Zusätzlicher Hinweis: Als Alternative bietet sich eine Abkürzung ab dem Prackfiedererjöchl an. Anstatt den Weg über den Totenrücken zu wählen, kann man auch direkt vom Jöchl den breiten Weg 16 – später 16A - nordostwärts hinunternehmen. Dieser führt hinab zum querenden Fahrweg, der von der Stöfflhütte zur Gasserhütte verläuft. Von dort aus geht es rechts zurück zum bekannten Aufstiegsweg. Diese Option spart sowohl Zeit als auch Höhenmeter und kann besonders bei fortschreitender Tageszeit oder Müdigkeit eine angenehme Alternative darstellen.

Autorentipp - Bike & Hike Tour: Die wunderschöne Rundwanderung zu den Bergseen kann auch ideal als Bike & Hike Tour durchgeführt werden. Der doch lange Zustieg lässt sich vereinfachen, indem man vom Parkplatz bei der Gasser Hütte oder schon früher vom Hotel Sambergerhof mit dem Mountainbike zur Pfroder Alm auffährt. So können Sie sowohl das Radfahren als auch das Wandern in dieser idyllischen Berglandschaft genießen.

 

Charakter: Auf dieser spannenden Route warten vier reizvolle Bergseen – drei davon im malerischen Sarntal – auf die Wanderer. Der Weg schlängelt sich über die weitläufigen Almflächen der Villanderer Alm zur Pfroder Alm, hinauf zum Totenkirchl und dann zu den pittoresk gelegenen Seen. Mit faszinierenden Ausblicken auf die Dolomiten und weit nach Norden zum Alpenhauptkamm, gespickt mit einladenden Rastplätzen, ist diese Tour ein wahrer Genuss.
Gasthof Schönau - Timmelsjoch

Sommerabenteuer im Hinteren Passeiertal

Unvergessliche Sommeraktivitäten, Sommer 2024

Kartenansicht

Kompass Karte

Villanderer Alm: Rundwanderung zu idyllischen Bergseen
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 050 Brixen und Umgebung

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Villandro - Villanders
  • Kommende Tage
Vormittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 11°C
Luftfeuchtigkeit: 94%
Nachmittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 12°C
Luftfeuchtigkeit: 83%
Tourenkategorie Wanderung, Almwanderung, Seenwanderung, Bike & Hike
Gebirgsgruppe Sarntaler Alpen
Region Eisacktal-Villnösstal, Lüsental, Brixen, Klausen
Talort Villanders, 880 m
Gehzeit Gesamt 4,5-5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 670 Hm
Weglänge Gesamt 14,5 Km
Ausgangspunkt Almparkplatz Saltnerstein - Gasser Hütte, 1730 m
Schwierigkeit

Leichte, aber bereits lange Rundwanderung. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!

Beste Jahreszeit Mai - November
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 050 Brixen und Umgebung
Anfahrt Auf der A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Klausen fahren, links durch den Umfahrungstunnel von Klausen und sofort danach auf der Bergstraße über Villanders hinauf Richtung Villanderer Alm zum letzten Parkplatz unterhalb der Gasser Hütte.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Klausen und mit der Buslinie 345 auf die Villanderer Alm. Fahrplanauskunft unter www.suedtirolmobil.info.
Parkmöglichkeit Gebührenpflichtiger Parkplatz am Ende der Fahrstraße unterhalb der Gasser Hütte.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasser Hütte (1756 m), Moar in Plun Hütte (1860 m), Pfroder Alm (2146 m) und mit einem kurzen Abstecher auch die Rinderplatzhütte (1800 m).
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 166 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 2205 (seit August 2023)

Tourentipps in der Umgebung:

Pfroder Alm - Abenteuer beginnend von der Gasser Hütte

Wanderung
Der Beginn dieser erlebnisreichen Wanderung liegt an der Gasserhütte. Der Weg führt entlang einer Mischung aus Fahrweg und sorgfältig...

Totenkirchl & Totensee: Start von der Gasserhütte

Wanderung
Diese angenehme Wanderung startet an der Gasserhütte und verläuft zunächst auf dem Fahrweg sowie teils auf einem parallel dazu führenden,...

Wanderung zur Mair in Plun Hütte von der Gasserhütte

Wanderung
Startpunkt der Wanderung ist die malerisch gelegene Gasser Hütte. Von hier aus führt der Weg, teils entlang eines Fahrweges und teils...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf