kompass logo

Tschengelser Hochwand-Klettersteig (3375 m) von der Düsseldorfer Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour mit Klettersteig von Sulden zur Düsseldorfer Hütte und auf die Tschenglser Hochwand

Route zur Düsseldorfer Hütte: Vom Parkplatz an der Talstation vom Kanzellift nach Osten über den Suldenbach und aufwärts zum Sporthotel Paradies und wenige Meter rechts zur Alpenrose. Direkt gegenüber links am eingezäunten Wanderweg zum Waldrand hinauf. Links über den Bach und bei der Talstation der Materialseilbahn sofort wieder rechts entlang des Baches aufwärts der Beschilderung "Düsseldorfer Hütte" folgen. Nun immer durch das wildromantische Zaytal, alle Abzweige ignorierend, über gestuftes Gelände aufwärts zur Düsseldorfer Hütte (2.721 m).

Route von der Düsseldorfer Hütte auf die Tschengelser Hochwand: Von der Hütte am Bergweg Nr. 5 nordostwärts leicht abwärts zu den Zayseen und beim ersten Wegverzweig links der Beschilderung "Tschengelser Hochwand-Zayjoch" folgen. Über ein kurze Steilstufe hinauf und in dem flachen Boden beim nächsten Wegverzweig links halten und durch ein mit Schutt gefülltes Tälchen, später über einen Moränenrücken zum nächsten Wegverzeig links oberhalb eines kleinen Sees. Wieder links über eine Schutthang zu den Felsen der Hochwand bis zum beschilderten Abzweig zum Klettersteig.

Ab hier hat man dann zwei Möglichkeiten:
a.) Rechts über ein breites Felsband zum Einstieg des neuen Klettersteiges. Der  Südwand-Klettersteig führt in sehr guter Linienführung durch die Südwände der Tschengelser Hochwand. Er ist einer der höchst gelegenen Klettersteige der Alpen. Im letzten Abschnitt führt die Route ident mit dem Normalweg auf den Gipfel.

b.) Beim Abzweig zum Klettersteig links hinaus in die steile Geröllrinne, wo der Steig zuerst auf der linken Seite, später dann auf der rechten Seite hinauf in die Scharte führt. Von der Scharte rechts über Geröll und Blockwerk steil am Südwestrücken aufwärts, bis man mit dem Klettersteigausstieg zusammentrifft. Über teils gesicherte Stellen zum Gipfelaufbau und auf guten Fels auf den Gipfel.

Tipp: Beim Aufstieg den Klettersteig wählen und am Normalweg dann absteigen!
Genaue Klettersteigbeschreibung mit Topo auf Bergsteigen.at.

Anmerkung: Natürlich lässt sich der Aufstieg mit dem Kanzellift erheblich verkürzen. Auch mit einer Übernachtung in der Düsseldorfer Hütte wird die Tour zu einem Genuss.
Betriebszeiten vom Kanzellift

BUCHTIPP
Im neu erschienen HOHE ZIELE - die besten Dreistausender für Wanderer in den Ostalpen mit Almenrausch-Beteiligung, findet Ihr 90 Traumgipfel für weitere schöne Gipfelerlebnisse:)

Charakter: Die Tschengelser Hochwand liegt südlich vom Dorf Tschengls im Vinschgau in der Ortlergruppe. Wer über den Reschenpass in das Vinschgau fährt hat die mächtige und abweisende Nordwand bereits vor den Augen. Man würde kaum glauben, dass der mächtige Gipfel von der Südseite über einen schönen Klettersteig oder am Normalweg relativ "leicht" zu besteigen ist. Der neue Klettersteig, der etwas rechts vom alten Klettersteig durch festen Fels auf den Gipfel führt, ist ein wahrer Genuss.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Tschengelser Hochwand-Klettersteig (3375 m) von der Düsseldorfer Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 72 Nationalpark Stilfser Joch/Parco Nationale dello Stelvio

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 82%
Nachmittag
Wetter: Mäßig bewölkt
Temperatur: 4°C
Luftfeuchtigkeit: 62%
Tourenkategorie Bergtour, Klettersteig, Dreitausender-Bergtouren
Gebirgsgruppe Ortler Alpen
Region Ortlergebiet, Stilfserjoch
Talort Sulden, 1.861 m
Gehzeit Ziel 4,5 - 5 Std.
Gehzeit Gesamt 8 - 9 Std.
Höhendifferenz Ziel 1.504 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1.527 Hm
Weglänge Ziel 7,4 Km
Weglänge Gesamt 14,8 Km
Ausgangspunkt Talstation vom Kanzellift in St. Gertraud/Sulden, 1.873 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege. Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Klettersteig: C
Ausrüstung Komplette Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 72 Nationalpark Stilfser Joch/Parco Nationale dello Stelvio
Tabacco Karte Nr. 08 Ortles-Cevedale – Ortlergebiet
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Bozen Süd und auf der Mebo (Schnellstraße) nach Meran. Weiter durch das Pustertal nach Spondinig und links entlang der Stilfserjochstraße nach Gomagoi. Links in das Suldental nach Sulden zur Talstation vom Kanzellift (Sessellift). Oder auf der A12 zur Ausfahrt Reschenpaß/St. Moríz und durch das Oberinntal nach Nauders. Weiter zum Reschensee und abwärts in das Vinschgau nach Spondinig und rechts nach Gomagoi und Sulden.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Vinschgerbahn zur Station Spondinig und mit dem Linienbus der SAD über Gomagoi nach Sulden.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation vom Kanzellift.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Düsseldorfer Hütte (2.721 m)
Unterkünfte Alternativ Düsseldorfer Hütte (2.721 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 3 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 16100 (seit September 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Monte Cevedale (3769 m) von Sulden

Dreitausender-Skitouren
Der Monte Cevedale ist so ziemlich das begehrteste Skitourenziel in den Ortler Bergen. Obwohl bei diesem Zustieg sicherlich nicht die lohnendsten...

Ortler (3905 m) von Heilig Drei Brunnen

Dreitausender-Skitouren
Diese Skihochtour zählt zu den großen Tourenzielen in den Ortler Alpen und wird in letzter Zeit häufiger unternommen. Für konditionsstarke...

Suldenspitze (3376 m) von Sulden

Dreitausender-Skitouren
Über den innersten Suldental erhebt sich die Suldenspitze mit ihrer breiten Nordflanke. Der Gipfel ist aufgrund der zentralen Lage zwischen...

Eisseespitze (3230 m) von der Schaubachhütte

Bergtour
Über den innersten Suldental erhebt sich die Eisseespitze mit ihrer breiten felsigen Nordwestflanke. Von dieser Seite führt über den...

Großer Angelus (3521 m) vom Kanzellift

Bergtour
Der Hohe Angelus liegt in den Ortler Alpen im Tourengebiet der Düsseldorferhütte. Traumhafte, gletscherfreie Tour (außer man steigt auf...

Kleiner Angelus (3318 m) vom Kanzellift

Bergtour
Wunderschöne leichte Geltscherwanderung, dient auch als ideale Einsteigertour ab der Hütte, die Tour verkürzt sich dadurch um 3,8 Km...

Ortler (3905 m) über den Hintergrat

Bergtour
Der mit Sicherheit der schönste Grataufstieg auf den höchsten Berg Südtirols. Herrliche Genusskletterei im zweiten Abschnitt des Aufstieges....

Ortler (3905 m) von der Payerhütte

Bergtour
Schwierige, rassige Hochtour am "Normalweg" auf den Ortler - Top of Südtirol. Dieser faszinierende Riesendom, der das Bild vom Obervinschgau...

Rötlspitze (3026 m) vom Stilfser Joch

Bergtour
Wunderschöne, aussichtsreiche Bergwanderung auf die Drei-Sprachenspitze die deutsches, italienisches und bündnerromanisches Sprachgebiet...

Vertainspitze (3545 m) vom Kanzellift

Bergtour
Die Vertainspitze liegt in den Ortler Alpen im Tourengebiet von Sulden. Aus bergsteigerischer Sicht ein wohl eher unangenehmer steiler Anstieg...

Düsseldorfer Hütte (2721 m) vom Kanzellift

Wanderung
Die Düsseldorfer Hütte liegt nordöstlich oberhalb von Sulden bei den Zayseen. Traumhaft liegende Hütte in den Ortler Alpen mit eben...

Goldseeweg von der Furkelhütte

Wanderung
Die Wanderung am Goldseeweg (Militärhistorischer Wanderweg) im Nationalpark Stilfser Joch zählt zu den Klassikern in der Ferienregion...

Hintergrathütte (2661 m) vom Langensteinlift

Wanderung
Wunderschöne Hüttenwanderung (Hüttenzustieg) mit Lifthilfe im Banne des Ortlers. Idealer Anstieg auch für die Besteigung des Ortlers...

Payerhütte (3029 m) von Sulden

Wanderung
Das Hochtal Sulden eingerahmt von zahlreichen Dreitausendern in westlicher, südlicher und östlicher Richtung, ist ein ideales Wandergebiet....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf