kompass logo

Sellrainer Hufeisentour (6 Etappen)

GPX Download PDF Version Drucken

6 Tagesetappen - 5 Hütten - 1 Gasthof - 6 Übernachtungen

1. Tagesetappe: Anreise nach Sellrain und Aufstieg durch das Fotschertal zum Bergheim Fotsch. Noch ein Stück entlang der Fahrstraße, rechts über eine kleine Holzbrücke und entlang des Sommerweges zur Potsdamer Hütte.

2. Tagesetappe: Aufstieg von der Potsdamer Hütte über die Schafalm auf den Roten Kogel. Abstieg Richtung Westen zum Gallwieser Hochleger (verfallen) und weiter ins Lüsenstal. Kurzer Gegenstieg nach Praxmar zum Alpengasthof Praxmar.

3. Tagesetappe: Vom Alpengasthof Praxmar Aufstieg zum Köllenzeiger. Weiter am Praxmar Höhenweg durch das Schöntal und Schwärzgrube zum Westfalenhaus (2.276 m).
Alternativroute: Von Praxmar leicht abwärts nach Lüsens und am Sommerweg zum Westfalenhaus (leichter).

4. Tagesetappe: Aufstieg vom Westfalenhaus zum Winnebachjoch (2.782 m) und Abstieg durch das Winnebachkar zur Winnebachsee Hütte (2.361 m).
Alternativroute: Vom Westfalenhaus am Dr. Siemonweg über den Grünen Tatzen Ferner zum Bachfalenferner und abwärts zur Winnebachsee Hütte.

5. Etappe: Aufstieg von der Winnebachsee Hütte zum Zwieselbachjoch (2.868 m) und durch das Zwieselbachtal hinab zur Schweinfurter Hütte (2.034 m). Alternativroute: Keine

6. Tagesetappe: Von der Schweinfurter Hütte auf die Finstertaler Scharte (2.777 m) und abwärts zum Speicher Finstertal und weiter abwärts zur Dortmunder Hütte (1.949 m).
Alternativroute: Nur über eine sehr lange Tagesetappe am Wilhelm Oltrogge Weg zur Bielefelder Hütte (Zusatzübernachtung).

Anmerkung: Bei dieser hier vorgestellten Hüttenwanderung von Hütte zu Hütte in den Stubaier Alpen, bewegt sich der Hüttenwanderer durchwegs im hochalpinen Gelände. Es erfordert daher einen alpinerfahrenen Hüttenwanderer mit perfekter Ausrüstung und entsprechender Ausbildung. Am sichersten ist man bei dieser Durchquerung mit einen erfahrenen und bestens ausgebildeten Bergführer unterwegs!

Charakter: Immer wieder beeindrucken Gletscher, umrahmt mit zahlreichen Dreitausendern, den einsamen Hüttenwanderer und Bergsteiger in dieser malerischen Bergwelt. Romantische gelegene Berghütten, in dem abgeschiedenen Teil der Stubaier Alpen, stehen dem Wanderer als Einkehr- und Unterkunftsziele zur Verfügung und lassen diese Runde zu einem gemütlichen Unterfangen werden.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Sellrainer Hufeisentour (6 Etappen)
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompasskarte Nr. 43 Ötztaler Alpen 1:50.000

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 2000m
Nachmittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Alpengasthof Praxmar - Lüsenstal

Ihr familiär geführtes Urlaubsdomizil in Gries im Sellrain Bei Familie Melmer im Alpengasthof Praxmar und im Gästehaus Schwarzerhof...

Westfalenhaus, 2273 m - Lüsens

Das Westfalenhaus ist die Hütte der Sektion Münster in denStubaier Alpen. Die Hütte wurde im Jahr 2009 generalsaniert und erstrahlt...

Winnebachseehütte, 2362 m - Gries/Sulztal

Die Winnebachseehütte ist eine Hütte der DAV Sektion Hof und liegt in den westlichen Stubaier Alpen. Der Hauptzustieg führt jedoch aus...

Schweinfurter Hütte, 2028 m - Niederthai

Die Schweinfurter Hütte liegt in den Stubaier Alpen, aber auf Ötztaler Seite. Die Hütte wird seit der Wintersaison 2011/12 von Carmen...

Dortmunder Hütte, 1950m - Kühtai

Die Dortmunder Hütte ist eine Alpenvereinshütte der DAV Sektion Dortmund e.V. und liegt in den Stubaier Alpen auf der Passhöhe von Kühtai...
Tourenkategorie Hüttenwanderung, Mehrtagestouren Sommer
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Sellraintal, Fotschertal & Lüsnertal
Talort Sellrain, 908 m
Gehzeit Gesamt 24 - 29 Stunden
Höhendifferenz Gesamt 5.085 Hm (Aufstieg) - 4048 Hm (Abstieg)
Weglänge Gesamt 53,2 Km
Ausgangspunkt Sellrain im Sellraintal, 908 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege - Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung Vielleicht Steigeisen (Grödel) für eventuelle Altschneefelder zum queren - gehören eigentlich bei jeder Hochgebirgsrunde in den Rucksack - besonders im Frühsommer!
Kartenmaterial Kompasskarte Nr. 43 Ötztaler Alpen 1:50.000
Kompasskarte Nr. 83 Stubaier Alpen 1:50.000
AV-Karte Nr. 31/2 Stubaier Alpen/Sellrain 1:25.000
AV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck/Umgebung 1:50.000
Anfahrt Aus Richtung Kufstein kommend, auf der A12 Inntalautobahn Richtung Innsbruck und weiter zur Ausfahrt Kematen/Sellrain. Durch das Sellraintal nach Sellrain im Sellraintal. Über Garmisch nach Seefeld und weiter nach Zirl und über Kematen in das Sellraintal. Aus dem Oberland kommend, auf der A 12 zur Ausfahrt Kematen/Sellrain und wie oben beschrieben weiter nach Sellrain.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Österreichischen Bundesbahn (www.oebb.a) zum Hauptbahnhof Innsbruck und mit dem Bus (www.postbus.at) nach Sellrain im Sellraintal. Busverbindung: Innsbruck Hauptbahnhof - Sellrain (Haltestelle Gasthaus Neuwirt).
Parkmöglichkeit Man kann bereits bei der Anreise das Auto in Kühtai abstellen (bei einer Übernachtung in der Dortmunder Hütte kann man das Auto auch bei der Hütte abstellen) und fährt dann mit dem Bus nach Sellrain zum Ausgangspunkt der Runde - der Vorteil darin besteht darin, dass am Ende der Runde das Auto bereits am Endpunkt steht! Weiters von Sellrain eventuell bereits mit dem Taxi zum Bergheim Fotsch - erspart man sich den doch etwas längeren Talaufstieg. Oder das Auto bereits am Parkplatz Bergheim Fotsch abstellen und am letzten Tag mit dem Taxi zum Auto retour.
Sonstige Infos / Wissenswertes
Eventuell wichtige Telefonnummer für einen Taxitransport  zum Ausgangspunkt retour:
TAXI KÜHTAI - Thomas Haider Tel.: +43 664 11 666 71
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 9 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 25941 (seit Mai 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Almind Alm und Seigesalm Runde vom Parkplatz Eisbrücke

Mountainbiketour
Die Almind Alm liegt auf einer Seehöhe von 1755m im Fotschertal – die Seigesalm auf einer Seehöhe von 1872m. Diese Route führt vom...

Almind Alm vom Parkplatz Eisbrücke

Mountainbiketour
Die Almind Alm liegt auf einer Seehöhe von 1755m im Fotschertal östlich unterhalb vom Fotscher Windegg. Diese einfache Route führt vom...

Seigesalm vom Parkplatz Eisbrücke

Mountainbiketour
Die Seigesalm liegt auf einer Seehöhe von 1872m auf einem schönen Almgebiet nordöstlich unterhalb vom Fotscher Windegg – einem im Winter...

Sellrain - Potsdamer Hütte

Mountainbiketour
Lange Auffahrt von Sellrain zur Potsdamer Hütte. Kurz auf Asphalt, anschließend entlang des Fotscherbaches zum Gasthof Bergheim. Abwechselnd...

Sellrain - Saigisalm

Mountainbiketour
Nach der kurzen Asphaltfahrt eine etwas langweilige Forstwegauffahrt bis auf eine Höhe von 1.900 m. Aber dann öffnet sich dem Mountainbiker...

Angerbergkopf (2399 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Der Angerbergkopf liegt im Bergkamm der das Fotschertal vom Senderstal trennt und ist aus den beiden Tälern relativ einfach erreichbar....

Roter Kogel (2832 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Die Bergtour auf den Roten Kogel ist wie viele andere Touren im Fotschertal im Sommer ein ruhiges Unterfangen. Im Gegensatz zum Winter sind...

Roter Kogel (2832 m) von der Potsdamer Hütte

Bergtour
Der Rote Kogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Potsdamer Hütte. Nicht nur im Winter ist dieses wunderbare Gipfelziel einen...

Schaflegerkogel (2405 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Der Schaflegerkogel liegt im Bergkamm der das Fotschertal vom Senderstal trennt und ist aus den beiden Tälern relativ einfach erreichbar....

Schaflegerkogel (2405 m) von der Potsdamer Hütte

Bergtour
Bergtour auf einen wunderschönen Aussichtsberg mit herrlichen Panoramablicken auf die Kalkkögel die wie auf einem Präsentierteller vor...

Schwarzhorn (2812 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Das Schwarzhorn liegt im Ruhegebiet der Kalkkögel im Gipfelkamm der das Oberbergtal vom Fotschertal trennt. Einsame und ruhige Tour auf...

Schwarzhorn (2812 m) von der Potsdamer Hütte

Bergtour
Das Schwarzhorn liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Potsdamerhütte. Kurzer und steiler Aufstieg auf den sehr aussichtsreichen...

Sömen (2796 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Der Sömen liegt in der Bergkette der das Fotschertal vom Lüsener Tal trennt und ist im Winter ein sehr beliebter Skigipfel. Aber auch...

Sömen (2796 m) von der Potsdamer Hütte

Bergtour
Der "Auf Sömen" ist den meisten nur im Winter als Skitour ein Begriff. Dieser tolle Gipfel mit dem schönen kleinen Gipfelkreuz ist jedoch...

Wildkopf (2719 m) vom Alpengasthof Bergheim Fotsch

Bergtour
Der Wildkopf ist ein prächtiger Aussichtsberg, der im Kamm der das Fotschertal und Oberbergtal trennt, liegt. Wunderschöner Zustieg durch...

Wildkopf (2719 m) von der Potsdamer Hütte

Bergtour
Der Wildkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Potsdamer Hütte. Herrliches Gipfelziel im Tourenbereich der Potsdamer Hütte....

Besinnungsweg Sellraintal

Wanderung
Wunderschöner Wanderweg entlang drei Kirchen und des Kreuzweges Gries im Sellrain und Sellrain. Der Panoramaweg führt an wunderschönen...

Potsdamer Hütte (2020 m) durch das Fotschertal

Wanderung
Die Potsdamer Hütte liegt auf einer Aussichtsplattform mit wunderbarem Blick zum Talschluß des Fotschertales mit der Lüsenser Villerspitze...

Potsdamer Hütte (2020 m) über die Almindalm

Wanderung
Die Potsdamer Hütte liegt auf einer Aussichtsplattform mit wunderbarem Blick zum Talschluß des Fotschertales mit der Lüsenser Villerspitze...

Saigisalm, 1.872 m

Wanderung
Die Saigisalm ist noch eine ursprünglich erhaltene Alm in den Sellrainer Bergen. Eine im unteren Bereich etwas langweilige Forstwegwanderung....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf