kompass logo

Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m) von Durnholz

GPX Download PDF Version Drucken

Wanderung (Hüttenzustieg) von Durnholz über die Fortschellscharte zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz

Zur Fortschellscharte: Vom Parkplatz wandern wir entlang der Zufahrtsstraße hinauf zum Durnholzer See und am Westufer, vorbei am Fischerwirt, zum nördlichen Seeende. Hier teilt sich der Weg - wir halten uns rechts, folgen dem "Hinweisschild Fortschellscharte-Latzfonser Kreuz Nr. 5" zum ersten Bauernhof hinauf und von hier kurz durch ein Waldstück zu einer asphaltierten Fahrstraße hinauf. Rechts entlang dieser zum Bachmann Hof und weiter in das Großalmtal.
Den Abzweig zur Jakobsspitze lassen wir links liegen und wandern immer am Weg Nr. 5 leicht ansteigend taleinwärts. Vorbei an schönen Holzhütten zum "Münich Brunnen" und zum Abzweig Schaldererscharte-Schrotthorn. Wir bleiben weiter am Fahrweg und gelangen wenig später zur Innerhüttenalm, da wo der Fahrweg in einen Steig übergeht. Nun etwas steiler aufwärts, bis wir in den querenden Durnholzer Höhenweg einmünden. Entlang diesem leicht ansteigend in die Fortschellscharte (2299 m).

Zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz: Aus der Scharte halten wir uns rechts und queren im leichten Auf und Ab die steilen Schutthänge östlich der Kassianspitze und gelangen so über kurze versicherte Passagen in die Südostflanke der Ritzlarspitze, von wo wir das erste Mal die Wallfahrtskirche und das Schutzhaus im Blickfeld haben. Zuletzt wiederum auf einfachem Steig hinüber zur Wallfahrtskirche mit dem Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m).

Rückweg: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute.

Charakter: Der Aufstieg vom Durnholzer See durch das einsame, wildromantische Großalmtal ist zugleich der längste Hüttenzustieg zum vielbesuchten Latzfonser Kreuz. Die meisten Besucher wählen den einfachen Zustieg vom Parkplatz Kühhof über die Klausner Hütte um dieses Kleinod in den Sarntaler Alpen zu besuchen.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m) von Durnholz
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 056 Sarntaler Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Nachmittag
Wetter: Mäßiger Schnee
Temperatur: 3°C
Luftfeuchtigkeit: 66%
Tourenkategorie Hüttenwanderung, Wanderung
Gebirgsgruppe Sarntaler Alpen
Region Sarntal mit Penserjoch
Talort Durnholz, 1558 m
Gehzeit Ziel 3-3,5 Std.
Gehzeit Gesamt 5,5-6 Std.
Höhendifferenz Ziel 920 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1051 Hm
Weglänge Ziel 10,3 Km
Weglänge Gesamt 20,6 Km
Ausgangspunkt Parkplatz südlich unterhalb vom Durnholzer See, 1510 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege mit kurzen versicherten Passagen im Bereich der Ritzlarspitze. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 056 Sarntaler Alpen
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Sterzing und über das Penserjoch durch das Pensertal auswärts Richtung Bozen zur Ortschaft Astfeld. Hier links in das Durnholzer Tal nach Durnholz. Von Bozen durch das Sarntal nach Astfeld und rechts in das Durnholzer Tal nach Durnholz.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Bozen mit dem Überlandbus (Linie 150) nach Durnholz. Fahrplanauskunft unter www.sii.bz.it.
Parkmöglichkeit Genügend gebührenpflichtige Parkplätze unterhalb der Ortschaft Durnholz - 550 Meter vor dem Durnholzer See (Auffahrt zum See nicht gestattet!).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 2 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 5631 (seit Dezember 2016)

Tourentipps in der Umgebung:

Kassianspitze (2581 m) von Durnholz durch das Großbachtal

Bergtour
Traumhafte Rundtour mit großartigem Aufstieg durch das wildromantische Großalmtal zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz. Erst bei der Wallfahrtskirche...

Kassianspitze (2581 m) von Durnholz über das Pfattner Albl

Bergtour
Einsamer, wunderschöner Anstieg durch das romantische und naturbelassene Pfattner Tal auf die aussichtsreiche Kassianspitze. Während die...

Sarner Scharte vom Hallerhof am Riedelsberg

Bergtour
Jedem, der von Bozen ins Sarntal fährt, sticht die Sarner Scharte sofort ins Auge. Das Felsmassiv liegt östlich über dem Hauptort Sarnthein...

Auener Alm (1798 m) von der Sarner Skihütte

Wanderung
Zur Auener Alm (bei den Einheimischen auch Auener Alpl genannt), östlich an den Hängen des Tschögglbergs, führt eine breite Forststraße....

Stoanerne Mandln (2001 m) von der Sarner Skihütte

Wanderung
Der Almrücken auf der Hohen Reisch mit den Stoanernen Mandln zählt zu den beliebtesten Wanderzielen in den Sarntaler Alpen und gilt als...

Tengler-Ausser Herrn-Waldrast Rundwanderung

Wanderung
Der ungemein aussichtsreiche, hoch über dem Sarntal liegende Platz, bietet gemütliche Holzbänke zum Sitzen und Verweilen an. Wunderschöne...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf