Rundwanderung Maria Brettfall – Rafflkapelle – Ruine Rottenstein

GPX Download PDF Version Drucken

Wanderung von Strass zur Wallfahrtskirche Maria Brettfall und weiter nach Raffl. Über die Ruine Rottenburg hinab zum Schloss Thurneck und über die Lindenallee zurück

Zur Wallfahrtskirche Maria Brettfall: Vom Gemeindeamt und der Tourismusinformation kurz in Richtung Kirche und nach wenigen Metern rechts dem Hinweisschild „Wanderwege 3/3a“ folgen. Am Festsaal vorbei, über den Gehweg und Felder, erreichen Sie den Ortsteil Astholz. Die Gleise der Zillertalbahn überqueren, durch eine Unterführung und anschließend geradeaus durch den Ortsteil hinauf zum Parkplatz „Maria Brettfall“. Ab hier führt der breite, schön angelegte Kreuzweg in mehreren Kehren hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Brettfall mit der Lourdesgrotte daneben (700m).

Zur Rafflkapelle bei den Raffl-Höfen: Nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche dem Hinweisschild „Rafflhöfe 3/3a“ folgen, an der Jausenstation Maria Brettfall vorbei und den breiten Serpentinensteig hinauf bis zu einem Holzgebäude. Ein Abstecher zum Brettfallkopf von einer Minute ist empfehlenswert. Kurz auf dem Schotterweg geradeaus hinauf, nach wenigen Metern dem Steig abkürzend hinauf zum asphaltierten Öxltalweg. Auf diesem noch ein paar Meter aufwärts und beim Straßenabzweig erneut dem Hinweisschild „Rafflhöfe“ aufwärts folgen. Von hier aus führt der asphaltierte Fahrweg leicht ansteigend nach Raffl zu den Rafflhöfen auf einem wunderschönen Hochplateau. Gleich nach dem ersten Hof und vor dem zweiten alten Hof biegen Sie halbrechts auf den Wiesensteig zur Raffl-Kapelle am Waldrand ab. Leider ist die Kapelle nur von außen zu besichtigen, da die Tür verschlossen ist (940m).

Zur Burgruine Rottenberg: Vom Kapelleneingang aus dem steilen Waldsteig abwärts folgen, bis auf einen querenden Wanderweg gestoßen wird, der von der Steinernen Stiege – Beißanger herabführt (kürzere Variante ohne Raffl!). Links auf diesem Weg abwärts, anschließend einem Stichweg fast eben dem Hinweisschild „Rotholz – Rottenburg 3“ folgen. Nach kurzer Zeit endet der Stichweg und es geht auf einem schmalen Waldsteig leicht ansteigend weiter, zuletzt über einen Graben hinauf zur Burgruine Rottenstein, die zu einer schönen Erkundung einlädt (700m).

Über das Schloss Thurneck zurück: Nach der Besichtigung nahe der Burgkapelle durch das Eingangstor und dem Bibelweg abwärts folgen, bis nach einer Holzstiege auf eine Schotterstraße getroffen wird. Auf dieser abwärts nach Rotholz zur Ortsdurchfahrtsstraße. Beim Gasthof Esterhammer kurz rechts und sofort nach diesem wieder links abwärts. Vor einer Unterführung rechts zum Eingang vom Schloss Thurneck und geradeaus durch den Schlosshof und an den weiteren Wirtschaftsgebäuden vorbei. Die Zillertalbahn überqueren und anschließend eine längere Strecke durch die wunderschöne Lindenallee in Richtung Strass. Nach einer Unterführung bei einem Bauernhof rechts abbiegen, nochmals über die Zillertalbahn gehen und anschließend links auf der Landstraße zur Kreuzung mit dem Gasthof Hotel Post. Von dort aus geht es weiter geradeaus zurück zum Startpunkt.

Charakter: Schon der erste Abschnitt der Wanderung zum Wallfahrtskirchlein Maria Brettfall, das majestätisch auf einem Felsen über Strass thront, bietet ein außergewöhnlich aussichtsreiches Erlebnis. Das nächste Highlight stellt die verborgene Hochfläche mit den Rafflhöfen und der schlichten Rafflkapelle dar. Auf dem Weg hinab nach Rotholz erwartet Sie die Burgruine Rottenberg, mit ihrer reizvollen Versöhungsstiege und Kapelle, bevor es zum beeindruckenden Schloss Thurneck weitergeht.
Wanderkarte - Ferienregion Hall-Wattens

Bestellt Eure kostenlose Wanderkarte mit einem Klick!

Erlebt den Sommer in der Region Hall-Wattens

Kartenansicht

Kompass Karte

Rundwanderung Maria Brettfall – Rafflkapelle – Ruine Rottenstein
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Wanderkarte 28 Vorderes Zillertal

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Strass
  • Kommende Tage
  • Prognose
Vormittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Nachmittag
Temperatur: 23°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 3300m
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Zillertal
Talort Strass im Zillertal, 523m
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 490 Hm
Weglänge Gesamt 9,1 Km
Ausgangspunkt Gemeindeamt in Strass im Zillertal – direkt gegenüber vom Tourismusbüro, 523m
Schwierigkeit

Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!

Beste Jahreszeit Mai - November
Kartenmaterial Kompass Wanderkarte 28 Vorderes Zillertal
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Zillertal und nach Strass im Zillertal. Beim Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen, kurz Richtung Zillertal und beim Gasthof Post links wenige Meter zum Parkplatz links vom Gemeindeamt.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Jenbach, umsteigen und mit der Zillertalbahn zum Bahnhof Strass im Zillertal.
Parkmöglichkeit Großer, gebührenfreier Parkplatz direkt neben dem Gemeindeamt in Strass im Zillertal (im Zentrum nahe der Kirche).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Jausenstation Maria Brettfall, Gasthof Esterhammer in Rotholz und Gasthof Hotel Post im Strass.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 295 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 3378 (seit Mai 2023)

Tourentipps in der Umgebung:

Burgruine Rottenburg von Rotholz

Wanderung
Diese familienfreundliche Wanderung führt am Bibelweg zu geschichtsträchtigen Plätzen oberhalb vom Ort Rotholz. Die ausgedehnte Burganlage...

Rundwanderweg Rottenburg - Maurach

Wanderung
Diese familienfreundliche Wanderung führt am Bibelweg zu geschichtsträchtigen Plätzen oberhalb vom Ort Rotholz. Nach der Besichtigung...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf