Rosskogel - Rundtour (2646m) über das Rifflkreuz

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Sulzstich über die Krimpenbachalm auf das Kögele und über das Rifflkreuz auf den Rosskogel mit anschließender Abfahrt über das Schartl

Zur Krimpenbachalm: Auffahrt mit der Peter-Anich-Bahn I + II zur Bergstation Sulzstich (1x umsteigen). Von der Bergstation ein kurzes Stück am linken Pistenrand aufwärts bis man vor einer Steilstufe zum Zufahrtsweg (Rodelbahn) am linken Pistenrand gelangt. Links auf dieser etwa 15-20 min. aufwärts bis zur letzten Rechtskehre noch unterhalb der Rosskogelhütte. Hier verlässt man den Fahrweg und quert durch mittelsteile Hänge westwärts. Nach ein paar kleinen Hütten hält man sich etwas rechts und steigt schräg aufwärts bis zu einer schönen Almhütte noch vor dem Krimpenbachsattel. Leicht abwärts in eine Senke und nach dieser links schräg ansteigend südwärts zur urigen Krimpenbachalm (1918m).

Auf das Kögele: Oberhalb der Almgebäude vorbei und in gleicher Richtung genau auf das Kögele zu und ein paar Meter abwärts in ein Tälchen. Noch vor dem Gipfelaufbau rechts eindrehen und durch eine weitläufige Mulde aufwärts in eine Senke vor den Steilhängen vom Rosskogelmassiv. Noch vor den Hängen links halten und am sichersten über einen ausgeprägten Rücken in mehreren Kehren in südöstlicher Richtung aufwärts und zuletzt in einer Links-Rechts-Schleife über einen kurzen Steilhang hinauf zu letzten Steilaufschwung auf den Gipfel. Vor einer Mulde links halten und über den kurzen, aber sehr steilen Westhang, hinauf auf einen Rücken und zuletzt links kurz steiler hinauf zum schönen Gipfelkreuz am Kögele (2195m).

Über das Rifflkreuz zum Schartl und auf den Rosskogel: Vom Kögele zurück in die Mulde und am Kamm westwärts hinauf zum Rifflkreuz (2215m). In gleicher Richtung etwas ansteigend steilere Südhänge links unterhalb des felsigen Kammes queren und danach in Kehren nordwärts hinauf in das sogenannte Schartl (2360m), wo man in die klassische Aufstiegsroute, die geradeaus von der Krimpenbachalm über das Schartl heraufführt, einmündet.
Aus dem Schartl durch die weitläufigen Südosthänge westwärts, im letzten Abschnitt über einen Südhang hinauf in eine Einsattelung westlich vom Gipfel. Zuletzt seitlich des Kamm schräg rechts hinüber zum Gipfelkreuz am Rosskogel (2646m).

Weitere Aufstiegsmöglichkeiten auf den Rosskogel: Über das Windegg mit alpiner Einlage über den Nordgrat und von der Krimpenbachalm über das Schartl.

Abfahrt: Vom Gipfel entlang der Aufstiegsroute wieder zurück ins „Schartl“ auf einer Höhe von 2360m. Danach links kurz steil hinab in ein schönes Hochtal, talaus und zuletzt über wunderschöne Hänge hinab Richtung Krimpenbachalm. Noch oberhalb der Alm links hinaus Richtung Krimpenbachsattel. Zuletzt kann man sich den kurzen Gegenanstieg ersparen, hält sich nach den Graben vor dem Sattel gleich rechts, quert etwas steilere Hänge und gelangt so mit ein paar kurzen Schiebepassagen zurück zum Fahrweg. Zuletzt auf der Piste zurück ins Tal.
Sehr gute Skiläufer können bei sehr sicheren Verhältnissen auch direkt östlich unterhalb vom Bildstock durch die sehr schmale Rosskogelrinne - die nach Nordost ausgerichtet ist - abfahren.

Unterkunftsempfehlungen: Für viele weitere schöne Skitouren oder sonstigen Winteraktivitäten in der Umgebung und im vorderen Sellraintal, empfehlen wir unseren Almenrausch-Partnerbetrieb HOTEL KLEISSL in Oberperfuss als wunderschönen Tourenstützpunkt. als wunderschönen Tourenstützpunkt.

Charakter: Landschaftlich der schönste Aufstieg auf den ungemein aussichtsreichen Rosskogel mit traumhafter Abfahrt über das „Schartl“. Bereits schon der erste Teil auf das Kögele ist ein Genuss. Danach beginnt der aussichtsreiche und etwas verwinkelte Aufstieg über das Rifflkreuz mit den herrlichen Ausblicken ins Sellraintal, sowie zu den gleichnamigen Bergen. Zuletzt erwartet den Tourengeher vom Gipfel eine traumhafte 360° Rundumsicht.
Wipptal am Alpenhauptkamm, Tirol

Ruhe & Bewegung in unberührter Winterlandschaft abseits der Massen genießen. Winterwander- und Schneeschuh-Urlaub in Tirol

Den Alpenhauptkamm erleben!

Kartenansicht

Kompass Karte

Rosskogel - Rundtour (2646m) über das Rifflkreuz
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 1200m
Nachmittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1500m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

****Hotel Kleißl - Oberperfuss

Im ruhigen und sonnigen Oberperfuss - inmitten der Bergwelt - befindet sich das familiär betriebene ****Hotel Kleißl. Die Lage bietet...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Talort Oberperfuss, 814m
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std. (nur Aufstieg)
Höhendifferenz Gesamt 1140 Hm (auf) – 1910 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 7,3 Km (auf) – 8,9 Km (ab)
Ausgangspunkt Bergstation Sulzstich der Peter-Anich-Bahn II, 1595m Man kann natürlich auch bereits bei der Mittelstation oder ganz oben bei der Bergstation des Schleppliftes diese Tour starten!
Schwierigkeit

Skitechnisch mittelschwierig

Exposition Alle Expositionen
Lawinengefahr

Mitunter lawinengefährdet. Den Abschnitt nach der Krimpenbachalm muss man genau gehen und den seitlichen Steilhängen gut ausweichen. Der letzte steile Westhang auf das Kögele kann nach starken Winden ziemlich eingeweht sein. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis Ende März / Anfang April (Saisonzeiten der Bergbahn beachten!)
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen/Sellraintal und Richtung Kematen. Beim Kreisverkehr die erste Ausfahrt Richtung Unterperfuss nehmen, bei der folgenden Straßenteilung links und nach wenigen Meter wieder links aufwärts nach Oberperfuss. Im Ortszentrum rechts zur Talstation der Rosskogelbahn.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Innsbruck und mit dem Regionalbus Linie 4165 nach Oberperfuss zur Talstation der Rosskogelbahn.
Parkmöglichkeit Bei Kauf einer Liftkarte oder mit dem Freizeitticket überall auf den Parkplatzen – ansonsten gibt es für Tourengeher einen ausgewiesenen, gebührenpflichtigen Parkplatz.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Mit kurzem Abstecher in der Rosskogelhütte (1777m) und im Panoramarestaurant Stiglreith (1363m).
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 64 (November 2022)
Zugriffe Gesamt 1590 (seit November 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Archbrandkreuz (Archbrandkopf, 2058m) vom Weiler Hof

Skitour
Diese bei den Einheimischen beliebte und fast lawinensichere Tour, führt bis oberhalb der Archbrandhütte meist durch Wald und schöne...

Rauher Kopf & Brechten aus dem Inntal

Skitour
Langer Anstieg, der zuerst durch viel Waldgelände, danach aber ungemein aussichtsreich und auch spannend über den Archbrandkopf zu den...

Rauher Kopf & Brechten vom Rangger Köpfl

Skitour
Wunderschöne 2-Gipfeltour, die mit Hilfe der Rangger Köpfl Bergbahn, zu einem äußerst genussvollen Unternehmen mutiert. Besonders der...

Rosskogel-Überschreitung (2646 m) vom Rangger Köpfl

Skitour
Wunderschöner, hochalpiner Aufstieg über den Nordgrat auf den formschönen Rosskogel. Bereits bei der Anfahrt durch das Inntal sticht...

Windegg (2250m) vom Sulzstich

Skitour
Das Windegg ist eine dem Rosskogel vorgelagerte Geländekuppe, südwestlich vom Krimpenbachsattel. Die Skiwanderung über herrliches Aufstiegsgelände...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf