kompass logo

Rauher Kopf & Brechten vom Rangger Köpfl

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Rangger Köpfl hinab zur Inzinger Alm und hinauf auf den Rauhen Kopf und auf den Brechten

Zur Inzinger Alm: Wir fahren von Oberperfuss mit der Bergbahn (2 Sektionen Gondelbahn und 1x Schlepplift) hinauf auf das Rangger Köpfl. Stapfen vom Ausstieg wenige Meter hinauf zum Gipfelkreuz am Rangger Köpfl mit dem herrlichen Blick zum Rosskogel. Von hier fahren wir in südwestlicher Richtung mit kurzem leichten Gegenanstieg hinab in den Krimpenbachsattel (1899m). Hier halten wir uns rechts und fahren durch lichten Wald, immer etwas taleinwärts haltend, hinab Richtung Inzinger Alm, bis wir in den querenden alten Zufahrtsweg zur Inzinger Alm einmünden. Links leicht abwärts zu den weiten Almflächen im Talgrund. Hier legen wir die Felle an, wandern an der kleinen Kapelle vorbei und gelangen so zur Inzinger Alm (1641 m).

Auf den Rauhen Kopf: Von der Inzinger Alm wandern wir kurz am Fahrweg taleinwärts. Bei einer Rechtskehre mit Hinweisschild halten wir uns rechts und wandern am Fahrweg in mehreren Kehren durch ein Waldstück hinauf zur Inzinger Bergwachthütte. Von dieser in nordwestlicher Richtung, links eines tiefen Grabens über gut kupiertes Gelände, mehrmals den Fahrweg abkürzend, hinauf zum Hochleger (2061 m), der tief geduckt im weitläufigen Skigelände zwischen dem Brechten und dem Rauhen Kopf liegt. Etwas unterhalb vom Hochleger halten wir uns halbrechts auf eine deutlich erkennbare Einsattelung mit einem kleinen Hügel dazwischen zu und steigen durch eine weite Mulde hinaus auf den Ostrücken - sicherste Variante. Bei sicheren Firn könnte man auch direkt vom Hochleger auf den Rücken zwischen dem Brechten und Rauhen Kopf aufsteigen. Am schmalen Rücken steigen wir ungemein aussichtsreich über mehrere Absätze steil hinauf Richtung Rauher Kopf und erreichen einen großen Steinmann. Hier geht es noch wenige Meter nach rechts zum Gipfelkreuz am Rauhen Kopf (2308 m). Der letzte Abschnitt am Rücken hinauf zum Gipfel ist von der Aussicht ins Inntal besonders schön.

Auf den Brechten: Wir steigen wieder zurück und wandern in südlicher Richtung zuerst ziemlich flach und zuletzt wieder mehr ansteigend hinauf auf das weitläufige Gipfelplateau am Brechten (2419 m). Hier befindet sich auch die einzig privat geführte hochalpine Wetterstation. Die aktuellen und stündlich aktualisierten Wetterwerte kann man unter www.inzing-wetter.at abrufen!

Abfahrt: Bei guten und sicheren Verhältnissen fahren wir direkt vom Gipfel über wunderschöne, steile Osthänge hinab zur Bergwachthütte und weiter zur Inzinger Alm. Hier legen wir wieder die Felle an und steigen an einer geeigneten Stelle wieder zum Krimpenbachsattel und zum Rangger Köpfl auf. Hierbei ist es oft besser man folgt der alten Zufahrtsstraße noch ein Stück weiter talaus und spurt nach dem ersten tiefen Graben rechts hinauf zum Krimpenbachsattel. Oder man fährt auch wieder in etwa entlang der Aufstiegsroute hinab zur Inzinger Alm.

Autorentipp: Mit zwei Autos lässt sich auch eine wunderschöne Überquerung durchführen, indem man vorher ein Auto im Weiler Hof oberhalb Inzing abstellt (kleiner Parkplatz). Danach fährt man vom Brechten bei sicheren Verhältnissen direkt ab, quert in Höhe des Hochlegers links Richtung Norden zum Archbrandkopf hinaus, wobei man die letzten 50 Höhenmeter auf die Gipfelkuppe noch die Felle anlegen muss. Vom Gipfel hinab zum Heimkehrerkreuz und weiter hinab zur Archbrandhütte. Durch die "Hoarlig" ziemlich steil hinab zum Weiler Hof - zuletzt meist entlang der Forststraße. Oder auch direkt hinab zur Inzinger Alm und am neuen Fahrweg hinab Richtung Hof und dann von dieser rechts durch die Hoarlig Schneisen hinab.

Lifttickets: Da es leider nur für die 2 Gondelbahn-Sektionen eine Karte gibt, muss man sich hierfür eine 2-Stundenkarte kaufen, wenn man ganz auf den Gipfel möchte. Aber der Unterschied beträgt dafür nur knapp über 3 Euro! Oder man startet die Tour bereits nach den beiden Gondelbahn-Sektionen - 350 zusätzliche Höhenmeter. Das Rangger Köpfl ist mit im Verbund Freizeitticket!

Charakter: Wunderschöne 2-Gipfeltour, die mit Hilfe der Rangger Köpfl Bergbahn, zu einem äußerst genussvollen Unternehmen mutiert. Besonders der Aufstieg von der tief verschneiten Inzinger Alm über schönstes Skigelände, zuletzt über den ungemein aussichtsreichen Ostrücken mit herrlichen Inntalblicken auf den Rauhen Kopf, ist ein absoluter Highlight.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

Rauher Kopf & Brechten vom Rangger Köpfl
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 80%
Nachmittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 2600m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

****Hotel Kleißl - Oberperfuss

Im ruhigen und sonnigen Oberperfuss - inmitten der Bergwelt - befindet sich das familiär betriebene ****Hotel Kleißl. Die Lage bietet...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Talort Oberperfuss, 814 m
Gehzeit Gesamt 2,5 Std. + 50 Min. Gegenanstieg
Höhendifferenz Gesamt 1072 Hm m. Gegenanstieg
Weglänge Gesamt 9,6 Km m. Gegenanstieg
Ausgangspunkt Schlepplift-Bergstation am Rangger Köpfl, 1930 m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig. Der Ostrücken kann je nach Verhältnissen etwas unangenehm zu begehen sein.
Exposition O, SO, W, NW
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Bei der Abfahrt vom Krimpenbachsattel sollte man trotz Wald etwas vorsichtig sein - besonders nach starkem Südwind. Bei der direkten Abfahrt vom Brechten müssen absolut sichere Verhältnisse vorherrschen. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen und kurz Richtung Sellraintal. Beim Kreisverkehr kurz vor Kematen die erste Ausfahrt nehmen, kurz Richtung Unterperfuss und bei der ersten Kreuzung links und nach wenigen Metern wieder links hinauf nach Oberperfuss zur Talstation der Bergbahn Rangger Köpfl Lift.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Innsbruck und mit dem Regionalbus 4165 nach Oberperfuss zur Haltestelle.
Parkmöglichkeit Genügend gebührenfreie Parkplatz unterhalb der Talstation.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten in den Gastronomiebetrieben bei der Bergbahn oder in Oberperfuss.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 137 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 3583 (seit März 2018)

Tourentipps in der Umgebung:

Rosskogel-Überschreitung (2646 m) vom Rangger Köpfl

Skitour
Wunderschöner, hochalpiner Aufstieg über den Nordgrat auf den formschönen Rosskogel. Bereits bei der Anfahrt durch das Inntal sticht...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf