Pirchkogel (2828 m) – Skitour vom Sattele

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Parkplatz Sattele über die Feldringer Böden auf das Schafjoch und auf den Pirchkogel

Vom Parkplatz über die Feldringer Böden zum Schafjoch: Der Weg beginnt am Parkplatz und führt auf der Naturrodelbahn nordwärts in Richtung Feldringalm. Nach etwa 800 Metern verlässt man die Bahn und steigt rechts durch eine lichte Mulde in östlicher Richtung auf. Der Weg führt durch eine Lichtung und ein kurzes Waldstück, bevor die ersten Ausläufer der Feldringer Böden erreicht werden. Ansteigend in der rechten Hälfte der Freiflächen, überquert man kurz vor dem Grünwaslkreuz einen Winterwanderweg. Anschließend geht es durch Mulden und über Kuppen geradeaus aufwärts. Unter großen Stromleitungen hindurch und über einen breiten Rücken erreicht man einen Steinmann. Von hier aus geht es flacher weiter zum Schafjoch (2580 m).

Zum Pirchkogel: Vom Schafjoch aus steigt man steiler auf einen schmäler werdenden Rücken und folgt diesem zum Gipfelaufbau des Pirchkogels. Vor dem steilen Nordwestrücken führt der Weg links fast eben durch die steile Nordflanke des Pirchkogels. In einem Rechtsbogen um den Rücken herum gelangt man in eine Mulde, die zur Einfahrt ins Schneetal (Stamser Alm) führt. Über einen kurzen Steilhang erreicht man die Einsattelung zwischen den Doppelgipfeln. Rechts über den Rücken gelangt man zum kleinen Gipfelkreuz, und links führt ein Anstieg zum höchsten Punkt des Pirchkogels mit einer Gipfelstange (2828 m).

Abfahrt: Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsroute, wobei der breite Rücken ab dem Schafjoch schöne Varianten bietet. Nach Erreichen des Winterwanderwegs, der von Marlstein zur Feldringalm führt, hält man sich am besten rechts, fährt zur Feldringalm ab und benutzt zuletzt die Rodelbahn zurück zum Sattele.

Charakter: Vom Sattele aus führt der längste und einer der schönsten Aufstiege auf den viel besuchten Pirchkogel. Die Route besticht durch die traumhafte Landschaft der Feldringer Böden und eine beeindruckende Panoramawanderung zum Schafjoch. Der anspruchsvolle letzte Abschnitt umfasst eine heikle Querung zur oberen Einfahrt ins Schneetal, gefolgt von einem Anstieg zum Doppelgipfel.
Hotel-Restaurant Humlerhof

Entdecken Sie im Winter die Berge des Tiroler Wipptals beim Skitourengehen, Schneeschuh- & Winterwandern

Winter 2023/24: Entdecken Sie das naturnahe Wipptal.

Kartenansicht

Kompass Karte

Pirchkogel (2828 m) – Skitour vom Sattele
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83, Stubaier Alpen

Wetterprognose

  • Heute in das Kühtai
  • Kommende Tage
  • Prognose
Vormittag
Temperatur: -5°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 900m
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 2200m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Berghotel & Gasthof Marlstein vom Sattele

Der wunderschöne Berggasthof liegt in sonniger Lage hoch über Ochsengarten in schöner Lage inmitten weiter Wiesen. Die Schneeschuhwanderung...

Dortmunder Hütte, 1950m - Kühtai

Die Dortmunder Hütte ist eine Alpenvereinshütte der DAV Sektion Dortmund e.V. und liegt in den Stubaier Alpen auf der Passhöhe von Kühtai...

Seehüter's Hotel Seerose

ZWISCHEN SEE, BERG & REICHER TRADITION IM ÖTZTAL Inmitten unberührter Natur, umgeben von Nadelwäldern und zahlreichen Dreitausendern,...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Kühtai mit Ochsengarten, Ötztal
Talort Oetz, 812 m
Gehzeit Gesamt 3,5-4 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1200 Hm
Weglänge Gesamt 7,5 Km
Ausgangspunkt Am Sattele (1690 m) – direkt am Übergang von Haiming (Haiminger Berg) nach Kühtai (Ochsengarten).
Schwierigkeit

Skitechnisch ist der Abschnitt ab dem Schafjoch mittelschwierig, ansonsten ist die Tour leicht.

Exposition O, N
Lawinengefahr

Bis zum Gipfelaufbau ist die Route kaum lawinengefährdet. Die Querung sollte jedoch nur bei sicheren Verhältnissen durchgeführt werden. Bei Unsicherheiten endet die Tour am Schafjoch. Beachten Sie auch die Informationen im täglichen Lawinenlagebericht!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis Anfang/April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83, Stubaier Alpen
Anfahrt Von der A12 Inntalautobahn nehmen Sie die Ausfahrt Mötz/Fernpass und fahren weiter nach Silz, Haiming. Kurz darauf biegen Sie links aufwärts über den Haimingerberg zum Sattele ab (vom Abzweig auf der Bundesstraße bis zum Sattele 9,7 km). Vom Oberland kommend fahren Sie zur Ausfahrt Ötztal und durch Ötztal-Bahnhof Richtung Haiming. Kurz davor biegen Sie rechts aufwärts ab. Alternativ von Kühtai oder Ötztal nach Ochsengarten und bei der Ortschaft Wald aufwärts zum Sattele (vom Abzweig 1,8 km).
Routenplanung
Parkmöglichkeit Am Sattele gibt es ausreichend gebührenpflichtige Parkplätze.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Alternativ kann man bei der Abfahrt mit einem kurzen Abstecher zur Feldringalm (1888 m) einkehren.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 290 (Februar 2024)
Zugriffe Gesamt 894 (seit Dezember 2023)

Tourentipps in der Umgebung:

Am Kaiser-Franz-Josef-Weg auf die Feldringer Böden

Schneeschuhwanderung
Schöne Rundwanderung die am Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Marlstein führt. Kurzer Aufstieg auf die wunderschönen und noch einsamen Feldringen...

Berghotel & Gasthof Marlstein vom Sattele

Schneeschuhwanderung
Der wunderschöne Berggasthof liegt in sonniger Lage hoch über Ochsengarten in schöner Lage inmitten weiter Wiesen. Die Schneeschuhwanderung...

Faltegartenköpfl - Feldringalm Rundwanderung

Schneeschuhwanderung
Wunderschöne Runde auf das Faltegartenköpfl (Faltegartenkögele) und zur Feldringalm, die bei richtiger Spurwahl kaum oder gar nicht lawinengefährdet,...

Faltegartenköpfl (2184 m) vom Sattele

Schneeschuhwanderung
Klassische Schneeschuhwanderung auf den Feldringer Böden zum Faltegartenköpfl. Herrliche Wanderung mit tollen Ausblicken in die Stubaier-...

Faltegartenköpfl (2184 m) von Marlstein

Schneeschuhwanderung
Wunderschöne Schneeschuhwanderung im schönen Tourengebiet im Nedertal. Die Feldringböden und die nähere Umgebung, sind ein ideales Tourengebiet...

Marlstein – Faltegartenköpfl – Feldringalm vom Sattele

Schneeschuhwanderung
Sicherlich die längste Rundtour mit Schneeschuhen im Tourenbereich Sattele-Marlstein-Feldringböden. Besonders beeindruckend ist der herrliche...

Feldringalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Feldringalm liegt auf einer Seehöhe von 1.888m Seehöhe in den Stubaier Alpen. Der Ausgangspunkt ist am Sattele - direkt am Übergang...

Marlstein Rodelbahn

Rodelbahn
Derzeit ist diese äußerst familienfreundliche und immer bestens präparierte Naturrodelbahn noch ein kleiner Geheimtipp in Ochsengarten,...

Rodelbahn Kühtai beim Graf Ferdinand Haus

Rodelbahn
Das Graf Ferdinandhaus liegt auf einer Seehöhe von 2150 m in Kühtai. Der Ausgangspunkt ist in Kühtai bei der Talstation des Drei Seen...

Faltegartenköpfl (2184 m) vom Sattele

Skitour
Das Faltegartenköpfl liegt in den Stubaier Alpen. Bis zur Feldringalm schöne Skiwanderung entlang der Rodelbahn. Anschließend traumhafter...

Faltegartenköpfl (2184m) - Skitour von Marlstein

Skitour
Es muss nicht immer das Sattele der Ausgangspunkt für das Faltegartenköpfl sein, den auch von Marlstein führt ein leichter Anstieg auf...

Gaiskogel (2820 m) von Kühtai

Skitour
Relativ kurze Spritztour aus dem Liftgebiet auf den ungemein aussichtsreichen Gaiskogel, der aber durch den sehr steilen Westhang (Steilrinne),...

Grieskogelscharte (2590m) von Kühtai

Skitour
Dank der bereits frühzeitig beschneiten Pisten in Kühtai ist die Grieskogelscharte kurz vor dem Saisonbeginn eine bessere Alternative...

Großes Windegg (2644 m) durch das Wörgetal

Skitour
Ein absolut lohnender und wenig besuchter Skigipfel am Ende des Wörgetales mit einem tollen NNO-Hang im Gipfelbereich - häufig lawinengefährdet,...

Hintere Karlesspitze – Skitourenüberschreitung aus dem Nedertal

Skitour
Die Rundtour auf die Hintere Karlesspitze verspricht ein unvergessliches Abenteuer für jene, die den Weg weniger scheuen und die Natur...

Hintere Karlesspitze (2641 m) durch das Mittertal

Skitour
Bei diesem Anstieg durch das Mittertal wird man ab dem Torschluss meist alleine auf den Gipfel am Weg sein. Die meisten Tourengeher steuern...

Hintere Karlesspitze (2641 m) durch das Wörgetal

Skitour
Die Hintere Karlesspitze liegt in den Stubaier Alpen. Wunderschöner Anstieg durch das Wörgetal auf die Hintere Karlesspitze - auch etwas...

Hochalter (2678m) - Skitour von Kühtai

Skitour
Obwohl der Hochalter als Erhebung im Kamm, der sich vom Pirchkogel bis zu den Mugkogeln erstreckt, relativ unbedeutend ist, bietet er bei...

Hochalter-Überschreitung, 2678m - Skitour von Kühtai

Skitour
Rassige, aber schwierige Überschreitung des Hochalters, mit grandioser Steilabfahrt in das Klammtal, wo man auf die Skirouten trifft, die...

Hochreichkopf (3010m) von der Dortmunder Hütte

Skitour
Gefinkelte Skitour durch das einsame Längental und über eine verstecke Rampe durch eine sperrende Felswand hinauf in die Längentaler...

Hochwanner (2488m) vom Speicher Längental

Skitour
Bereits bei der Anfahrt aus dem Inntal sticht einem vom Kühtaier Sattel die markante Gipfelgestalt des Hochwanners, mit seinen langen und...

Kraspesspitze (2954 m) vom Weiler Haggen

Skitour
Die Kraspesspitze liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet Sellraintal. Schwieriger, rassiger Anstieg der teilweise ziemlich lawinengefährlich...

Kraspesspitze-Schartenkogel (2954/2855 m) von Kühtai

Skitour
Interessanter und gefinkelter Aufstieg auf zwei wunderschöne Aussichtsberge in den Stubaiern. Vom Finstertaler Schartenkogel genießt man...

Mitterzeigerkopf (2629 m) von Kühtai

Skitour
Nicht allzu schwierige Tour die auch für Einsteiger sehr gut geeignet ist. Schöne Hänge unterhalb vom Kreuzjoch bis abwärts zum Wasserbasin....

Neunerkogel (2640m) von Kühtai

Skitour
Kurze, aber rassige Spritztour ohne lange Flachstellen, die bei guten und sicheren Verhältnissen eine rassige Abfahrt verspricht – besonders...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf