Marchkopf (2499 m) – Skitour von Hochfügen

GPX Download PDF Version Drucken

Entdeckungsreise: Skitour durch den malerischen Finsinggrund

Zum Viertelalm-Hochleger: Die Tour beginnt an der letzten Liftstation, von wo aus man der Rodelbahn folgt bis zur Pfundsalm Niederleger (1640 m). Dem Weg folgend, der durch die Wegweiser 'Rastkogelhütte' gekennzeichnet ist, setzt sich die Route durch den Finsinggrund bis zu einer Brücke fort. Über diese Brücke und dann ostwärts ansteigend erreicht man den Viertelalm Niederleger (1750 m). Die Route setzt sich fort in südöstlicher Richtung bis zum Viertelalm Hochleger (2022 m).

Auf den Marchkopf: An diesem Punkt verlässt man die Route zum Kraxentrager und wendet sich links über eine Geländekante nach oben. Die Route führt schräg über ideal geneigte Hänge, zunächst kurz nach Nordosten, bis sich der Weg nach Osten öffnet. Man hält sich meist links entlang des Rückens, überwindet eine Steilstufe und gelangt auf eine flache Kuppe, wo zum ersten Mal der mit einem Kreuz gekrönte Gipfel sichtbar wird. Eine weite Mulde leitet direkt zum Gipfel, die letzten Meter werden entlang des breiten Rückens zurückgelegt. Am felsigen Vorgipfel geht es rechts vorbei, um dann die sehr steile Südseite zu queren. Ein paar Meter unterhalb des Kreuzes führt ein steiler Anstieg zum Gipfel.

Abfahrt: Der Rückweg erfolgt auf der Aufstiegsroute, wobei das weitläufige Gelände zur Erkundung verschiedenster Varianten einlädt.

Anmerkung: Ab dem Hochleger besteht die Option, direkt durch die weite Mulde in Richtung Seewand aufzusteigen und kurz vor Erreichen dieser nach links auf den Grat zu wechseln.

Autorentipp: Es ist schon etwas ganz Besonderes - das Zillertal, das sich von der Inntalfurche Richtung Süden tief hinein in den Alpenhauptkamm erstreckt. Zu Füßen der zahlreichen Gletscher oder in der grandiosen Bergwelt, findet ihr atemberaubende Skitouren und genießt eine Winterwelt wie aus dem Bilderbuch. Im Zillertal erwarten euch ebenso zahlreiche Rodelbahnen und Winterwanderwege! Hier findet ihr mehr...

Charakter: Der Marchkopf, eine Perle in den Tuxer Alpen und Teil des Skitourengebiets Hochfügen, bietet eine mittelschwere Route durch sein malerisch kupiertes und weitläufiges Terrain. Die Tour ist geprägt von atemberaubenden Skihängen, die sich hinab in den Finsinggrund ziehen und eine Vielzahl traumhafter Abfahrtsmöglichkeiten eröffnen. Vom Gipfel aus genießt man spektakuläre Aussichten auf die Zillertaler Alpen mit ihren majestätischen Eisriesen im Süden sowie ins tiefe Zillertal. Diese Skitour verspricht bis weit ins Frühjahr hinein ein unvergessliches Erlebnis.
Entdecke Tirols Bikeparadies: Alpbachtal!

Radspaß für alle – von Action bis Genuss!

Erlebe die Radfrühling: Mai bis Oktober!

Kartenansicht

Kompass Karte

Marchkopf (2499 m) – Skitour von Hochfügen
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34, Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Fügen
  • Kommende Tage
  • Prognose
Vormittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2700m
Nachmittag
Temperatur: 20°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 3100m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Gasthaus Goglhof - Hochfügen

Herzlich Willkommen im Gasthaus Goglhof in Fügen Der Goglhof ist ein jahrelanger und alteingessener Familienbetrieb und pflegt deshalb...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Zillertal
Talort Fügen, 545 m
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1060 Hm
Weglänge Gesamt 5,0 Km
Ausgangspunkt Skigebiet Hochfügen – Parkplatz am südlichsten Ende.
Schwierigkeit

Skitechnisch mittelschwierg - Gipfelhang kurzzeitig sehr steil.

Exposition W, SW
Lawinengefahr

Im steilen Gipfelbereich ist besondere Vorsicht geboten. Erfahrene Skibergsteiger können über den Vorgipfel zum Hauptgipfel aufsteigen. Alternativ können die kurzen Steilstufen umgangen werden.

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34, Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal
Anfahrt Von der A-12 Inntalautobahn die Ausfahrt Zillertal nehmen und ins Zillertal bis zur Ortschaft Fügen fahren. Von dort auf einer gut ausgebauten Bergstraße hinauf zum Skigebiet Hochfügen bis zu den letzten Liftanlagen (ca. 12 km von Fügen).
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit dem Zug nach Jenbach, anschließend mit dem Bus (Linie 8333) über Fügen nach Hochfügen. Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Ausreichend gebührenpflichtige Parkplätze im Skigebiet Hochfügen.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine direkten Einkehrmöglichkeiten - Gastronomie findet sich an den Talstationen im Skigebiet oder in der Schellenbergalm an der Zufahrtsstraße zum Skigebiet.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 62 (Mai 2024)
Zugriffe Gesamt 24114 (seit April 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Kleiner Gamsstein (1924 m) von Hochfügen

Schneeschuhwanderung
Nicht nur aus dem Inntal (Hochpillberg) ist der kleine Gamsstein ein beliebtes Ziel für Schneeschuhwanderer und auch Tourengeher, sondern...

Gasthaus Goglhof - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Der Gasthaus Goglhof liegt auf einer Seehöhe von 765 m am Fügenberg. Das besondere an der Strecke ist, das sie sich in zwei Abschnitte...

Großer Gamsstein (2142m) von Hochfügen

Skitour
Der große Gamsstein liegt im Kamm, der sich vom Loassattel zum Großen Gilfert hinaufzieht, und ist neben dem Kleinen Gamsstein auch ein...

Kleiner & Großer Gamsstein-Rundtour von Hochfügen

Skitour
Die Skitour von Hochfügen auf den Kleinen Gamsstein ist eine ideale Einsteigertour abseits der Piste. Der Aufstieg über die Maschentalalm...

Kleiner Gamsstein (2142m) von Hochfügen

Skitour
Kurzes aber lohnendes Gipfel auf einen unbedeutenden Gipfel der aber eine herrliche Aussicht verspricht. Ideale Tour für Einsteiger und...

Roßkopf (2576 m) von Hochfügen

Skitour
Der Roßkopf liegt in den Tuxer Voralpen im Tourengebiet von Hochfügen. Vom hoch gelegenen Skigebiet Hochfügen aus verläuft nach Süden...

Sonntagsköpfl (2244 m) von Hochfügen

Skitour
Das Sonntagsköpfl in Hochfügen ist ein gern und vielbesuchter, dem Gilfert vorgelagerter, Gipfel in den Tuxer Alpen. Er bietet wunderschöne...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf