kompass logo

Kassianspitze (2581 m) von Reinswald

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour vom Pichlberg (Kabinenbahn Reinswald) zur Getrumalm und auf die Kassianspitze

Route: Von der Bergstation Richtung Osten der Beschilderung "Getrum Alm - Latzfonser Kreuz" folgen. Leicht bergab um den Pichlberg herum zur Getrum Alm. Von der Alm noch ein kurzes Stück am Forstweg talein, anschließend auf schmalem Bergweg ein Bächlein querend, bis zu den ersten Hinweisschildern "Latzfonser Kreuz Nr. 7" und rechts haltend weiter. Bei der kurz darauf folgenden nächsten Wegverzweigung links dem Hinweisschild "Kassianspitze Nr. 8b" folgen. Kurz vor dem Übergang ins Großalmtal steigen wir in etwas steileren Serpentinen Richtung Südosten zum Verbindungskamm auf die Kassianspitze auf. Hier trift man auf den Weg Nr. 7 der vom Latzfonser Kreuz heraufführt. Noch ein kurzes Stück Richtung Osten bergauf und in wenigen Minuten zum Gipfelkreuz.

Rückweg: Wie beim Aufstieg aber schöner und kurzweiliger ist es ein kurzes Stück am gleichen Weg retour, dann etwas steiler Richtung Süden hinab zum Kassiansee und über eine weitere kurze Steilstufe hinunter zum Latzfonser Kreuz (2.305 m).
Vom Latzfonser Kreuz Richtung Westen am Weg Nr.7 erst ziemlich eben, dann leicht ansteigend auf das Lückl (Übergang ins Getrumtal). Kurz ein schräge und etwas steilere Flanke queren und kurzer Abstieg ins Getrumtal. Kurz darauf trifft man wieder auf den bereits bekannten Anstiegsweg und wandert gemütlich zur Getrum Alm und zurück zur Bergstation.

Charakter: Die Kassianspitze liegt in den Sarntaler Alpen. Wunderschöne, nicht allzu schwierige Bergwanderung in den Sarntaler Alpen. Immer wieder herrliche Ausblicke in die Dolomiten, zur Brentagruppe, zu den Ortler Bergen, Texelgruppe und Ötztaler-, Stubaier- und Zillertaler Alpen. Landschaftlich schöne Rundwanderung zum Latzfonser Kreuz mit toller Einkehr in der Getrum Alm im gleichnamigen Getrumtal. Natürlich kann man diese Tour auch bereits bei der Talstation starten: Von der Talstation am Weg Nr. 7 zur Getrumalm - sind aber zusätzliche 550 Höhenmeter einzuplanen!
Hotel Seppl**** Tirol von Herzen

WINTERURLAUB IN TIROL MIT SCHNEESCHUHEN & TOURENSKI

Sanfter Tourismus im Winter 2020/21 in Mutters

Kompass Karte

Kassianspitze (2581 m) von Reinswald
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Mäßiger Schnee
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 94%
Nachmittag
Wetter: Mäßiger Schnee
Luftfeuchtigkeit: 88%

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Getrumalm, 2094 m - Durnholz

Die Getrumalm ist eine im Sommer und Winter bewirtschaftete Alm an den Südhängen des Plankenhorns im gleichnamigen Getrumtal. Herrliche...

Alpenhotel Penserhof - Sarntal

Aktivurlaub im Herzen Südtirols Seit mehreren Generationen führt die Familie Kemenater den Penserhof im ruhigen Ort Pens im sonnenverwöhnten...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Sarntaler Alpen
Region Sarntal mit Penserjoch
Talort Reinswald, 1.493 m
Gehzeit Ziel 2,5 - 3 Std.
Gehzeit Gesamt 4,5 - 5 Std.
Höhendifferenz Ziel 617 Hm
Höhendifferenz Gesamt 913 Hm
Weglänge Ziel 6,1 Km
Weglänge Gesamt 13,5 Km
Ausgangspunkt Bergstation der Kabinenbahn Reinswald - Pichlberghütte, 2.150 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege - Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanone
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Sterzing und über das Penser Joch ins Pensertal zur Ortschaft Astfeld. Hier links in das Durnholzer Tal zur Ortschaft Unterreinswald und rechts aufwärts nach Reinswald. Von Bozen kommend, durch das Sarntal nach Astfeld und rechts in das Durnholzer Tal nach Reinswald.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze bei der Talstation der Kabinenbahn Reinswald.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Schutzhaus Latfonser Kreuz (2.305 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 9 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 14067 (seit April 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Pichlbergrundtour von Reinswald

Mountainbiketour
Schöne Runde von Reinswald zur Getrumalm und zurück am Pichlberg zur Pfnatschalm mit steiler Abfahrt ins Durnholzer Tal. Tolle Aussicht...

Reinswald - Getrum Alm

Mountainbiketour
Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m im gleichnamigen Getrum Tal in den Sarntaler Alpen. Schöne und gemütliche Auffahrt...

Rittnerhorn - Stöfflhütten Rundtour

Mountainbiketour
Die Rittnerhorn - Stöfflhüttenrunde ist wohl eine der schönsten Panoramatouren in den Sarntaler Alpen. Nach einem anstrengenden Anstieg,...

Jakobsspitze (2742 m) von Durnholz

Bergtour
Die Jakobsspitze liegt in den Sarntaler Alpen. Ein absolut lohnende Bergrunde auf die Jakobspitze und zur traumhaft gelegenen Flaggerschartenhütte...

Plankenhorn-Getrumspitze (2575/2589 m) von Reinswald

Bergtour
Die beiden Gipfel liegen in den Sarntaler Alpen. Abwechslungsreich, nicht allzu schwierige Bergwanderung in den Sarntaler Alpen. Immer wieder...

Tatschspitze (2526 m) vom Penser Joch

Bergtour
Die Überschreitung des langen Kammes, der das Penser Joch mit der Tatschspitze verbindet, gibt der Besteigung der Tatschspitze ihren besonderen...

Flaggerschartenhütte (2481 m) von Durnholz

Wanderung
Die Flaggerschartenhütte liegt in traumhafter Aussichtslage direkt am Flaggersee in den Sarntaler Alpen am südöstlichen Wandfuß der...

Getrum Alm von der Bergstation Pichlberg

Wanderung
Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Pichlberg. Gemütliche Wanderung in wunderschöner...

Getrumalm von Reinswald

Wanderung
Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Pichlberg. Gemütliche Wanderung in wunderschöner...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf