kompass logo

Hochfirst (3403 m) von der Hohen Mut/Gaisbergtal

GPX Download PDF Version Drucken

Ski-Hochtour von der Hohen Mut oder Obergurgl durch das Gaisbergtal und über den Hochfirstferner auf den Hochfirst

Einleitung: Mögliche Routen - entweder mit Hilfe der Hohen Mut Bahn (Sektion I+II) auf die Hohe Mut oder direkt von Obergurgl entlang der Skipiste zum Eingang vom Gaisbergtal und durch das Gaisbergtal über den Gaisbergferner auf den Gipfel.

Route Hohe Mut - Hochfirst (976 Hm, 2,5-3 Std.; 4,0 Km Aufstiegslänge): Auffahrt von Obergurgl mit der Hohe Mut Bahn (erste Fahrt 8.45 Uhr - ideal auch für alle Freizeitticket-Besitzer) mit den zwei Sektionen auf die Hohe Mut (2653 m). Dort am breiten Rücken - der das Gaisbergtal und Rotmoostal trennt - Richtung Süd-Südosten leicht fallend zu einer kleinen Hütte in den Mutsattel (Wetterstation) und noch wenige Meter zu Fuß ansteigend bis zu einem Schilderbaum. Dort dann schräg links über steile Hänge taleinwärts in das Gaisbergtal, das man auf einer Höhe von etwa 2480 m erreicht.
Auffellen und in der Mitte des Talbodens in angenehmer Steigung geradeaus Richtung Gaisbergferner. Auf einer Höhe von etwa 2700 m dreht man nach links ein und steigt in zahlreichen Spitzkehren ostwärts über ein Steilhang in das weite Becken unterhalb vom Hochfirstferner auf. Dort wo es dann wieder flacher wird nach rechts eindrehen und in angenehmer Steigung über den Hochfirstferner Richtung Südosten zum steilen Schlusshang zu.
Im unteren Teil vom gewaltigen Steilhang hält man sich eher in der Mitte und ab dem Mittelteil meist etwas rechts hinaus und überwindet den sehr steilen Hang in zahlreichen Spitzkehren. Bei ungünstigen Verhältnissen nimmt man die Skier im oberen Teil oft auf den Rucksack und steigt zu Fuß mit Steigeisen weiter. Kurz vor dem Gipfel erreicht man eine kleine Einsattelung und steigt von dort links haltend zum höchsten Punkt mit Gipfelkreuz (3403 m).

Route Obergurgl - Hochfirst (1500 Hm, 4-4,5 Std.; 8,5 Km Aufstiegslänge): Von der Talstation der Hohen Mut Bahn (Zentrum Obergurgl - Hotel Edelweiss) entlang der Piste Richtung Süden zur Bergstation der ersten Sektion der Hohen Mut Bahn. Kurz danach immer links haltend entlang der Piste in einigen Kehren zum Taleingang vom Gaisbergtal, den man bei einem kleinen Stausee (2220 m) erreicht.
Von dort auf dann immer in süd-südöstlicher Richtung mit wenig Höhengewinn durch das Gaisbergtal taleinwärts Richtung Gaisbergferner und wie oben beschrieben weiter auf den Gipfel.

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute zurück durch das Gaisbergtal nach Obergurgl.

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht: Hochfirst 3403m geschrieben von Miketirol am 14.04.2019
Charakter: Rassige, hochalpine Ski-Hochtour auf diesen formschönen Dreitausender, der einem bereits beim Anstieg immer wieder ins Auge sticht. Das Kriterium bei dieser Skihochtour ist der supersteile Gipfelhang der je nach Verhältnissen schwierig zu begehen sein kann. Dort sind bei Hartschnee unbedingt Steigeisen und Pickel anzuraten und im Schlussteil mit den Skiern am Rucksack auf den Gipfel. Wunderschönes Abfahrtsgelände und durch die nord-norwestseitige Lage bis spät in das Frühjahr hinein gut machbar. Dabei startet man dann besser am frühen Morgen in Obergurgl, da die Bahn erst um 8.45 Uhr startet.
Vital Hotel Taurerwirt - Kals a. Großglockner

Großglockner - Skitour Pur - Woche mit den KALSER BERGFÜHRERN

20. März 2021 bis 27. März 2021 in Kals a. Großglockner

Kompass Karte

Hochfirst (3403 m) von der Hohen Mut/Gaisbergtal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Ötztaler Alpen, Gurgler Tal, Venter Tal, Pitztal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -5°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m

Video

Tourenkategorie Skitour, Dreitausender-Skitouren
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Obergurgl, 1907 m
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std. (Hohe Mut) – 4-4,5 Std. (Obergurgl)
Höhendifferenz Gesamt 976 Hm (Hohe Mut) – 1500 Hm (Obergurgl)
Weglänge Gesamt 4,0 Km (Hohe Mut) – 8,5 Km (Obergurgl)
Ausgangspunkt Entweder Bergstation Hohe Mut Bahn (2653 m) oder bei der Talstation der Hohe Mut Bahn (1907 m) im Zentrum von Obergurgl.
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig bis sehr schwierig
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung
Exposition N, NW, W
Lawinengefahr Mitunter bis häufig lawinengefährdet. Besonders zu beachten ist die Schrägeinfahrt in das Gaisbergtal und bei der Rückfahrt wird das Gaisbergtal aus den beiden seitlichen Steilflanken von Lawinen bedroht. Am besten und sichersten bei Firn. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit März bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Ötztaler Alpen, Gurgler Tal, Venter Tal, Pitztal
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Ötztal und Richtung Süden durch das Ötztal nach Sölden und weiter über Zwieselstein nach Obergurgl zum Parkplatz der Festkogelbahn (frei) oder zur Tiefgarage im Ortszentrum (gebührenpflichtig).
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Ötztal Bahnhof (www.oebb) und mit dem Ötztalbus Linie 8352 nach Obergurgl zur Haltestelle Obergurgl Zentrum VVT Fahrplan-Box: Die Fahrplan-Schnellauskunft des VVT
Parkmöglichkeit Parkplatz an der Talstation der Festkogelbahn - oder in der gebührenpflichtigen Parkgarage im Ortszentrum.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine - ansonsten in einem der Gastronomiebetrieben in Obergurgl
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 230 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 13579 (seit Mai 2014)

Tourentipps in der Umgebung:

Annakogel (3333 m) von der Langtalereckhütte

Skitour
Traumhafte Gletschertour auf einen tollen Dreitausender in den Ötztaler Alpen. Aufgrund der Länge der Tour ist ein früher Aufbruch ratsam...

Eiskögele (3233 m) von der Langtalereckhütte

Skitour
Das Eiskögele ist die kürzeste Skitour von der Langtalereckhütte. Sie wird auch sehr oft als Tagestour von Obergurgl als Überschreitung...

Eiskögele (3233 m) von Obergurgl

Skitour
Prächtige und reizvolle Skitour aus dem Rotmoostal auf das Eiskögele. Der erste Steihang und auch der Schlussanstieg auf die steile Scharte...

Eiskögele-Überschreitung (3233 m) von Obergurgl

Skitour
Diese tolle Überschreitung eignet sich besonders gut am ersten Tag eines mehrtägigen Hüttenaufenthaltes in der Langtalereckhütte. Hierbei...

Essener Spitze (3200m) von Obergurgl

Skitour
Die Essener Spitze – auch als der kleiner Bruder vom mächtigen Granatenkogel bekannt - liegt im Gurgler Kamm und zählt zu den etwas...

Granatenkogel (3302 m) von Obergurgl

Skitour
Der Granatenkogel liegt in den Ötztaler Alpen südlich von Obergurgl. Fantastische hochalpine Skitour auf den formschönen Gipfel mit herrlichen...

Große Ötztaler Skidurchquerung

Skitour
Im Herz der Alpen erwartet den Skitourengeher ein einmaliges, hochalpines Skiabenteuer, quer durch die fantastische Kulisse der imposanten...

Hinterer Seelenkogel (3489 m) von der Langtalereckhütte

Skitour
Ein grandiose Skitour mit herrlicher Überschreitungsmöglichkeit mit der Abfahrt über den steilen Wasserfallferner in das Rotmoostal -...

Hinterer Seelenkogel (3489 m) von Obergurgl

Skitour
Ab der Schönwieshütte ein grandioser hochalpiner Anstieg auf einen der ganz großen Ötztaler. Diese fantastische Skitour erfordert einen...

Hinterer Wurmkogel (3082 m) von Obergurgl

Skitour
Am Beginn und Ende der Wintersaison eine äußerst lohnende Pistentour mit tollen Schlussanstieg vom Top Mountain Star über den Grat auf...

Hochwilde (3458 m) durch das Langental

Skitour
Durch das Langtal führt der kürzeste Anstieg auf die Hochwilde, der aber ebenso wie über den Gurgler Ferner sichere Verhältnisse voraussetzt....

Hohe Wilde (3458 m) über den Gurgler Ferner

Skitour
Traumhafte Gletschertour auf einen der Klassiker in den Ötztaler Alpen. Aufgrund der Länge der Tour ist ein früher Aufbruch ratsam und...

Königsjoch (2825 m) von Obergurgl

Skitour
Das Königsjoch liegt in den Südlichen Ötztaler Alpen im Gurgler Kamm. Wäre nicht das unangenehme bewaldete Steilstück zu Beginn in...

Königskogel (3050 m) von Obergurgl

Skitour
Der Königskogel liegt in den Südlichen Ötztaler Alpen im Gurgler Kamm. Wäre nicht das unangenehme bewaldete Steilstück zu Beginn in...

Langtalereckhütte (2450 m) von Obergurgl

Skitour
Die Langtalereckhütte liegt im Gurgler Tal auf einer Seehöhe von 2.450 m auf einer Geländekanzel hoch über den Gurgler Bach. Nach dem...

Liebener Spitze (3389 m) von der Hohe Mut/Gaisbergtal

Skitour
Rassige, hochalpine Ski-Hochtour auf diesen formschönen Dreitausender, der einem bereits beim Anstieg immer wieder ins Auge sticht. Nicht...

Mittlerer Seelenkogel (3424 m) von der Langtalereckhütte

Skitour
Rassige Skitour von der Langtalereckhütte auf den formschönen Mittleren Seelenkogel, dessen Gipfelbesteigung je nach Verhältnissen ziemlich...

Schalfkogel (3537 m) von der Langtalereckhütte

Skitour
Schwieriger und rassiger Skigipfel mit einer herrlichen Steilabfahrt direkt auf den Gurgler Ferner, wobei hier die Verhältnisse absolut...

Seelenkögel-Überschreitung von Obergurgl

Mehrtagestouren-Winter
Landschaftlich und auch alpinistisch eine wunderschöne, aber auch anspruchsvolle Skirunde im Gurgler Kamm. Mit dem Vorderen- und Mittleren...

Vorderer Seelenkogel (3286 m) von Obergurgl

Skitour
Diese rassige Skitour von Obergurgl zählt zu den anspruchsvolleren Touren im Gurgler Kamm und erfordert sichere Verhältnisse. Herrlicher...

Vorderer Seelenkogel-Überschreitung von der Langtaleckhütte

Skitour
Dieser Aufstieg und auch zugleich Überschreitung zählt sicherlich zu den schönsten aber auch schwierigsten Rundfahrten im Tourengebiet...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf