kompass logo

Hintere Goinger Halt (2192 m) von der Wochenbrunneralm

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von der Wochenbrunner Alm über die Gruttenhütte auf die Hintere Goinger Halt

Route zur Gruttenhütte: Direkt gegenüber der Wochenbrunner Alm führt ein breiter Bergweg (Karrenweg) Ri. Norden durch dichten Mischwald. Auf einer Höhe von 1.290m verlässt man den Karrenweg nach rechts und folgt dem schmalen Bergweg in Serpentinen weiter nordwärts. Kurz danach erreicht man spärlich bewachsenes, felsdurchsetztes Gelände und steigt weiter in Serpentinen bergauf. Westlich vom Gruttenkopf erreicht man flacheres Gelände und geht relativ flach nach Westen zur bereits sichtbaren Gruttenhütte.

Route zum Gipfel: Von der Gruttenhütte folgt man Ri. Osten der Beschilderung "Jubiläumssteig-Elmauer Tor" um einen Geländerücken herum, wendet sich Ri. Norden und folgt im auf und ab den mit Stahlseilen und Eisenleitern versicherten Jubiläumssteig bis in das weite Kar unter dem Elmauer Tor. Aufwärts durch die breite Schotterreise, anschließend durch eine breite Mulde aufwärts zum Elmauer Tor.
Hier rechts (nach Osten) und zu Beginn über Blockwerk, anschließend durch steiles Schroffengelände (kurze Sicherung mit Stahlkette) schräg Ri. Norden, zum Schluss in leichter Blockkletterei auf den höchsten Punkt.

Rückweg: Bis zum Beginn des versicherten Jubiläumssteig auf der gleichen Route. Auf einer Höhe von 1.670m wendet man sich Ri. Osten, kurz darauf Ri. Süden und folgt dem Steig durch das "Kübel" abwärts zur Gaudeamushütte (Beschilderung Gaudeamushütte). Von der Gaudeamushütte am Forstweg retour zum Parkplatz bei der Wochenbrunner Alm.

Alternativ ist es auch möglich über die Gaudeamushütte zum Elmauer Tor aufzusteigen. Leichter als der Aufstieg über die Gruttenhütte, aber nicht so schön wie über den ausgesetzten Jubiläumssteig.

Charakter: Super Aufstieg über die wunderschön gelegene Gruttenhütte zur Hinteren Goinger Halt. Anspruchsvolles Teilstück am Jubiläumssteig von der Gruttenhütte bis unter das Elmauer Tor. Vom Gipfel herrliche Rundumsicht in das Kaisergebirge und in die Kitzbüheler Alpen. Dazu immer wieder gute Einkehrmöglichkeiten. Weitere Aufstiegsmöglichkeiten führen von der Wochenbrunner Alm durch das Kübelkar auf die Hintere Goinger Halt und wohl der schwierigste Aufstieg aus dem Kaiserbachtal von Norden durch die Steinerne Rinne.
Hotel Seppl**** Tirol von Herzen

WINTERURLAUB IN TIROL MIT SCHNEESCHUHEN & TOURENSKI

Sanfter Tourismus im Winter 2020/21 in Mutters

Kompass Karte

Hintere Goinger Halt (2192 m) von der Wochenbrunneralm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 9 Kaisergebirge

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -1°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 500m
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 1200m
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Kaisergebirge
Region Wilder Kaiser, Ellmau, Going
Talort Ellmau, 804 m
Gehzeit Ziel 3 - 3,5 Std.
Gehzeit Gesamt 5 - 6 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1.221 Hm
Weglänge Ziel 5,4 Km
Weglänge Gesamt 9,8 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Wochenbrunner Alm, 1.085 m
Schwierigkeit
Bis zur Gruttenhütte mittelschwierige, rote Bergwege, ab der Hütte schwierige, schwarze Bergwege - Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung. Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 9 Kaisergebirge
Anfahrt A-12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Wörgl Ost und weiter Ri. "Felbertauern/St. Johann". In Elmau auf der Umfahrungsstrasse bis zum Bauhof und links Ri. Kaisergebirge-Wochenbrunner Alm abbiegen und aufwärts zur Wochenbrunner Alm - etwa 4,4 Km von der Bundesstrasse, mautpflichtig! Von Deutschland kommend zur Ausfahrt Kufstein Süd und weiter Ri. "Felbertauern/St. Johann".
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplätze bei der Wochenbrunneralm.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Wochenbrunner Alm
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 3 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 18366 (seit März 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Ackerlspitze (2329 m) von der Griesneralm

Bergtour
Schwieriger Anstieg auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel im Wilden Kaiser. Bis zur Fritz-Pflaum-Hütte hat man mit mehreren Wanderer...

Ellmauer Halt (2344m) von der Wochenbrunner Alm

Bergtour
Die Ellmauer Halt ist der höchste Gipfel im Wilden Kaiser und daher auch entsprechend gut frequentiert. Der Klettersteig ist auch zugleich...

Hintere Goinger Halt (2192 m) von der Griesneralm

Bergtour
Den Anstieg auf die Hintere Goinger Halt von Norden aus dem Kaiserbachtal kann man auch fast als leichten Klettersteig einstufen, damit...

Mitterkaiser (2007 m) von der Griesneralm

Bergtour
Der Mitterkaiser, der das Griesner Tor in zwei Hälften teilt, gehört nicht zu den häufig besuchten Gipfelzielen im Wilden Kaiser. Liegt...

Stripsenkopf-Feldberg (1813 m/1807 m) von der Griesneralm

Bergtour
Wunderschöne leichte Bergtour mit tollen Ausblicken nach Süden zu den mächtigen Nordwänden des Wilden Kaiser. Aussichtsreiche Kammwanderung...

Gruttenhütte (1619 m) von der Wochenbrunneralm

Wanderung
Die Gruttenhütte liegt malerisch mit traumhaften Ausblick auf der Südseite vom Wilden Kaiser. Sie ist eine urige Schutzhütte im Herzen...

Hintersteiner See Rundwanderung

Wanderung
Der Hintersteiner See liegt auf einer Seehöhe von 882m im Kaisergebirge nordwestlich oberhalb der Ortschaft Scheffau am Wilden Kaiser....

Walleralm - Stöffelhütte Rundwanderung

Wanderung
Diese äußerst familienfreundliche Wanderung am Wilden Kaiser vom malerischen Hintersteinersee führt uns zu zwei traumhaft liegenden Einkehrzielen...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf