kompass logo

Großer Schafkopf (3000m) vom Gasthof Alpenfriede

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Gasthof Alpenfriede im Weiler Patscheid durch das Moosige Loch in das Wölfelesjoch und auf den Großen Schafkopf

Auf den Knott: Vom Alpengasthof Alpenfriede steigt man über die weitläufige Wiese leicht schräg taleinwärts haltend, hinauf zum Waldrand, den man oberhalb einer Holzscheune am Beginn des Gschwellbachgrabens erreicht. Links vom Beginn des Grabens folgt man dem deutlich erkennbaren alten Militärweg Nr. 8 und steigt durch lichten Lärchenwald in angenehmer Steigung mit zahlreichen Kehren hinauf zum Waldrand. Hier nach den oberen Lawinenverbauungen an der Waldgrenze rechts hinaus auf einen breiten Geländerücken (Auf's Knott, 2260m).

Durch das Moosige Loch in das Wölfelesjoch: Vom Knott schräg nach links über das weitläufige und wellige Gelände in nordwestlicher Richtung genau auf die breite, gut erkennbare Gipfelkuppe vom Großen Schafkopf zu. Einen hervorstechenden weißen Geländehügel (Sattel) umgeht man rechts und gelangt auf eine weite Hochfläche im Bereich der Gschweller Seen. In gleicher Richtung steuert man nun das Wölfelesjoch an, das links vom Wölfeleskopf und rechts vom Großen Schafkopf begrenzt wird. Kurz steiler auf einen Hügel vor dem Joch, wenige Meter abwärts in eine Senke und über den kurzen Steilhang hinauf in das Joch (2842m).

Auf den Großen Schafkopf: Im Joch kann man sich entscheiden ob man den steilen Südhang abfährt oder nicht. Wenn ja befestigt man die Ski am Rucksack und stapft zuerst über ein paar felsige Passagen, zuletzt über einen relativ breiten Firnrücken, in nord-nordöstlicher Richtung hinauf auf den Großen Schafkopf mit dem schlichten Holzkreuz (3000m). Sollte der Hang zu unsicher sein, so macht man am Joch sein Skidepot. Abfahrt: Je nach Verhältnisse über den schönen Gipfelhang oder vom Joch wieder hinab auf die weite Hochfläche und immer etwas taleinwärts haltend, wieder zurück Richtung "Auf's Knott". Im Hochwinter bei Tiefschnee auch am besten wieder im oberen Bereich kurz entlang der Militärstraße und direkt unterhalb der Lawinengalerien bei sicheren Verhältnissen durch eine breite Schneise gerade hinab zum Alpengasthof. Im Frühling, wenn diese Variante bereits ausgeapert ist, dann etwas höher vom Knott schräg nach Südosten queren (2390m) und über einen erst im letzten Moment sichtbaren schönen Steilhang hinab in den Gschwellbachgraben. Danach durch den Graben, der im Frühjahr meist schon mit Lawinenschnee gefüllt ist, direkt hinab zum Alpengasthof.

Autorentipps: Im Frühjahr, wenn der Aufstieg am Militärweg schon teilweise ausgeapert ist, wird auch versucht durch den Graben aufzusteigen und irgendwann steil links durch den Wald hinaus auf den Knott. Ist aber sehr mühsam und nicht wirklich zu empfehlen. Da packt man am besten die Skier auf den Rucksack und wandert gemütlich am nie steilen Militärweg die ersten Höhenmeter hinauf. Bei der Abfahrt durch den Gschwellbachgraben muss unbedingt die tageszeitliche Erwärmung beachtet werden. Einzugsgebiet von zahlreichen Nassschneelawinen - am besten sie liegen schon im Graben. Mit dem Gasthof Alpenfriede steht auch ein toller Tourenstützpunkt direkt am Ausgangspunkt zur Verfügung!

Charakter: Prächtige und sonnige Skitour in Langtaufers, die sowohl bei Neuschnee als auch bei Firn ein traumhaftes Unterfangen ist. Bereits die Ausblicke beim Aufstieg in den prächtigen Talschluss mit der Weißkugel, oder der Blick nach Süden zu den weiteren traumhaften Tourenzielen, sind ein Hochgenuss. Grandios ist ebenso die Rundumsicht vom Gipfel, die seinesgleichen zu suchen hat. Zählt sicherlich zu den schönsten und auch nicht allzu schwierigsten Touren in Langtaufers.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Großer Schafkopf (3000m) vom Gasthof Alpenfriede
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau/Val Venosta

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 61%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 4°C
Luftfeuchtigkeit: 52%

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Gasthof Alpenfriede - Langtauferer Tal

Der Gasthof Alpenfriede im Langtauferer Tal ist ein gemütlicher Familienbetrieb und liegt inmitten blühender Almwiesen und nahen Hochwäldern....
Tourenkategorie Skitour, Dreitausender-Skitouren
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Vinschgau-Langtauferes, Reschen, Rojen
Talort Melag, 1919m
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1170 Hm
Weglänge Gesamt 5,7 Km
Ausgangspunkt Gasthof Alpenfriede im Weiler Patscheid, 1820m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig
Exposition S, SO
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Schlüsselstellen sind der kurze Steilaufschwung in das Wölfelesjoch und die direkt Abfahrt über den sehr steilen Südhang (muss man aber nicht abfahren!). Und ebenso die Abfahrt durch den Gschwellbachgraben, die man gerne im Frühjahr unternimmt, wenn der Militärweg bereits auszuapern beginnt. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Jänner bis April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau/Val Venosta
Tabacco Nr. 043, Vinschgauer Oberland
Anfahrt Aus Richtung Tirol kommend über den Reschenpass nach Graun am Reschensee und links in das Langtauferertal zum Gasthof Alpenfriede im Weiler Patscheid kurz vor Melag. Aus Richtung Bozen kommend auf der Mebo nach Meran und durch das Vinschgau Richtung Reschenpass. In Graun am Reschensee rechts in das Langtauferer Tal zum Gasthof Alpenfriede.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Einige Parkmöglichkeiten entlang der Landstraße, ansonsten auf Anfrage beim Alpengasthof Alpenfriede – bei einer Einkehr kein Problem!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Alpengasthof Alpenfriede am Ausgangs-/Endpunkt
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 1874 (seit März 2019)

Tourentipps in der Umgebung:

Äußerer Nockenkopf (2754/2770 m) von Rojen

Skitour
Der Äußere Nockenkopf liegt in der Sesvennagruppe im Tourengebiet Rojen. Traumhaftes Skigelände mit herrlichen Panoramablicken zu den...

Falbanairspitze (3199m) über Maseben

Skitour
Einfacher Pistenaufstieg nach Maseben mit traumhafter Höhenwanderung nach Roteben, mit immer wieder herrlichen Ausblicken in den Talschluss...

Falbanairspitze (3199m) von Melag

Skitour
Die Falbanairspitze ist ein Klassiker im Langtauferer Tal und auch daher immer sehr gut besucht, wie man an den Abfahrtsspuren sofort erkennen...

Grionkopf (2896 m) von Rojen

Skitour
Der Grionkopf (Griankopf) ist ein anspruchsvoller Skitourengipfel im innersten Rojental. Die Aussicht vom weitläufigen Gipfelplateau ist...

Hennesiglspitze (3131m) von Melag

Skitour
Die Hennesiglspitze und auch der daneben liegende Östliche Hennesiglkopf zählen zu den schönsten Firntouren im Langtauferer Tal, die...

Östlicher Hennesiglkopf (3117m) von Melag

Skitour
Der Östliche Hennesiglkopf zählt neben der Hennesiglspitze zu den schönsten Firntouren im Langtauferer Tal, die bei guten Verhältnissen...

Piz Lad (2808m) vom Reschenpass

Skitour
Der Piz Lad zählt bei guten und sicheren Verhältnissen zu den schönsten Firntouren im Dreiländereck. Der Ausblick schon während des...

Rotebenkopf (3157m) von Melag

Skitour
Der etwas niedrigere Rotebenkopf steht etwas im Schatten der Falbanairspitze. Die Aussicht vom Gipfel ist aber genauso phänomenal und einzigartig...

Spi da Rusenna (2717 m) von Rojen

Skitour
Der Spi da Rusena liegt in der Sesvennagruppe im Tourengebiet von Rojen. Traumhaftes Skigelände mit herrlichen Panoramablicken zu den Ötztaler...

Wölfeleskopf (2893m) vom Gasthof Alpenfriede

Skitour
Prächtige und sonnige Skitour in Langtaufers die natürlich etwas im Schatten des benachbarten Großen Schafkopfs steht. Sie ist aber sowohl...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf