kompass logo

Zwischen zwei Kulturen - Bozen entdecken

Bozen ist durch seine Lage in einem Talkessel ein beliebtes Ziel bei Wanderern. Die Hauptstadt von Südtirol wird von hohen Bergketten umschlossen, beispielsweise den Sarntaler Alpen, die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ein großes Streckennetz zum Wandern bieten. Doch nicht nur die Natur in der Umgebung von Bozen ist sehr sehenswert, auch die Stadt selbst ist ein tolles Ausflugsziel, hat sie doch eine lange Geschichte und wurde mit gutem Grund zur Alpenstadt des Jahres 2009 ernannt.

Die Aussicht genießen

Mit knapp 107.000 Einwohnern und einer Fläche von 52,3 Quadratkilometern ist Bozen, im Italienischen auch als Bolzano bekannt, die Landeshauptstadt der autonomen Provinz Südtirol in Italien. Sie gilt, erst recht seit der Eröffnung der Freien Universität Bozen im Jahr 1997, als Begegnungsstätte zwischen dem deutsch- und dem italienischsprachigen Wirtschafts- und Kulturraum.

Bevor man in die Stadt selbst eintaucht, lohnt sich ein Blick von oben - beeindruckender als vom Tschögglberger Hof in Jenesien ist das kaum möglich. Auf der Sonnenterrasse auf 1.100 Metern oberhalb von Bozen lohnt sich das Innehalten, um die fantastische Aussicht auf Bozen und die Dolomiten zu genießen. Auf keinen Fall vergessen sollte man dabei eine hochwertige Kamera, mit der man diesen Moment festhalten kann. Und weil solche Fotos viel zu schön sind, um nur als digitale Kopien auf der Festplatte zu liegen, kann man mit ihnen einen Fotokalender als persönliche Erinnerung online gestalten. Auf der Entdeckungstour durch die Stadt kommen sicherlich noch mehr tolle Ansichten dazu.

Spaziergang durch die Altstadt

Dass in Bozen der Einfluss zweier Kulturen herrscht, merkt man schon am Kontrast zwischen dem mediterranen Flair und dem Blick auf die markanten Spitzen der Dolomiten. Wer Ruhe und Entspannung sucht, findet diese in der idyllischen Landschaft mit Weinhängen und Apfelwiesen und weiß gleichzeitig auch, dass der kulturelle Trubel nicht allzu fern ist.

Den findet man hauptsächlich in der Altstadt von Bozen, die schon Goethe im Jahr 1786 für sich entdeckte. Auf seiner Reise nach Italien machte er hier Halt und war vor allem vom farbenprächtigen Obstmarkt begeistert. Diesen finden Besucher und Einheimische auch noch heute im Zentrum der Stadt: An zahlreichen bunten Marktständen gibt es nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Käse und Wurstwaren, oft aus regionaler Produktion. Hier befindet sich auch der Neptunbrunnen mit einem in Bronze gegossenen Neptun und drei Delphinen.

Ein weiteres Highlight der Bozner Altstadt sind die charakteristischen Laubengänge, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dabei handelt es sich um überdachte Gänge zwischen den bunten Altstadthäusern. Und in diesen hübschen Häusern reihen sich Geschäfte und Boutiquen mit einladenden Schaufenstern aneinander, die zum Flanieren und Shoppen einladen.

Vom Spaziergang durch die Stadt kann man sich bei einem Glas Wein erholen, denn Bozen ist eine der größten weinproduzierenden Städte in Europa. Am Zusammenfluss von Etsch, Eisack und Talfer finden die Reben des Lagrein gute Wachstumsbedingungen, während in den Streusiedlungen von St. Magdalena, Justina und Leitach der "St. Magdalener" angebaut wird. Die regionalen Weine kann man in verschiedenen Weinkellereien in der Stadt verkosten.

Christkindlmarkt in Bozen

Bozen eignet sich ganzjährig für einen Urlaub, je nachdem was man dort unternehmen möchte. Im Sommer liegt die Tageshöchsttemperatur zwischen 28 und 31 Grad, während im Winter Tiefstwerte von -1 bis -4 Grad gemessen werden. Wer die Region im Winter aufgrund der vielen Skigebiete besucht, sollte auf jeden Fall einen Abstecher zum Christkindlmarkt einplanen. Dieser findet dieses Mal vom 22. November 2018 bis zum 6. Januar 2019 statt und bringt einen so richtig in Weihnachtsstimmung. Auf dem Waltherplatz mit dem Denkmal des Lyrikers Walther von der Vogelweide gibt es eine Vielzahl an Ständen, und auch die Altstadt mit den Laubengängen verwandelt sich in der Adventszeit in ein Lichtermeer mit weihnachtlichen Düften. Mit den Dolomiten im Hintergrund wird der Weihnachtsmarktbesuch zu einem einzigartigen Erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf