kompass logo

Innsbruck-Hauptstadt der Alpen

Auf nach Innsbruck
Der Name Innsbruck wird von der "Brücke über den Inn" abgeleitet. Heute leben hier rund 123.000 Menschen, somit ist die Landshauptstadt von Tirol die fünftgrößte Stadt in Österreich. Im Inntal gelegen liegt sie direkt am Brenner, der Alpen-Transit-Strecke nach Südtirol. Innsbruck ist allerdings nicht nur ein beliebtes Reiseziel von Städtetouristen, nein, sie ist auch eine anerkannte Universitätsstadt. Seit rund 3000 Jahren ist das Stadtgebiet durchgängig besiedelt.
Ein Grund ist ganz sicher im Klima zu sehen, ein anderer in der grandiosen Lage, diese zieht auch heute noch viele Urlauber anzieht. Manche von Ihnen bleiben nur wenige Stunden, andere für ein oder zwei Tage und die dritte Gruppe verlebt gar einen längeren Urlaub hier. Ganz gleich, aus welchem Grund man Innsbruck besucht, immer sollte man sich die Zeit nehmen die Stadt und ihre Bewohner näher kennenzulernen.

Das goldene Dachl, welches man in derHerzog-Friedrich Straße findet, ist einer der Anziehungspunkt in der ehrwürdigen Stadt. Ein weiterer ist ganz sicher die Hofburg. Zur Hofburg gehört die Hofkirche mit dem Grabmal von Kaiser Maximilian I.

Die Hofburg erstrahlt heute im Stil des Wiener Rokoko, der angeschlossene Hofgarten lädt zum Bummeln ein. Besichtigt werden können vor allem die Prunkräume. Rund 40 Mietparteien haben in den etwa 500 Zimmern der Hofburg ihr Zuhause gefunden.

Der Dom zu St. Jakob wird oftmals auch als Innsbrucker Dom bezeichnet, er ist der Bischofssitz der römisch-katholischen Diözese Innsbruck. Die Orgel der reich geschmückten Barockkirche beeindruckt jeden Besucher, durch ihre Größe und den einzigartigen Klang. Übrigens der Dom zu St. Jakob ist eine Station der Pilger des Jakobswegs.

Ebenso sehenswert sind der Stadtturm von Innsbruck, die Spitalskirche und vieles mehr.

Die Alpen, ein Blick auf sie ist praktisch von jedem Standort aus möglich
Der Gipfel Frau Hitt gilt als eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Innsbruck. Er gehört zur Nordkette des Karwendelgebirges. Immer wieder reisen Touristen nur in die Landeshauptstadt Tirols, um jenen Blick auf die über 2000 Meter hohen Berggipfel genießen zu können, den die Innsbrucker jeden Tag bewundern können. 
Insbesondere die Innsbrucker Nordkette gilt als unbedingt sehenswert - unbedingt zu empfehlenswert ist auch die herrliche Hochgebirgswanderung vom Hafelekar zur Pfeishütte. Der Christkindlmarkt vor dem Alpenpanorama wirkt in der Vorweihnachtszeit wie ein Magnet auf Besucher von nah und fern.

Innsbruck ideal für alle, die des Wintersports wegen in die Alpen reisen
Wer hierher reist, möchte zumeist nicht nur die Berge von weiten bewundern, er möchte sie erleben, besteigen und erwandern. Innsbruck und Umgebung zeichnen sich durch vielfältigste Wintersportangebote aus. 
Im Winter kann man Skifahren, Schneeschuh-Wandern, Rodeln und Pferdeschlitten fahren. In den Sommermonaten warten Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen auf Urlauber. Darüber hinaus warten Kutschfahrten und natürlich Klettertouren auf die zahlreichen Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf