kompass logo

Woran man vor einen Urlaub denken sollte

Um den geplanten Urlaub entspannt angehen zu können, sollte man gewisse Dinge vorher gut planen um Stress, Hektik und Aufregung zu vermeiden. Im Idealfall legt man sich vorher eine Checkliste an um sorglos in den Urlaub zu fliegen. Dazu nun einige hilfreiche Tipps, was man alles beachten sollte.

Reisedokumente

Für die Ein- und Ausreise sollte der Reisepass oder der Personalausweis noch mindestens sechs Monate nach Ende der Reise gültig sein. Dies ist inzwischen für die Einreise in manche Länder bereits Grundvoraussetzung. Sie sollten sich so früh wie möglich über die Einreise- und Gesundheitsbestimmungen der Länder informieren, in die sie reisen möchten. Dies ist wichtig, weil es manchmal lange dauern kann, bis die erforderlichen Dokumente ausgestellt sind. Wenn Sie zum Beispiel in die USA im Zuge einer Urlaubsreise oder Geschäftsreise einreisen möchten, könne sie Esta als Alternative zur langwierigen Beantragung eines Visums auf einer US-Botschaft beantragen. Für die Beantragung wird lediglich der Reisepass des Antragstellers und eine Kreditkarte zur Zahlung der Gebühr benötigt.

Versicherungen

Mit einer Auslandskrankenversicherung sind Sie im Falle einer Krankheit oder eines Unfalles im Urlaub abgesichert. Dabei sollte aber unbedingt beachtet werden, dass die abgeschlossene Versicherung einen medizinischen Rücktransport beinhaltet, wenn dieser medizinisch notwendig wird.

Sehr sinnvoll ist auch eine Reiserücktrittskostenversicherung die einspringt, wenn ernste Gründe gegen den Antritt einer bereits gebuchten Reise sprechen. Dazu gehört ein schwerer Unfall oder eine unerwartet schwere Erkrankung des Versicherten oder eines nahen Angehörigen, ein Todesfall oder der unverschuldete Verlust eines Arbeitsplatzes. Bei manchen Verträgen ist eine Reiseabbruchsversicherung mit drinnen, diese wird aber auch separat angeboten.

Mit welchen Gepäcksstücken verreisen

Rollkoffer oder Rucksack: Hängt von den eigenen Präferenzen ab und auch davon ob man touristisch oder geschäftlich unterwegs ist. Viele Langzeitreisende nutzen Rucksäcke, auch weil sie beispielsweise bei Wandertouren und Stadtrundgängen gleichermaßen praktisch sind. Strandurlauber nutzen vorwiegend Rollkoffer, da sie darin die Kleidungsstücke viel besser geschützt verstauen können.

Damit der Urlaub auch bereits im Flugzeug beginnen kann, sollten Sie einige Sachen griffbereit haben. Daher eignet sich ein spezielles Bordcase, das zugleich auch als Handgepäck dient. Bei einer guten Auswahl entpuppt es sich als wahres Raumwunder. Besonders interessant ist es für Vielflieger. Dafür geeignete Bordcase finden Sie unter anderem auch bei gaerner.at

Reiseapotheke

Mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke können sie sich bei leichten Verletzungen oder einfachen gesundheitlichen Beschwerden in manchen Fällen rasch selbst behandeln. Was man einpacken sollte hängt auch teilweise vom gewählten Urlaubsland ab. Eine gewisse Grundausstattung sollte eine Reiseapotheke aber haben. 

Dazu eine kleine Checkliste: 

  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente gegen Husten und Schnupfen
  • Medikamente gegen Durchfall, Verdauungsbeschwerden oder Sodbrennen
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit - besonders zu empfehlen bei Schiffsreisen
  • Augentropfen gegen trockene Augen und Bindehautentzündung
  • Mückenschutzmittel und Salben bei Insektenstichen
  • Desinfektionsmittel, Wund- und Heilsalbe Salben oder Cremen gegen Sportverletzungen
  • Sonnenschutzmittel
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial, Schere, Pinzette und Einmalhandschuhe
  • Arzneimittel zur Prophylaxe spezieller Tropenerkrankungen
  • Medizinische Dokumente wie Impfpass, Diabetikerausweis oder Allergieausweis
  • E-Card nicht vergessen - manchmal braucht man auch einen Reisekrankenschein 

Ihr Zuhause urlaubsfit machen

Damit sie bei der Rückkehr keine bösen Überraschungen erleben, sollte man schon vor der Abreise ein paar Dinge beachten. In den Ferien haben nicht nur die Reiseveranstalter Hochsaison, sondern auch die Einbrecher. Alle Türen und Fenster sollten gut verschlossen sein und es sollten sich möglichst keine Wertsachen in der Wohnung oder im Haus befinden. Vermeiden sie auch Hinweise die auf eine längere Abwesenheit hindeuten. Mit Hilfe von Zeitschaltuhren können sie mit Licht Ihre Anwesenheit vortäuschen. Vermeiden sie in den sozialen Medien Postings aus dem Urlaub. Bitten sie Bekannte oder einen Nachbarn ihren Postkasten zu entleeren. Wenn sie eine Tageszeitung abonniert haben so setzen sie das Abo für die Dauer ihres Urlaubes aus. 

Dazu noch eine Checkliste für weitere Maßnahmen:

  • Fenster und Türen gut verschließen
  • Anwesenheit vortäuschen: Licht per Zeitschaltuhr steuern
  • Volle Briefkästen vermeiden: Postkasten vom Nachbarn oder Bekannten entleeren lassen
  • Zeitungs-Abo aussetzen oder Zeitung nachsenden lassen
  • Elektronische Geräte vom Netz nehmen
  • Hauptwasserhahn abdrehen
  • Verderbliche Lebensmittel aufbrauchen
  • Mülleimer vor der Abreise entleeren.
  • Blumengießen organisieren
  • Wenn ich ein Haustier habe in eine Tierpension geben oder einen Bekannten organisieren.
  • Statusmeldungen im Internet vermeiden
  • Zeit nehmen für den letzten Rundgang im Haus vor der Abreise.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf