kompass logo

Wellness-Urlaub im Mühlviertel: Entspannung, Genuss und Gesundheit

Ein Urlaub im Mühlviertel, einer sagenhaften Landschaft in Oberösterreich, verspricht Erholung pur.
Neben dem Element Wasser, das dank den namensgebenden Flüssen Große Mühl, Steinerne Mühl und Kleine Mühl reichlich vertreten ist, garantiert ein Höchstmaß an Grün der Wälder und Wiesen einen entspannten Aufenthalt umgeben von Natur. Aufgrund der optimalen landschaftlichen Begebenheiten, haben sich im Mühlviertel zahlreiche Wellnessbetriebe niedergelassen. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum sich eine Reise ins Mühlviertel lohnt und welche Wellnessangebote besonders empfehlenswert sind.

Wellness im Mühlviertel

Jeder Wellness-Urlaub sollte bereits in der Unterkunft beginnen und mit wohltuenden Behandlungen die Basis eines entspannenden Aufenthalts darstellen. Im Mühlviertel ist die Auswahl an Wellnesshotels besonders groß. Einige haben sich von der Kraft der Natur inspirieren lassen und nicht nur Interieur und Kulinarik auf das Thema Gesundheit ausgelegt, sondern auch ein umfangreiches Spektrum an wohltuenden Wellnessangeboten erarbeitet.
Egal für welche Region Sie sich bei Ihrer Reise ins Mühlviertel entscheiden, Sie werden immer ausreichend Angebote für Ihren Anspruch finden. Besonders empfehlenswert sind Hotels und Gesundheitsresorts, welche natürliche Ressourcen der Region nutzen, um dessen positive Effekte auf die Gesundheit in entsprechenden Anwendungen einzusetzen. Während in Bad Leonfelden, einem Moor- sowie Kneippkurort zum Beispiel bis heute Naturheilmoor als vorbeugende Maßnahme gegen diverse Erkrankungen zum Einsatz kommt, wird in Bad Zell das Edelgas Radon medizinisch verwendet.
Im Guglwald ist es das Wellnesshotel Guglwald, das uns insbesondere mit den natürlich orientierten Erholungsbädern und Softpacks überzeugt. Das Repertoire an Leistungen reicht vom Traubenkernpeeling über das Heublumenbad bis hin zu zellerneuernden Ziegenbutter-Cremebädern oder Moorpackungen, welche rheumatische Beschwerden lindern. Eine Übersicht mit den Top Wellnessbetrieben im Mühlviertel finden Sie auf der offiziellen Internetpräsenz der Tourismus Region.

Energie aus der Natur: Die Kraftplätze

Das Mühlviertel gehört zum Granithochland und wird vom geologischen Untergrund Granit sowie Gneis geprägt. Die Gesteine, aber auch die Wälder und Flüsse tragen dazu bei, dass die Region seit vielen Generationen als Ort der Kraftplätze bekannt ist. Das Mühlviertel soll voller Orte sein, welche Energie und Ruhe spenden. Ob dafür geheimnisvolle Kräfte verantwortlich sind oder einfach die Natur selbst, ist nebensächlich. Viel wichtiger ist, dass das Mühlviertel eine Vielzahl besonderer Plätze hervorbringt, die sich perfekt zum Abschalten eignen.
Bei einem Wellnessurlaub können sie zu Anwendungen wie Massagen oder Besuchen in der Sauna eine wirkungsvolle Ergänzung sein, um sich rundum vom Alltag zu erholen. Drei der Kraftplätze wurden hier aufgeführt, um einen kleinen Einblick zu gewähren:

  1. Bio-Heilkräuter-Lehrgarten: In Klaffer am Hochficht lädt der größte Bio-Heilkräuter-, Schau- und Lehrgarten des Landes zum Verweilen und Entdecken ein. Mitten im Böhmerwald dürfen Besucher zwischen Mai und 4. Oktober täglich ein wahres Paradies für Kräuter betreten. Der Bio-Heilkräutergarten ist das Zuhause von rund 1.000 verschiedenen Heilpflanzen, welche auf 7.800 Quadratmeter jede Menge Platz zum Entfalten haben. Während zwischen Mai und Juni heimische Alpenpflanzen in der Blüte stehen, sorgt zwischen August und September die Heidelandschaft für Aufsehen.
  2. Bärenstein: Beim Bärenstein handelt es sich um eine faszinierende Felsburg, die Besuchern einen atemberaubenden Panoramablick zum tschechischen Moldaustausee offenbart. Die Felsburg entstand über hunderte Millionen Jahre und ist in Aigen-Schlägl in der Ferienregion Böhmerwald zu finden. Weitere Informationen zum Zugang zum Bärenstein erhalten Sie beim Tourismusverband Böhmerwald.
  3. Fatimagrotte: Die Fatimagrotte ist eine Andachtsstätte in Bad Zell. Die bemoosten Steine und die Ansiedlung an einem Wanderweg im sogenannten Brosnwald lassen diesen Ort zu einem wunderschönen Rastplatz für Spaziergänger avancieren. Die Grotte ist jederzeit zugänglich.

Eindrücke aus dem Mühlviertel erhalten Sie durch folgendes Video, das die natürliche Schönheit der aus granitenem Urgestein entstandene Landschaft betont:

Baden im Naturteich

Nicht nur Wanderungen und Ausflüge zu den bekannten Kraftplätzen des Mühlviertels sind lohnenswert. Im Sommer garantiert zudem das Baden in Naturteichen Erholung. Viele Teiche der Region sind reich an Urgesteinswasser, das besonders sauber und klar ist. Es erfrischt nicht nur die müden Zellen, es spendet gleichzeitig neue Energie.

Naturliebhaber werden sich beispielsweise am Rubener Teich wohl fühlen. Er befindet sich in der Nähe von Liebenau im Tanner Moor. Der Moorbadesee ist zwar dunkel gefärbt, seine wohltuende Wirkung ist jedoch nicht zu unterschätzen. Ein Maximum an Abkühlung erleben Sie im Naturbadesee in Klaffer oder in Sarleinsbach. Darüber hinaus dürfen Sie sich in Tragwein, Grünbach, Leopoldschlag Rainbach und Windhaag über diverse Möglichkeiten zum Baden freuen.

Dass auch Naturflussbaden eine Bereicherung für Körper, Geist und Seele sein kann, beweist Aigen-Schlägl. Dort können Sie an der Großen Mühl ein großzügiges Gelände mit Naturstrandbad aufsuchen und verschiedenen sportlichen Aktivitäten nachgehen.

Fazit

Dieses Arrangement einiger Höhepunkte im Mühlviertel deutet lediglich an, welche Vielfalt an Wellness-Angeboten die Region zu bieten hat. Wie facettenreich die Landschaft tatsächlich ist, erfahren Sie nur bei einem Besuch. Ruhe- und Entspannungssuchende kommen im Mühlviertel jedenfalls voll auf ihre Kosten und dürfen eine optimale Mischung aus kulinarischen Genussmomenten, gesundheitsfördernden Anwendungen und einer kraftspendenden Natur erwarten.

Zum Entdecken der Region empfehlen wir die Mühlviertel pur App, die für iOS und Android erhältlich ist. Sie informiert über kulinarische Angebote, Kulturelles und Veranstaltungen. Weitere Informationen zur Applikation auf der Internetpräsenz von ARGE Qualitätstourismus Mühlviertel.

Bildquellen:
Titelbild: bzwei / pixabay.com
Bild 2: rhythmuswege / pixabay.com
Bild 3: Dalmava / pixabay.com
Bild 4: prochazka567 / pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf