kompass logo

Trekking mit Hund im Tannheimer Tal

Viel zu schön, um rechts liegen gelassen zu werden, ist das Tannheimer Tal in Tirol. Es führen zwar einige landschaftlich reizvolle Wege in das Hochtal, aber die Autobahn zum Fernpass geht vorbei. Und so wissen die Durchreisenden nicht, welches Kleinod sich auf über 1.000 m Höhe verbirgt. Das Tannheimer Tal grenzt an das Ober- und Ostallgäu und so ist es über das Oberjoch oder Pfronten zu erreichen. Es gehört allerdings zu Tirol, daher führt auch eine Straße von Reutte in das schöne Hochtal. Das Tannheimer Tal ist zu jeder Jahreszeit reizvoll und prädestiniert für Trekking-Touren. Auch mit Hunden lohnt sich ein Wochenend-Trip oder Urlaub im Tiroler Tal. Es gibt zahlreiche Wanderwege, Hütten und Seen. Das Schöne ist, dass Hunde nicht nur erlaubt, sondern sogar willkommen sind.

Vorbereitung der Trekkingtouren mit Hund

Das Tannheimer Tal ist überschaubar. Von Schattwald bis zum Haldensee sind es ca. 10 km. Die Wanderwege liegen links und rechts des Hauptweges. Und je nach Kondition von Mensch und Tier, können ebene Strecken oder Bergtouren erwogen werden. Für eine ausgiebige Trekkingtour ist die richtige Outdoor-Ausrüstung essenziell. Neben der leichten, atmungsaktiven Kleidung sowie den passenden Trekkingschuhen, gehört ein leichter Trekking-Rucksack zur Grundausstattung. Da sollte ein kleiner Snack für Mensch und Hund drin sein sowie eine Flasche stilles Wasser. In der Regel gibt es im Tannheimer Tal genügend Bäche und Seen, sodass der Hund nicht verdurstet. Dennoch sollte für den Notfall ein Wasser dabei sein.

Trekkingtouren mit Hund

Ein Muss ist die gemütliche Wanderung von Tannheim zum Naturschutzgebiet Vilsalpsee sowie der Seerundweg. Was auch immer das Trekkingherz höherschlagen lässt, gibt es im Tannheimer Tal: Wanderwege mit ordentlichen Anstiegen, Seeumrundungen und Höhenwege. Und am Weg immer wieder idyllisch gelegene Einkehrmöglichkeiten mit österreichischen Köstlichkeiten. Ob von Grän über die Bad Kissinger Hütte zum Aggenstein oder der Rundweg um den Haldensee.

Übernachten mit Hund im Tannheimer Tal

Mit Hund im Tannheimer Tal übernachten ist überhaupt kein Problem. Es gibt zahlreiche Hotels, die Hunde aufnehmen. Wer den flexiblen, legeren Urlaub bevorzugt, findet in Grän und am Haldensee Campingplätze. Oder soll es hoch hinausgehen? Auf 1.520 m Höhe liegt die Otto-Mayr-Hütte - eine Alpenvereinshütte des Deutschen Alpenvereins, Sektion Augsburg. In gut 2 Stunden ist die Hütte von Musau aus zu erreichen. Alternativ geht es auch über Grän in ca. 1 Stunde, wenn die Seilbahn mit genutzt wird. Die Otto-Mayr-Hütte hat für Hunde eine Vier-Pfoten-Suite, in der auch Frauchen und Herrchen schlafen dürfen. Körbchen, Futter und Wasser sind inklusive.

Rücksichtnahme mit Hund

Hunde sind im Tannheimer Tal gern gesehen, sofern sie sich, zu benehmen wissen. Auf den Almwiesen und außerhalb von Orten dürfen sie tollen. Sogar im Haldensee und Vilsalpsee ist Baden erlaubt. Auf viel begangenen Promenaden müssen sie aber an die Leine. Das gleiche gilt für Waldwege und Naturschutzgebiete, in denen Wild kreuzt. Ein spezielles Thema in allen Bergregionen sind Hunde und Kühe. Im Sommer - meist von Mai bis September - sind die Kühe draußen auf den Almwiesen. Für Trekker mit Hund heißt das, ihren Schutzraum zu respektieren und entsprechenden Abstand zu wahren. Bei Einhalten dieser Grundregeln, werden Mensch und Tier die Tage im Tannheimer Tal genießen und gern gesehene Gäste sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Innsbruck-Hauptstadt der Alpen

Auf nach Innsbruck Der Name Innsbruck wird von der "Brücke über den Inn" abgeleitet. Heute leben hier rund 123.000 Menschen, somit ist...

Sie finden Almenrausch auch auf