Hausbooturlaub in der Heimat – Deutschland von Wasser aus entdecken!

Sie möchten sich erholen und einfach mal die Seele baumeln lassen? Ein Hausbooturlaub in Deutschland bietet Ihnen die perfekte Mischung aus Erholung und Abenteuer. Entdecken Sie die Städte, Naturlandschaften und Schönheiten Deutschlands, während Sie die Sonne an Deck genießen oder sich im klaren Wasser erfrischen. Dabei sind Sie in der Gestaltung Ihrer Reise völlig frei: Ob Städtetrips, Landgänge, Wassersport, Angeln, Baden oder Entspannung – als Ihr eigener Kapitän genießen Sie die Freiheit in Ihrem eigenen Tempo zu reisen und dort Halt zu machen, wo es Ihnen am besten gefällt. Ob Sie in einsamen Buchten oder an belebten Häfen ankern, bleibt ganz Ihnen überlassen.

Ein Hausboot mieten in Deutschland wird immer beliebter, und das nicht ohne Grund: Mit über 1000 Seen und zahlreichen Wasserstraßen ist Deutschland das perfekte Reiseziel für einen vielfältigen Bootsurlaub. Entdecken Sie die malerischen Fluss- und Seenlandschaften Deutschlands vom Komfort Ihres schwimmenden Zuhauses aus! Bei Spaziergängen und Entdeckungstouren an Land erleben Sie Kultur, Geschichte und Kulinarik!

Ein Hausbootcharter ist nicht nur unglaublich vielseitig – es ist viel einfacher als Sie vielleicht denken. Sie können auch ohne Bootsführerschein, Vorkenntnisse und Erfahrung bedenkenlos ein Hausboot mieten. In den meisten Hausbootrevieren Deutschlands gilt die Charterregelung. Das bedeutet, dass Sie bereits mit einem Charterschein für die Dauer des Charters dazu berechtigt sind ein Hausboot zu führen. Den Schein erhalten Sie in der Regel direkt vom Bootseigentümer gegen einen kleinen Aufpreis. Zusammen durchlaufen Sie die Theorie und Praxis der Steuerung des Bootes in einer etwa dreistündigen Einweisung. Erkundigen Sie sich bei dieser Gelegenheit beim Vermieter über die Schleusen und Schleusenöffnungszeiten des Gebiets.

Die schönsten Hausboot-Destinationen in Deutschland

Deutschland hält zahlreiche traumhafte Reiseziele bereit – perfekt um Sie mit dem Hausboot zu erkunden! Die bekanntesten und beliebtesten Hausbootreviere Deutschlands liegen im Nordosten. Hier erwartete Sie eine schier unendliche Fluss- und Seenlandschaft.

Mecklenburgische Seenplatte und Müritz

Die Mecklenburgische Seenplatte zählt zu einer der meistbesuchten Hausboot-Destinationen. Sie erstreckt sich zwischen Rostock und Berlin über eine Fläche von fast 5000 Quadratkilometern und verzaubert mit hervorragenden Badeseen, pittoresken Klosterstädten und unberührten Naturlandschaften. Mit über 1000 natürlichen Seen und Wasserstraßen bildet die Seenplatte das größte, vernetze Wassersportrevier Europas.

Im Herzen der Mecklenburgischen Großseenplatte liegt die Müritz – der größte Binnensee Deutschlands. Durch den Schutz des Naturraumes der Region gibt es hier eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken – ein Paradies für Naturliebhaber und Vogelbeobachter! Schippern Sie an grünen Wäldern, Wiesen und Hügeln am Westufer des Sees vorbei. Am Ostufer lassen sich zwischen Schilfzonen und Bruchwäldern mit etwas Glück sogar Rothirsche oder Waschbären entdecken.

Das gesamte Hausbootrevier der Mecklenburgischen Seenplatte darf mit dem Charterschein ohne Bootsführerschein befahren werden und ist sowohl bei Anfängern als auch bei erfahrenen Kapitänen ein überaus geschätztes Urlaubsziel. Wenige Schleusen und Brücken machen das Gebiet außerdem zu einem besonders anfängerfreundlichen Gebiet für Hausboot-Neulinge.

Berlin und Brandenburg

Auch die Berliner und Brandenburger Gewässer sind perfekt für einen Hausbooturlaub geeignet. Zahllose Wasserstraßen und Flüsse führen von der Havelseenkette über die märkischen Seen bis nach Berlin. Die üppigen Naturlandschaften der Havelregion und zahlreiche malerischen Orte bieten tolle Gelegenheiten für Landgänge und Städtetrips.

Auch kulturreiche Städte wie Potsdam oder Berlin können Sie mit Ihrem Hausboot bequem vom Wasser aus entdecken. Berlin ist sogar die einzige Hauptstadt Europas die mit dem Hausboot befahren werden darf! Für eine Hausboottour durch die Berliner Innenstadt benötigen Sie allerdings einen Sportbootführerschein für Binnengewässer (SBF Binnen).

Im Herzen Berlins schlängelt sich die Spree entlang der geschichtsträchtigen Orte wie dem Reichstag und der Museumsinsel sowie durch Charlottenburg und Kreuzberg. Wenn Sie keinen Führerschein besitzen und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins dennoch vom Wasser aus erleben möchten, haben Sie die Möglichkeit für die führerscheinpflichtige Strecke einen Skipper dazuzubuchen. Der Skipper kennt sich im Gebiet aus und führt Sie zu den schönsten Plätzen am Wasser. Für Ruhe und Entspannung am Wasser finden Sie in zahlreichen Berliner Vororten wunderschöne Badeseen wie den Müggelsee oder den Templiner See, wo Sie am Strand entspannen und ein Eis in der Sonne genießen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Innsbruck-Hauptstadt der Alpen

Auf nach Innsbruck Der Name Innsbruck wird von der "Brücke über den Inn" abgeleitet. Heute leben hier rund 123.000 Menschen, somit ist...

Sie finden Almenrausch auch auf