kompass logo

Ferien im Salzburger Land

Viele Menschen, egal ob Wintersportbegeisterte, Outdoor-Fans oder Wanderer, zieht es immer wieder ins Salzburger Land. Die Begeisterung dieser verschiedenen Gruppen resultiert wohl nicht zuletzt aus der atemberaubenden Naturkulisse - aber auch aus der enormen Vielfalt aus Angeboten, die die Region so einzigartig machen. Warum sich eine Reise ins Salzburger Land so lohnt und welche Tipps dabei einen gelungenen Trip garantieren, zeigt dieser Artikel.

Wintersport – legendäre Skigebiete

Das Gebiet verfügt nicht nur über insgesamt 22 Skigebiete mit 2550 Pistenkilometern, von denen 80 mit Schnee versorgt werden können oder auf der G-Link den Weg zur Piste nehmen - einer von 560 Liftanlagen.

Das Besondere an der breiten Auswahl von Skigebieten ist, dass sie von Einsteigern bis zu Profis jedem genau das richtige Anspruchsniveau bieten können - immer vorausgesetzt, die Gäste sind vorsichtig. Bei insgesamt 6.000 Snowboard- und Skilehrern ist es aber auch kein Problem, sich beraten und helfen zu lassen. Die Lehrer erklären auch Anfängern, wie der jeweilige Wintersport funktioniert.

Viele Wintersportler haben das Problem, außerhalb der Saison ihrer Passion nicht mehr richtig nachgehen zu können - nicht so im Salzburger Land. Das Kitzsteinhorn bietet als Gletschergebiet auch abseits der kalten Jahreszeit den Reiz, die Bretter auspacken zu können.

Wandern und Trekking in Saalbach

Ein wirklich guter Tipp für das Aktiv-Sein im Salzburger Land ist, eine Unterkunft im Örtchen Saalbach-Hinterglemm als Ausgangspunkt zu wählen. Denn von dort aus kann man gute 400 km an Wanderwegen nutzen - ein starker Wert. Einer der schönsten des gesamten Landes ist sicherlich der Seven Summits-Pfad. Allerdings sind die 24 Kilometer, die man bei dieser Bergtour zurücklegt, wirklich nur etwas für fitte und erfahrene Athleten, die sich größere Höhenanstiege zutrauen. Der finale Höhepunkt des Aufstiegs ist das Verweilen auf dem Geißstein mit insgesamt 2363 Metern Höhe.

Da es rundherum keine Versorgungsmöglichkeiten gibt, sollten sich Mutige vorher gut ausrüsten und genügend Kraftreserven für den Abstieg haben.

Doch auch andere, weniger fordernde Touren stehen zur Verfügung. Neben klaren Bergseen, natürlichen Wäldern und hohen Gipfeln kann man dabei unter anderem das Hauptquartier der weltbekannten Red Bull-Marke sehen - ein architektonisch interessantes Werk.

Familienurlaub im Salzburger Land

Wer sich von der bereits beschriebenen Seven Summits-Wanderung abgeschreckt gefühlt hat, kann aufatmen. Das Salzburger Land ist natürlich auch für die Familien und nicht nur für die Wagemutigen gut geeignet. Neben den leichteren Wanderwegen, Anfänger- und Kinderkursen für den Wintersport gibt es viele Angebote für Kinder.

Ein beeindruckendes Erlebnis ist ganz sicher ein Besuch der WasserWelten Krimml. Die dazugehörigen Krimmler Wasserfälle gehören zu den höchsten Wasserfällen auf der ganzen Welt. Das dazugehörige Besucherzentrum bietet für Jung und Alt einen hochinteressanten Zugang zum Thema Wasser, indem es informiert, zum Staunen anregt und sogar Experimente anbietet. Gerade in Zeiten, in denen das Thema der natürlichen Ressourcen immer wichtiger wird, kann eine Mischung aus wichtigen Informationen für das Leben unserer Nachkommen und Spaß nicht schaden!

Nationalpark Hohe Tauern

Nicht umsonst handelt es sich beim Nationalpark Hohe Tauern insgesamt um ein Schutzgebiet, das viele Urlauber gern besuchen, um der Natur etwas näher zu sein. Schließlich bietet es eine beeindruckende Bandbreite in Fauna und Flora, Gletschern und Gewässern.

Besonders spannend: Bei einer Wanderung durch das Tal bis hoch zu den höchsten Gipfeln des Nationalparks durchquert man verschiedene Vegetationsstufen, die den Entwicklungsstufen der Arktis bis zu unseren mitteleuropäischen Graden entsprechen. Es ist nicht nötig, die Einzigartigkeit dieser Erscheinung zu erwähnen - schließlich gehört diese zu den wenigen Gelegenheiten, tausende Kilometer Entfernung sozusagen auf einige Quadratkilometer geschrumpft zu erleben.

Die Region ist auch deshalb so spannend, weil hier ganz besondere Tiere leben. Ein Beispiel dafür ist der Steinadler mit bis zu 220 cm Flügelspannweite - ein beeindruckendes Wesen. Auch Murmeltiere können im Nationalpark bestaunt werden, und zwar auf einer Höhe von 1.400 bis 2.700 Höhenmetern.

Radtouren im Salzburger Land

Hat man weder Lust auf Murmeltiere noch auf Wandern oder Wintersport, so bietet sich immer noch die Fortbewegung auf dem guten, alten Drahtesel an. Selbstverständlich gibt es auch hier eine ganze Reihe von attraktiven Möglichkeiten. Auf diesen Routen entdeckt der Interessierte Gegenden, die Anderen verborgen bleiben - und wie beim Wintersport und Wandern auch bieten sich verschiedene Schwierigkeitsgrade an, sodass niemand unter- oder überfordert wird.

Besuchen sollte man auch die Geburtsstadt von Wolfgang Amadeus Mozart: Salzburg. Ein guter Tipp ist das weltberühmte Schloss Mirabell mit seinem prächtigen Garten. Nicht nur das Schloss, auch der Garten beeindrucken mit architektonischem Können vom feinsten!

Die Altstadt bietet dagegen das Lokalkolorit, das viele Menschen gern besichtigen wollen - und das ohne Kitsch. Es gibt klassische Kaffeehäuser, das älteste Cafe Österreichs namens Tomaselli, das schon deshalb empfehlenswert ist, weil es die beiden Pole Österreichs so hervorragend verbindet: Die Moderne, die das Land zweifelsohne hervorragend gemeistert hat und seine spezielle Tradition, die die Österreicher natürlich nicht verlieren möchten.

Einen Abstecher sollte Besuchern definitiv auch der Residenzplatz Wert sein, der immerhin den zweitgrößten Marmorbrunnen Europas bietet.

Auf jeden Fall ist Salzburg Stoff genug für ein schönes Wochenende zum Flanieren! Die hier angeführten Beispiele zeigen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten, die die Stadt für alle Altersklassen bietet.

Fazit

Wie interessierte Leser sicher schon bemerkt haben, ist das Salzburger Land in seiner Vielfalt einzigartig. Egal, ob Kultur, Sport oder Entspannung Besucher locken - auf andere Spezialitäten wie die kulinarischen Köstlichkeiten der Region sind wir noch nicht einmal eingegangen!

 

Abbildung 2: pixabay.com © werdepate (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © moritzln (CC0 Public Domain)

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf