kompass logo

Entspannt fliegen - ein Ratgeber für den Flughafen München

Mit der richtigen Vorbereitung vor der Reise steht einem entspannten Urlaubsstart nichts mehr im Wege. Gerade für Menschen, welche das erste mal Fliegen, kann der Flughafen München, welcher als der zweitgrößte Passagierflughafen Deutschlands gilt, zur Herausforderung werden. Es gibt vieles zu beachten, wie Anreise, Parken am Flughafen, aber auch die Vorgänge im Flughafen selbst, die besonders zu den Ferienzeiten, wenn ein hohes Passagieraufkommen herrscht, durchaus Chaotisch sein können, besonders für nicht-Vielflieger.

Die Anreise zum Franz Josef Strauß Flughafen München

Die Anreise zum Flughafen kann erheblich dazu beitragen, wie entspannt, oder eben gestresst, Sie Ihren Urlaub beginnen. Um zum Münchner Flughafen zu gelangen, haben Sie verschiedene Anreisemöglichkeiten. Sie können beispielsweise öffentliche Verkehrsmittel nutzen, mit dem eigenen Auto anreisen, oder Sie lassen sich von Bekannten oder Familie zum Flughafen bringen. Da Sie aber gerade bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie der Wahl des bringen lassen, von Drittparteien abhängig sind, ist es mit dem eigenen Auto definitiv am bequemsten. Doch gerade, wenn Sie sich für eine Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug entscheiden, werden Sie die schwierige Parksituation am Flughafen München kennenlernen.

Die Suche nach einem Parkplatz

Wenn es um das Airport Parking am Münchner Flughafen, gibt es durchaus Möglichkeiten, jedoch kosten diese schnell € 139,- bis € 200,- die Woche, je nachdem inwieweit Sie bereit sind zum Flughafen vom Parkplatz zu laufen. Da fragt man sich schnell, warum das Parken des Autos beinahe mehr kosten soll, als das Flugticket selbst und ob es keine besseren Alternativen an Parkplätze am Flughafen München gibt.

Dank der wirklich unverschämt hohen Preise für das Parken am Flughafen, haben sogenannte alternative Parkanbieter am Flughafen München begonnen ihre Dienste anzubieten, und diese sind deutlich günstiger. Sie liegen ganz in der Nähe zum Flughafen und bringen Sie mit einem kostenlosen Hol- und Bringdienst per individuellen Transfer zum Flughafen und wieder zurück zu Ihrem Auto. Doch wie soll man den richtigen Anbieter finden?

Vergleichen Sie Parkplatzangebote

Man hört oft genug von Parkplatzbetrug und Autos, welche irgendwo am Straßenrand geparkt werden, während die Reisenden nichts Böses ahnen und Ihren Urlaub genießen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie alle Ihre Optionen kennen, schließlich möchten Sie Ihr Auto nicht nur günstig, sondern vor allem sicher untergestellt wissen. Um das Parken am Flughafen München für Kunden transparenter zu gestalten, gibt es eine Vergleichswebseite, auf derer Sie vorhandene Parkanbieter miteinander vergleichen können. Auf dieser Seite, sehen Sie nicht nur, wie viel ein Parkanbieter kostet, sondern auch, wie weit er vom Flughafen entfernt ist, wie dessen Sicherheitsstandards sind, welche zusätzlichen Dienstleistungen diese anbieten und natürlich ganz wichtig, wie andere Kunden das Parkerlebnis bei diesem Anbieter empfunden haben. Diese Anbieter liegen in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und Sie können diese auch sogleich online buchen, um sich so Ihren Parkplatz zu einem günstigen Preis zu sichern.

Ein Vergleich lohnt sich aus verschiedenen Gründen:

  1. Es spart viel Zeit am Flughafen: Sie können direkt zu Ihrem gebuchten Parkplatz fahren und müssen nicht erst nach einem geeigneten Parkplatz suchen. Auch nach Ihrer Rückkehr sind Sie umgehend wieder bei Ihrem Auto, ohne die Suche nach diesem im Parkhaus, oder die Suche nach einem Bezahlautomaten.
  2. Es spart richtig viel Geld: Während die offiziellen Parkmöglichkeiten ab € 139,- pro Woche buchbar sind, können Sie sich bei einem alternativen Parkanbieter einen Parkplatz bereits ab € 39,- buchen. Das Geld, das Sie dabei einsparen, wissen Sie bestimmt besser auszugeben, als für das Parken des Autos am Flughafen.
  3. Eine deutliche Übersicht: Wie gut ist das Gelände des Anbieters gesichert, welche Leistungen bietet der Parkanbieter an, wie viel kostet dieser und vieles mehr, alles deutlich auf einen Blick zu sehen.

Weitere Tipps für den Flughafen München

Kommen Sie rechtzeitig zum Flughafen. Es ist wirklich wichtig, dass Sie rechtzeitig am Flughafen eintreffen, da die Gepäckaufgabe und die Kontrollvorgänge am Münchner Flughafen dank erhöhter Passagieraufkommen, besonders zu den Ferienzeiten, etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen können.
Auch auf den Straßen rund um den Flughafen kann es zu Verzögerungen oder Staus kommen, beispielsweise wegen Baumaßnahmen. Deshalb empfielt es sich, zusätzlich zu der Zeit, welche Ihre Fluggesellschaft empfiehlt, noch einmal die Hälfte obendrauf zu legen. Hört sich nach viel Zeit an, aber so haben Sie auch im schlimmsten Fall keinen Stress vor dem Abflug. Zudem gibt es genügend Möglichkeiten sich die Zeit am Flughafen zu vertreiben, sollten Sie die extra eingeplante Zeit nicht benötigen. Zu viel Zeit? Dann gehen Sie beispielsweise Shoppen, etwas leckeres essen oder mit den lieben Kleinen ins Spieleparadies des Flughafens.

Am Münchner Flughafen kann es heißen, bleiben Sie flexibel. Gerade am Terminal 1 kann es zu langen Wartezeiten kommen. Aber hierfür hat der Flughafen München eine Lösung gefunden. Es gibt nämlich alternative Kontrollstellen, welche ausgeschildert sind. Wenn Sie bereits im Vorfeld die Lage dieser Kontrollstellen kennen möchten, besuchen Sie die Webseite des Münchener Flughafens. Auch gibt es vor Ort immer ausreichend Flughafenpersonal, welches sich um einen entspannten und reibungslosen Start in Ihre Reise kümmert. Es kann vorkommen, dass diese Sie bitte, eine andere Kontrollstelle aufzusuchen, da an dieser die Wartezeit deutlich kürzer ist.

Sie können aber auch die automatische Passportkontrolle nutzen. Achtung: Achten Sie als EU-Bürger darauf die Spur für EU-Bürger zu nutzen, da das weitere Zeit einspart. Diese Art der Passkontrolle ist allerdings erst für Passagiere ab 18 Jahren möglich. Für Reisende mit Kindern und Jugendlichen gilt es, wie gewohnt den Kontrollschalter zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf