kompass logo

Die richtige Hütte für den Urlaub finden – so geht`s

Hütten gibt es in den Alpen zu Hauf. Doch die passende Unterkunft zu finden, um nach einem anstrengenden Tag beim Wandern oder auf der Skipiste einzukehren und sich wohlzufühlen, ist nicht immer leicht. Beim Buchen einer Hütte gibt es einige Punkte, die zu beachten sind, damit der Urlaub ein ganzer Erfolg wird.

Einsame Hütte oder direkte Nachbarschaft


Bevor die Buchung von Hütte oder Ferienhaus stattfindet, sollten sich die Urlauber genau darüber klar werden, welche Vorstellungen sie von ihrer idealen Unterkunft haben.

Vor allem bei Hütten in den Bergen ist die Lage oft entscheidend für den Erfolg. Wer eine Hütte in absoluter Alleinlage wünscht, wird ebenso fündig wie jemand, der ein paar Nachbarhäuser um sich herum braucht. So romantisch die Hütte in Alleinlage auf den ersten Blick zu sein scheint, es ist zu beachten, dass es bei einem Gewitter oder Schneesturm schnell ungemütlich werden kann.

Ängstliche Personen wählen besser eine Unterkunft mit direkter Nachbarschaft aus. Es ist durchaus normal, dass es nachts in einsamer Lage am Haus knackt und knarzt - wer jetzt nicht die Ruhe bewahrt, verbringt hier nur schlaflose Nächte.

Nicht zu vergessen: Wie weit ist es zum Skilift, dem nächsten Supermarkt und der nächsten Straße entfernt? Ist der nächste befahrbare Weg vom Haus mehrere hundert Meter entfernt, ist es vor allem im Winter bei Schnee und Kälte anstrengend, Koffer und Einkauf zur Hütte zu bringen.

Am An- und Abreisetag steht der Vermieter häufig auf Nachfrage mit einem Schneemobil zur Seite und transportiert die schweren Koffer zur Unterkunft, bei Einkäufen zwischendurch müssen die Urlauber jedoch selbst schleppen.

Erfahrungen anderer Urlauber berücksichtigen

Sind die wichtigsten Wünsche festgelegt, kann die Suche beginnen. Heutzutage gibt es zahlreiche Portale, in denen Urlauber Domizile bewerten und eigene Fotos hochladen können. Diese Portale sind im Allgemeinen ein guter Ausgangspunkt, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Wichtig ist es dabei, auf folgende Punkte zu achten:

  • Welchen Eindruck hinterlassen die privaten Fotos der Urlauber? Ist das Schlafzimmer hochwertig und ordentlich eingerichtet, wie auf dieser Abbildung zu sehen ist? Wer tagsüber lange wandert oder Skitouren unternimmt, freut sich abends darüber, in einem hochwertigen Bett zu schlafen, um morgens ausgeruht aufzuwachen.

  • Auf den Fotos des Vermieters ist die direkte Umgebung nicht immer zu erkennen. Was berichten andere Reisende über eventuellen Straßenlärm, dicht bebaute Grundstücke oder die tatsächliche Entfernung zur nächsten Skipiste?

  • Kleine oder größere Probleme können in der besten Unterkunft auftreten. Wichtiger ist den meisten Urlaubern, dass der Vermieter ihre Sorgen ernst nimmt und schnell für eine Lösung sorgt. Besonders wenn der Vermieter nicht zu erreichen ist oder lange nicht reagiert, sind eindeutige Beschwerden sofort in Reiseportalen zu lesen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Auto durch Südtirol

So unterschiedlich wie in Südtirol und den Dolomiten präsentieren sich die Straßen und Bergpässe nirgendwo sonst. Atemberaubende Bergpanoramen...

Wandern rund um Schladming-Rohrmoos – Touren-Empfehlungen

Dass Österreich eine Vielzahl an attraktiven Wanderrouten zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was nützen die schönsten...

Auf Reisen optimal absichern

Auf Reisen optimal absichern - so einfach geht`sDer lang ersehnte Sommerurlaub, ein paar Tagen in den Bergen, der Städte-Trip zwischendurch....

Sommerurlaub in Tirol - Tipps für mehr Abwechslung

Die Alpenregion Tirol bietet für Touristen eine Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von spannenden Klettertouren an...

Sie finden Almenrausch auch auf