Sonnwendbichlalm – Bayreuther Hütte Rundwanderung
 Start im Weiler Höllenstein
Abzweig Richtung Seitensteinalm
Durch Mischwald aufwärts
Immer wieder schöne Inntalblicke
Vor der Seitensteinalm links weiter
Abstecher zur Seitensteinalm
Schöner Wandersteig
Blick zum Vorderen Sonnwendjoch
Blick zum Ebner Joch
Panoramablick bis weit hinein ins Zillertal
Die letzten Meter zur Sonnwendbühelalm
Sonnwendbichlalm in voller Pracht
Weiter Richtung Bayreuther Hütte
Rückblick zu wunderschön liegenden Alm
Am schönen Höhenweg unterwegs
Erster Blick zur Bayreuther Hütte
Die letzten Meter zur Hütte hinauf
Blick Richtung Sonnwendjochhaus
Blick ins Inntal
Blick ins Alpbachtal
Ankunft bei der Bayreuther Hütte
Tiefblick ins Inntal beim Abstieg
Am Fahrweg zum Abzweig Steinapfel
Blick bis zum Kaisergebirge
Tiefblick zu den Reintalerseen
Am Steinapfelsteig unterwegs
Teilweise ziemlich steil und abschüssig
Blick über Münster
Wieder zurück im Weiler Höllenstein

Sonnwendbichlalm – Bayreuther Hütte Rundwanderung

Drucken PDF Version GPX Download
Sonnwendbichlalm – Bayreuther Hütte Rundwanderung
 Start im Weiler Höllenstein
Abzweig Richtung Seitensteinalm
Durch Mischwald aufwärts
Immer wieder schöne Inntalblicke
Vor der Seitensteinalm links weiter
Abstecher zur Seitensteinalm
Schöner Wandersteig
Blick zum Vorderen Sonnwendjoch
Blick zum Ebner Joch
Panoramablick bis weit hinein ins Zillertal
Die letzten Meter zur Sonnwendbühelalm
Sonnwendbichlalm in voller Pracht
Weiter Richtung Bayreuther Hütte
Rückblick zu wunderschön liegenden Alm
Am schönen Höhenweg unterwegs
Erster Blick zur Bayreuther Hütte
Die letzten Meter zur Hütte hinauf
Blick Richtung Sonnwendjochhaus
Blick ins Inntal
Blick ins Alpbachtal
Ankunft bei der Bayreuther Hütte
Tiefblick ins Inntal beim Abstieg
Am Fahrweg zum Abzweig Steinapfel
Blick bis zum Kaisergebirge
Tiefblick zu den Reintalerseen
Am Steinapfelsteig unterwegs
Teilweise ziemlich steil und abschüssig
Blick über Münster
Wieder zurück im Weiler Höllenstein
CHARAKTER: Lange, wunderschöne Rundtour mit steilem Aufstieg, sowie auch Abstieg auf der Südseite vom Rofangebirge. Das erste Highlight ist die Sonnwendbichlalm, die in einzigartiger Panoramalage auf einem wunderschönen Hochplateau liegt. Ebenso in prächtiger Aussichtlage liegt die Bayreuther Hütte, die uns einen wunderbaren Ausblick in das Unterinntal beschert. Nicht zu unterschätzen ist zuletzt der steile Abstieg nach Höllenstein.

Wanderung von Höllenstein am Seiterlingsteig zur Sonnwendbichlalm und zur Bayreuther Hütte. Am Steinapfelsteig zurück nach Höllenstein

Zur Sonnwendbichlalm (1017 Hm auf - 12 Hm ab/5,9 Km; 2,5-3 Std): Von Höllenstein folgen wir der Beschilderung "Sonnwendbichlalm" und wandern westwärts auf der Schotterstraße hinauf zum Waldrand. Ab hier am breiten Forstweg (in Winter Rodelbahn) durch ein längeres Waldstück in mehreren Kehren leicht ansteigend zum beschilderten Abzweig (925 m) zur Sonnwendbichlalm. Hier folgen wir der Beschilderung "Sonnwendbichlalm über Seitensteinalm" und wandern am teils steilen Bergweg hinauf zur Seitensteinalm, die wunderschön auf einer kleinen Lichtung mit prächtigem Inntalblick liegt.
Nach kurzer Rast geht es wiederum ziemlich steil weiter aufwärts zur Sonnwendbichlalm (1645 m), die tief geduckt auf einer weiten Almweide südlich am Fuße vom Vorderen Sonnwendjoch liegt. Von der urigen Alm kann man die prächtige Aussicht, die bis zum Großvenediger im Süden reicht, in vollen Zügen genießen.

Zur Bayreuther Hütte (99 Hm auf - 152 Hm ab/2,0 Km; 45 Min.): Nach einer gemütlichen Rast wandern wir im leichten Auf und Ab am wunderschönen Höhenweg, mit teilweise prächtigen Inntalblicken, ostwärts hinüber Richtung Bayreuther Hütte. Kurz nach dem rechts abzweigenden Mahdersteig, dessen Begehung nicht mehr empfehlenswert ist, münden wir in die Fahrstraße ein, die aus dem Inntal zur Hütte führt und wandern entlang dieser aufwärts zur bereits sichtbaren Bayreuther Hütte (1600 m).

Am Steinapfelsteig zurück nach Höllenstein (10 Hm auf - 961 Hm ab/4,5 Km; 1,5 Std.): Von der Hütte wandern wir wieder zurück zum Abzweig Höhenweg, bleiben aber diesmal noch ein kurzes Stück weiter auf der Fahrstraße, bis wir zum beschilderten Abzweig (Hinweisschild Steinapfel-Münster) gelangen. Hier rechts abwärts auf einen grünen Geländesattel mit prächtigen Ausblicken ins Inntal. Geradeaus in den Wald, zweimal einen Forstweg querend, steil durch Wald abwärts. Danach in westlicher Richtung eine lange Querung steiler Berghänge, kurz auf steilem Serpentinensteig abwärts und zuletzt wiederum in östlicher Richtung zurück zum Ausgangspunkt.

CHARAKTER: Lange, wunderschöne Rundtour mit steilem Aufstieg, sowie auch Abstieg auf der Südseite vom Rofangebirge. Das erste Highlight ist die Sonnwendbichlalm, die in einzigartiger Panoramalage auf einem wunderschönen Hochplateau liegt. Ebenso in prächtiger Aussichtlage liegt die Bayreuther Hütte, die uns einen wunderbaren Ausblick in das Unterinntal beschert. Nicht zu unterschätzen ist zuletzt der steile Abstieg nach Höllenstein.

Kompass Karte

Sonnwendbichlalm – Bayreuther Hütte Rundwanderung
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbach, Rofan, Wildschönau

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 4°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 1200m
Nachmittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 1500m
Morgen
Temperatur: 8°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 1900m
Übermorgen
Temperatur: 9°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2000m
Ein Tief hat uns am Sonntag überquert und feuchte Luft hinterlassen. Ihr folgt heute eine Phase mit ruhigem Wetter nach. Der Montag startet mit vielen Restwolken, auch leichte Schauer sind noch möglich. Ruhiges Wetter bedeutet jedoch nicht schönes Wetter und so zeigt sich die Sonne eher wenig.

Der Dienstag ist wechselhaft und die Bewölkung verdichtet sich. Danach kehrt das trockene. ruhige Wetter wieder zu uns zurück.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Wanderung, Bergtour, Almwanderung
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Alpbachtal & Tiroler Seenland, Brandenbergtal
Talort Münster, 534 m
Gehzeit Gesamt

5-5,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1125 Hm

Weglänge Gesamt

12,3 Km

Ausgangspunkt Weiler Höllenstein beim ersten alleinstehenden Haus an der Straßengabelung, 630 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege. Besonders der Abstieg am Steinapfelweg führt über steiles, abschüssiges Gras- und Waldgelände. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbach, Rofan, Wildschönau
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck kommend zur Ausfahrt Wiesing/Achensee und kurz Ri. Achensee. Beim Kreisverkehr rechts nach Münster und direkt oberhalb der Kirche links aufwärts (Schild Rodelbahn) und nach wenigen Metern bei der Weggabelung wieder links halten und aufwärts zum Weiler Höllenstein.
Aus Richtung Kufstein kommend zur Ausfahrt Brixlegg/Kramsach und in Kramsach beim Kreisverkehr sofort links nach Münster und bei der Kirche rechts aufwärts wie oben beschrieben weiter.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Jenbach oder Brixlegg und von dort mit dem Bus (Linie 4111) nach Münster zur Haltestelle Gemeindeamt. Von dort in etwa 30 Min. zu Fuß nach Höllenstein zum beschriebenen Ausgangspunkt – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Kleiner Parkplatz im Weiler Höllenstein - gleich beim ersten Haus an der Straßengabelung – oder auch etwas weiter vorher am Waldrand.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Sonnwendbichlalm (1645 m) und Bayreuther Hütte (1600 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 38 (November 2019)
Zugriffe Gesamt 3398 (seit Dezember 2016)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Angerberg-Reintaler See Rundfahrt von Rattenberg

Diese Rundfahrt auf verkehrsarmen Landstraßen ist wunderschön. Sie führt zuerst in schöner Rollfahrt am Innradweg durchwegs eben nach Kundl. Über den Inn, durch die Ortschaft Breitenbach und über hügeliges Gelände über Kleinsöll, Angerberg nach Mariastein. Von hier über Embach durch herrliche Bauernwiesen mit zahlreichen Kapellen zurück nach Breitenbach. Noch kurz aufwärts zum Reintaler- und Krummsee und über Kramsach zurück nach Rattenberg. Ideal zum Einradeln für die beginnende Radsaison. Ideal auch für jedes andere Fahrrad, nicht nur Mountain- oder E-Bike.
Mountainbiketour

Bayreuther Hütte (1575 m) von Rattenberg

Herrliche Rollfahrt von der Glasstadt Rattenberg zum Weiler Grünsbach bei Münster. Schöne, steile Forstwegauffahrt zur Bayreuther Hütte am Fuße vom Rofangebirge. Grandiose Abfahrt Richtung Bergwachthütte und Herrgottstein zum Kloster Hilaribergl und nach Kramsach. Immer wieder traumhafte Inntalblicke, sowie weit in die Täler nach Süden, bis hin zum Alpenhauptkamm.
Mountainbiketour

Holzalm (1452 m) von Brixlegg

Die urige Holzalm liegt nördlich von der Gratlspitze auf einer wunderschönen Hochebene mit prächtiger Aussicht nach Norden zum Karwendel, zum Rofangebirge und zu den Bayrischen Voralpen. Die Fahrt führt auf schmaler Asphaltstraße gemütlich über Zimmermoos durch herrliche Bauernlandschaft mit schönen Höfen, zuletzt etwas steiler auf einer Forststraße, hinauf zur Holzalm. Von dieser könnte man auch weiter ins Alpbachtal fahren und von dort zurück nach Brixlegg.
Mountainbiketour

Jausenstation Bergalm (1565 m) von Grünsbach

Die Forststraße führt relativ steil hinauf zum wunderschönen Almengelände südseitig vom Rofan. Die kleine, urige Almwirtschaft liegt wenige Meter nördlich der Bayreuther Hütte und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Einheimische, die die gemütliche Almhütte der Alpenvereinshütte vorziehen. Der Ausblick oberhalb der Waldgrenze grandios: besonders ins Inntal und weit hinein ins Alpbachtal und Zillertal mit dem Alpenhauptkamm als krönenden Abschluss.
Mountainbiketour

Mauken – Zimmermoos Runde von Rattenberg

Von Rattenberg zuerst einfache Rollfahrt am Waldrand durch das Inntal mit anschließender langer und schattigen Auffahrt durch den Maukenwald nach Grafenried und Mauken. Vorbei an einem schönen Hof mit Kapelle oberhalb, danach über herrliche Bauernwiesen am Zimmermoos abwärts nach Brixlegg und zurück nach Rattenberg.
Mountainbiketour

Von Rattenberg über Mauken zur Holzalm

Lange, schattige Auffahrt von Rattenberg durch den Maukenwald nach Grafenried und über Mauken zur urigen Holzalm nördlich der Gratlspitze. Herrliche Abfahrt über Zimmermoos durch wunderschöne Bauernlandschaft nach Brixlegg und zurück nach Rattenberg. Durch die schattseitige Waldauffahrt eine ideale Rundfahrt für heiße Sommertage.
Mountainbiketour

Burgenweg Brixlegg - Rattenberg

Kurzweilige Rundwanderung, die uns direkt aus der Glasstadt Rattenberg hinauf zur Burgruine Rattenberg führt, von der wir einen traumhaften Tiefblick auf die Stadt, sowie weit hinab und hinauf in das Inntal genießen können. Schöne Wanderung am Burgenweg durch die Nordflanke des Stadtberges zum Wallfahrtskirchlein Mariahilfbergl, der wir auch einen Besuch abstatten können.
Wanderung

Burgenweg Rundwanderung vom Schloss Matzen

Schöne Kulturwanderung zwischen historischen Denkmälern und schönen Ortsteilen von Brixlegg und Rattenberg. Zwischendurch ergeben sich immer wieder schöne Ausblicke auf Rattenberg und Brixlegg. Besonders schön ist der Tiefblick von der Burgruine auf die Stadt Rattenberg, durch deren Fußgängerzone mit zahlreichen Glaskunstgeschäften und Einkehrmöglichkeiten wir anschließend zurückwandern.
Wanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter